Küchenplanung Moderne gehobene Küche für Penthouse im 10. Stock

youknowwhy

Mitglied
Beiträge
13

Moderne gehobene Küche für Penthouse im 10. Stock

Hallo zusammen,

bin neu hier im Forum und ehrlicherweise auch kompletter Neuling, was das Thema Küchen und deren Planung angeht. Ich habe eine neue ETW in einer Großstadt gekauft, in einem Projekt, welches super modern ist mit bodentiefen Fenster und Blick auf Wasser/Stadt.

Meine Grundvorstellung der Küche ist, dass sie natürlich funktional sein soll, aber optisch eben schon was hermachen soll. Aktuell sind noch keine Kinder geplant, aber könnte in den nächsten Jahren ein Thema werden.

Grundstil der Küche:
-modern, luxoriöses, cleanes Design
-in der Wohnung ist ein helles Eichenparkett verlegt
-deckenhohe Schränke

Anhänge:
-Küchenplanung vom Bauträger (9 Seiten)

0.jpg

1.jpg

2.jpg

3.jpg
4.jpg
6.jpg


Grundriss und Elektroplanung:
Grundriss vermaßt.jpg


Mehr Anhänge kann ich anscheinend nicht hinzufügen, kommt gleich in zweitem Post :-)


Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 181,176
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 100

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 270
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: N. a.
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: N. a.
Hochgebauter Backofen: N. a.
Geplante Heißgeräte: N. a.
Hochgebauter Geschirrspüler: N. a.
Art des Kochfeldes: N. a.
Kochfeldbreite (ca. in cm):

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Thermomix, Messerblock, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, viel in Pfanne und Backofen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens für 1-2 Personen

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: N. a.

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Miele , lohnt sich Aufpreis Gaggenau ? Ggf. z.B. Backofen Gaggenau, Rest Miele
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): 40000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 5.jpg
    5.jpg
    117,1 KB · Aufrufe: 104
  • 7.jpg
    7.jpg
    127,4 KB · Aufrufe: 57
  • 8.jpg
    8.jpg
    77,5 KB · Aufrufe: 46
Teil 2:

Budget:
Ich wollte gerne im Bereich 30.000€-40.000€ für die Küche ausgeben,
Team7 war ich für einen Termin, war allerdings ziemlich schnell über dem Budget drüber.
Dann war ich von einem Bekannten, in einem Küchenstudio ,
der z.B. Häcker und Nobilia anbietet.

Hier habe ich z.B. folgende Planung:

knapp 28.000€ für Einbauküche (ohne Arbeitsplatten ) inkl. Anlieferung Montage, Geräte waren hier:

Einbaugeräte:
Miele - H 7464 BPX Obsidianschwarz – Backöfen
Miele - KMDA 7676 FL-U BlackPerfection – Kochfelder
Miele - KWT 7112 iG Obsidianschwarz Glas – Weinschränke
Miele - G 7160 SCVi AutoDos Edelstahl – Geschirrspüler
Miele - KFN 7744 C 125 Gala Ed – Kühl- und Gefriergeräte
Franke Fragranit-Unterbaubecken „Black Edition“ mit Handbetätigung
Maris MRG 110-52
Blanco Einhand-Hebelmischer schwarz mit Zugauslauf
LINUS-S | Hochdruck | Messing Sonderfarbe schwarz matt | BLANCO
Hailo Auszug-Abfall-Trennsystem 3-fach
HAILO AS Cargo Synchro 600 28/13/13/D

Beleuchtung:
LED im Korpus-Unterboden eingefräst, dimmbar
LED-Lichtausführung für die Griffmulden
LED - im Regalboden eingearbeitet


Arbeitsplatte/Insel:

hier drei verschiedene Materialvarianten, die ich in der engeren Auswahl hatte:

Küchenarbeitsplatten nach Aufmass liefern und einbauen11,35 m2 Material,12mmKeramikNEOLITH IRON FROST,Oberfläche satin -->10.600€
NEOLITH RETROSTONE,2cm,silk -->9.950€
Naturstein/Quarzit TAJ MAHAL,2cm, satin -->15.000€

Front wäre Magnolia und Insel aus Keramik:
Magnolia und Keramik.JPG


Elektroplanung:
Stromplanung.jpg


Einschätzung von euch?

Wie gesagt, bin absolut kein Küchenprofi, im Gegenteil. Mir geht es vor allem auch darum, Preis/Leistung angemessen? Irgendwelche Fallstricke, die ich übersehe in der Planung?

Nobilia habe ich hier im Forum eher als Preiseinstieg wahrgenommen, wie sieht es mit den 28.000€ exklusive Arbeitsplatten hierfür aus? Plus Arbeitsplatten bin ich dann bei den 40.000€, dafür erwarte ich dann eigentlich schon Premium Qualität/Hersteller?!

Würde mich sehr über Feedback freuen, hoffe, dass ich alle Daten hier drin habe :-)
 
Teil 3:

Was sagt ihr zu den Küchengeräten?

Ich habe geschwankt zwischen Miele oder z.B. eine Kombi-Lösung aus Miele und ggf. 1 Gerät Gaggenau (z.B. Backofen).

Gibt es hier quasi für jedes Gerät eine Bestenliste? Z.B. im High End Bereich das konkrete Modell von Miele?

Gibt es moderne Kühlschranke, die ich ggf. selber organisieren müsste, die ihr empfehlen könnt?

Was sagt ihr zu den Arbeitsplatten ?
 
Aus meiner Sicht sind Gaggenau und Miele gleichwertig. Gaggenau ist hinsichtlich Bedienung und Design mMn eher klassischer, Miele moderner. Gaggenau Backofen öffnet z.B. seitlich und alle Geräte passen über die Generationen länger optisch zusammen.

High End Geräte von Miele kann man leicht auf der Homepage finden - z.B. auch in meinem Planungsbeitrag. Miele Kühlschränke sind Liebherr mit Miele Branding, wobei Liebherr zuerst die Modelle verkauft und die mit etwas Verzögerung dann als Miele Branding auf den Markt kommen.

Bei Miele empfehle ich DGC mit Festwasseranschluss und Ablauf.
Kühlschrank bzw Tiefkühler mit Icemaker von Liebherr / Miele. Autodoor (Tür öffnet und schließt automatisch bis 90°, aber auch Manuele Bedienung möglich) ist eine Spielerei, habe ich kostenfrei dazu bekommen und daher genommen.

Beim Kühlschrank haben wir das Bio Fresh Professionell mit Wassernebel zur längeren Frische - auch ein schöner Show Effekt.

Miele Kochfeld ist das High End Gerät mit Vollfläche, Touch und Temperatursensor auf allen Feldern. Siehe hier Meine Geräte

Haben jetzt in der Küche für alle Geräte 3 wasseranschlüsse: Quooker , TK und DGC, SPM und KS.

Allerdings haben die Geräte in meiner Planung bereits einen UVP von knapp 48k € - da wird’s mit dem Budget bei dir knapp. Wenn du allerdings einen Kombi KS nimmst, keinen zweiten Backofen, WS und VS weglässt, dann spart man schon etwas
 
Hi, herzlich willkommen im Forum!

Grundsätzlich kann man das schon nett anschauen. Ich würde die Insel mit Kochfeld verlängern, 240 cm dürften mit den Durchgängen noch passen. Mehr Platz seitlich des Kochfeldes und dieses nicht zentriert, sondern gegenüber der Hauptarbeitsfläche.
Die dürfte dann rechts der Spüle sein, der Geschirrspüler wäre besser links der Spüle aufgehoben.

Planunten ist die Tür in den HWR Raum, aka Speisekammer? Falls möglich, die Tür so anschlagen, das der geöffnete Flügel vor der Küchenzeile steht und nicht in den Laufweg.

Ich habe mal in rot meine Vorschläge in den Grundriss gezeichnet. Den Wunsch nach absoluter Symmetrie würde ich fallen lassen. Die Küche wird auch so sehr schön.

Wie gross ist der Abstand zwischen Zeile und Insel geplant? 115- 125 cm sind sinnvoll.
 

Anhänge

  • Screenshot_20240617-141500_Gallery.jpg
    Screenshot_20240617-141500_Gallery.jpg
    99,7 KB · Aufrufe: 75
Zuletzt bearbeitet:
Bei den Geräten bist du schonn bei 14k. Bleiben 14k für das "Holz". Finde ich mit Dingen wie Licht etc. ok - aber am Ende ist es eine ganz normale 08/15 Nobilia Küche mit Midrange Miele . leicht gehobener Standard - mehr nicht. Irgendwie auch ein bisschen erschreckend für 40k :-/
Gefühlt hätte ich hier schon eine schöne Leicht Küche bei dem Budget gesehen.
 
Hi, herzlich willkommen im Forum!

Grundsätzlich kann man das schon nett anschauen. Ich würde die Insel mit Kochfeld verlängern, 240 cm dürften mit den Durchgängen noch passen. Mehr Platz seitlich des Kochfeldes und dieses nicht zentriert, sondern gegenüber der Hauptarbeitsfläche.
Die dürfte dann rechts der Spüle sein, der Geschirrspüler wäre besser links der Spüle aufgehoben. Wenn du unter der Spüle eine Quooker installierst wäre für euch ein Mupl rechts der Spüle sinnvoll. Das ist einfach ein Auszugschrank mit 2 Auszügen, meist 40 cm breit im oberen Auszug passen 2 Eimer, hat sich bewährt z.b. für Schnibbel- Bioabfall vorne und Recycling hinten? Je nachdem, wie bei Euch Mülltrennung betrieben wird. Papier, Glas z.b. würde ich eher in den HWR Raum stellen.

Planunten ist die Tür in den HWR Raum, aka Speisekammer? Das ist kein Hauptdurchgangsweg. Falls möglich, die Tür so anschlagen, das der geöffnete Flügel vor der Küchenzeile steht und nicht in den Laufweg.

Ich habe mal in rot meine Vorschläge in den Grundriss gezeichnet. Den Wunsch nach absoluter Symmetrie würde ich fallen lassen. Die Küche wird auch so sehr schön.

Wie gross ist der Abstand zwischen Zeile und Insel geplant? 115- 125 cm sind sinnvoll.

Danke für deine Einschätzung :-)

Die Insel haben wir tatsächlich auch größer geplant, als in der ursprünglichen Küchenplanung vom Bauträger.
Fensterflügel sind circa 95cm breit, Insel aktuell mit 260cm quasi maximal ausgereizt.

Quooker möchte ich nicht.
Tür von der Küche aus links ist eine Speisekammer, genau.

Also die 28.000€ für Nobilia sind gerechtfertigt, plus 10-15k für Arbeitsplatte /Insel? Ich dachte ich wäre mit meinem 40k Budget schon recht gut dabei, aber scheine mich getäuscht zu haben. Nobilia sehe ich halt relativ häufig, auch wenn es bei Angeboten "verramscht" wird. Also Alternativvorschlägen mit der Optik müsste es auch bei anderen Herstellern geben oder? Soll nicht blöd klingen, aber die Küche soll zum Rest der Wohnung und des Objektes an sich passen, und möchte nicht am falschen Ende sparen...
Magnolia und Keramik.JPG
Magnolia Front .JPG


Insel.JPG
 
Deine Miele Geräte sind hier eher aus der mittleren Range - die High End geräte haben z.B. das MTouch Display (Backofen) oder Biofresh und Edelstahl (Kühlschrank)
Auch dir danke für die Einschätzung.
Geräte schaue ich mir noch,al genauer an.

Wie viel Rabatt ist denn bei solchen Verhandlungen üblich/möglich?
Nobilia für 28k plus 10-15k für Arbeitsplatte , gefühlt hätte ich erwartet, dass die Marke dann auch im höherwertigen Segment angesiedelt ist, und nach meiner Recherche hier, ist Nobilia ja Preiseinstieg, und frage mich, ob das für die Immobilie nicht unpassend ist (Luxus mit Concierge) und ob ich sonst mein Budget von 40k überdenken muss wenn das nur für Preiseinstieg reicht?
 
und frage mich, ob das für die Immobilie nicht unpassend ist (Luxus mit Concierge) und ob ich sonst mein Budget von 40k überdenken muss wenn das nur für Preiseinstieg reicht?
Preislich nach oben ist alles offen.
Aber mit Miele / Gaggenau ist man schon gut dabei. Aber auch hier gibt es verschiedene Abstufungen je nach Budget. Die mittelpreisigen Miele Geräte sind halt von der Optik nicht so modern wie z.B. Siemens oder Bosch mit vollen Farbdisplays. Aber das von dir gewählten Gerät hat nur ein Einzeilendisplay und den Rest mit immer sichtbaren Tasten. Das MTouch Display ist hier schon edler.

Grundsätzlich gibt Miele so gut wie keinen Rabatt, die Geräte sind auch kaum im Internet erhältlich. Als Aussteller sind es bis zu 38%, da kann man was sparen, sofern man Glück hat und ein passendes Gerät findet. Sonst ggf. um die 10%, wenn man mehrere Geräte kauft.
Gaggenau gehört gehört zur BSG (Bosch Siemens Gruppe) und hat ggf. höhere Rabatte - bei Bosch / Siemens sind es bis zu 55%.

Und ja, für den Anspruch einer Luxusküche und einem Budget von 40k €, bei dem man noch 12k für die APL abziehen muss, bleibt nicht so viel übrig.

Geräte grob überschlagen:
BO: 4-5000€
KS: 3-4000€
KF: 4-5000€
WKS: 2-3000€
GSP: 2000€
MW (Einbau): 1000€

Da bist schon bei 16-20k€. Quooker nochmal 3k, wobei den willst du ja nicht.

Aber bei 12k für APL und 20k (oder mehr) für Geräte, bleiben noch 8k für die Schränke und Aufbau.

PS: wir haben auch ein Penthaus Neubau und ohne Aussteller Rabatt (Küche steht bis zum Einzug 1 Jahr im Küchenstudio und wir bekommen auf alles Rabatt der verschiedenen Hersteller) wäre der Preis mehr als doppelt so hoch wie dein Budget. Wobei wir auch deutlich mehr Geräte haben (Berbel sind allein 6k, TK und KS jeweils Vollgröße zu je 4k, Vakuum und Wärmeschublade etc)
 
Überdenken, ja. Nobilia und High end Geräte ist halt auch so ne Kombi...
Die Arbeitsplatte mit der Wasserfallkante ist ein Preistreiber. Kommt die Platte vom Steinmetzbetrieb des Küchenstudios oder hast du selbst Angebote eingeholt?
 
Ich habe erst jetzt erkannt, dass die Inselrückseite auch mit Plattenmaterial belegt werden soll? Das sind schon einige qm, die mächtig aufs Budget hauen.
Wenn die Hocker an der Insel nicht unbedingt sein müssen, wäre die Insel rückseitig mit 3 x 80 Unterschränken ebenfalls gut ausgestattet. Ob es dann Schränke mit normaler Tiefe oder nur 37 cm mit Türen werden (dann 4x60 cm), bestimmt wieder die Optik der Insel. Bei 240cm Insellänge wirkt die inseltiefe mit 60 +37 cm vielleicht etwas gefälliger?
 

Anhänge

  • Screenshot_20240617-161214_Gallery.jpg
    Screenshot_20240617-161214_Gallery.jpg
    52,3 KB · Aufrufe: 78
Ich würde ja erstmal eine elegante, individuelle Küche planen lassen.
Das hat mit Marken nur wenig zu tun, selbst mit Nobi kann man schicke Küchen machen.
Was da bis jetzt zu sehen ist, ist so spießig, das wird auch mit high end-Geräten nicht mehr gut.
 
Luxus mit Concièrge schreit nach Eggersmann . Poggenpohl (jetzt kriegt jemand graue Haare), Bulthaup , Siematic kommen in den Kreisen sehr gut an.
Ich persönlich würde LEICHT empfehlen, designige Lösungen und die Qualität finde ich sehr gut. Du brauchst aber auch ein Planer der was von Design versteht. Der Standard-Nobi-KFB weiß nichtmal wo er anfangen sollte. Schon das Regal in Holzoptik zur “Auflockerung” zeigt die Überforderung.
 
wie wird die restliche Möblierung aussehen, welches Holz, welche Farben, vielleicht hast du Beispiele.

Dieser Satz sagt mir,
Gibt es hier quasi für jedes Gerät eine Bestenliste? Z.B. im High End Bereich das konkrete Modell von Miele?
dass ihr keine Hobbyköche seid.

Ich bin ganz bei Mozart, jedes Wort. Die Plaungen sind langweilig, phantasielos, symmetrisch. Jede Küche unter euch wird genauso aussehen.

Abheben kannst du dich ohne Symmetrie, wertigere Fronten, Material der Fronten, AP/Wand Muster, besondere Griffe. Die Backöfen machen eine Küche nicht wertiger. Niemand wird sich hinstellen und jedes Mal das überdimensionierte Display bewundern. In 10 Jahren sind die Geräte überholt.

Die Maße des HWR sind 115 x 260 mit Verputz. 1 x WAMA + 1 x TR Turm planunten (Wasseranschlüsse). Putzzeug, TK .... ein paar Regale dazwischen.

Ich gehe davon aus, dass das Gebäude schon steht. Kannst du uns Bilder vom Wohnraum zeigen?

Wenn Wasser schon fest verlegt ist, kannst du die Position vermaßen?

Wie lang ist das Wandstück bis zur Terrassentür? 60+?

Seltsamerweise werden in dem Etagenplan die Wandstärke der Außenwand angegeben, irgendwas mit 40+ vermute ich, ergo kann man die Wohnraumbreite nicht ermitteln.

Platz für Thekenstühle gibt es nicht. Die gesamte Raumtiefe beträgt 840 cm.
 
Zuletzt bearbeitet:
dass ihr keine Hobbyköche seid.
Was kocht ihr denn bisher? Was gibt es morgens was gibt es abends? Was esst dir am Wochenende?

Was würdet ihr vielleicht in Zukunft gerne machen in eurer Küche? Hier sollte auch die zweite Person mit einbezogen werden. Vielleicht will die Brot backen oder Steak grillen oder einen Platz für die Küchenkräuter? Oder vielleicht doch eher aufwärmen oder warm halten? Jedes Leben bringt andere Bedürfnisse.
Wenn ihr das noch nicht wisst auch okay, aber je mehr Infos desto besser. Mit Individualität beeindruckt man die richtigen Leute.
 
Zuletzt bearbeitet:
Überdenken, ja. Nobilia und High end Geräte ist halt auch so ne Kombi...
Die Arbeitsplatte mit der Wasserfallkante ist ein Preistreiber. Kommt die Platte vom Steinmetzbetrieb des Küchenstudios oder hast du selbst Angebote eingeholt?

Die Platte kommt von einem Partner Betrieb des Küchenstudios, also sind zwei verschiedene Firmen und Inhaber, aber das Küchenstudio hat quasi das Angebot des Steinmetzbetriebs übermittelt.
Ist das so üblich oder hat das Nachteile für mich als Kunde?
Habt ihr da Empfehlungen sonst? Gerne Raum Norddeutschland, und bin auch bereit mit dem Auto weiter zu fahren, wenn es sich lohnt :-)
 
Ich habe erst jetzt erkannt, dass die Inselrückseite auch mit Plattenmaterial belegt werden soll? Das sind schon einige qm, die mächtig aufs Budget hauen.
Wenn die Hocker an der Insel nicht unbedingt sein müssen, wäre die Insel rückseitig mit 3 x 80 Unterschränken ebenfalls gut ausgestattet. Ob es dann Schränke mit normaler Tiefe oder nur 37 cm mit Türen werden (dann 4x60 cm), bestimmt wieder die Optik der Insel. Bei 240cm Insellänge wirkt die inseltiefe mit 60 +37 cm vielleicht etwas gefälliger?


Die Insel sollte schon so eine Art Hingucker sein, gerade weil es ein größerer Wohn-/Essbereich ist, und man vom Wohnzimmer Richtung Küche die Inselrückseite schön sieht. Findet ihr das nicht gut?


Nochmal die Maße, die in dem Rendering oben von meiner aktuellen Planküche sind (abweichend zu der ursprünglichen Küchenplanung im ersten Post vom Bauträger):


Insel 252cm breit geplantt. 240cm Möbel und rechts / links jeweils eine 6cm Wange in der Arbeitsplattenstärke. Tiefe der Insel ist mit 100cm abgedacht
 
Ich würde ja erstmal eine elegante, individuelle Küche planen lassen.
Das hat mit Marken nur wenig zu tun, selbst mit Nobi kann man schicke Küchen machen.
Was da bis jetzt zu sehen ist, ist so spießig, das wird auch mit high end-Geräten nicht mehr gut.

Was macht die Küche spießig für dich?

Bin immer gerne offen für neue Vorschläge, was einen modernen/cleanen Look hat, ohne zu verspielt zu sein, und trotzdem zeitlos.

Hier die Farben, links mein Favorit:
oben soll als Referenz mein Bodenparkett liegen (helle Eiche), dadrunter einfach als Muster polarweiß (um Unterschied zu magnolia zu sehen):
dann links die Magnolia Front mit dem Stein



Farben.jpg
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben