Fertig mit Bildern Kurzfristiger Umzug in Mietswohnung - in drei Wochen zur fertigen Küche

Ceri

Mitglied
Beiträge
23
Hallo zusammen,

ich ziehe ganz kurzfristig mit meiner Tochter in eine Mietswohnung ohne Küche(neinrichtung) und habe nun knapp 3 Wochen Zeit für die Malerarbeiten und Einrichtung. Arbeiten muss ich in der Zeit auch. Da so ein Umzug haufenweise Geld verschlingt und ich nur einen Teil meiner Möbel mitnehmen kann, sollten sich die Kosten im Rahmen halten. Ein max. Budget zu beziffern fällt mir schwer, es kommt ein bisschen darauf an, was man bekommt fürs Geld. Soll halt keine Luxusküche sein. E-Geräte kaufe ich gerne nach Testberichten, da wäre ich nach Möglichkeit gerne flexibel. Ich würde mich freuen, wenn ihr mich mit Rat und Tat unterstützen könntet.

Der Küchenraum ist ein Durchgangszimmer und mit nur einem Fenster im Südosten relativ dunkel. Deshalb sollten die vorherrschenden Farben hell sein, weiß, cremeweiß, zartes gelb, hellbeige, sowas in der Art. Der Boden ist ein Esche-Parkett und die Küche hätte ich vom Stil her gerne natürlich, also eher Holz als poppig Hochglanz, jedoch kein Landhausstil.

Die Alno -Dateien hänge ich an, allerdings konnte ich keinen Durchgang finden, deshalb habe ich für diesen Glasbau-Steine gesetzt (an der nördlichen Wand).

Aktuell kann ich nicht in die Wohnung, deshalb kann ich nur die Maße liefern, die aus den Bildern (Grundriss und Fotos mit Zollstock) hervorgehen.

Abmessungen des Ausschnitts mit dem Wasserhahn:
40 cm breit x 31 cm hoch
74 cm von der Ecke rechts entfernt
37 cm von der Kante links entfernt
51 cm über Boden (bis 82 cm Oberkante)

Steckdosen:
40 cm rechts neben der linken Ecke (20 cm breit)
3,30 m rechts neben der linken Ecke (bis 3,50 m)

Abfluss: 1 m rechts neben der linken Ecke
Zufluss: 1,11 m rechts neben der linken Ecke

Lichtschalter und Steckdose: Links neben der Tür zum Flur


Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 166 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90,5 cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Altbau (1898), Mietswohnung, keine Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): unbekannt, aktuell nicht ermittelbar
Fensterhöhe (in cm): unbekannt, aktuell nicht ermittelbar
Raumhöhe in cm: 290 cm
Heizung: Heizkörper unter dem Fenster
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Separate Standalone Liebherr Kühl-Gefrierkombi (60cm, bereits vorhanden)
Einbaukühlgerät Größe: nicht benötigt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: nicht benötigt
Dunstabzugshaube: Umluft, da kein Loch in der Wand?
Hochgebauter Backofen: gerne, aber kein Muss
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen, Brotbackautomat
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: gerne Induktion , aber kein Muss
Kochfeldbreite (ca. in cm): nicht festgelegt, 4 Kochstellen reichen

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2-3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Tisch vor dem Fenster (Südost) bietet sich an
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: nicht festgelegt
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Gemüseschnippeln mit Kind, Hausaufgaben während Mama kocht, Besuch platzieren während Küchentätigkeiten, Frühstück

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Allesschneider, Obstschale, Kornquetsche (mit Schraubzwinge zu montieren), evtl. Getreidemühle, Brotbackautomat
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: nichts, keine Waschmaschine
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Abstellkammer im Treppenhaus (halbes Stockwerk tiefer)

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Hauptsächlich für zwei Personen, gelegentlich für Gäste, Kind (aktuell 9) hilft mit

Spülen und Müll
Spülenform:
gerne 1,5 Becken mit Abtropffläche nach Möglichkeit, bevorzugt Keramik
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Plastik, Restmüll, Bio, Papier

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Spülmaschine evtl. Bosch SMV67MX01E (60 cm, vollintegriert) oder Bosch SMI67MS01E (60cm, teilintegriert)
Küchenstil: natürlich, holzig
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: kann bei Umzug nicht mitgenommen werden
Preisvorstellung (Budget): schwierig, nicht mehr als 4000 Euro, lieber deutlich weniger

Schon vorab vielen lieben Dank für eure Mühe!

Liebe Grüße
Ceri
 

Anhänge

  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    167,3 KB · Aufrufe: 350
  • Küche leer.jpg
    Küche leer.jpg
    125 KB · Aufrufe: 385
  • Küche1.jpg
    Küche1.jpg
    95,5 KB · Aufrufe: 877
  • Küche1.KPL
    3,4 KB · Aufrufe: 147
  • Küche1.POS
    2,6 KB · Aufrufe: 142
  • Küche2.jpg
    Küche2.jpg
    114,5 KB · Aufrufe: 358
  • Küche3.jpg
    Küche3.jpg
    71,2 KB · Aufrufe: 355
  • Küche4.jpg
    Küche4.jpg
    110,5 KB · Aufrufe: 331
  • Küche5.jpg
    Küche5.jpg
    180,9 KB · Aufrufe: 325
  • Screenshot Alno Grundriss.JPG
    Screenshot Alno Grundriss.JPG
    39,7 KB · Aufrufe: 291
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.676
Ich verschiebe den Thread mal ins Planungsboard . Da hast du dir jetzt viel Mühe mit der Checkliste gemacht. Hättest du den Thread im Planungsboard eröffnet, dann wäre das alles automatisch abgefragt worden.

Es wäre sinnvoll, wenn du aus deiner Alnoplanung 1 oder 2 Screenshot sowie einen Screenshot des Grundrisses erzeugst. Dann muss nicht jeder testen mit welcher Alnoplanerversion du gearbeitet hast, Dateien runterladen und selber gucken.

Was davon ist denn jetzt eigentlich die "richtige" Wasserposition?
kueche1-jpg.299458


Rechts ist doch auch Ablauf und so etwas wie ein Ventil - oder?

-------------------------
Willst du wirklich einen Dampfgarer und einen Backofen? Da passt das Budget aber nicht.
 

Ceri

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
23
Hallo Kerstin,

vielen Dank fürs Verschieben. Ich habe mir schon gedacht, dass ich mich irgendwie verlaufen habe. Wegen der Wasserposition - ganz ehrlich, ich weiß auch nicht, was ich da vor mir habe. Weil an der langen Wand rechts ein Syphon dranbaumelt, bin ich davon ausgegangen, dass das der Anschluss für die Spüle ist und der Ausschnitt mit dem Wasserhahn für die Spülmaschine vorgesehen ist.

Den Dampfgarer habe ich schon. Der ist nichts besonderes, sieht aus wie eine überdimensionierte Mikrowelle und bläst feuchte Luft in die Küche. Im Moment steht er einfach auf der Arbeitsplatte .

Mit der Alnoplanung kämpfe ich noch, ich habe noch nicht herausgefunden, wie ich da einen Screenshot erzeuge. Ich sehe da auch keine Vermaßungen, die Alnoplanung gibt noch weniger her, als das Küche leer.jpg oben. Habe noch nicht mal die Tür zum Nachbarraum im Süden gedreht bekommen. Verwendet habe ich die aktuelle Version 20a. Braucht ihr die Screenshots zum Weiterplanen?

Viele Grüße
Ceri
 

Ceri

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
23
Danke Isabella, einen Screenshot des Grundrisses habe ich im Ausgangsbeitrag eingefügt. Wie gesagt, die Tür in der südlichen Wand öffnet in Wirklichkeit ins angrenzende Zimmer. Ansonsten gibt es noch keine weitere Planung, ich habe den Mietvertrag erst Vorgestern unterschrieben.
 

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
Das Zimmer neben dem Küchenfester wird als Schlafzimmer wie im Plan oder als Wohnzimmer dann genutzt.
Wäre noch eine Steckdose an der Wand gegenüber für den Kühlschrank evtl. vorhanden?

Mit 4000 € mit Echtholz wirst nicht weit kommen.
 

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
Ich plane mal mit Ikea Maßen, da du die Möbel meist gleich abholen kannst, würde aber evtl. externen Schreiner/Aufbauer suchen, da bei Ikea zu teuer und zu lange Wartezeiten je nach Haus. Vielleicht hast ja jemanden Bekannten der helfen kann.
Arbeitsplatte hat Ikea auch nicht in der Länge, aber Bauhäuser bieten viele Ikea geeigneten Arbeitsplatten mit 63-65 cm Tiefe in bis zu 4 m Länge an.

So mal eine schlichte Zeile als Vorschlag, beginnend planrechts oben.
Blende/Sichtseite
60 GSP
60 US Raster 4-4 Spüle, Abtropfe überm GSP
40 US Raster 4-4 oben MUPL
80 US Raster 1-1-2-2-2
60 US Herdset, drüber 90 DAH
80 US Raster 1-1-2-2-2
Sichtseite
Stück mindertiefen Arbeitsplatte als Ablage oder schmales Regal bis zur Tür.
Oberschränke beginnend über GSP:
40-80-80 - 90 DAH - 60 WS
Küchenbeleuchtung unter den Oberschränken planen, damit es hell genug ist.

Gegenüber Kühlschrank und Esstisch für 4 Personen.

20200210_114127.jpg

wenn es dir zu eng vor der Zimmertür ist, kannst du den 80er US neben 40 gegen 60er ersetzen. So hast du immer noch gute Hauptarbeitsfläche mit 100 cm zwischen Spüle und Kochfeld, sowie weitere Schnippelhilfe mit 80 cm rechts vom Kochfeld.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.600
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

ich habe dir mal russini's Vorschlag im Planer dargestellt, allerdings sind die OS in 90/45er Breite. Aber das passt du an, wie es dir gefällt.

ceri1.PNG ceri2.PNG ceri3.PNG ceri4.PNG

planlinks habe ich dir noch einen 80er US gestellt (Raster nach Wunsch) um den Dampfbackofen und Brotbackautomat abzustellen.

Ich arbeite mit der V15b, meine Datei kannst du aber mit den neueren Versionen nicht öffnen.
 

Anhänge

  • ceri-evelin-PLAN1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 139
  • ceri-evelin-PLAN1.POS
    10,3 KB · Aufrufe: 136

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
@Evelin ich dachte auch zunächst an den US neben KS, aber da ist Lichtschalter an der Tür, so kann der Kühlschrank nicht so nah hinstehen.
 

Ceri

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
23
Vielen Dank für die Planung und die Übertragung in den Planer, das sieht ja schon gut aus. Stört euch nicht zu sehr an den 4000 Euro, mit Geräten ist das wirklich etwas knapp bemessen.

Eigentlich hatte ich mir vorgestellt, dass die Küche als L angeordnet ist, damit das hässliche Loch mit dem Wasserhahn verdeckt ist. Kann man den auch als Spülmaschinenanschluss nutzen oder wie ist das gedacht?

Die Abmessungen des "Wasserhahnlochs" und Positionen der Steckdosen habe ich im Startbeitrag ergänzt.
 

Ceri

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
23
So in der Art, nur schöner...
 

Anhänge

  • Screenshot Alno1.JPG
    Screenshot Alno1.JPG
    49,3 KB · Aufrufe: 248
  • Küche4g.jpg
    Küche4g.jpg
    80,5 KB · Aufrufe: 239
  • Küche5g.jpg
    Küche5g.jpg
    81,6 KB · Aufrufe: 261
  • Küche1.KPL
    3,4 KB · Aufrufe: 138
  • Küche1.POS
    4,8 KB · Aufrufe: 143

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.600
Wohnort
Perth, Australien
bei deiner Planung müsstest du wegen den bestehenden Wasseranschlüssen an der Wand planrechts die Zeile etwas vorziehen, dh du brauchst eine tiefere AP, die dann etwas teurer wird.

Da, wo du den GSP gestellt hast, steht er im Weg, du kannst dich auch kaum rühren zwischen Spüle und GSP Tür.

Du hast das Licht im Rücken an der Spüle.

Angenommen, du nimmst IKEA , dann wäre das tote Eck 68x68cm groß. Daneben in deinem Plan den 60er US mit Spüle, verbleiben 25cm. Das reicht für einen 20er IKEA US mit einer Deckseite.

Wegen der Nische braucht man nicht so einen Aufwand betreiben. Die Person, die dir die Armatur und GSP anschließt, entfernt auch den Wasserhahn und verschließt die Wasserleitung mit einer Verschlusskappe. Den Wasserhahn legst du in die Nische. Dann kaufst du ein Stück MDF im Baumarkt und deckst damit das Loch ab, streichst oder dekorierst die Abdeckung. Sehr viel billiger als alles andere.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.600
Wohnort
Perth, Australien
wenn du trotzdem ein L möchtest, was dann teurer ist als russini's Planung, ist ein anderes layout besser.

ceri2.PNG

anstelle der Solo Haube kannst du eine Flachschirmhaube nehmen.
 

Anhänge

  • ceri1.PNG
    ceri1.PNG
    127,6 KB · Aufrufe: 203

Ceri

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
23
Verstehe. Das mit dem Licht im Rücken habe ich nicht bedacht. Bin wegen des Zeitdrucks auch etwas hektisch, normalerweise plane ich gerne und durchdachter.

Ich könnte evtl. eine gebrauchte Küche bekommen. Da wäre der Backofen allerdings in einem Hochschrank verbaut. Meint ihr, das ließe sich sinnvoll stellen? Rechts am Ende der Zeile wird das wahrscheinlich zu wuchtig vor der Tür zum Nachbarzimmer (Arbeitszimmer)?!
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.600
Wohnort
Perth, Australien
mach's du so wie wie in #15 mit IKEA , schau halt, wie du mit dem Geld hinkommst und alles ist gut. Nimm erst mal weniger OS vielleicht.
 

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
Ich habe zunächst überlegt ob ein GSP am Zweitanschluss angeschlossen werden kann, geht aber nicht, da der GSP vor den Anschlüssen und der Steckdose stehen würde und dann kommst du nicht mehr dran im Notfall, ist so auch unzulässig.

Die #14 Planung von Evelin könntest du auch mit mindertiefen US oder dem BO-Hochschrank planen. Wenn du eine gebrauchte suchst, kannst ja die Schränke hier mal aufführen, so dass man schauen kann was man draus basteln kann.

Ikea kommst du mit dem Budget vermutlich hin, wenn du keine teure Fronten nimmst (günstig sind Häggeby, Veddinge, Tingsryd, Askersund) und privat aufbaust. Kannst ja anfangs abgespeckte Version mit etwas weniger Schubladen nehmen und dann nachergänzen, nachrüsten. Übrigens hat Ikea gerade 0% Finanzierung laufen.
 

mirimi

Mitglied
Beiträge
358
Und falls es eine Option ist, Ikea Österreich hat eine Aktion auf Küchenfronten 14.02-15.03.2020 mit minus 25% (genaueres auf deren Homepage).
lG miri
 

Ceri

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
23
Ikea Österreich ist leider keine Option, ich wohne im Rhein-Main-Gebiet. Ob ich die gebrauchte Küche bekomme, entscheidet sich am Sonntag. Dann bekomme ich auch frühestens die Maße. Wenn ich sie nicht bekomme, werde ich mich wohl doch mal bei Ikea umschauen, wobei ich nach Möglichkeit schon gerne eine L-Form hätte, das gefällt mir einfach besser. Müssen ja auch wirklich keine tausend Oberschränke sein.
Auf jeden Fall schon mal vielen Dank für eure Tipps!
 

Ceri

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
23
Gestern Abend habe ich eine gebrauchte Küche angezahlt, die meines Erachtens gut passt. Am Freitag holen wir sie ab. Folgende Teile sind dabei:

ein Eck-Unterschrank , dessen Türen jeweils 50 cm breit sind
ein Unterschrank mit Auszügen, 100 cm breit
ein Unterschrank mit Auszügen, 50 cm breit
ein Apothekerschrank , 20 cm breit
ein Apothekerschrank, 15 cm breit
zwei Hängeschränke, jeweils 100 cm breit und ca. 50? cm hoch
ein Induktions-Ceranfeld, 60x60 cm
eine Spüle mit Abtropffläche links, die über dem Eckschrank sitzt
eine Dunstabzugs(solo)haube, etwas breiter als das Kochfeld, 80? cm breit
zwei Regalbrettchen, ca. 25-30 cm breit

So ungefähr habe ich mir das vorgestellt, bin mir aber unschlüssig, ob der Herd nicht weiter nach rechts soll/kann. Ich glaube, der Herdanschluss ist liegt ca. 2,10m von der linken Wand entfernt. Abgesehen von der Entfernung zum Stromanschluss, stellt sich mir die Frage, wieviel Arbeitsfläche zwischen Spüle und Herd sinnvoll ist und wann der Herd zu weit entfernt steht. Außerdem wäre es vielleicht schöner bzw. praktischer, die beiden Oberschränke nebeneinander zu haben.

Für das Stück zwischen rechtem Ende der Küchenzeile und schmalem Wandstück links neben der Tür zum Arbeitszimmer (Abstand zw. Zarge und Wand ca. 15-20 cm) dachte ich daran, die Arbeitsplatte schräg weiterlaufen zu lassen. Dann könnte ich dort meine Getreidequetsche mit der Schraubzwinge dauerhaft fixieren. Als Arbeitsplatte hätte ich sowieso gerne eine Massivholzplatte, da sollte der Zuschnitt ja kein Problem sein.

Habt ihr bessere Ideen, Anregungen, Tipps? Wie weit kann ich mit dem Kochfeld vom Starkstromanschluss weg? Gibt es da Beschränkungen?

LG, Ceri
 

Anhänge

  • Küche6g.jpg
    Küche6g.jpg
    63,8 KB · Aufrufe: 279
  • Küche7g.jpg
    Küche7g.jpg
    65,7 KB · Aufrufe: 274
Zuletzt bearbeitet:
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben