Kurzfristiger Umzug und Kücheneinbau

Makazy

Mitglied

Beiträge
3
Titel des Themas: Kurzfristiger Umzug und Kücheneinbau

Hallo,
wir ziehen kurzfristig in ein kleines Reihenhaus ohne Einbauküche um. Da wir eine schnelle und nicht kostengünstige Lösung gebraucht haben, haben wir eine schöne gebrauchte Küche von Allmilmö gekauft. Der Einbau stellt uns jetzt allerdings vor eine größere Herausforderung, da der Grundriss nicht ganz ideal ist und wir bisher noch keine wirklich gute Lösung gefunden haben. Damit wir nicht in ein paar Monaten wieder umbauen müssen, weil sich unser Küchenaufbau als unpraktisch herausgestellt hat, wären wir für Anregungen bzw Erfahrungen sehr dankbar.

Zur Verfügung stehende Geräte/Schränke:
- Kühl-Gefrier-Kombi: B: 60, H: 2,20, T: 60
- Herd/Backofen: B: 60, H: 90, T: 60 (kann auch autark verwendet werden)
- Spülmaschine: B: 60, H: 90, T: 60
- Schrank für Spüle: B: 60, H: 90, T: 60
- Verschiedene Unterschränke:
B: 90, H: 90, T: 60 (Schubladen)
B: 60, H: 90, T: 60 (Tür)
B: 50, H: 90, T: 60 (Schubladen)
B: 40, H: 90, T: 60 (Schubladen)
Die Füße sind höhenverstellbar, Arbeitsplatte wird neu gekauft, da die alte nicht in die neue Küche passt. Höhe entspricht der aktuellen Einstellung, sofern wir es höher wollen, müssen wir uns etwas überlegen.

Zum Grundriss der Küche und den damit verbundenen Problemen:
Der Raum beträgt 3,17 x 3,30 m, wobei sich auf einer Seite ein Fenster in Höhe von 0,84 m befindet und an zwei weiteren Wänden Türen (siehe auch Grundriss). Sämtliche Anschlüsse befinden sich an der rechten Wand, doch da zwischen Außenwand und Tür gerade einmal 2,28 m zur Verfügung stehen, könnten Herd, Spüle und Spülmaschine nur dann nebeneinander aufgebaut werden, wenn nicht über Eck gebaut wird und kein Wert auf größere Ablege-/Arbeitsfläche in der Nähe von Herd/ Spüle gelegt wird. In diesem Fall müssten sämtliche Schränke und die ganze Arbeitsfläche an die gegenüberliegende Wand gebaut werden und wären damit knapp 2 m entfernt.
Würde die Küche in L- oder U-Form aufgebaut, könnte das Fenster nicht mehr aufgemacht werden, da es niedriger liegt, als wir die Arbeitsfläche brauchen. Unter dem Fenster gäbe es zwar theoretisch eine Heizung, doch diese wurde schon früher abmontiert.
In L-Form bekämen wir vom Platz her nicht alle Geräte und Schränke unter.
Daher tendieren wir aktuell stark zur U-Form, wobei wir Spüle und Spülmaschine auf der Seite der Anschlüsse lassen und das Kabel für den Herd auf die gegenüberliegende Seite ziehen würden. Das Fenster würde in diesem Fall zugebaut, dh. man könnte es nur noch kippen oder einen Spalt öffnen. Diese Lösung haben die Nachbarn gefunden und sind im Großen und Ganzen zufrieden damit.

Unsere Wunschvorstellung:
Eine möglichst praktische Aufteilung mit geringen Laufwegen, wobei uns ausreichende Abstellflächen rund um Herd und Spüle wichtiger sind, als dass diese sich in unmittelbarer Nähe befinden. Schön wäre es zudem, wenn sich Platz für eine kleine Sitzecke finden würde, welche wir passgenau selbst bauen würden. Dies muss kein richtiger Esstisch sein - ein kleiner Tisch mit Hockern würde vollkommen reichen. Platz sollte sich zudem finden für unsere Mikrowelle, einen Standmixer und den Wasserkocher, ohne dass diese irgendwie im Weg herumstehen.

Unsere Fragen:
Hat jemand evtl. negative Erfahrungen damit gemacht, dass Spüle und Herd nicht in unmittelbarer Nähe zueinander sind?
Hat jemand eine Idee, wie wir den Raum sinnvoller ausnutzen könnten?

Unter den hochgeladenen Dateien findet sich ein Grundriss des EG, ein Grundriss der Küche mit unserer Vorstellung des Küchenaufbaus sowie zur genaueren Vorstellung Schnappschüsse aus der Ikea -Planung.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 165 - 180
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90-100

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 84
Fensterhöhe (in cm): ca 100
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 158cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: N. a.
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60


Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Für ein schnelles Frühstück; für das Kind zum spielen/malen/essen, wenn wir in der Küche sind; zum hinsetzen, wenn es mal länger dauert.

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Küchenmaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller


Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Seit unser Kleiner angefangen hat bei uns mitzuessen, bereiten wir mehrmals am Tag Essen frisch zu. Da wir zudem gerne kochen und backen, ist die Küche für uns ein Raum, in welchem wir uns häufig aufhalten und der daher gemütlich sein sollte.
Wie häufig wird gekocht: Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Sowohl als auch


Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll


Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Wichtig sind uns vor allem eine großzügige Arbeitsfläche sowie ausreichend Stauraum, da sämtliche Küchenutensilien und Vorräte untergebracht werden sollten. Sinnvoll fänden wir dabei, wenn es um Spüle und Herd Platz gäbe, um etwas abzustellen bzw. wenn die Arbeitsfläche, wo gearbeitet wird, in Reichweite ist. Eine kleine Sitzgelegenheit für 2-3 Personen wäre toll.
Preisvorstellung (Budget):


Angehängte Dateien
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Nörgli

Mitglied

Beiträge
5.420
Wohnort
Berlin
Hallo und :welcome: im Küchenforum!

Kannst du bitte einmal das Wasser genau vermessen? Welche Zahl steht planoben links in der Ecke? 319?

100cm sind sehr eng für einen Esstisch für drei Personen... mal sehen.

- Verschiedene Unterschränke: 90, 60, 50 und 40 cm breit
Kannst du diese mal untereinander auflisten und beschreiben? Also ob Tür / auszug oder Schublade (Besteckhöhe etwa). Arbeitsplatte kommt vermutlich neu?

Kauft ihr neue Füße, oder wie kommt ihr auf eine so flexible Arbeitshöhe? Wie plant ihr das mit dem Sockel, und vor allem: WIE mit dem Fenster?

Ihr seid sehr unterschiedlich groß - arbeitet ihr beide in der Küche? Dann wären zwei unterschiedliche Arbeitshöhen ratsam, auch wenn man gucken muss, ob und wie das hier realisierbar wäre.

ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert. Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 

Makazy

Mitglied

Beiträge
3
Danke für die schnelle Reaktion :-)

Ich habe das, was unklar war bzw. gefehlt hat, noch mal im Küchengrundriss und der Beschreibung ergänzt und fasse es hier noch mal kurz zusammen:
- Verschiedene Unterschränke:
B: 90, H: 90, T: 60 (Schubladen)
B: 60, H: 90, T: 60 (Tür)
B: 50, H: 90, T: 60 (Schubladen)
B: 40, H: 90, T: 60 (Schubladen)
- Die Füße sind höhenverstellbar, Arbeitsplatte wird neu gekauft, da die alte nicht in die neue Küche passt. Höhe entspricht der aktuellen Einstellung, sofern wir es höher wollen, müssen wir uns etwas überlegen.
- Das Fenster würde in diesem Fall zugebaut, dh. man könnte es nur noch kippen oder einen Spalt öffnen. Diese Lösung haben die Nachbarn gefunden und sind im Großen und Ganzen zufrieden damit.
- Zur Essecke: Dies muss kein richtiger Esstisch sein - ein kleiner Tisch mit Hockern würde vollkommen reichen.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.754
@Makazy ... hier ist aktuell viel los .. daher etwas später ;-).

Kochfeld würde ich auf jeden Fall an die planlinke Wand liegen.

Mit dem U vorm Fenster habt ihr gleich mehrere Probleme, Fenster geht nicht mehr auf und ihr müsst irgendwie schöne Ecklösungen finden.

Daher mal meine Idee. Mit Trockenbau, der nur in Schrankhöhe, so dass man darüber noch Arbeitsplatte legen kann, ausgeführt wird, das Wasser etwas in den Raum bringen.
282842

So kann man dann am Fenster eine Truhenbank, die man evtl. von oben öffnen kann (selten benutztes, größere Sachen) bauen, Sitzhöhe an die APL-Höhe angepaßt, also ca. 53 bis 60 cm Höhe in ca. 50 cm Tiefe. Rechts die niedrige Trockenbauwand, die auch als Abtrennung mit der iintegrierten Wasserleitung zu den Unterschränken dient. Dort dann von rechts:
  • GSP
  • 40 cm Auszugsunterschrank
  • 60 cm Spülenschrank
alles mit 100 cm tiefer APL überdeckt und auch rechts die Trockenbauwand.

Dann planlinks die Zeile mit
  • 60er Kühlschrank
  • 90er Auszugsunterschrank
  • 60er Backofen mit kochfeld
  • 50er Auszugsunterschrank
  • 60er Türenunterschrank

Vorteile:
- kurze Wege Kühlen - Spülen - Kochen

-------------
Für Kühlschrank und den 60er Türenschrank muss man nach rechts und links jeweils ca. 5 cm Blende rechnen. Da müßt ihr mal gucken, mit welchem Material ihr das macht. Ich habe es mal holzfarben gekennzeichnet:
282845
 

Anhänge

Makazy

Mitglied

Beiträge
3
Danke für die interessante Idee - da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen. Ich werde einmal darüber nachdenken :-)
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.754
@Makazy .. es sind alle Möbel untergebracht, keine unnützen Ecken, Eckverbindungen von APL usw. Es ist nur ein wenig Handarbeit mit der kleinen Trennwand und dem Klempner mit der Wasseranpassung. Truhe/Sitzgelegenheit kann man auch später bauen.
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben