Widerrufsrecht nutzen?

TanteFrieda

Mitglied

Beiträge
85
Hallo,

ich habe schon einen anderen Thread geöffnet

Küchenplanung - unsicher!

da ich nach erfolgter Vertragsunterzeichnung nun doch mit der Auswahl nicht glücklich bin. Ich habe zwar die "mündliche" Zusage des Küchenberaters, dass bis zum Aufmaßtermin (am 18.01.) noch alles geändert werden kann, aber ich möchte nun doch auf Nummer sicher gehen. Des Weiteren habe ich gehört, dass eine andere Filiale vom gleichen Möbelhaus (nur 30 km weiter) oft für die identisch geplante Küche bessere Preise gibt. Zur Unterschrift haben wir uns (dummerweise und ja ich habe das im TV schon öfters gehört) durch einen Rabatt, den es nur an diesem Tag gegeben hat, hinreißen lassen.

Nun meine Frage: Der Kaufvertrag wurde bereits von mir unterschrieben. Auf der Rückseite ist in den Verkaufs-und Lieferbedingungen jedoch zu lesen:

1. Der Käufer ist an die umseitige Bestellung (Vertragsangebot) drei Wochen gebunden, sofern es sich um nicht vorrätige Ware handelt.
2. Mit Ablauf dieser Frist kommt der Vertrag zustande, wenn die Möbelcenter XY das Vertragsangebot nicht vorher schriftlich abgelehnt hat.
3. Abweichend von Ziff. 2) kommt der Vertrag schon vor Ablauf der Frist zustande, sobald
a) der Vertrag beiseitig unterschrieben wird....
b)....

c)....

Vorauszahlung wäre erst Ende Februar fällig.

Wie gesagt, die Küche wird beim Hersteller nicht vor dem 18.01. fix bestellt und geplanter Liefertermin ist eh erst Mitte Mai !!!

Wir sind der Meinung, dass wir nach Ziff 1. eine 3-wöchigen Widerrufsfrist haben oder täuschen wir uns da?

Würdet ihr uns vorsichtshalber dazu raten, um nicht doch ein böses Erwachen, wegen der geplanten Änderungen, zu erleben und ich bin ja im Gesamten noch recht unglücklich mit der geplanten Küche.

Wäre es theoretisch auch möglich (wenn wir den Vertrag nicht widerrufen können), eine komplett andere Küche in der anderen, empfohlenen Filiale zu kaufen?

Danke für Eure Einschätzung!

LG
TanteFrieda
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.266
3. Abweichend von Ziff. 2) kommt der Vertrag schon vor Ablauf der Frist zustande, sobald
a) der Vertrag beiseitig unterschrieben wird....
b)....

c)....
Ist der Vertrag beidseitig unterschrieben? Und, was steht unter b und c?

Generell ist Rechtsberatung uns weder erlaubt noch sind wir Fachleute. Spontan und privat sage ich, du hast KEIN kostenloses Rücktrittsrecht.

Daher empfehle ich einen Planungsthread in unserem Planungsboard, bitte vorher Anleitung zum Planungs-Board. (Bitte lesen VOR Eröffnung v. Thread) lesen und sieh dir auch einmal ein oder zwei Planungsthreads an, damit du siehst, was wir bei Erstellen eines Threads in dem Bereich mittels einer Checkliste alles abfragen.

Dann kann man vielleicht deine Unzufriedenheiten klären.
 

Espressobohne

Mitglied

Beiträge
168
Bist du sicher, dass bei Pkt. 1 "Der Käufer" und nicht "Der Verkäufer" steht?

Weiterhin kannst du nicht nur einzelne aus dem Zusammenhang gerissene Punkte zitieren, weil z.B. im Punkt 4 schon evtl. stehen kann: "Nr. 1-3 gilt nicht, wenn.....".

Lass das bei einer Verbraucherzentrale oder einem Anwalt prüfen.
 

TanteFrieda

Mitglied

Beiträge
85
Eine Einschätzung würde mir schon mal genügen ;-).
Also nach Deiner Einschätzung befinden wir uns schon in Ziffer 2, Abs. a ??
Wir dachten Ziff.2 tritt erst "nach Ablauf der 3-wöchigen Frist" in Kraft! ?
Unser Rechtsdeutsch ist oft schwer zu verstehen :-(

LG
TanteFrieda
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.275
Wohnort
Schweiz
versuch macht kluch ...

.. ich würde ja immer erst unterschreiben, wenn es das passende Angebot ist... - und nicht auf Vorrat! Da hat nur der Verkäufer was davon; Du nicht.
 

Beosu

Mitglied

Beiträge
452
Hallo TanteFrieda,
mach dich nicht verrückt. Uns ist es vor genau einem Jahr ganz ähnlich ergangen. Wir konnten auch noch nach dem Aufmass alles ändern, mussten aber beim gleichen Hersteller bleiben.
Verschieb doch den Aufmasstermin noch um ein paar Wochen.
Ihr werdet hier bestimmt noch eine schöne Küche für euch planen, zumal ihr ja auch einen guten Hersteller gewählt habt.
VG
Susanne
 

TanteFrieda

Mitglied

Beiträge
85
Hallo TanteFrieda,
mach dich nicht verrückt. Uns ist es vor genau einem Jahr ganz ähnlich ergangen. Wir konnten auch noch nach dem Aufmass alles ändern, mussten aber beim gleichen Hersteller bleiben.
Verschieb doch den Aufmasstermin noch um ein paar Wochen.
Ihr werdet hier bestimmt noch eine schöne Küche für euch planen, zumal ihr ja auch einen guten Hersteller gewählt habt.
VG
Susanne
Hallo Susanne,
Danke für Dein Verständnis! Ja ich mache mich echt verrückt (mein Mann ist schon total genervt). Aber ich wollte schon so lange eine neue Küche und immer waren andere Investitionen wichtiger. Jetzt bin ich einfach nicht sehr gut vorbereitet in das Gespräch gegangen, aber es ist ja noch nix verloren!
Du hast schon Recht, im Prinzip soll es ja bei der Küchenfront und bei dem Hersteller bleiben, nur bei den farblichen Akzenten bin ich noch so unsicher und auch die Küchengeräte müssen nochmal durchdacht werden, aber das ist sicherlich alles noch möglich!

Trotzdem werde ich am Dienstag mal zu der anderen Filiale von XY fahren, vllt. habe ich ja Glück und sie haben von Häcker eine Küche in der Ausstellung, so wie ich sie mir vorstellen kann (weiß, grau, anthrazit). Dann könnte ich sie ja trotzdem in der jetzt besuchten Filiale so umplanen lassen!

Mann, Mann, ich sitz schon wieder stundenlang am PC und suche Küchenbilder in o.g. Farben, mir raucht schon der Kopf, das macht mich echt fertig! 12.000 Euro ist halt auch kein Pappenstiel!
 

TanteFrieda

Mitglied

Beiträge
85
Hallo,
wollte nur kurz Bescheid geben, Erkenntnis nach zwei Telefonaten (1x mit Rechtschutz, 1 x mit dem Möbelcenter):

Ich bin an die Erfüllung des Kaufvertrages gebunden, nicht jedoch an die Planung, was auch den Hersteller der Küche betrifft. Es ist alles komplett änderbar! Angeblich! auch nicht an den Betrag, der im Kaufvertrag steht, obwohl ich mir vorstellen kann, nachdem man ja während der Planung keine Einzelbeträge genannt bekommt, dass die das schon irgendwie richten werden, dass wir wieder auf die 12.000 € kommen (oder drüber!) :-(

LG
TanteFrieda
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.698
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
mir ist gerade eine echte Marktlücke eingefallen:
"Grundkurs Geschäftsfähigkeit", könnte jede VHS als nette Abendveranstaltung anbieten und würde wohl auf geballte Nachfrage treffen...
Allemal günstiger, als lebenslang Rechtschutzversicherung!
:-), ist nicht böse gemeint, entbehrt halt nicht einer gewissen Komik.
Jens
 

Alex23

Mitglied

Beiträge
73
Mach dich nicht verrückt das wird schon. Ich bekomme Ende des Monats meine Häckerküche weiß ,grau , anthrazit.bin schon total sufgeregt.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.029
@TanteFrieda, weißt Du welche Gedanken mir die ganze Zeit bei deinen Threads durch den Kopf gehen?

Du hast Dich vor 1,5 Jahre in eine weiße Küche mit gelben Details (was übrigens fröhlich und modern ist) und einer Nischenrückwand mit Paprika in gelb und rot, was für eine Küche auch sehr gut passt, verguckt. Um diese Küche, genau diese, bist Du 1,5 Jahre geschlichen bis Du sie bestellen konntest.

Jetzt müsstest Du nur glücklich sein, vielleicht die Einteilung der Schränke noch optimieren und gut is.

Stattdessen lässt Du Dir einreden, dass Dir Deine heißgeliebte Küche doch nicht gefällt, oder, dass Du sie günstiger kriegen könntest. Ich glaube Beides nicht. Und ich glaube außerdem, dass die gleiche Küche mit blauen Details nicht so fröhlich aussehen würde. Und Anthrazit/Weiß/Grau braucht auch irgendwo Farbe, ansonsten ist es deprimierend.

Meine Küche ist z.B. ziemlich gräulich und mit Rot aufgepeppt (s. Signatur), hier gibt es auch ein sehr schönes Beispiel einer weißen Küche mit gelben Akzente: https://www.kuechen-forum.de/forum/...ere-neue-traumkueche.16634/page-4#post-310759
Von Leicht habe ich ein Werbefoto mit weißen Küchenschränken und einen gelben „Streifen“ in Erinnerung, wenn ich den wieder finde poste ich den Link hier.
 
Zuletzt bearbeitet:

Espressobohne

Mitglied

Beiträge
168
Ich bin da farblich bei Isabella ;-) Gelb ist definitiv freundlicher als blau.

Tante Frieda, hier auch ein Beispielfoto, weiß/hellgrau/dunkelgrau mit gelber Rückwand. Ich finde die Farbkombi super.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.029
Ich hatte übrigens seinerzeit monatelang mit Blau als Akzentfarbe geplant, die Bilder kann man noch in meinem Planungsalbum sehen. Kurz vor Ultimo habe ich dann doch auf Rot umgeswitscht und bin sehr froh darüber. Warme Farben sind appetitanregend und lebendig, genau das richtige in einer Küche.

Gelb und Grau passt hervorragend, auch in der Mode sieht man‘s des öfteren, und ist sehr modern.
 

TanteFrieda

Mitglied

Beiträge
85
Hallo,
auch auf die Gefahr hin, dass ich demnächst hier gesperrt werde, weil ich (was auch meine Meinung ist!) langsam allen auf den Wecker gehe, nur noch eine kurze Antwort, da sich das gehört. Auch wenn es am eigentlich Thema vorbei geht ;-)

Seinerzeit war ich total begeistert von den Paprikas, die mir zwar noch immer gefallen, aber ich wie gesagt Angst habe mich daran satt zu sehen. Obwohl man sicherlich diese Nischenverkleidung (beschichteter Kunststoff wie ne Arbeitsplatte) auch mal überstreichen könnte ;-) Leider passt keine andere Frontfarbe von Häcker alternativ zur Paprika!

Ich möchte deswegen weg von dem goldgelb, da ich meine jetzige Küchenwand genau in der Farbe gestrichen habe und als ich zuhause war, dachte ich mir, da könnte ich doch glatt die Wand belassen wie sie ist, aber man will doch mit der neuen Küche auch eine komplett andere Farbgestaltung wie das, was man schon monatelang jeden Tag anschaut!

Farbe definitiv ja! Aber ich gehe eher in Richtung bunte Wand (halt nicht goldgelb wie jetzt schon)! Zur weiß/grau/anthrazitfarbenen Küche ist momentan ein kräftiges taubenblau der Favorit! Schwer tu ich mich beim Finden einer bedruckten Nischenverkleidung, da hat Häckler leider keine passende im Programm!!

LG
TanteFrieda
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben