1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Duki, 10. Mai 2011.

  1. Duki

    Duki Mitglied

    Seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    9

    In Ermangelung eines Vorstellungsthreads erstmal ein herzliches Hallo an alle und ein großes Dankeschön vorweg an die, die sich hier im Forum so großartig einbringen! :goodjob:

    Ich bin heute eher durch Zufall über das Forum gestolpert, als ich mich im Netz eigentlich nur kurz über unsere aktuelle Küchenplanung informieren wollte.
    Und nun ja, aus kurz wurde länger und der Rest des Abends :-).

    Nachdem ich hier nun einige Beiträge viele hilfreiche Tipps gelesen habe kann ich sagen:
    Ich bin genau zur rechten Zeit über dieses tolle Forum gestolpert!!

    Ich habe mich so sehr in anderen Beiträgen wiedergefunden (unter anderem dem NDR-Video ;D) und bin froh, die vielen wertvollen Tipps noch vor dem Küchenkauf erhalten zu haben.
    Irgendwie hat ein User dessen Namen ich leider nicht mehr weiß schon recht:

    "Wer einen Fernseher kauft, informiert sich tagelang vorher im Internet. Wer eine Küche kauft latscht einfach ins Geschäft und kauft..." :-\


    Jetzt vielleicht etwas zu unserer persönlichen Situation:

    Meine Freundin und ich befinden uns derzeit in den Planungen unseres Hausbaus. Eigentlich war die Küche das erste, was meine Freundin geplant haben wollte, im Nachhinein ist es vielleicht gar nicht so schlecht, dass wir uns schon so früh damit beschäftigen und uns noch alle Möglichkeiten offen stehen.

    Deshalb im Anhang einmal der Grundriss des kompletten EG.

    Geplant war ursprünglich eine Küche im Landhausstil, mit vielen Verzierungen, Holz, etc... Oma's Küche halt.
    Mittlerweile sind wir doch davon ab, unter anderem auch, weil uns viele Landhausküchen überfrachtet vorkamen und wir Angst haben, dass wir die Optik nach zu kurzer Zeit nicht mehr leiden mögen.
    Das wäre zu schade.
    Trotzdem wollen wir auf einige (optische) Merkmale einer Landhausküche nicht verzichten.

    Wir suchen also den "modernen Landhaus-Stil" :-)

    Das bedeutet für uns, dass wir gerne Fronten mit Maserung und Struktur/Form/Verzierungen hätten. Glatte Flächen (ob Hochglanz oder nicht) gefallen uns nicht.
    Kranzprofile und Leisten sind durchaus erwünscht, dürfen aber nicht zu verschnörkelt sein.
    Die Dunstabzughaube kann aus Edelstahl sein, sollte aber nicht zu sehen, sondern schön verkleidet sein. Vorzugsweise natürlich im gleichen Furnier wie der Rest.
    Über die Farbe sind wir uns noch nicht einig. Meine Freundin bevorzugt helle Farben (Magnolie, Vanille...), ich eher dunklere (Eiche schwarz, Anthrazit, Brauntöne).
    Die Arbeitsplatte darf gerne Holzoptik haben. Auch gerne schon sehr mitgenommen aussehen.

    Wir sind mittlerweile in einigenn Küchenstudios und Möbelhäusern gewesen und haben eines gefunden, in dem wir uns sofort wohlgefühlt haben, sehr gut beraten und betreut worden sind, kurzum - man hat sich sehr gut um uns gekümmert!

    Die Lektüre einiger Beiträge hier (NDR-Möbelkauf, 15 Testkäufe, Tipps zum Küchenkauf,...) bestärken mich auch noch in meiner Meinung.

    In diesem Küchenstudio wurde auch die Küche für uns geplant, die uns in unserer "Auswahl" im Moment am meisten zusagt und am Besten gefällt.
    Deswegen würde ich gerne diese Küche als Grundlage nehmen und euch vorstellen, in der Hoffnung auf eine rege Diskussion, etwaige Verbesserungs- und Änderungsvorschläge und natürlich auch Kritik!

    Deshalb im Anhang der Maßgenaue Aufbauplan der Küche.

    Man möge mir verzeihen, dass ich die Küche nicht mit dem Küchenplaner nachgebaut habe, aber für sowas fehlt mir irgendwie das Talent (trotz der guten Anleitungen :-[)

    Ich hoffe, ich kann trotzdem irgendwie zum Ausdruck bringen, was geplant ist und was wir uns vorstellen.

    Der wirklich nette und gut gelaunte Küchenfachberater hat uns eine

    Bau-for-mat Cube 130 Küche aus der 2011er Serie mit dem Frontenprogramm Nantes (N15) in Cortina Eiche schwarz, Rahmentür teilmassiv zusammengestellt. Laut Angebot die Küchenzeile in L-Form mit 520x480cm.

    Ich fang einfach mal an (im Uhrzeigersinn):

    Wand oben (breite Wand, ohne Fenster)

    Der "gute neue" Apothekerschrank *tounge* in 30cm Breite.

    Wir wollten ihn unbedingt haben, wissen aber nun auch nicht mehr wirklich warum. Forum sei Dank ;D - was wäre hier eine mögliche Alternative?

    Rechts daneben ein integrierter Side-by-Side Kühlschrank (zu den Geräten komme ich später noch) sowie darüber in 90cm Breite ein Hängeschrank mit einer Klappe Öffnungswinkel 110°.

    Den Amikühlschrank möchten wir - ich vor allem - gerne haben, da wir nicht unbedingt Platz für eine separate Gefriertruhe haben. Wenn schon ein Gerät dass beides können muss, dann ein Ami. Will ich halt :-)

    Rechts daneben ein 60cm breiter Geräteschrank für Mikrowelle und Backofen mit einer Klappe und einer Lifttür.

    Der höher gelegene Backofen gefällt uns sehr gut und soll auch so bleiben, wobei wir für die Position des Backofens völlig offen sind. In der aktuellen Planung passt er dort sehr gut hin.
    Darüber noch eine Klappe für die Mikrowelle. Wir haben im Moment keine, hatten aber mal eine. Als wir sie hatten haben wir sie benutzt, jetzt wo wir keine haben brauchen wir sie nicht wirklich. Kann deswegen hinter einer Klappe nachgerüstet werden.

    Daneben rechts zur Ecke hin noch ein Glashängeschrank mit 60cm Breite mit einer Glastür und 2 Einlegeböden.

    Wir sind mit dieser Ecke im Allgemeinen noch sehr unzufrieden und dankbar für Anregungen! Im Moment tendiere ich zu diesem Hängeschrank und darunter eine Nische (evtl. beleuchtet).

    Wand rechts (schmale Wand, 135cm Eckfenster, 90cm Brüstungshöhe)

    In der Ecke ist ein Eckunterschrank mit einer Tür, einem Blindteil, 2 LeMans Schwenkböden *tounge* mit den Maßen 125,5 x 65 x 78 cm geplant.

    Wie gesagt, die Ecke passt uns noch nicht. Im Moment haben wir unsere Töpfe und Pfannen in einem Doppelrondell untergebracht und es geht mir tierisch auf den Geist :-)
    Da war so ein LeMans Schwenkboden eine super Alternative für uns. Im Nachhinein betrachtet gibt es bestimmt Alternativen, unsere Küche ist ja auch nicht die kleinste. Habt ihr Vorschläge? Ich muss also nicht unbedingt einen LeMans haben!

    Rechts daneben die Tür für den vollintegrierten Geschirrspüler mit 86cm Gerätehöhe.

    Wir haben uns eigentlich noch keine Gedanken über vollintegriert oder nicht gemacht. Ich denke, dass es uns optisch einfach besser gefällt. Zu einem "modernen Landhaus-Stil" passt sicherlich beides. Der Ami lässt sich ja auch nicht vollintegrieren und soll er auch gar nicht.

    Rechts daneben ein Unterschrank mit einem Schubkasten und einer Tür mit 60cm Breite.

    Rechts daneben in der Ecke unter den beiden Eckfenstern (die Eckfenster haben jeweils 135cm Breite) ein Spüleneckschrank in 90cm Breite mit einer festen Blende und einer Tür.
    Dort eingebaut ist eine Blancodelta Silgranit PuraDur II Einbauspüle in Farbe Cafe.

    Wir hielten es zuerst für eine gute Idee, die Spüle in der Ecke zu platzieren, um den Platz in der Ecke gut nutzen zu können. Mittlerweile sind wir der Ansicht, dass der Platz bzw. die Größe der Spüle viel zu klein ist.
    Wir haben im Moment eine Standardspüle und mich stört es jedesmal, dass selbst kleinste Töpfe zu groß scheinen.
    Deswegen fällt die Eckspüle eigentlich raus... Habt ihr Vorschläge was einerseits eine andere Spüle und andererseits eine andere, bessere Position angeht?
    Einzige Bedingung - KEIN Edelstahl!


    Wand unten (breite Wand, 135cm Eckfenster, 100cm Fenster mittig, 185cm Fenster links, 90cm Brüstungshöhe) Das linke Fenster wird evtl. noch bodentief

    Rechts neben dem Spülenschrank ist ein Auszugschrank mit einem Schubkasten und zwei Auszügen mit 80cm Breite geplant.

    Rechts daneben wieder ein Eckunterschrank mit einer Tür, einem Blindteil, 2 LeMans Schwenkböden *tounge* mit den Maßen 130 x 60 x 78 cm.

    Wie gesagt, wir brauchen die Schwenkböden vielleicht nicht unbedingt und sind gerne bereit hier etwas anderes zu planen.
    Uns erschien es als gute Idee und vielleciht wollte der Berater uns das auch gerne verkaufen ;-)

    Darüber hängt zwischen den beiden Fenstern ein Glashängeschrank mit zwei Glastüren und 2 Einlegeböden mit 100cm Breite.

    Meine Freundin fand die Wände ziemlich kahl und hat sich für den Hängeschrank entschieden. Platztechnisch die Frage, ob wir ihn brauchen.
    Optisch natürlich auch im gleichen Furnier, ist er ihr allerdings nicht landhausmäßig genug. Als Hänge- oder Aufsatzschrank stellt sie sich irgendwie "Omas neuen Buffetschrank" vor. Habt ihr Ideen?
    Die Wände rechts und unten im Küchen-, also arbeitsbereich, werden von mir noch mit Riemchenverblendern beklebt, so dass eine rustikale Optik entsteht. Nur als Hinweis für eure Überlegungen bezüglich Hänge- oder Aufsatzschrank.

    Rechts an den Eckschrank schließt sich dann wieder ein Auszugschrank in 120cm Breite mit einem Schubkasten und zwei Auszügen an. Darauf ein Induktionskochfeld und darüber eine Ablufthaube.

    Uns war es wichtig, den Herd zur Mitte des Raumes auszurichten.
    Wir kochen gerne und oft zusammen, bzw. einer kocht und der andere hält sich in der Küche auf. Das ist unser Hauptlebensmittelpunkt.
    Wenn Freunde zu Besuch kommen, halten wir uns auch überwigend in der Küche auf. Deswegen sei hier nochmal das Augenmerk auf Wohnlichkeit und Gemütlichkeit gelegt - wir wollen weiche Formen und warme Farben.
    Deswegen sollte der Herd schon dort bleiben.
    Wir haben zusammen mit dem Küchenberater über eine Abzughaube nachgedacht.
    Mich hat es erst gestört, dass bei unserer Planung die Haube irgendwie mitten im Raum hängt und störend gewirkt hat.
    Also kam für mich eigentlich nur eine Einbauhaube in Frage.
    Unser Fachberater hat mir davon abgeraten (für ihn aus optischen Gründen - wegen des tiefen Unterbaus - obwohl es finanziell gesehen für ihn denke ich lukrativer gewesen wäre) und konnte mich zu einer Ablufthaube überzeugen.
    Voraussetzung war, dass die Haube verkleidet wird und rundherum ein breites Profil in Furnier bekommt.
    Das passt jetzt auch irgendwie wieder besser zum Landhaus.
    Ich bin aber trotzdem noch für weitere Anregungen offen.

    Auf der Rückseite des Herdes befinden sich abschließend noch zwei Unterschränke mit einer Tür und zwei Einlegeböden mit 60cm Breite und 35cm Tiefe.
    Dazwischen sind Regalbretter in Furnier.

    Wir fanden die Idee für zusätzlichen Stauraum gut. Eine Theke vor dem Kochfeld ist nicht geplant oder gewünscht.
    Vielleicht lässt sich dieser Stauraum durch Landhausstil-Elemente auch anders gestalten (Regal, Schrank)??

    Hinzu kommen eine Arbeitsplatte mit 4cm Stärke, diverse Kranzprofile, Lichtblenden und Lichtleisten.
    Die Kürzung der Unterschränke auf der rückwärtigen Herdseite ist im Angebot aufgeführt.


    Folgende Elektrogeräte sind in der Planung mit drin:

    Side-by-Side Kühl- Gefrierkombi
    Siemens KA62DV70

    Neff autarkes Induktionskochfeld 80cm
    Neff T43T80N1

    Neff Elektro-Einbaubackofen
    Neff B45M42N0

    Neff Geschirrspüler voll integrierbar 60cm
    Neff S51M53X3EU

    Neff Lüfterbaustein
    Neff D5675X0


    Zu den E-Geräten haben wir uns noch nicht die meisten Gedanken gemacht.
    Wir möchten wie oben schon beschrieben den Ami-Kühlschrank. Da führt kein Weg dran vorbei :-).
    Der Optik wegen auch integriert.

    Der Küchenberater hat uns die Vorteile und Nachteile eines Induktionherdes aufgezählt und erläutert und wir denken, dass ein Induktionsherd eine feine Sache ist. Besonders nachdem ich heute beim Warmmachen des Essens Spaghetti Bolognese aufs Ceranfeld geschmiert habe. Schöne Bescherung ;D.

    Der Backofen sollte in der Höhe montiert sein und die gängigen Funktionen beherrschen. Ich bin zu sehr Laie um Unnötig von Notwendig zu unterscheiden aber wir brauchen keinen Schnickschnack.
    Front kann aus Edelstahl sein.
    Drehbare Griffe und die versenkbaren Türen bei Neff Geräten gefallen uns sehr gut und das hat bei Backöfen auf Hüfthöhe mit Sicherheit ja auch Vorteile.
    Das Easyclean Reinigungssystem bei Neff gefällt mir auch sehr gut - hat damit jemand Erfahrungen oder ist das nur Augenwischerei?

    Der Geschirrspüler sollte voll integrierbar sein und eine Funktion für halbe Befüllung haben. Da wir nur zu zweit sind würde es zu lange dauern, immer die volle Maschinenbefüllung abzuwarten. Gerade im Sommer kein schöner Gedanke ;-)
    Funktionen wie bewegliche, höhenverstellbare Körbe bei Neff finde ich sehr gelungen.

    Die Dunstabzughaube sollte eine Ablufthaube sein und sich verkleiden lassen. Mehr Ansprüche stelle ich an sie nicht.

    Abschließend noch ein Abfallbehältersystem im Rondell unter der Spüle.

    Das sollte es wohl erstmal gewesen sein.
    Ich entschuldige mich schon jetzt einmal für den langen Text, es ist mit Sicherheit schwierig zu lesen.
    Ich habe versucht, alles möglichst ausführlich zu beschreiben, mit dem Küchenplaner wäre es für euch als Helfer sicherlich angenehmer.
    Daher schon einmal ein großes Dankeschön an euch, dass ihr euch die Zeit nehmt.


    Was erwarte/erhoffe ich?

    Ich hoffe, hier für die angesprochenen "Problemzonen" ein paar Verbesserungs- oder Änderungsvorschläge zu finden.
    Ich bin auch Kritik an der Gesamtplanung gegenüber überhaupt nicht abgeneigt!
    Ich will nur wie wohl jeder nichts beim ersten Küchenkauf "falsch" machen.
    Davor, alles falsch zu machen, hat das Forum mich ja bereits bewahrt :-).

    Ich bin auch nicht abgeneigt, mich von einer komplett anderen Aufteilung überzeugen zu lassen - vielleicht hat der ein oder die andere ja tolle, praktische Ideen!?

    Was ich nicht will:

    Hier einen absolut unschlagbaren Kampfpreis für die beschriebene Küche in Erfahrung bringen.
    Darum geht es mir in erster Linie nicht, weswegen ich auch in der Maske kein Budget angegeben habe bzw. hier den im Angebot genannten Kaufpreis.
    Meine Freundin und ich haben uns ein Budget gesetzt welches wir auch bereit sind auszugeben.

    Wenn dieser Thread dabei helfen kann, zu schauen, ob diese Küchenplanung in unserem Budget oder vielleicht sogar darunter liegt, ist das in Ordnung.
    Wenn jemand in seiner Antwort schreibt:
    "Ein Angebot mit dem Händler und auch Käufer leben können, könnte XXXXXXX sein",
    so ist das auch ok.

    Ich will nur nicht, dass der Eindruck entsteht, ich wäre auf der Suche nach dem günstigsten Preis und will meinen Händler in die Pfanne hauen.

    Mein Opa hat immer gesagt "Wer billig kauft, kauft zweimal" und "Wer gute Arbeit macht, soll diese auch bezahlt kriegen".

    Ich denke, damit ist alles gesagt ;-)


    Also nochmals Danke für eure geschenkte Zeit und hoffentlich guten Tipps und Vorschläge.

    :danke:


    Checkliste zur Küchenplanung von Duki

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 190/172
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 90 (im Arbeitsbereich)
    Fensterhöhe (in cm) : 150 (im Arbeitsbereich)
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Side by Side
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : Landhaus
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 160/85
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : zum täglichen Essen, zum gemütlichen Beisammensein, Treffpunkt
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : noch keine / aktuell 91cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : gekocht überwiegend alleine, geholfen zu zweit :-)
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : weiße Hochglanzfront in der aktuellen Küche hat nach 4 Jahren ihren Reiz verloren, neue Küche sollte zeitlos und vor allem warm und gemütlich/urig sein
    Preisvorstellung (Budget) :
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Aug. 2012
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

    Hallo Duki,
    :goodjob: ... gute Eröffnung *clap* Mal sehen, ob ich noch alles zusammenbekomme, was mir beim Lesen so aufgefallen ist.

    - Budget .. bitte Schmerzgrenze schon mal angeben, dann kann man das wenigstens ein bisschen berücksichtigen.

    - Kochfeld, bei der mittleren Fläche handelt es sich um eine reine Warmhaltefläche. Da man auf jeder Induktionskochstelle auch gut Warmhalten kann, sollte man den Nutzen hinterfragen. Eine schöne Aufteilungsvariante hat das T44T83N0

    - Backofen .. ich bin Pyrolyse-Fan als Reinigungsvariante. Easyclean erfordert halt auch Disziplin, da man am sinnvollsten evtl. Verschmutzungen schon anlöst, wenn der Backofen noch warm ist.

    - SbS :cool::cool: ... ich rate trotzdem mal dazu, sich das TK-Fach genau anzusehen, insbesondere die zur Verfügung stehende Breite und mit geplantem TK-Gut zu vergleichen.

    - DAH .. ob ein 50 cm breiter Lüfterbaustein so ideal über einem 80 cm breitem Kochfeld ist --> Ich werde die Novy Highline bekommen und sie in meine Küche in der neuen Wohnung so einbauen:
    [​IMG]
    Damit ist sie noch in guter Höhe um die Fettfilter ohne Klettern zum Spülen zu entnehmen. Die Novy ist leise und leistungsfähig.
    ---------------------

    Zum Grundriss:
    Spontan würde ich die Küche mit Esstisch in den gedachten Wohnraum bauen und das Wohnzimmer in den gedachten Küchenraum. Der Wohnbereich ist damit ein Rückzugsbereich und dürfte Platz genug für gemütliche Sitzgelegenheit, Bücherregale, Fernseher evtl. kleinen Kamin bieten.
    Der Ess-/Kochbereich hätte dann den direkten Zugang zur Terrasse, sehr angenehm im Sommer usw.

    Wäre das ein Gedanke, der euch vielleicht auch zusagen könnte? (ein vermaßter Grundriss des Wohnbereiches wäre dann sinnvoll)

    Man könnte den Küchenbereich dann planoben andenken, es wäre dann auch eine ordentliche Insel mit Platz neben dem Kochfeld möglich.
    Überhaupt, in aller Regel hat man länger mit Vorbereitungsarbeiten als mit dem eigentlichen Kochvorgang zu tun.

    Zur vorh. Planung:
    Die Knackpunkte:
    - Eckspüle
    - LeMans
    - Apotheker
    hast du alle schon angesprochen und sie sollten auch bedacht werden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Aug. 2012
  3. eve20

    eve20 Mitglied

    Seit:
    4. Sep. 2010
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Vorarlberg
    Als

    ich den Grundriss sah ging mir dass auch als erstes durch den Kopf.
    Wohnbereich mit Küche tauschen.
    Im Wohnbereich ist soviel übriger Platz.
    Ich glaube da würde sich eine super schöne Küche realisieren lassen.*kiss*

    Dann würde ich Klo und HWB tauschen, Zugang von küche (jetzt Wohnbereich) machen.
    kloschüssel an die ausenwand stellen und dafür diesen Raum schmälern und den HWB vergrößern. ;D

    Grüße Eve
     
  4. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

    Wenn die Küche bei Euch sozusagen das "Zentrum" ist, würde ich Kerstin auch zustimmen mit dem Raumtausch.

    Ansonsten:
    - anstatt Apotheker sind mind. 40-45cm breite Schränke mit Innenauszügen viel sinnvoller. Die Auszüge können alle bis oben hin beladen werden und man kommt trotzdem an alles gut ran, weil einzeln ausziehbar.
    - Wieso habt Ihr da einen 60er mit Drehtüre und Schubkasten drin? Wenn das Budget nicht sooo wichtig ist, dann nehmt auf jeden Fall NUR reine Auszugschränke!
    - Dass Eckschränke mit LeMan oder was auch immer Käse sind, hast ja schon erkannt. Schau stattdessen, dass nebenstehende Auszugschränke verbreitern kannst und mach Tote Ecken.

    Bei der Farbe würde ich schon lieber was Helles nehmen, weil ich stell mir das Schwarz/Dunkelbraun schon optisch ziemlich erschlagend vor. Das würde zu sehr drücken, vor allem noch mit Riemchen an den Rückwänden.
    Dazu z.B. eine Buche oder Eiche Arbeitsplatte - sie darf ja später Gebrauchsspuren aufweisen.

    Stelle mir das eigentlich ganz schön vor:
    Cremeweiße Rahmentüren, Vielleicht mit so Porzellanknöpfen als Griffen. Spüle in der Holzarbeitsplatte dann in passender weißer oder cremefarbener Keramik, Wasserhahn auch auf Antik im Stil der Türgriffe....

    Eigentlich sind Glashängeschränke unpraktisch, weil dahinter immer alles ordentlich und einheitlich eingeräumt sein muss. Da würde ich lieber irgendwo einen Buffetschrank mit oben Glas-Kassettentürchen hinstellen und die Hänger zu machen.
     
  5. Duki

    Duki Mitglied

    Seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

    Hallo & Danke für eure tollen Antworten! *top*

    Ich versuche mal darauf einzugehen:

    Zum Budget: Wir haben uns 15.000€ als absolute Obergrenze gesetzt, inklusive aller Elektrogeräte und SbS-Kühlschrank!
    Wenn es günstiger auch ansprechend und qualitativ zu realisieren ist, ist uns das natürlich lieber!


    Das hast du auf jeden Fall Recht, ich werde mich diesbezüglich mal umschauen! Das von Dir genannte Kochfeld hat ja allerdings nen stolzen Preis. Ist der Preis gerechtfertigt bzw. lohnt die Investition für die Funktionen, die es bietet?


    Wir haben im Moment einen Backofen ohne Reinigungsfunktion, von daher ist alles eine Komfortsteigerung. Werde mir das Pyrolyse-System aber mal anschauen.


    Ein sinnvoller Einwand! Wir haben schon darauf geachtet, was im Moment bei uns an Tiefkühlgut anfällt. Wir haben einen kleinen Unterbau-Gefrierschrank und sind platztechnisch was das angeht bisher sehr beschränkt, kommen aber gut damit aus.
    Sollte das Platzangebot irgendwann doch nicht mehr reichen (wenn wir komplett auf Fastfood umstellen :-)), hätten wir noch die Möglichkeit, eine separate Truhe im Keller unterzubringen.


    Danke! Das habe ich wirklich nicht beachtet. Werde das auf jeden Fall ändern!


    Zum Grundriss:

    Den Grundriss wollen wir nur sehr, sehr ungern verändern. Das Wohnzimmer ist optimal auf unsere weitere Lieblingsbeschäftigung neben dem Kochen ausgelegt:

    Unser Heimkino :-)

    Hinzu kommt, dass die untere Seite der Küche genau nach Süden ausgerichtet ist (habe auf der Zeichnung den Nordpfeil vergessen)!
    Deswegen auch die vielen Fenster. Sollten wir Küche und Wohnraum tauschen, wäre die Küche im Norden.
    So wie jetzt geplant hätten wir den ganzen Tag über Sonne (wenn sie denn scheint) in der Küche.
    Das Fenster auf der linken Seite ist eine Tür, der Bereich davor wird noch im kleinen Rahmen rustikal gepflastert. Zum Frühstücken,...


    Da hast du auf jeden Fall Recht. Im Ausbau wird noch ein großer Sessel stehen (Doppelsessel), der Platz ist also nicht wirklich übrig.
    Bei einem Tausch wäre mir das "neue" Wohnzimmer auch irgendwie zu klein und zu rechteckig :-)

    Für unser Heimkino ist es ausserdem von Vorteil, dass es an der nördlichen Seite liegt. Die Seite ist grundstückstechnisch auch nicht einzusehen. Finde ich privatsphäretechnisch auch sehr angenehm.


    Dazu müsste die Küche ja umgestellt werden, zumindest um den Apotheker durch einen 45er zu ersetzen. Vielleicht habt ihr ein paar Vorschläge?


    Über die Farbe sind wir uns wie gesagt noch nicht einig. Könnte das wirklich zu erdrückend wirken? Ich hätte gedacht, dass die Küche durch die Südausrichtung und die vielen Fenster trotz der dunklen Fronten sehr hell wirkt.
    Vielleicht täusche ich mich ja auch.
    Nur um das nochmal zu erwähnen:

    Die Arbeitsplatte soll hell sein, bisher als Muster geplant ist die Farbe Vintage Oak von Bauformat.
    Die Riemchenverblender sollen natürlich auch hell sein - mediterran oder creme/magnolie.
    Die restlichen Wände werden verputzt/gespachtelt und auch hell gestrichen.

    Ich persönlich würde das für eine farblich gut zusammenpassende Zusammenstellung halten.

    Aber wie gesagt, alles noch offen und wenn meine Freundin unbedingt die helle Front haben möchte, will ich da auch nicht im Weg stehen :-)


    Ein Buffetschrank ist geplant (an der Wand gegenüber des Esstischs, oben), wir haben nur noch keinen.
    Kassettentüren sind eine gute Idee.
    Ich würde die Optik ohne Hängeschränke auch wesentlich ansprechender finden, wir sind uns nur nicht sicher, wie das bei uns dann platztechnisch aussehen würde.
    Da müssten wir unsere momentane Nutzung und den Stauraum mal auf die neue Küche übertragen.


    Danke für die Anregungen und dafür, dass ihr euch mit der Sache befasst. Das hilft mir sehr weiter!
     
  6. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

    Hallo Duki,
    dies ist noch nichts bezüglich Küche.
    Mir gefällt der Grundriss des Hauses so sehr gut, ich würde aber auf alle Fälle versuchen eine doppelte Flügeltür von der Diele ins Wohnzimmer zu realisieren.
    LG Magnolia
     
  7. Duki

    Duki Mitglied

    Seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

    Mit Diele meinst du den Flur?

    Das war erst so geplant, wurde dann aber aus einerseits finanziellen Gründen, andererseits aus Platzgründen erstmal wieder verworfen.

    Wir möchten sehr gerne einen Kamin/Ofen, der lässt sich aber nur wirklich sinnvoll und ohne größere Umstände an seinem jetzigen Platz realisieren.
    Würde einer Flügeltür evtl. im Weg stehen.

    Wir versuchen aber noch alles, dort auch wieder eine Flügeltür planen zu können.
     
  8. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

    Ich weiß, Kamin verschieben und ALLES ändert sich im OG.
    Ich finde es aber gerade von Flur zum Wohnzimmer so wichtig eine doppelflüglige Tür zu haben und es würde sich hier supertoll machen. Am besten Holztüre mit riesigem Glasausschnitt. Das bringt auch richtig Licht in den Flur und sieht großzügig aus. Hoffentlich findet ihr da eine Lösung!!!
    LG Magnolia
     
  9. Duki

    Duki Mitglied

    Seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

    So in etwa wäre das gedacht gewesen, da decken sich unsere Vorstellungen von großzügiger Flügeltür wohl ;-)
     

    Anhänge:

    • Thema: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt - 136715 -  von Duki - Tuer.jpg
      Tuer.jpg
      Dateigröße:
      33,2 KB
      Aufrufe:
      88
  10. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

    So was würde mir gefallen

    Thema: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt - 136716 -  von Snow - Glasschiebetür.jpg
     
  11. Duki

    Duki Mitglied

    Seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

    Das würde nur leider nicht in das Landhausambiente passen.
     
  12. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

    Ich meine doch....weil eben diese Gegensätze zwischen "Moderne" und "Landhausstiel" verbunden mit Boden und Wandgestaltung durchaus eine Harmonie bilden.
     
  13. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

    Hallo Duki,
    ja so was in Deiner Art, muss nicht Sprossen haben, dafür aber das Glas tiefer gezogen. Würde es also neutraler halten. Im Flur ist oftmals einfach zu wenig Tageslicht. Ich würde mit dem Architekten versuchen, das einzubrigen.

    Schaut Euch mal von RATIONAL "Casale" an. Nicht überladen, dafür aber edel, wie ich finde.

    Das mit den Sitzplätzen in der Küche habe ich ehrlich gesagt nicht verstanden oder im Text nicht wirklich gefunden. Ich gehe davon aus, dass Du nur die 6 Sitzplätze im Esszimmer möchtest. Ist das richtig?

    Ist das dann also Eure erste Küche? Ihr habt Euch nach 4 Jahen von Lack-Hochglanz in weiß (nehme an Miete) schon abgesehen? Gerade dann würde ich alles etwas neutraler halten, damit ihr evtl. Sachen verändern könnt.
    Du weißt schon, alle 7 Jahre ändert sich der Geschmack?????
    @ Snow: da hast Du schon teilweise recht.
    Aber dann sollte es schon eine echt Antiquität zu Supermodern sein.
    Aber soll der Kamin denn wirklich an die Siemens-Lufthaken?

    LG Magnolia
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2011
  14. Duki

    Duki Mitglied

    Seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

    Die Tür vom Flur zum Wohnzimmer wird auf jeden Fall lichtdurchlässig sein! In etwa so wie eine einzelne auf dem obigen Bild mit der Flügeltür im Prinzip.


    Das siehst du genau richtig. Der Tisch würde sich auch noch erweitern lassen, so dass in der Küche/Esszimmer schon ein paar Leute Platz haben.


    Im Prinzip schon. Die jetzige weiße Hochglanzküche (von Nolte) war in unserer Eigentumswohnung vom Vorbesitzer angeschafft worden, er ist aber nie in die Wohnung eingezogen.
    Die Küche konnten wir dann ziemlich günstig zur Wohnung dazukaufen.

    Wir haben uns auch nicht komplett davon abgesehen. Wir haben seinerzeit die Arbeitsplatte noch von Buche in Eiche rustikal (dunkel) geändert. Optisch passt schon alles zusammen und es passt auch zur Wohnung.
    Aber irgendwie mögen wir diese geraden Linien und die straffe Optik nicht mehr so gerne.

    Um das ganze neutraler zu halten, sind wir schon von der "echten" Landhausküche ab - das wäre uns mit Sicherheit schnell zu viel geworden.


    Danke für deine Anregungen!
     
  15. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

    Hi Duki,
    ich sehe schon, ihr hab Euch wirklich Gedanken gemacht. Ich hatte nur Bedenken, wegen dem schnellen Absehen (bereits nach 4 Jahren??), weil diese Küche ja schon ein paar Jährchen länger gefallen soll.

    • ;-)

    Fragt trotzdem mal in Eurem Bekanntenkreis, was diese "nie, nie wieder" machen würden um aus den Fehlern anderer zu lernen und sich gedanklich damit zu beschäftigen. Da ich alle 2- 3 Jahre umgezogen bin, konnte ich bis 35 einige Erfahrung sammeln, was ich im eigenen Haus / Küche keinesfalls will und was mir persönlich wichtig ist.

    Wegen den Sitzplätzen: Also gar keine Sitzplätze in der Küche!!!

    LG Magnolia
     
  16. Duki

    Duki Mitglied

    Seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt


    Wenn Du das so sehen willst :-)

    Anhand des Grundrisses im ersten Post sieht man ja, dass Küche und Esszimmer ein Raum sind. Deswegen unterteile ich nicht in Esszimmer und Küche.

    Die vom Architekten eingezeichneten "Barhocker" an der Rückseite des Kochfeldes werden von uns in der Planung aussen vor gelassen.
    Dort brauchen und wollen wir keine Sitzmöglichkeit.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

    Ich habe mal ein bisschen geschoben.

    Ich finde ja, dass das Kochfeld an der Wand wesentlich besser aussehen kann. Die Verkleidung einer DAH muss man ja nicht ganz so verschnörkelt machen, wie der Alnoplaner es darstellt. Dann kommt man auch nicht in die Verlegenheit dort noch einen einzelnen Hängeschrank zu hängen.

    Die beiden linken Fenster planunten habe ich jetzt jeweils 30 cm nach links geschoben.

    Die Küche würde ich eher hell machen und dann z. B. die dunklen Akzente setzen. Wenn dort den ganzen Tag die Sonne steht, finde ich dunkle Flächen optisch auch immer sehr staubempfindlich.

    Die Hochschränke jetzt als Block, dadurch ein 60er Hochschrank an der Wand als Vorrats-/Geschirrschrank unten mit Innenauszügen, im oberen Bereich 1 oder 2 Fachböden für seltener Benutztes.

    Die Wand rechts geht dann mit 60er GSP, 60er Spüle, 15er Element für Handtücher los.

    Dann tote Ecke, 90-45-90 mit dem Kochfeld.

    Wieder tote Ecke, die von Esszimmerseite mit einem 60cm tiefem Drehtürschrank und Innenauszügen gefüllt sein kann. Zur Küchenseite dann noch ein 90er Auszugsunterschrank, zum Esszimmer noch ein tiefenreduzierter 60er, dazwischen Regal.

    Ich bin ja Fan von 6 Rastern.
    [​IMG]
    Da kann man durchgehend 1-1-2-2 wählen und hat ein ruhiges Frontenbild. Bei Bedarf werden einfach die beiden mittleren Fronten zu einem im Inneren 3-rasterigem Auszug verbunden. Wie z. B. hier bei meiner Topfschublade

    [​IMG]

    So kann man halbwegs zu zweit rund um die Spüle arbeiten, einmal über der GSP, einmal an der Wand planunten zwischen Spüle und Kochfeld. Dies wird wohl die Hauptarbeitsfläche.

    Die Halbinsel dient dann Gästen schon mal als kleine Stehfläche, dadurch, dass man als Koch seitlich zur Halbinsel steht, klappt es auch mit der Kommunikation. Die Halbinsel kann auch zum Buffetanrichten genutzt werden, zum Schnippeln mit 2 oder mehr Leuten usw.
     

    Anhänge:

  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

    Wenn man jetzt noch sagt, auch am Kochfeld möchte man mal von links und rechts dran stehen können, gibt man die Symmetrie von 90-45-90 planunten auf und stellt 90-90 (m. Kochfeld) - 45. So können auch 2 am Kochfeld arbeiten.

    Und hier auch noch die Alnodateien v. Var 1 und 1a.
     

    Anhänge:

  19. Duki

    Duki Mitglied

    Seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

    WOW!

    Unglaublich, wieviel Mühe Du Dir gegeben hast! Wirklich Wahnsinn!
    Vielen Dank dafür!

    Prinzipiell gefallen mir deine Ideen, ich muss mir das mal mit meiner Freundin näher anschauen. Vielleicht ist das Kochfeld an der Wand doch besser aufgehoben.

    Wenn ich die Dateien in den Alno-Planer lade, bekomme ich eine Meldung, dass manche Objekte nicht mehr zur Verfügung stehen bzw. ich sehe an der betreffenden Stelle nur ein Fragezeichen.
    Kann ich das irgendwie ändern?


    Ansonsten nochmals vielen Dank für die investierte Zeit und Arbeit!! *top*
     
  20. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt

    Nachfolgende Gedanken von mir:

    Thema: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt - 136857 -  von Snow - Küche_Duki_Vorschlag_Snow_Grundriss.JPG

    SbS in Ecke, Klappschränkchen obendrüber, breite Wangen wegen Türöffnungen des SbS
    Thema: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt - 136857 -  von Snow - Küche_Duki_Vorschlag_Snow_Bild1.jpg

    An Fensterfront ggf. Regale
    Thema: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt - 136857 -  von Snow - Küche_Duki_Vorschlag_Snow_Bild2.jpg

    Kochfeld mittig zwischen Fenster plaziert, links und rechts davon 40ziger Unterschränke für "Kochutensilien"
    Thema: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt - 136857 -  von Snow - Küche_Duki_Vorschlag_Snow_Bild3.jpg

    Insel nur als Arbeitsfläche, ggf. etwas tiefer zum Esstisch (Stuhl umdrehen...zum Tratschen..wenn jemand net stehen möchte), oder für 2.Hand für Teig ausrollen....
    Thema: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt - 136857 -  von Snow - Küche_Duki_Vorschlag_Snow_Bild4.jpg

    Thema: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt - 136857 -  von Snow - Küche_Duki_Vorschlag_Snow_Bild5.jpg


    Thema: Planung unserer Küchen-Wohlfühl-Welt - 136857 -  von Snow - Küche_Duki_Vorschlag_Snow_Bild6.jpg

    Der eigentliche Gedanke war, den SbS etwas aus dem "Rahmen" zu nehmen und so zu positionieren, dass die Front der Seitenschränke im Landhausstiel nicht unterbrochen wird, aber dennoch -meiner Meinung nach- zur Geltung kommt.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Umplanung unserer kleinen Küche Küchenplanung im Planungs-Board 14. Nov. 2016
Fertig mit Bildern Bitten um Hilfe zur Planung unserer U-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 24. März 2016
Unbeendet Planung unserer Traumküche (ca. 17 qm) im Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 8. Okt. 2015
Unbeendet Vorstellung unserer bisherigen Planungen für Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 7. Juni 2015
Hilfe bei Planung unserer Küche im neuen RHM Küchenplanung im Planungs-Board 7. Jan. 2015
Finale Prüfung unserer Planung und Preisgestaltung Küchenplanung im Planungs-Board 17. Aug. 2014
Fertig mit Bildern Jetzt geht's los - Planung unserer Leicht-Küche (Meterkauf) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Okt. 2013
Planung unserer unförmigen Küche Küchenplanung im Planungs-Board 20. Juli 2013

Diese Seite empfehlen