Mikrowellen-Kompaktbackofen

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von ulla, 30. Nov. 2010.

  1. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München

    Hallo, meine Eltern sollen voraussichtlich in ihrer Küche einen

    45 cm hohen Mikrowellen-Kompaktbackofen (Einbau-Kompakt-Backofen mit integrierter Mikrowelle) bekommen. Ich kenne nur Siemens, die solche Öfen anbieten, die hätten 2 (leider sehr teure) Geräte zur Wahl:

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ca. 1500 Euro

    Reinigung: activeClean® - Selbstreinigungs-Automatik

    Heißluft, Intensivhitze, Kombibetrieb, MikroKombi intensiv, MikroKombi sanft, Mikrowelle, Ober-/Unterhitze, Sanftgaren, Umluft, Umluftgrill, Unterhitze, Vario-Großflächengrill, Vario-Kleinflächengrill, Vorwärmen, Warmhalten, 1000 W
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ca. 1150 Euro

    Reinigung: ecoClean-Rückwand

    Kombibetrieb, Mikrowelle, Ober-/Unterhitze, Umluft, Umluftgrill, Vario-Flächengrill, 900 w

    Meine Fragen:

    1. Was ist Sanftgaren?

    2. Was ist Vario-Groß- und Kleinflächengrill im Vergleich zu nur Flächengrill?

    3. Kann ich im 2. Ofen nicht auch Warmhalten (einfach auf niedrige Stufe stellen)

    (Hintergrund dieser Fragen ist: Rechtfertigt der noch höhere Preis des 1. Ofens alle diese Funktionen?)

    4. Und gibt es vielleicht einen Hersteller, der solch ein Gerät günstiger herstellt? Meine Eltern kochen und backen wirklich nicht viel!

    5. Zu guter letzt die Gretchen-Frage an all die, die solch ein Kombi-Gerät haben:

    Gelingen die Kuchen dort wirklich gut oder ist das nur ein "Not-Backofen"?

    Danke für Euer Feedback!
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    Hallo Ulla,
    Neko und Andrea haben doch gerade den analogen Bosch-Kompaktbackofen mit Pyrolyse in weiß gekauft.

    Bei Möbelplus für 1079 Euro --> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Und, das sind alles Nachfolgemodelle von meinem Kompaktbackofen und sind vollwertige Backöfen.
     
  3. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    Hallo Kerstin, danke, bin nicht mehr auf dem Laufenden. Die ungefähren Preise hatte ich gerade in Idealo ergoogelt. Mir langt auch nur ungefähr.

    Meine Mutter hat schon so eine MW-Kompaktbackofen-Geschichte von Bosch und meinte am Wochenende, dass die Kuchen da aber nicht so doll drin werden. Das Teil ist aber schon 15 Jahre alt. Also vielleicht doch ein neues? Deshalb bin ich gerade am Rumschauen.

    Und Deine Kuchen werden auch etwas?
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    Ja, Kuchen, Kekse usw.

    Ich hatte ja auch das Vorgängermodell von 1990 .. da wurden Kuchen tatsächlich eher hmmm (habe aber nicht oft gebacken). Auch war der im Innenraum damals wesentlich kleiner. Meinen Bräter, den ich heute da reinbekomme, hätte ich da nicht reinbekommen. Wenn ich mich recht erinnere, war die nutzbare Innennbreite auf einem Blech ca. 32 cm, da die Technik rechts im Gerät saß.

    EDIT:
    Anne-Isabell, Eva.h etc. aus dem CK haben diesen Kombibackofen auch und sind zufrieden. Anne auch als einzigen Ofen. Eva hat noch einen DG.
     
  5. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    Hallo Ulla,

    ich habe den gleichen Ofen wie Kerstin und bin mit meinen Kuchen zufrieden.In meinem neuen,normal großen Miele Ofen waren sie nicht besser oder schlechter;-)

    Zu Deinen Fragen:

    1.Sanft Garen ist Niedertemperaturgaren mit O-/U-Hitze.Diese "Funktion" kann man auch so einstellen.Beim "Sanftgaren" ist nur der einstellbare Temperaturbereich 70-100 Grad vorgegeben. Ist also verzichtbar,da man es auch anders einstellen kann.

    2.Den Variogrill kann man auf klein (halbe Backblechfläche) oder groß (komplette Fläche) stellen.Der einfache Grill ist immer groß.Wenn man nicht gerade der absolute Energiesparfanatiker ist,ist das auch verzichtbar.

    3.Mit dem "Warmhalten" verhält es sich wie mit dem "Sanftgaren":Ist lediglich ein vorgegebener einstellbarer Temperaturbereich,diesmal 60-100 Grad.Geht also auch im anderen Ofen.

    4.Zum Preis hat Kerstin schon etwas geschrieben.

    Die 100W MW Leistung Unterschied kann man vernachlässigen,denke ich.

    In meinen Augen ist der Hauptvorteil des teureren Ofens das "Active Clean",also die Pyrolyse.
    Aber ich benutze auch oft die "Intensivhitze" die bei O-/U-Hitze mehr von unten powert.Das ist für Aufläue in Keramikformen und dick belegte Kuchen interessant.
    Der teurere schaft auch mit 300 Grad 50 Grad mehr,was für Pizzen und Flammkuchen gut ist,und,nicht zuletzt,hat er 3 D Heissluft.Das heisst,man kann Plätzchen au zwei Ebenen gleichzeiotig backen.Alldies kann das günstigere Gerät nicht.

    LG EVA
     
  6. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    P.S.

    Richtig Kerstin!

    Eva hat noch einen DG und mittlerweile auch noch einen DGC:-[;-)
     
  7. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    zugegeben, ich backe nicht viel, komme aber mit meinem Kopaktbackofen prima klar.
    Aber da ich den Gorenje sehr oft verkaufe und noch kein negatives Feedback bekommen habe, unterstelle ich einfach mal auch gute Backergebnisse.

    Vorschlag : schickt mir mal ein Rezept von einem einfachen Kuchen und ich probiers es mal in dem Teil. Wenns gut wird, gibst Fotos, oder ;D wenn ihr nicht zu weit weg wohnt kommt vorbei und backt selbst ;D Das ist erst gemeint *dance*

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  8. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    Nix für Ungut Klaus,

    aber den Gorenje würde ich als "gepimpte Mikrowelle" bezeichnen.Ist eine MW mit Heissluft aber OHNE Ober-/Unterhitze.Und die sollte ein Gerät das sich Kompaktbackofen nennt in meinen Augen haben.
    Ist auch für Kuchen,Pizzen etc. besser.

    *duckundwech* EVA
     
  9. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    Mensch Eva,

    wieso duckundwech ?

    Hier herrscht doch Meinungsfreiheit. ;-) Mag auch sein, dass Männer das etwas anders sehen.......

    jetzt ich * duckundwech* *tounge*
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    .. ich würde wegen der Putzerrei, den mit Pyrolyse wählen ... was sollen Deine Eltern auf's Alter hin noch Oefen schrubben (;-) meine Mum hat's einfach nicht mehr gemacht... der nutzbare Innenraum ihres Ofens ist m.E. deutlich kleiner geworden im Laufe der letzten Jahre ... :-[)
     
  11. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    Hallo Ulla,

    ich hab kürzlich diesen |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| gekauft - für unter 1000,- ;-)

    Bisher hab ich nur mal Pizza gemacht mit Intensivhitze (300 Grad sind da schoj zuviel, geht aber sehr fix) und Gratins mit Heißluft.
    Hauptsächlich nutze ich aber die Mikrowelle und bin begeistert, wei schön leise das Teil ist. Dagegen macht meine neue Mikro richtig viel Radau.

    Finde das Teil echt spitze. Was etwas nervt, ist die Dreherei an dem versenkbaren Knubbel, wenn man die Zeit einstellen will z.B. für den Wecker. Da muss man sich erstmal durch den Sekundenbereich drehen... *drehdrehdreh*
    Ansonsten recht einfach bedienbar und der rel. groß geschriebene Klartext auf dem Display dürfte für Senioren auch net des Schlechteste sein.

    Wenn möchtest, kann ich gerne mal am Wochenende noch ein paar Bilder machen und hier einstellen. Ein paar unscharfe sind schon im Album.
     
  12. palmwedel

    palmwedel Mitglied

    Seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    4
    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    Hallo,
    bitte schau mal unter den Privatanzeigen hier im Forum unter 22. Juni 2010.
    Ich biete den gleichen Kompaktbackofen von Bosch, den Neko und Andrea erworben haben, zum Schnäppchenpreis an. Steht noch immer originalverpackt bei mir in der Wohnung und wartet auf Abnahme. ;-)

    Gruß Palmwedel
     
  13. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    Hallo Palmwedel, danke für den Hinweis. Magst Du mir eine PN senden mit genauer Preisvorstellung und Produktangabe? Danke!

    Nachtrag: sorry, da steht ja alles in Deiner Anzeige!
     
  14. uweb

    uweb Mitglied

    Seit:
    8. Nov. 2010
    Beiträge:
    45
    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    hallo alle zusammen,

    da ich mich genau mit dieser materie gerade beschäftige, kann ich auch mal was dazu sagen.
    bei den kompakt-bö mit mw liegen siemens und neff gleich auf, weil so gut wie identisch (welch ein wunder auch;-)). neff ist eine idee preiswerter (preise auch bei |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| verglichen).
    die beiden marken habe ich nach langem suchen für mich als diejenigen rausgefunden, die neben den besten daten (bei den kompaktgeräten) auch noch in meine preislichen vorstellungen passen.

    ergänzen will ich persönlich den bo+mw mit einer dgc.
    und da meine frage an eva: warum hast du neben dem dg auch noch eine dgc?
    du hast also drei geräte?

    ich war sehr erleichtert, dass sich die experten durchweg positiv zu den kompaktgeräten geäußert haben. man weiß ja nie so genau, ob solch teil auch wirklich so funktioniert, wie ein großes, wenn man es nicht schonmal selbst probiert oder aus berufenem munde gehört hat.

    lg - uwe
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    Na, da könnten sich ja 2 finden :cool:
     
  16. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    Aber die Küchenplanung muss erst klar sein, Kerstin. "Schauma mal" wie man in München so schön sagt.

    Und dann muss ich auch noch unseren Küchenberater anfragen, der machte uns letztes Mal faire Preise. Der Gute weiß noch nichts von seinem Glück, dass er die 2. Küche für Frau Ulla bauen soll.
    :saegen:

    Keine Zeit, viel Stress momentan. Habe noch nicht mal Zeit für einen Besuch im Küchenhaus.

    Die Geräte kaufe ich lieber bei ihm und muss mich dann um nichts kümmern.

    Am Wichtigsten war mir nun, dass das Gerät in normaler Qualität Kuchen bäckt.
    Und die Erkenntnis, dass Pyrolyse bei älteren Bewohnern sehr praktisch sein kann.
     
  17. SuseK

    SuseK Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2008
    Beiträge:
    502
    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    Hallo,

    wir haben uns einen Kompaktbackofen mit Pyrolyse von Neff gekauft. Wir haben aber noch keinen Kuchen gebacken, weil das bei uns so gut wie nicht vor kommt. Bis jetzt haben wir nur die Mikrowelle und den Backofen samt Grill benutzt. Das funktioniert alles fein.

    Gruß, Susanne
     
  18. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    Hallo Uwe,

    "und da meine frage an eva: warum hast du neben dem dg auch noch eine dgc?
    du hast also drei geräte?"

    So ist es.Mit WS sogar vier:-[Ich habe den DG seit gut 6 Jahren.Zu der Zeit gab es noch keine DGCs von Miele,nur einen von Gaggenau der einen FW-Anschluss benötigte.

    Der DGC 5061 ist jetzt noch dazugekommen weil ich,wegen der Bräunung, auch kombidämpfen wollte und damit auch einen zweiten (Heissluft)Ofen habe.
    Mein Gemüse dämpfe ich nach wie vor im DG.Es ist das kleine Modell was auch in einen Oberschrank passt und somit auch schneller trocken gewischt ist.

    Es kommt nicht selten vor,dass ich Fleisch/Geflügel im DGC kombidämpfe,Gemüse im DG habe und im BO ein Gratin oder Dessert backe.

    Und,unter uns gesagt,bin ich auch ein bischen technikverliebt;-)

    LG EVA
     
  19. uweb

    uweb Mitglied

    Seit:
    8. Nov. 2010
    Beiträge:
    45
    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    danke für deine antwort, liebe eva.

    das ist natürlich einleuchtend. wenn man dann noch die möglichkeiten (platz, budget) hat und die geräte entweder im design gut zueinander passen oder nicht zu sehen sind - um so besser.

    bei deiner netten beschreibung "technikverliebt" musste ich schmunzeln, da ich das auch in gewisser weise bin. solche wünsche allerdings meiner besseren hälfte beizubringen, würde schon arg an zauberei grenzen. :-D
    sie ist zu sehr realist, um das verhältnis aufwand-nutzen außen vorzulassen. (vielleicht auch irgendwo ganz gut so!)

    was ich allerdings noch nicht so recht einzuordnen weiß, ist der tatsächliche nutzen einer ws, vom vorwärmen der teller und dem warmhalten von speisen (?) mal abgesehen. woran habe ich diesbzgl. noch nicht gedacht???

    lg - uwe
     
  20. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Mikrowellen-Kompaktbackofen

    der Miele Speisenwärmer (wahrscheinlich die anderer Hersteller auch, weiss ich aber nicht) eignet sich hervorragend um Fleisch Niedertemperatur zu garen, Butter oder Schokolade zu schmelzen oder auch Teig gehen zu lassen.

    Die Temperatur lässt sich von 30 - 80°C sehr einstellen und wird genau gehalten, das ist sehr hilfreich.

    Meine WS ist fasst jeden Tag im Einsatz.
     

Diese Seite empfehlen