Pino Einbauküche Qualität

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Katiuscha, 26. Mai 2016.

  1. Katiuscha

    Katiuscha Mitglied

    Seit:
    26. Mai 2016
    Beiträge:
    8

    Hallo,

    ich habe bezüglich der Qualität von Pino schon das hier entworfene Ranking eingesehen. Allerdings würde es mir sehr helfen, wenn mir jemand Näheres über die Qualität und Strapazierfähigkeit bzw. Lebensdauer von Pino Küchen berichten könnte. Mein Budget ist recht klein und ich habe mir in einem Küchenstudio eine planen lassen. Sie wird ohne Montagekosten mit Dunstabzugshaube und ohne alle anderen Geräte knapp 2200,- Euro kosten. Auch wenn das vergleichsweise wenig ist, möchte ich das Geld doch gut angelegt wissen und darauf vertrauen können, dass die Küche die nächsten acht Jahre gut durchhält.
    Bewertungen, die ich im Internet gelesen habe (z.T. von 2011) beinhalteten viel Kritik, v.a. betraf diese das Ablösen der Fronten. Die Dame im Küchenstudio meinte, dass inzwischen an der Qualität gearbeitet wurde und sie sowas von ihren Kunden noch nie gehört hätte.
    Hat hier jemand Erfahrung mit dem Hersteller?

    Viele Grüße und besten Dank.
     
  2. kingofbigos

    kingofbigos Spezialist

    Seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Wien
    Hallo!

    Pino ist ein solides Einsteigerprodukt und kann genauso seine lange Lebensdauer haben wie andere.

    Die Montagequalität macht die Hälfte der Gesamtqualität aus und es kommt auch darauf an, wie der Nutzer seine Ware behandelt. Wer wird die Küche aufbauen?

    Für 2.200 Selbstabholpreis und ohne Geräte ist das sicher nicht ganz so klein schätze ich.

    Grüße

    Rüdiger
     
  3. Katiuscha

    Katiuscha Mitglied

    Seit:
    26. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Hallo Rüdiger,

    die Küche wird von Monteuren, die vom Küchenstudio beauftragt werden, aufgebaut.

    Die Fronten sind aus Preisgruppe 4 und die Arbeitsplatten haben wohl in allen Ausführungen dieselbe Qualität, oder?

    Bezüglich der Teile: ein Herdumbauschrank, Whirlpool Dunstabzugshaube, ein Eckschrank mit Halbkarussell, Spülenschrank mit Müllsystem (Drehtür), Geschirrspülumbauschrank, Auszugsschrank 80 cm - 3 Schubladen, Drehtürschrank (30 cm), Platte über Eck und ein separater Schrank (100x50x37) der als Verlängerung einer Trockenbautrennwand fungiert, die die Küche vom Wohnraum abgrenzt. Beides wird auch mit einer nicht so tiefen Arbeitsplatte abgedeckt.
    Plus einfache Franke Edelstahlspüle und Armatur. Die Höhe des gesamten Korpus liegt bei ca. 90 cm.

    Der Aufbau kostet 690,- €. Ist das ein moderater Preis? Kenne mich leider so gar nicht aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2016
  4. kochplatz

    kochplatz Mitglied

    Seit:
    6. Jan. 2016
    Beiträge:
    94
    Die Strapazierfähigkeit hast du bei der Planung der Küche teilweise selber in der Hand: welche Küchenfront hast du ausgewählt?

    Das was ich so lese hat Pino Fronten mit Folienüberzug, Lacklaminat und mit Melaminbeschichtung im Programm. Aus dieser Auswahl dürften Melaminfronten die strapazierfähigsten sein: Fronten für Küchen - Küchenfronten - Materialkunde zur Küchenfertigung - Küchen-Forum

    Von Folienfronten wird hier im Forum öfter abgeraten. Zudem sind Melaminfronten bei Pino in der niedrigsten Preisgruppe zu haben.

    In dem Preissegment würde ich an deiner Stelle auch mal eine Planung für z. B. eine Burger Küche (Beispiel: Halboffene Küche in L-Form - Fertiggestellte Küchen - Burger Burger Carla ) und eine Ikea-Küche erstellen.

    Wenn du einen Planungsthread eröffnest finden sich sicher Möglichkeiten für Vorschläge, deine Planung zu optimieren und für das Budget so viel wie möglich heraus zu holen.
     
  5. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    NRW
    Wie mein Vorredner schon schrieb, eine vernünftige Planung sollte Dir mehr helfen, wie eine Qualitätsaussage.
    Ich denke, dass dein Budget mit Geräten und Aufbau bei Ca. 4600.-€ liegt. Dafür bekommt man auch eine Nobilia, Burger oder Wellmann Küche.
     
  6. Katiuscha

    Katiuscha Mitglied

    Seit:
    26. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Hallo,

    vielen Dank für die Hinweise. Die Planung ist, denke ich, recht einfach und kaum anders zu machen, weil der Platz sehr begrenzt ist.

    Die Front in PG 4 besteht aus Lacklaminat. Ich wurde nur darauf hingewiesen, dass man keine Microfasertücher verwenden soll, weil sie kratzempfindlich ist.

    Für die Planung nutze ich am besten den Alno Küchenplaner, oder?

    Das Budget ist wirklich klein. Insgesamt komme ich jetzt auf 3800,- €. Mehr sollte es auch nicht werden.

    Ich mache mich mal mit dem Planer vertraut und stelle das Ganze dann hier ein.

    Viele Grüße
     
  7. kochplatz

    kochplatz Mitglied

    Seit:
    6. Jan. 2016
    Beiträge:
    94
    Die Planung umfasst ja neben der Art und Position der Schränke noch Dinge wie Spüle, Geräte, Fronten, Arbeitsplatte, Auszüge, Türen usw. Da geht bestimmt etwas, wenn du deinen Grundriss vermessen und als Planungsthread eingestellt hast. *top*

    Das passt für mich nicht zusammen. Du fragst nach Strapazierfähigkeit und niedrigem Preis und hast eine kratzempfindliche Front aus der höchsten Pino-Preisgruppe ausgewählt.

    Der 2016er Pino-Katalog mit den Fronten:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Die robusten Melamin-Fronten sind PG1. In PG2 gibt es noch eine weiß-glänzende Melaminfront.

    Ja, mit dem Alno-Küchenplaner kann man gut privat planen. Hier noch ein paar Infos zum Erstellen einer PLanung: Anleitung zum Planungs-Board. (Bitte lesen VOR Eröffnung v. Thread)
     
  8. Katiuscha

    Katiuscha Mitglied

    Seit:
    26. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Hallo an alle Interessierten,

    da es mit der Küche schnell gehen muss, habe ich mich nun für eine Burger Küche entschieden. Der Preis für die Pino Küche wurde in zwei weiteren Studios, die mir Burger Küchen angeboten haben, unterboten. Herzlichen Dank für den Hinweis, auch den mit den Melaminfronten - ich bin vollkommen zufrieden mit der Investition.
     
  9. Katiuscha

    Katiuscha Mitglied

    Seit:
    26. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    An alle Interessierten und Fachkundigen,

    eine Frage zur Küchenplanung habe ich noch: Wie auf dem Bild zu erkennen soll ein freistehender Kühlschrank direkt links an die EBK anschließen. Nun habe ich ein Modell gewählt, das seine Wärme nicht nach hinten, wie üblich, sondern über die Kühlschrankseiten abgibt. Der Hersteller empfiehlt, 2-5 cm Abstand an beiden Seiten zu anderen Möbeln oder Wänden zu halten. Inwiefern ist es für das Gerät problematisch, wenn rechts in 90cm Höhe die Küche anschließt? Man könnte auch links vom Herdumbauschrank die 13cm frei lassen, allerdings würde ich sie gern vorn verblenden und die Arbeitsplatte direkt am Kühlschrank abschließen lassen. Die Wärme könnte so nach hinten, hinter dem Kühlschrank abgeführt werden. Wäre dies vertretbar oder könnten Schäden am Gerät entstehen?
     

    Anhänge:

  10. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    NRW
    Ich sehe so kein Problem.
     
  11. Katiuscha

    Katiuscha Mitglied

    Seit:
    26. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort. Ich mit meinen laienhaften Kenntnissen sehe da auch kein Problem. Allerdings habe ich in einem Fachgeschäft nachgefragt und da wurde mir gesagt, dass man den Abstand definitiv halten müsse und es evtl. Probleme mit der Garantie geben könne, wenn doch mal ein Defekt auftreten sollte.

    Du meinst also, dass die Wärme trotzdem ausreichend abgeleitet werden kann? Aus Bewertungen für das Gerät habe ich erfahren, das es relativ warm an den Seiten wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2016
  12. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    @Katiuscha
    Hättest du einen Hersteller Link zu dem Gerät.???
     
  13. Katiuscha

    Katiuscha Mitglied

    Seit:
    26. Mai 2016
    Beiträge:
    8

    Ja, es handelt sich um den
    Samsung RB29HER2CSA:


    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    Tja, der Internetseite kann man das nicht entnehmen, eine Montage/Aufstellzeichnung finde ich dort nicht. Hast du einen Link zum Benutzerhandbuch? Generell würde ich es als überraschend werten, wenn ein Standalone-Kühlschrank nicht neben einer Unterschrankzeile aufgestellt werden kann.
     
  15. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Bei diesem Kühlschrank wird der Kondensator doch wohl wie bei den meisten Kühlschränken auf der Rückseite sein, ergo wird die Kondensationswärme dort freigesetzt.
     
  16. kochplatz

    kochplatz Mitglied

    Seit:
    6. Jan. 2016
    Beiträge:
    94
    Ich würde lieber einen Kühlschrank auswählen, bei dem du die Bedienungsanleitung schon vor dem Kauf im Internet herunterladen kannst, damit du dort nachlesen kannst, welche Anforderungen der Hersteller an den Aufstellort und den Abstand z. B. zu Wärmequellen stellt, so dass du die Herstellergarantie behältst.
     
  17. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Kannst Du doch ???
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    @Keita, ich habe leider nichts gefunden, zumindest nicht direkt beim Kühlschrank selber.
     
  19. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    @KerstinB Du musst unten auf den Support-Reiter klicken, dann dem Link "Sie haben eine Frage oder wünschen Hilfe zu einem Produkt? Entdecken Sie den Support-Bereich" folgen und schließlich zu den Bedienungsanleitungen runter scrollen. ;-)
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    Ich kann nur sagen ... ganz schön unpraktisch ;-) ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Farbe von Pino Küche gibt's nicht mehr Teilaspekte zur Küchenplanung 5. Nov. 2016
Express mit Zanker oder Pino mit Siemens? Teilaspekte zur Küchenplanung 14. Feb. 2016
Habe ich ein faires Angebot bekommen? (Mietwohung, L-Küche, Wellmann, Pino) Küchenplanung im Planungs-Board 29. Dez. 2015
Preis für PINO-Küche okay? Küchenmöbel 5. Sep. 2014
Erfahrungen Pino Küche mit Ignis Einbaugeräten Küchenmöbel 30. Jan. 2014
Pino Küche hätte normalerweise das Vierfache gekostet... Teilaspekte zur Küchenplanung 18. Jan. 2014
bitte um hilfe pino100 Montage-Details 9. Okt. 2013
PINO Spülbecken verklammern Montage-Details 20. Feb. 2013

Diese Seite empfehlen