Moderne Küche für Neubauwohnung

Beiträge
7
Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und würde mich über Ratschläge zur neuen Küche in einer frisch erworbenen 3-Zimmer Neubauwohnung freuen. Die Küche soll im modernen Stil gehalten sein. Sie soll über ein Bora Kochfeld (2x2 Induktionsfelder + Abzugselement in der Mitte) verfügen und einen gesunden Mix bei allen anderen elektrischen Geräten mitbringen. (Ofen, Kühlschrank/Gefrierkombination und einen Geschirrspüler welcher nicht all zu laut ist, da es sich um eine offene Küche handelt)

Da ich nur über 6,7qm2 verfüge muss sehr effizient geplant werden. Gerade auch, weil das Borasystem entsprechend viel Platz benötigt. Daher hatte ich an einen U-Entwurf gedacht. Da der Wasseranschluss schon liegt und nicht mehr verändert werden kann, muss dieser bei der Planung berücksichtigt werden. (rot eingezeichnet auf dem Grundriß) Weiterhin hätte ich gerne eine Art Thresen mit versetzter Blukplatte drauf. (keine Ahnung ob richtig geschrieben) Sodaß dort 3 Barhocker drunter passen und man mit 3 Personen daran essen kann.

Die Farbe der Küche sollte in weiß/creme (hochglanz) gehalten sein, da der Bodenbelag der Küche aus Anthrazitfließen besteht (grau/schwarz). Die Arbeitsplatte darf gern dunkel sein (Anthrazit, Lavastein, etc.) und die Bulkplatte dann einen passenden Kontrast zu beidem haben. (schmutziges weiß oder ein passender dunkelbraunton) Ich bin kein Fan von Ecklösungen, weswegen keine Eckschränke benötigt werden. Da ich jedoch auch nicht viel Stauraum haben werde, wäre es ggf. sinnvoll, die tote Ecke im kurzen Schenkel, von der Wohnzimmerseite aus öffnen zu können, sodaß man an die Filteranlage vom Borasystem kommt und davor ggf. Getränke verstauen kann. (siehe Entwürfe)

Weiterhin hätte ich gern auf der langen Seite Oberschränke, welche nach oben aufklappbar sind. (Faltschränke?) und darunter Lampen/Leuchten. Ob eingefräst oder druntermontiert ist dabei sekundär. Die Griffe sollten ins Gesamtkonzept passen und einen guten Griff bieten. (bitte nix winziges, riesiges oder Frauenfingernägelfeindliches ^^) Die Öberschränke sollten nach Möglichkeit zu 50% aus Glaselementen bestehen. Zwischen Oberschrank und Arbeitsplatte soll eine Rückwand aus Glas, mit einem dahinter in Küchenfarbe gehaltenen Brett, angebracht werden. (pflegeleicht) Auf der kurzen Wand könnte man ggf. Bretter/Regale anbringen. (aber so, daß die Schränke sich natürlich noch öffnen lassen) Zu beachten ist, dass die Fenster weiterhin nutzbar (sich öffnen lassen, da Balkontüren) sind.

Die E-Geräte müssen keinerlei Wunder vollbringen. Das Preis-Leistungsverhältnis soll stimmen. ca. 60L Gefrierfachvolumen, Rest Kühlschrank. Geschirrspüler mit Korb und ca. 40-45dB. Ofen ganz klassisch. Keinen Schnickschnack. Ein Apothekerschrank wäre schön aber nicht notwendig. Je nachdem wie der Platz dafür vorhanden ist. Alle Stauflächen sollen über Schubladen erreichbar sein. (keine Türen die nach links/rechts öffenbar sind) Einzige Ausnahme ist die Tür auf der Außenseite des kurzen U-Schenkels. Diese soll über einen Druckverschluss verschließbar sein.

Anbei dann noch angefügt findet ihr Bilder von Skizzen, dem Grundriß und einem Entwurf, welcher mir vorliegt. Dazu die Frage, ob Contur ein vernünftiger Hersteller ist und ihr diesen empfehlen könnt? Außerdem würde ich gerne wissen, ob ich hier soetwas wie "Preisempfehlungen" bekomme. Mir ist natürlich durchaus bewußt das jeder Planer Unterschiede hat und deshalb nicht gleich zu bewerten ist aber was dürfte/sollte man für solch einen Entwuf z.B. ausgeben, wie der der unten angefügt ist?

Falls ich Dinge vergessen habe, Sachen falsch oder schlecht verständlich ausgedrückt habe, dann tut mir das Leid. Ich gelobe Besserung. Auch wenn ich gegen irgendwelche Regeln verstoßen habe, sorry. Wäre Euch für Hilfe echt dankbar und verbleibe mit besten Grüßen.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 1
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 200
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 235
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: keine
Backofen etc. hochgebaut?: Nein
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Zur Einnahme der Mahlzeiten. Als Treffpunkt für Gespräche. Vorbereitung fürs Kochen
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 97,5
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Sowohl als auch. Meist für 2 Personen, manchmal aber auch für Gäste.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Keine bisherige vorhanden. Zu niedrige Arbeitsplatten.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Bio/Restmüll ungetrennt
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Contur
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: BSH
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Weis28

Mitglied
Beiträge
1.179
Wohnort
Niedersachsen
Hallo Abubambule,

:welcome: im Küchenforum!

Zu Contur lies mal hier: Contur Küchen - Küchen Handelsmarken - Küchenhersteller: Schüller
Es handelt sich danach um Schüller und das ist schonmal eine gute Wahl - insbesondere, weil dir ein 6er Raster angeboten wurde, dazu dieses hier:
Was heißt 6rasterig werden:
full?d=1402357047

Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.
Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
- 78 cm Korpushöhe
- 4 cm APL-Höhe
- 10 cm Sockelhöhe
-----------------
= 92 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe
Typische Hersteller wären Schüller, Häcker, Ballerina , Bauformat , Beckermann , Brion, Leicht, Alno usw.

Bevor wir uns deine Planung vornehmen können, stell doch bitte noch den Gesamtgrundriss des Raums ein. Bei offenen Küchen sollen ja auch die Proportionen zusammenpassen.

Viele Grüße
Silke
 
Beiträge
2.467
Wohnort
Frankfurt
Hallo Abubambule,

hier mal ein paar Anmerkungen zu einigen deiner Wünsche:
  • Der Tresen ist derzeit nur mit 60cm tiefen Unterschränken ausgeführt, wenn noch eine Platte für die Sitzplätze aufgesetzt wird, halbiert sich die nutzbare Arbeitsfläche für die Küche. Wäre es vorstellbar zumindest 30cm weiter in den Raum hinein zu planen?
  • Ein Unterschrank mit Drehtür um Zugang zum Filter zu haben ist gut, allerdings ist push-to-open unter einem Tresen nicht praktisch, die Tür würde ständig durch Fußtritte oder Berührungen mit dem Knie öffnen
  • Von einem Apothekerschrank wird hier im Forum meist abgeraten, die Technik ist teuer und braucht einiges an Platz. Auch können Auszüge nur recht weit auseinander geplant werden, da sie seitlich beladen werden müssen. Besser wäre ein Schrank mit Drehtür und Innenauszügen
  • Du lebst und nutzt die Küche allein? Wäre eine 45cm breite Spülmaschine eine Option?
  • 97,5cm Arbeitshöhe, hast du das einmal ausprobiert? Erscheint mir bei 2m Körpergröße etwas wenig
  • Ich bin mir nicht sicher, ob Regale/Schränke oberhalb des Bora Kochfelds funktionieren
Viele Grüße
Florian
 
Beiträge
7
Hey Silke,

vielen lieben Dank für die schnelle und vor allem umfangreiche Antwort. Ich bin beeindruckt und zugleich beruhigt, dass es sich bei der Contur/Schüllerküche also schonmal um eine vernünftige Qualität handelt.

Anbei habe ich dann nochmal den großen Grundriß mit angefügt in der Hoffnung das du den meintest mit "Gesamtgrundriß". Zusätzlich noch die Detailzeichnungen zum Küchenentwurf. Diesen hatte ich vorhin leider nicht zur Hand.

Ich bedanke mich für weitere Hilfe schonmal im Voraus und freue mich auf eure Antworten. Gruß.
 

Anhänge

Beiträge
7
  • Der Tresen ist derzeit nur mit 60cm tiefen Unterschränken ausgeführt, wenn noch eine Platte für die Sitzplätze aufgesetzt wird, halbiert sich die nutzbare Arbeitsfläche für die Küche. Wäre es vorstellbar zumindest 30cm weiter in den Raum hinein zu planen?
  • Ein Unterschrank mit Drehtür um Zugang zum Filter zu haben ist gut, allerdings ist push-to-open unter einem Tresen nicht praktisch, die Tür würde ständig durch Fußtritte oder Berührungen mit dem Knie öffnen
  • Von einem Apothekerschrank wird hier im Forum meist abgeraten, die Technik ist teuer und braucht einiges an Platz. Auch können Auszüge nur recht weit auseinander geplant werden, da sie seitlich beladen werden müssen. Besser wäre ein Schrank mit Drehtür und Innenauszügen
  • Du lebst und nutzt die Küche allein? Wäre eine 45cm breite Spülmaschine eine Option?
  • 97,5cm Arbeitshöhe, hast du das einmal ausprobiert? Erscheint mir bei 2m Körpergröße etwas wenig
  • Ich bin mir nicht sicher, ob Regale/Schränke oberhalb des Bora Kochfelds funktionieren

Hallo Florian,

danke für deine Anmerkungen. Das ich beim Tresen die Hälfte der Arbeitsplatte verliere ist mir durchaus bewusst. Leider kann man da nix machen, da rechts von der Küche ein Flur ist und ich diese "Flucht" nicht zerstören will, indem ich dort die Küche über die Wand hinaus planen will.

Das die "push to open" Tür bei jedem "Tritt" dagegen aufgeht ist bewusst und wird in Kauf genommen. Ein Griff würde die Optik der glatten Wand zerstören wie ich finde. Gibts da denn noch andere Lösungen?

Ich nutze sie allein aber möchte gern einen breiten Geschirrspüler haben, da ich oft unter der Woche Besuch habe und ggf. auch nicht mehr all zu lang allein in der Wohnung wohnen werde. ;-)

Ich hätte auch lieber 101cm Arbeitshöhe gehabt, allerdings muss ja auch ein gesunder Kompromiss gefunden werden, damit ne "Frau" auch an dem Thresen/Theke arbeiten kann. Daher leider nur 97,5.

Bora sagt, dass 60cm zwischen Platte und evtl. Oberschränken etc. beachtet werden müssen. Dies habe ich versucht zu berücksichtigen, weswegen ich "nur" Bretter dort angebracht habe.

Gruß und danke für die Kritik.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.720
Ich habe seit einem Jahr ein Contur in weiß Hochglanz und bin damit voll zufrieden. *dance*
 

Mela

Premium
Beiträge
7.720
Würdest du noch bitten den Gesamtgrundriss als pdf. hochladen, denn ich kann die Zahlen auf dem Grrundriss, obwohl ich ihn mit irfanview geöffnet und vergrößert habe, teilweise nicht lesen.
 
Beiträge
2.467
Wohnort
Frankfurt
Hallo Abubambule,

je nachdem wie oft der Schrank unter dem Tresen geöffnet werden soll könnte man über eine Griffmulde an der Unterseite der Tür nachdenken.

Zu Aufteilung der Zeile mit dem Kühlschrank: Ich würde versuchen rechts mehr zusammenhängende Arbeitsfläche zu gewinnen und die Spüle ein Stück nach links rücken. Aufteilung von links nach rechts:

Blende
Hochschrank mit Kühlschrank
30cm MUPL (oder Auszugsschrank)
60cm Schrank mit Spüle (ohne Abtropfläche)
60cm Spülmaschine
Tote Ecke

Auch wäre ein 40cm MUPL und ein 50cm Spülenschrank denkbar.

Viele Grüße
Florian
 
Beiträge
7
Würdest du noch bitten den Gesamtgrundriss als pdf. hochladen, denn ich kann die Zahlen auf dem Grrundriss, obwohl ich ihn mit irfanview geöffnet und vergrößert habe, teilweise nicht lesen.

Anbei wie gewünscht das PDF mit dem Grundriß.

Liebe Grüße und sorry falls die Qualität net besser ist. Ich hoffe es reicht aus. Ansonsten lass es mich bitte umgehend wissen, dann werde ich sehen, wie ich das noch besser hinbekomme.

Gruß.
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Bei den Platzverhältnissen würde ich das Bora-Kochfeld dochnochmal überdenken und ein konventionelles mit DAH drüber wählen - Du verlierst einfach zuviel Stauraum und Arbeitsfläche.

Den Gang würde ich im Trockenbau von der Küchenseite her schliessen und von der Schlafzimmerseite her als Kabuff nutzen - dann kannst Du in der Küche eine überstehende APL anbringen. Deine bisherige Küchenplanung ist ziemlich unpraktisch und bietet wenig Stauraum.

Versuche es mal mit einem 2-Zeiler - Kochfeld an der Rückwand, Spüle auf der Insel.
 
Beiträge
2.467
Wohnort
Frankfurt
Mmh ich finde der "Rundgang" um den Block in der Mitte macht den Charme der Wohnung aus. Auch wenn ich dafür hier gelyncht werde, die Küche ist am Ende nur ein Raum der Wohnung
 
Beiträge
7
Danke für die
Bei den Platzverhältnissen würde ich das Bora-Kochfeld dochnochmal überdenken und ein konventionelles mit DAH drüber wählen - Du verlierst einfach zuviel Stauraum und Arbeitsfläche.

Den Gang würde ich im Trockenbau von der Küchenseite her schliessen und von der Schlafzimmerseite her als Kabuff nutzen - dann kannst Du in der Küche eine überstehende APL anbringen. Deine bisherige Küchenplanung ist ziemlich unpraktisch und bietet wenig Stauraum.

Versuche es mal mit einem 2-Zeiler - Kochfeld an der Rückwand, Spüle auf der Insel.
Danke für den Vorschlag aber ich wollte und werde das 'Open Living' Konzept nicht zugunsten eines Kabuffs zerstören. Außerdem ist der Innenausbau eh schon abgeschlossen und eine nachträgliche 'Schließung' daher ausgeschlossen. Stauraum kann wie gesagt im Wohnzimmer geschaffen werden, wohin man Geschirr, etc. auslagern kann. Auch gibt's an dem Bora Kochfeld leider nix zu rütteln. Da es sich um eine offene Küche handelt, will ich auf keinen Fall mit einer DAH arbeiten. Die ist mir viel zu laut. Dennoch danke für die Anregungen.

Grundsätzlich stellt sich mir aber die Frage, was die mir vorgeschlagene Küche zum Beispiel kosten darf? Krieg ich dazu hier im Forum auch Empfehlungen oder bin ich da an der falschen Stelle? Rahmendaten sind halt Contur, BSH Geräte, Bora Kochfeld und Abzugssystem.

Gruß und danke.
 
Beiträge
2.467
Wohnort
Frankfurt
Zumindest was die Geräte angeht kannst du selber ja mal im Internet nach Preisen schauen. Für Aussagen hier musst du schon präziser werden. Bei Bosch und Bora gibt es auch Preisspannen von mehrere Tausend Euro, je nachdem welches Modell du dir aussuchst.

Viele Grüße
 

Weis28

Mitglied
Beiträge
1.179
Wohnort
Niedersachsen
Wieso ist dir eine DAH zu laut? Denkst du, ein Bora-System macht keine Geräusche? Es gibt durchaus DAHs mit wenig dB, guck doch mal bei Novy!
Preise wird dir hier auch niemand nennen, da die meisten hier im Forum Hobbyplaner sind, die auch nicht versuchen, dir irgendeine unsinnige Planung zu verkaufen. Dafür bekommst du Hinweise, wie du deine Planung verbessern könntest. Die musst du natürlich nicht annehmen, aber ein *2daumenhoch* zu einer Planung, die niemand als optimal ansieht, wirst du hier nicht bekommen.
 

Weis28

Mitglied
Beiträge
1.179
Wohnort
Niedersachsen
Da du in der jetzigen Planung so gut wie keinen Stauraum hast, würde ich den Geschirrspüler in einen Hochschrank stecken und den Backofen darüber einbauen. Vielleicht reicht dir auch ein Kompaktbackofen (45 cm Höhe) aus? Darüber hättest du dann noch Stauraum und den Unterschrank , der ursprünglich für den Backofen geplant war, hättest du auch noch frei. Die Spüle würde ich zum Ausgleich ohne Abtropffläche nehmen, damit du wieder etwas Abstellfläche gewinnst.

Wie soll denn der Rest des Raums überhaupt möbliert werden? Gibt es noch einen weiteren Tisch? Denn ich denke, dass man an einem 30 cm überstehenden Thekenbrett nicht unbedingt gemütlich beim Essen sitzen wird...

Viele Grüße
Silke
 
Beiträge
7.613
Ich habe mich auch gerade über die Aussage gewundert: "Keine DAH sondern Bora wegen Lautstärke". Wegen Optik könnte ich noch verstehen, aber die Lautstärke... vielleicht kann ein DAH-Fachmensch was dazu sagen?

Die aufgesetzte Thekenplatte würde ich durch ein APL-Überstand ersetzen: Sollte tatsächlich irgendwann eine Frau einziehen, könnte sie vielleicht Plätzchen backen wollen und würde sich über die größere, zusammenhängende Fläche sehr freuen!
Wenn es meine Küche wäre, gäbe es allerdings weder eine Theke noch einen APL-Überstand, weil, wenn ich alles richtig verstanden habe, sich dadurch der Durchgang in Richtung Bad auf 70 cm reduzieren würde, mitsamt herausstehender Ecke... ich würde immer dagegen rennen. Man würde außerdem mitten im Laufweg sitzen...
 

Weis28

Mitglied
Beiträge
1.179
Wohnort
Niedersachsen
... aber ich wollte und werde das 'Open Living' Konzept nicht zugunsten eines Kabuffs zerstören.
dazu muss ich nochmal sagen, dass du das "Open Living-Konzept" (was heißt das eigentlich, viel Verkehrsfläche?) nicht zugunsten eines Abstellraums, sondern zugunsten einer besseren Küchenplanung verändern würdest. Du musst ja für dich selbst entscheiden (hast du ja eigentlich schon), dass es dir wichtiger ist, in deiner Wohnung im Kreis zu laufen, als etwas mehr Küche plus zusätzlichen Stauraum in einem Abstellraum zu haben. Dort noch nachträglich eine Wand einzuziehen, wäre ja wirklich kein Problem, das schafft auch ein weniger geübter Heimwerker.
Man könnte dort z.B. auch eine Nische zur Küchenseite schaffen und dort noch Stauraum (z.B. für Getränkekisten) oder je nach Geschmack auch Platz für einen in der Wand versenkten Side-by-Side-Kühlschrank oder so.

Auch wenn es den Anschein hat, dass du mit deiner Planung schon ziemlich festgelegt bist, habe ich mal versucht, die Insel zu drehen. Ob das so klappen könnte, hängt vor allem davon ab, wie weit die Fensterflügel öffnen. Mit viel Plattenüberstand wird es auch eher eng (deshalb die Frage nach der Notwendigkeit bezüglich weiterem Tisch in der Nähe). Als Ausgang auf die Terrasse gibt es ja sonst auch noch die andere Tür. Ich zeige es einfach mal, damit du siehst, dass es vielleicht noch weitere Möglichkeiten gibt.

Eingeplant habe ich zwei Hochschränke (1 x Kühlschrank, 1 x unten GSP und darüber BO), 30er MUPL , 60er Spülenschrank mit Spüle ohne Abtropfe, tote Ecke und dann je nach Abluftsystem variable Schrankeinteilung für Unter- und Hängeschränke. Wenn es ein beliebiges Kochfeld wäre, könnte man das auch über zwei Unterschränke setzen, um etwas Abstand zur Spüle zu bekommen.

Dann noch zwei breite Unterschränke parallel zur Fensterfront, ggf. mit etwas Plattenüberstand.

Moderne Küche für Neubauwohnung - 326788 - 5. Mrz 2015 - 21:18
Moderne Küche für Neubauwohnung - 326788 - 5. Mrz 2015 - 21:18



Viele Grüße
Silke
 

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben