Und noch eine neue Küche...

Beiträge
2
Hallo liebe Community,
mein erster Entwurf ist gerade fertig geworden
und jetzt interessiert mich natürlich brennend Eure
Meinung als erfahrene Küchenprofis.

Hinweise:
- Die Tür ist eigentlich ein Durchgang ("halboffen")
- Links der Spüle ist eine Wand (da wo der Heizkörper dran ist)
- Die "Nische" links habe ich bewusst mit Hochschränken
"zugestellt", die ich zur Decke hin auch zumachen möchte
(z.B. Brett mit Deckenleuchten)
- Das Fenster hat eine Teil, der unten feststeht (keine Ahnung,
wie man dazu sagt), das eigentliche Fenster geht bei 134cm auf
- Kühlschrank/Gefrierfach ist im linken Hochschrank
- Falls die Vario-Wandschränke sehr teuer sind, würde ich auch auf
normale Wandschränke zurückgreifen. Fand es aber schön. dass
sich die Front zur Kochstelle hin verjüngt. Links würde ich z.B.
die Gewürze reinmachen.
- Geschirrspüler ist etwas weg von der Wand, damit diese nicht
dreckig wird, wenn man was reinstellt.
- Ja, mal wieder ein teurer Eckschrank geplant, der ja (wie wir alle
wissen) nicht viel Platz bring, aber ein bischen schon :rolleyes:
- "Normale" Arbeitshöhe müsste für mich gut genug sein
- Das ganze wird mit großer Sicherheit ein ein oder zwei Jahren
vermietet, von daher sollte die Küche nicht super teuer sein.

Ich möchte unbedingt eine Sitzgelegenheit in meiner Küche!!
Kochinsel hatte ich auch ausprobiert, hat aber zuviel Platz
weggenommen und war auch nicht wirklich besser als die Lösung
mit dem Ansetztisch. Hinter dem Tisch sind 80cm Platz, ich hoffe
das ist ausreichend, um mit einem Hocker Platz zu nehmen und
(z.B.) etwas zu schnipseln während ein anderer köchelt?!
Ausserdem kann man mal kurz was futtern oder ein Blech vom
Backofen draufstellen.

-> Was haltet ihr von dem Ansetztisch??? Habt ihr 'ne bessere Idee?
Den Tisch müsste ich doch wahrscheinlich anfertigen lassen?
Kostet das ein Vermögen?

-> Sehr ihr funktionale Schwächen, die ich ausbessern könnte?

-> Bei IKEA kostet das Pendant (Faktum Abstrakt oder Lidingö) ohne
Arbeitsplatte und Elektrogeräte und mit normalem Wandschrank
statt Varioschrank und mit 80er anstatt 90er Kochfeld-
Unterschrank knapp 2900,-
Was würde denn so eine Küche in etwa bei ALNO kosten (z.B.
Alnopol weis)??

-> Freue mich über jeden Tip und jede Meinung!! *2daumenhoch*

Liebe Grüße aus Stuttgart vom Jörg
 

Anhänge

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.839
Wohnort
München
AW: Und noch eine neue Küche...

Hallo Joehill,

herzlich willkommen und großes Lob für die vollständige Eröffnung!

Der Tisch ist vielleicht da nicht so günstig, weil man ihn doch immer umrunden muss. Und wenn schon, dann würde ich ihn in AP-Höhe machen. Man kann dann mit einem leicht erhöhten Stuhl dransitzen, oder aber in richtiger AP-Höhe schnippeln und Bleche abstellen.

Die eingebauten Hochschränkew sind prima!

So viel für heute *gähn*.

LG, Menorca
 
Beiträge
7.455
Wohnort
Schorndorf
AW: Und noch eine neue Küche...

ein fröhliches *welcome* von einem Schwaben zum Anderen;-).
Die Planung ist schon toll ausgereift*2daumenhoch*.
Das mit dem Tisch haben die Mädels ja schon angesprochen... in dem Fall würde ich auch für einen Auszugstisch plädieren.
Falls doch fester Tisch, mach ihn auf APL-Höhe, Ikea kann den übrigens mitliefern und hat auch erhöhte Stühle.

Ist der Schwedenpreis incl. Montage ??
*winke*
Samy
 
Beiträge
7.455
Wohnort
Schorndorf
AW: Und noch eine neue Küche...

Bei deiner untoten Ecke sieht man übrigens mal sehr schön, WAS für ein Blödsinn das eigentlich ist...
Du hast ein 30-er Schränkchen rechts daneben, stell das Links neben die untote Ecke und rechts einen 60-er... jeweils mit 4 Auszügen, DANN hast Du wahrscheinlich schon mehr und vorallem besser nutzbaren Stauraum.

Samy
Edit: Dazu noch den Spülen-Unterschrank kleiner und statt 30-er mindestens einen 50-70 breiten Auszugsschrank...DAS gibt dann Stauraum!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2
AW: Und noch eine neue Küche...

So, da bin ich wieder nach einem Tag Internet-Abstinenz!
Und erst einmal herzlichen Dank für die vielen Ratschläge.

@Schreinersam: Also, die 2900,- sind OHNE Montage. Bis dato
hatte ich beim Schweden wenig Probleme damit. Aber eine Küche
ist eben kein Kleiderschrank, von daher muss ich mal schauen.
Handwerkliches Geschick und Werkzeug bringe ich mit. Erfahrung
in Bezug auf Küchenaufbau nicht.

@Schreinsam (nochmal): Das mit der untoten Ecke werde ich
nochmal überplanen. Wegen der Spüle: Ich möchte sichergehen,
dass jemand an die Spüle kann, wenn bereits jemand am Herd
steht. Von daher brauch ich da eh ein wenig Platz dazwischen.
Aber mal sehn, viellicht funktionierts ja!


@alle: Die Idee mit dem Ausziehtisch funktioniert bestimmt, aber ich
kann mich mit dem Gedanken nicht so recht anfreunden. Der
geplante Ansetztisch ist 70cm "lang", das wäre als Ausziehtisch
vermutlich gar nicht möglich weil die Korpustiefe nicht reicht.
Und das ganze rein-raus-Gefrickel und dann hält der Tisch nicht
so robust oder wackelt an Scharnier... ich weis nicht?! Ein
dauerhafter Ansatztisch ist mir glaub ich lieber. Muss ich halt
im Zweifel drum rum laufen.

Zum Thema Höhe des Ansetztisches. Meine "neuen Leut" haben
auch einen auf normaler Tischhöhe, befestigt in etwa auf Höhe
der ersten Schublade. Ich finde das ziemlich schick und auch auf
Barhocker-Atmo stehe ich nicht so.

Zum Thema Küchen und Preise... habt ihr noch Tips bez. Hersteller?
(Ja, ich kenne das Ranking natürlich, nur kann ich damit leider keine
Preisvorstellung verbinden). Etwas rumstöbern im Forum hat mich
neben Alno und IKEA auf folgende Namen gebracht:

Nobilia
Wellmann
Häcker

Spielt das preislich in der selben Region wie der Schwede?
Welchen Hersteller könntet ihr bezüglich Preis-Leistung
empfehlen? IKEA polarisiert ja etwas die Community. Manche
sagen: Der Preis ist bei gleicher Qualität unschlagbar.
Andere sagen: Die Qualität ist grundsätzlich zu schlecht.
Weitere sagen: Für DIE Qualität ist der Preis zu hoch.
-> Für mich nehme ich mit: Angebote einholen und vergleichen!
Und zwar bei den Großen wie den Kleinen um die Ecke.

Nobilia und Wellmann scheint es überall zu geben (XXXL, Mömax, MannMobilia, der freundliche Fachhändler), aber Häcker hat
offenstichtlich gar öffentlich bekanntes Vertriebsnetz?! Wieso
diese Geheimniskrämerei? Wollen die nichts verkaufen? Kennt jemand
einen *guten* Kontakt in der Stuttgarter oder Karlsruher Region?
Ansonsten probier ich es mal über die direkte Anfrage - aber mein
Verständnis von Marktwirtschaft ist das nicht, wenn ich als Kunde
nicht vergleichen darf bzw. können soll.


OK, noch ein paar letzte technische Fragen:

- Ich habe gelesen, dass beim Schweden die Arbeitsplatten vorne
nicht überstehen, weil die Korpusse zu tief sind. Das ist doch echt
bescheiden! Gibt es da einen Workaround?

- Nochmal Schwede: geringe Korpushöhe -> hoher (nutzloser)
Sockel ?? Wäre das für Euch ein "Killer-Kriterium"?


So, dass war's für heute. Rechner aus! Ich wünsche allen, vorab
schon einmal VIELEN DANK für jedwede Anregung. Einfach klasse,
was heutzutage per Internet alles möglich ist - dank so engagierter Passionisten wie Euch *top* Glückwunsch zu diesem Forum!

Grüße Jörg
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
AW: Und noch eine neue Küche...

Hallo Jörg,
die APL, die man direkt beim Schweden kauft, sind etwas tiefer und haben daher nach vorne Überstand. Nur die normalen 60cm tiefen Baumarktplatten haben keinen Überstand.

Bei einer Planung mit weißen Fronten und bei der Hauptnutzergröße von 178 cm wäre die Korpushöhe von 70 cm bei Ikea für mich ein Ausschlußkriterium.

Die Nische links mit den 3 60er-Hochschränken, wie breit ist die denn? Wg. der Türzarge wird man nach unten hin vermutlich eine 5cm Blende brauchen, damit sollte die Nische schon so 185 cm Breite haben.

Wie du anhand von Jenny Beispiel siehst, kann man durchaus recht tiefe Ausziehtische bekommen. Fände ich auch praktischer, vor allem, da der Stauraum unter dem Tisch dann wesentlich besser erreichbar ist.

Wofür soll denn dieser Tisch überhaupt sein?

Zu
Nobilia
Wellmann
Häcker
würde ich noch
aufführen.

Eine unvollständige Übersicht über Korpushöhen gibt es hier

Bei einer eigentlich gradlinigen Küche finde ich die abgeschrägten Oberschränke nicht so passend.
 
AW: Und noch eine neue Küche...

Der Tisch hat eine Länge von 80 cm, das sind 2 40cm Platten, die im Schrank übereinander liegen. Belastbar ist er mit (ich meine) 30 KG, er hält also sogar das Aufstützen eines Erwachsenen ohne Murren aus. Die Platten sind übrigens nur aufgeschraubt, d.h. wenn dir das Grau nicht zusagt, machst du dir halt eine Holzplatte oder was auch immer drauf. Problematisch ist, dass es das Teil bei Ikea nicht gibt, ich hatte da mal kurz ins Auge gepasst das Bügelbrett(zum Ausziehen) entsprechend umzubauen, habe dann aber festgestellt, dass dieses Bügelbrett vergleichsweise echter Schrott ist.

Gruß,

jenny
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben