Deckseite als Nischenrückwand nutzen?

Ginster

Mitglied

Beiträge
29
Hallo,

ich suche noch nach einer weißen Nischenrückwand für meine Ikeaküche. Am liebsten würde ich eine weiße FÖRBÄTTRA Deckseite (62 cm hoch) nutzen, weil die farblich sehr gut zu den Schränken passt. Das ist einfach eine mit Acrylfarbe lackierte Hartfaserplatte. Spricht etwas dagegen?

Einen guten Morgen
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.035
Wohnort
Oberfranken
Spricht nichts dagegen.

Wo genau soll das Ding hin? Hinters Kochfeld? Dann würde ich gleich 3 oder 4 Stück nehmen und im Keller einlagern. Dann kannst du alle 3 Jahre wechseln.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.184
Userin @tantchen hatte mal eine Pax-Tür als Nischenrückwand umfunktioniert, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Ich selbst habe seit 7,5 Jahren eine mit Tafellack lackierte HDF-Platte hinterm Kochfeld. @US68_KFB warum meinst Du, dass es nicht hält?
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.035
Wohnort
Oberfranken
Ich habe nur den Putzaufwand von meinen alten weißen Fliesen auf eine lackierte Holzplatte projiziert. Ich kann mir daher vorstellen, dass man da irgendwann den Lack bis auf die Spanplatte durchgescheuert hat.

Hängt natürlich davon ab, was man so kocht und wie lange man wartet bis die Fettspritzer vollständig angetrocknet sind. Ich habe das dann irgendwann nur noch mit der Stahlbürste von den Fliesen abbekommen.
 

tantchen

Premium
Beiträge
6.540
Wohnort
Bodensee
Oh, grade erst gelesen hier. Also ich habe/hatte eine alte IKEA APPLAD Front - heute Veddinge - in Weiß, auf 50cm Breite=Höhe gesägt. Hinterm 70cm Gaskochfeld habe ich eine weiße Glasabdeckplatte von IKEA Malm in ca. 80 x 48cm. Diese lässt sich ja prima putzen. Den Rest musste ich glaub in den ganzen letzten ca. 10 Jahren geschätzte 5 x putzen oder so... :think: Wobei ich in diesem Bereich der Arbeitsfläche eigtl. eher nur Sachen gemacht habe, wie Sahne schlagen oder sowas. Nix heißes, Fettiges. Das sollte eigt. kein Problem sein.
In meiner vermieteten Wohnung habe ich einfach MDF Platten lackiert, die Größere davon untendrunter mit Magnetfarbe. Sieht auch nach inzwischen fast 9 Jahren und 4 Bewohnern noch gut aus. Nachlackieren könnte man da immer.

Aktuell bin ich dabei, die alten Arbeits- und Nischen-Platten plus einen neue Spülenzeilen-Anlage komplett mit "Beton Mineral" in Weiß zu spachteln. Das wird dann am Ende imprägniert und mit lebensmittelechtem Epoxidharz versiegelt. Letzteres hab ich noch nicht drauf. Kann also noch nicht abschließend berichten. Hersteller ist "Woodresin".
Dieser bietet auch eine spezielle Epoxidversiegelung an, die besonders kratzfest sein soll. Für Schneidbretter z.B.
Das wäre ggf. noch eine Zusatzbehandlung für eine einfache, lackierte Platte. Wenn man diese denn sehr oft putzen müsste. Ansonsten hinterm Kochfeld einfach Glas und gut is.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben