1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Warten Neues Reihenhaus sucht neue Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von DaniR., 10. Juni 2015.

  1. DaniR.

    DaniR. Mitglied

    Seit:
    8. Apr. 2015
    Beiträge:
    35

    Hallo,


    zuerst: ich finde dieses Forum einfach genial. Danke an alle, die hier wertvolle Tipps zum Küchenkauf liefern.


    Meine erste Küche für meine jetzige Wohnung habe ich vor 9 Jahren gekauft und natürlich keine Ahnung von der Materie gehabt. Dementsprechend ist es eine Alno mit Folienfront, was ich erst dank der ganzen Beschreibungen herausgefunden habe. Ich konnte zwar noch keinerlei Ablösungen feststellen, lediglich die normalen Gebrauchsspuren, allerdings haben mein Freund und ich uns jetzt ein Reihenendhaus gekauft, welches nun eine auf unsere Bedürfnisse abgestimmte Küche erhalten soll. Das Haus wird von einem Bauträger errichtet und wird wohl erst Ende nächsten Jahres fertig. Die Bemusterung und Elektroplanung steht jedoch in den nächsten zwei Monaten an und daher wäre es bis dahin schon gut zu wissen, wie die Küche aussehen soll, um Wasser- und Elektroanschlüsse entsprechend planen zu können.


    Der Raum ist leider nicht sehr groß; im jetzigen Grundriss ist sie mit 3 m Länge und 2,5 m Breite eingezeichnet. Vielleicht kann man die Wand zum Flur hin aber noch etwas verschieben und auf 2,7 oder 2,8 m verbreitern (das WC ist derzeit nämlich 1,1 m breit; 90 cm könnten evtl. auch reichen).


    Ich stelle einen Grundriss des Erdgeschosses ein (Keller einfach nicht beachten). Einen vermaßten Grundriss habe ich leider nicht. Auch die Position des Fensters kann ich noch nicht genau sagen. Derzeit ist die Küche offen geplant; wir möchten aber gerne eine dreiteilige Glastüre anbringen lassen. Es ist eine Fußbodenheizung vorhanden. Vielleicht noch ein paar Maße:

    • Hausinnenmaße: 5,63 x 10,03 m

    • Wände zwischen Küche/Flur und Flur/Gäste-WC jeweiles 11,5 cm

    • Gäste-WC: 1,10 m breit

    • Bleibt für Flur: 1,80 m Breite

    • Wohnzimmer: 5,63 x 3,63 m

    • Esszimmer: ca. 4,23 x 3,40 m, wobei hier natürlich reger Durchgangsverkehr herrschen wird

    Es soll eine weiße Küche mit schwarzer Granitarbeitsplatte werden. Front matt/Platte poliert. Ich war bereits in zwei Küchenstudios und habe mir Fronten von Häcker, Alno und Leicht angesehen. Bisher gefallen mir die Leicht Tocco und die Häcker Systemat Laser Soft (AV 1060 o. 1065) am besten. Auf meinem Plan stehen noch Ballerina, Beckermann (falls ich ein Studio finde) und Schüller. Ich bin zwar nur 1,58 m groß (ähm wohl eher klein J ), meine jetzige Küche hat aber eine Arbeitshöhe von 94 cm und das gefällt mir ganz gut. Daher denke ich, dass ein 78er oder 80er Korpus schon zu machen ist.


    Die Häcker habe ich mir auch schon einmal planen und rechnen lassen. Zwei Bilder hänge ich an. An sich gefällt mir die Planung schon ganz gut, jedoch würde ich die Hochschränke eher auf die linke Seite stellen und dafür das Kochfeld auf die rechte. Die Spüle dann vors Fenster links. Was haltet ihr von der Planung? Wird das zu eng mit dem Sitzplatz? Bei einem Zweizeiler fehlt mir, wenn ich auch noch einen Sitzplatz möchte, die Arbeitsfläche.


    Leider kann ich euch meine Ideen nicht im Alno nachbilden, weil ich blind bin und daher mit grafischem Zeugs nicht so gut kann. Daher bitte ich euch auch, eure Planung so gut es geht zu beschreiben. Vorstellen kann ich mir das ganz gut.

    Daher fang ich gleich mal an, euch meine Planung zu beschreiben: Plan links beginnend, Uhrzeigersinn

    • 60er HS für Küli (mit einem Gefrierfach)

    • 60er HS für BO, darüber Fach für MW

    • Spülma

    • 50er Auszug 1:1:2:2

    • Tote Ecke

    • 60er Spüle

    • 60er US für MUPL 3:3; kann man US auch so teilen, dass oben 2 3-rastrigere Auszüge sind und unten einer auf die gesamte Breite?

    • Tote Ecke

    • 100er US 1:1:2:2, darauf rechtsbündig ein 80er Kochfeld

    • 30er US mit Drehtür

    • Über dem 30er US kann dann schon ein Stück der überstehenden APL angesetzt werden.

    • Überstehende APL 60 breit, 90 lang

    • OS oberhalb von Spüli und 50er US

    Sollte die Küche verbreitert werden können, könnte die APL auch evtl. auf 100 cm verlängert werden und auch an der Fensterseite ein größerer Auszug gewählt werden. Die APL soll ins Fenster hineinlaufen; BRH momentan 95 cm (Fußbodenbelag wurde schon beachtet). Es sollen übrigens anthrazitfarbene Fliesen werden.


    Als Geräte habe ich mir folgende Ausgesucht:


    Induktionskochfeld Siemens EH885DN19E

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|


    Einbaubackofen Siemens HB63AB521

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|


    Geschirrspüler vollintegriert und xl Siemens SX66N057EU

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|


    oder SX66P080EU

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|


    Kühlschrank Siemens KI42FAD30

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|


    Umlufthaube Berbel Ergoline in 90 cm


    Mit den Geräten ist das ja auch nicht so einfach, da immer mehr mit Touch-Bedienfeldern ausgestattet werden, was ich nicht bedienen kann. Evtl. wird mal Connect Home eine Möglichkeit für mich sein, aber das möchte ich jetzt noch nicht. Induktion hab ich noch nie getestet, hoffe aber, dass ich das hinbekomme. Werde ich bei einer Freundin noch testen.


    Eine offene Küche würde mir an sich sehr gut gefallen (dann ohne Essplatz), aber wir haben nach oben hin alles offen! „Typisch Reihenhaus“ werdet ihr jetzt sagen und den Raumtausch vorschlagen, aber wir möchten das Wohnzimmer dort belassen und dieses Reihenhaus, weil ich Anschluss an den ÖPNV brauche und niemand sich ein Grundstück mit EFH in der Stadt leisten kann. Wenn ihr Ideen habt, wie man eine offene Küche trotzdem realisieren kann, bin ich gerne für Vorschläge offen.


    Und nun hör ich auf zu quasseln und bitte euch um Unterstützung bei unserer Planung


    LG Dani


    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 1,58/1,78 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 95
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    ca. 250
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 100 x 100 cm (vorläufig), wenn wieder Geld vorhanden ist, wird ein größerer angeschafft
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: zum frühstücken, Snacks zwischendurch, zum Vorbereiten (wenn Gäste da sind, damit man sich mit denen auch unterhalten kann)
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92-94
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): da wir beide berufstätig sind: mal Abends was kleines, am Wochenende kochen wir jedoch größeres, selten aber Menüs. wenn in ein paar Jahren mal Nachwuchs dazukommt, wird sich unser Kochverhalten wohl noch mal ändern...
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Mein Freund und ich kochen meist gemeinsam; er steht am Herd und ich bereite vor, räume weg, decke Tisch...
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: mehr Arbeitsfläche (derzeit nur 60 cm zwischen Spüle und Kochfeld), hochgebauter Bo find ich super! mehr Stauraum brauchen wir auch, da ja zwei Haushalte zusammengelegt werden, und auf den Sitzplatz möchten wir ungern verzichten (den haben wir jetzt auch schon jeweils und finden das sehr praktisch)
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: siehe oben :-)
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: mit Siemens haben wir gute Erfahrungen gemacht...
    Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Juni 2015
  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    Hallöle, und erst ein mal ganz herzlich :welcome: hier.
    Schöne Thread-eröffnung.
    Wenn Du von Grundrissen Bilder einstellst, werden sich viel mehr Leute mit deiner Küche beschäftigen. Die wenigsten werden erst PDF´s öffnen, nur um sich einen kurzen Eindruck zu verschaffen.

    derzeit ist eh viel los im Planungsboard, deshalb bitte auch nicht ungeduldig werden, wenn es etwas dauert.

    Bis dahin viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht
    Samy
     
  3. DaniR.

    DaniR. Mitglied

    Seit:
    8. Apr. 2015
    Beiträge:
    35
  4. DaniR.

    DaniR. Mitglied

    Seit:
    8. Apr. 2015
    Beiträge:
    35
    Hallo Samy und danke für die Begrüßung! Ich habe den Grundriss des Erdgeschosses und den der Küche noch eingestellt. Freue mich auf Tipps :-)

    LG Dani
     
  5. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.453
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo Dani,

    die Raumbreite mit 2.50m ist ausreichend.

    Für diese Küchenform schlagen wir gewöhnlich einen 2-Zeiler vor, a) weil man sich nicht im Weg steht, wenn man einen Auszug auszieht und b) lässt sich der Raum besser möblieren.

    Ist in deiner Situation ein U besser? Deshalb meine Frage, wie wichtig/praktisch ist es, ob du eine zusammenhängende AP hast, abgesehen davon, dass dir die Form gefällt?

    Es wundert mich, dass du mit einer 94cm hohen AP zurechtkommst. Was machst du, wenn du in einer Schüssel etwas rühren musst, zB Teig?
     
  6. DaniR.

    DaniR. Mitglied

    Seit:
    8. Apr. 2015
    Beiträge:
    35
    Hallo Evelin,

    danke für deine Antwort.

    die 94cm beim Teigrühren... hmm, das hat mich bisher nie so gestört, dass ich da den Arm etwas weiter hochheben musste. Ein bisschen Sport schadet ja auch nicht ;-) aber wenn ich z. B. eine Leicht-Küche möchte, wird es mit dem 80er Korpus und einer geringeren Arbeitshöhe schon etwas knapp. Zudem, wenn ich noch eine große Spm möchte... wie hoch sollte den hierfür der Sockel sein?

    Wahrscheinlich bin ich dem Zweizeiler deshalb etwas abgeneigt, weil ich zurzeit etwas ähnliches habe: wenn man zur Küche reinkommt links 60er HS und Stand-alone und rechts US und KF+BO. Dazwischen nur ca. 1 m. und das ist zu zweit schon manchmal etwas eng. Zudem fehlt jetzt auch ein bisschen die Kommunikationsmöglichkeit. Ich habe zwar einen kleinen Tisch mit in der Küche, wenn ich aber etwas an der Zeile mache, sitzen mir meine Gäste im Rücken. Daher auch die Idee mit dem angesetzten Tisch in APL-Höhe. Die zusammenhängende APL ist nicht so ausschlaggebend. Hab ja jetzt auch nur 60 cm; nutze teilweise aber das KF zum Abstellen.

    Wie wäre es damit: die APL vor dem Fenster weg und die angesetzte APL lassen?

    Wenn die Küche etwas verbreitert werden könnte, wäre evtl. auch ein L mit einer Miniinsel denkbar? Wenn man diese dann noch bewegen könnte... das übersteigt aber dann wohl unser Budget... ich weiß: zu wenig Platz und zuviele Wünsche!

    LG Dani
     
  7. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.453
    Ort:
    Perth, Australien
    also ich habe eine XXL Spüma, mein Korpus ist 78cm hoch, die Füsse 11cm, Die AP ist Quartz und 2cm dick. Mehr wäre mir sehr unangenehm, weil ich, 163cm, bei vielen Dingen dann die Schulter anheben müsste. Vielleicht beobachtest du dich mal etwas genauer, was "dein Körper" so in der Küche macht.

    Bei 250cm, jede Zeile 60cm tief, da bleiben dir 130cm Zeilenabstand, dass ist mehr als ausreichend. Ich weiss nicht, ob es für dich relevant ist, aber du könntest eine Zeile übertief machen, bei Leicht bedeutet das 70cm tief.
     
  8. DaniR.

    DaniR. Mitglied

    Seit:
    8. Apr. 2015
    Beiträge:
    35
    das werde ich auf jeden Fall machen.

    Hast du einen Vorschlag, wie man beim Zweizeiler meinen Kommunikations-/Sitzplatz realisieren könnte? Und auf die Hochschrankseite Kochfeld oder Spüle? Spüle hätte vielleicht den optischen Vorteil, wovon ich eigentlich keine Ahnung habe, dass auf auf der anderen Seite Kochfeld und DAH allein wären und ich die Wand oberhalb der Spüle noch für OS nutzen könnte...
     
  9. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Dani,
    ich empfehle dir, die Arbeitshöhe noch einmal am Bügelbrett auszuprobieren. Littlequeen schreibt immer, dass sie 1,56 groß ist und ihre Arbeitshöhe beträgt 94 cm, was sie super findet. Auf der anderen Seite ist Conny größer und konnte nur ein 5er Raster verwirklichen, da ihr 90 cm und mehr zu hoch waren.

    Im Plan steht BRH 95 cm. Sind dies Rohbau- oder Endmaße? Wenn es ein U werden sollte, wäre es toll, wenn die Arbeitsplatte die Fensterbank ersetzen würde.
     
  10. DaniR.

    DaniR. Mitglied

    Seit:
    8. Apr. 2015
    Beiträge:
    35
    Hallo Mela,

    *g* ich besitze kein Bügelbrett! Aber ich finde schon eine Lösung, um die Höhe noch einmal auszuprobieren.

    Die 95 cm BRH sind nach Fertigstellung. Aber das werde ich bei der Bemusterung ansprechen. Das muss ja wohl zu machen sein! Wenn U, dann hätte ich das nämlich schon gerne! Kenn ich von meinen Eltern.

    Wenn U: gibt es noch eine andere Möglichkeit für die Schrankaufteilung? Ich hätte gerne so ein Spülbecken, in dem man Backbleche reinbekommt und auch so Einsätze mit Löchern einhängen kann. Wie groß muss der Spülenschrank dafür sein? Würde auch ein 50er reichen?

    Und noch meine Frage: Kann man einen US so teilen, dass oben z. B. zwei 3-rasterige und unten ein 3-rasteriger Auszug sind?

    danke und LG
     
  11. Carlaskitchen

    Carlaskitchen Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2014
    Beiträge:
    244
    Bei unserer Leicht Küche hätten wir auch einen 8 cm Sockel haben können. Wir haben uns für 10 cm entschieden. Unsere APL ist 2cm dick. So kommen wir auf eine Gesamthöhe von 91,8 cm. Ich finde die Höhe mit meinen 1,58 m genau richtig - auch barfuß ;-). Mein Mann ist 1,80 m groß und kocht genau so oft wie ich. Auch er ist mit der Höhe zufrieden. Sollte mir das Teigkneten in der Weihnachtszeit zu anstrengend werden, stelle ich mich vielleicht auf den Hocker meines Jüngsten oder wünsche mir zum Geburtstag eine ausgefuchste Küchenmaschine.
     
  12. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.453
    Ort:
    Perth, Australien
    ich habe auch ein 50er unterbau Becken mit einem Billigeinhängsieb von IKEA, €3. Sowas braucht man, wenn man nur ein grosses Becken hat.

    Ich hab jetzt schon mal rumprobiert, aber mit dem U ist es einfach schwierig.

    Ich würde wahrscheinlich die HS an die Flurwand stellen. Beim 2 Zeiler wären es von planoben

    Blende
    45er US
    80er US mit Kochfeld
    45er US
    2 x HS
    Blende

    oder 1 x 80 und 1 x 90 mit Kochfeld mittig.

    An der Seite planlinks
    Blende
    GSP
    60er Spüle mit 50er Becken
    40er MUPL
    80er US
    60er US
    Blende
    60-60cm Theke

    Dh, die 80cm Theke reicht schon in den Essbereich, der 3,40m tief ist, aber 4.23cm breit. Der Tische könnte dann etwas nach planrechst rücken, damit genügend Platz zwischen Theke und Tisch bleibt.

    Eine Brotschneidemaschine hat in einem 45er US Platz.
     
  13. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.453
    Ort:
    Perth, Australien
    in U Form wirds schon schwieriger.

    Man hätte planrechts zwischen HS und toter Ecke 110cm für's Kochfeld, also

    1 x 60 und 1 x 50er US, 30cm Platz zwischen Kochfeld und HS.

    Am Fenster ein 100er US

    Planlinks von oben
    tote Ecke
    80er US
    30er MUPL
    60er Spüle
    GSP
    Blende
    60-80cm Theke

    Stauraum gewinnst du bei dieser Form nicht. Problematisch ist beim U, dass, wenn jemand am Kochfeld steht, der 100er US blockiert wird. Genauso, wenn jemand auf der Spülenseite arbeitet, wird der 100er blockiert.

    Die GSM muss man an den Anfang planlinks platzieren, ansonsten blockiert man andere US beim Ausräumen.

    Beim 2 Zeiler kann der GSM offen stehen bleiben, weil ganz oben links neben dem Fenster. Insgesamt steht ihr euch beim 2-Zeiler weniger im Weg. Auch wenn an der planlinken Zeile Oberschränke hängen, kannst du die ganze OS Zeile besser erreichen.
     
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Ich plädiere auch für einen 2-Zeiler mit übertiefer Arbeitszeile - da kann dann noch der Sitzplatz angehängt werden, obwohl der bei einer offenen Küche mit Esstisch direkt daneben von ziemlich untergeordneter Bedeutung sein dürfte.

    Den Flur und das WC kann man imho nicht schmäler machen, die sind schon recht schmal. Im WC ist ja auch alles mit Vorwandmontage geplant, das verschmälert den Raum ja zusätzlich. Die WC-Türe sollte sich in den Flur öffnen.
     
  15. DaniR.

    DaniR. Mitglied

    Seit:
    8. Apr. 2015
    Beiträge:
    35
    Hallo,

    danke Evelin für die Vorschläge. Ja, ein Zweizeiler ist wohl wirklich die bessere Variante. Ihr habt mich über zeugt :-) aber wenn ich auf der HS-Zeile vorne eine Glasschiebetür anbringen lassen möchte, darf die angesetzte APL auf der anderen Seite nicht in den Essraum hineinreichen. Sitzen wird man dort aber eh nur bei geöffneter Tür. Daher reichen zum sitzen dort vorne wohl ca. 40 cm. Deshalb nun mein neuer Vorschlag abgeleitet:
    - Rechts die 2 HS
    - dann 40er MUPL
    - 60er Spüle
    - GSM
    Darüber die OS

    Links am Fenster beginnend
    - 2 100er US, darübe, evtl. mit 40 cm Abstand von der Außenmauer das Kochfeld
    - Vorne angesetzt den erhöhten Tisch mit 60x80
    Die KF-Seite dann evtl. in Übertiefe?

    Die Spüle auf die HS-Zeile, weil ich die OS auf der anderen Seite gefühlsmäßig etwas stauchend empfinde. Was meint ihr aus optischer Sicht dazu?
    Und was haltet ihr von meinem Vorschlag?

    @Vanessa: Am Flur würde ich ungern etwas ändern. Da braucht man definitiv den Platz. Aber das WC ist vor dem Fenster; sind da nicht 1,10 m nicht großzügig in der Breite?

    LG Dani
     
  16. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.453
    Ort:
    Perth, Australien
    Die Glassschiebetür hatte ich vergessen.

    nee, Dani, diese Reihenfolge verfehlt den Sinn des MUPLs.

    Der MUPL sollte da sein, wo überwiegend der Abfall anfällt, den man per Hand einfach in den MUPL reinschiebt.

    Ein einfaches Beispiel. Eine Zeile fängt mit GSM an, dann Spüle, dann MUPL dann AP, an der man arbeitet. Oder eben andersherum. Dh, neben dem MUPL sollte eine Arbeitsfläche sein.

    Normlerweise ist es so, dass man sehr viel mehr Zeit um die Spüle herum verbingt und relativ wenig am Kochfeld. Deshalb würde ich in deinem Fall, die Spüle nicht hinter den HS platzieren, weil a) dafür eigentlich kein Platz ist und b) man die meiste Zeit in der Küche "versteckt" verbringt.

    Was die OS planlinks betrifft. Um ehrlich zu, glaube ich, dass du sie brauchst. Eine 3m x 2.5m ist jetzt keine Riesenküche. Ich würde mir schmale OS hängen, zb 39cm oder 52cm. Die 39er wirken auch immer etwas dekorativ insbesondere mit Licht darunter.

    Ich würde die planlinke Zeile von oben so stellen
    Blende
    GSM
    60er Spüle
    40er MUPL
    100er US
    40er Theke.

    Du hast dann 140cm AP am Stück, das ist sehr angenehm, dein Freund kann an der erhöhten Theke schneiden.

    Vielleicht wäre ein Fenster zwischen Ober-und Unterschrank, oberhalb des 100er US, ganz schön, damit man nicht nur an die Wand schaut. Denn das bodentiefe Fenster ist ja ein Stück weg.

    Auch empfehle ich dir eine Stauraumplanung. Das geht gut, wenn du dir die Grösse deiner Auszüge auf deinem Tisch oder AP abklebst und deine Sachen reinstellst.

    Die Innenbreite eines Auszuges ist 8cm weniger als die Aussenbreite. Bei einem normaltiefen Auszug hast du 48cm Platz in der Tiefe, bei übertiefen Auszügen 58cm.
     
  17. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    - ach ja, so einen Unterschrank mit unten ein durchgehender Auszug und darüber geteilter Auszug habe ich auch, es wurde hier im Forum auch schon mehrfach so gebaut - eine davon ist sogar 'bloss' eine Nobilia-Küche (wenn ich mich recht entsinne).
     
  18. DaniR.

    DaniR. Mitglied

    Seit:
    8. Apr. 2015
    Beiträge:
    35
    Hallo,

    @Vanessa: Danke für die Info.

    @Evelin: Genau was du über den MUPL oben geschrieben hast, ist mir gestern beim Schnippeln für die Pizza gekommen :-) Und für die Idee des MUPL sollte es einen Preis geben: ich habe mich gestern erst wieder über den Müll unter der Spüle geärgert, weil man sich zu zweit doch immer dort im Weg steht!

    Ok, dann das KF nach den beiden HS mittig über einem 90er und einen 80er US. Auf der anderen Seite: GSM, 60er Spüle, 40er MUPL, und dann leider nur ein 60er US, weil es mit dem Schließen der Tür sonst etwas eng wird.

    Zum besseren Verständnis: meintest du mit Tresen die überstehende APL? Und die OS oberhalb der gesamten Spülenzeile? Macht es einen optischen Unterschied, ob die HS an der Flurwand oder an der Außenwand stehen? Ein zusätzliches Fenster ist wohl nicht mehr möglich...

    Vom persönlichen Gefühl wäre es mir wohl lieber, wenn die HS an der Außenwand (links) stehen und die Spülenzeile auf der Flurwand ist, weil ich es gewohnt bin rechts von der Spüle die Arbeitsfläche zu haben...

    Eine Stauraumplanung mache ich bei Gelegenheit. Aber ich glaube, ich komme damit sehr gut hin; habe ja jetzt eigentlich sehr wenig Platz...

    @Carla: Weißt du evtl. wie das ist mit den Sockeln bei Leicht und den Großraum-GSM?

    LG Dani
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Xl-Gsp geht bei Leicht
     
  20. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.453
    Ort:
    Perth, Australien
    ich denke, an welcher Wand die HS sind, ist egal, jeder hat eben so seine Vorlieben.


    Und der MUPL funkioniert auch in einem 2-Zeiler besser, weil da kein anderer Auszug im Weg steht wie es bei einem U oft ist.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neue Küche für neues Reihenhaus Küchenplanung im Planungs-Board 20. Jan. 2013
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neues Induktionskochfeld... Einbaugeräte 21. Okt. 2016
Warten Offene Küche für unser neues Haus Küchenplanung im Planungs-Board 30. Sep. 2016
Neues Bora Professional? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 22. Sep. 2016
Neue Küche Neues Haus Küchenplanung im Planungs-Board 31. Aug. 2016
Warten Neues Haus, neue Küche Küchenplanung im Planungs-Board 29. Mai 2016
Status offen Neue Küche in Planung für unser neues Familienglück Küchenplanung im Planungs-Board 14. Mai 2016

Diese Seite empfehlen