Küchenplanung Küchenplanung Landhaus U-Form mit Kochinsel

JoLu2021

Mitglied
Beiträge
10
Küchenplanung Landhaus U-Form mit Kochinsel

Liebes Forum,

wir ziehen demnächst (Mitte August) in ein wunderschönes Häuschen im Grünen und sind am Planen der Küche. Alles etwas zeitkritisch, ich weiß...kommende Woche wird die Elektrik gelegt, dann kurz darauf verputzt und endlich kann der IKEA -Vermesser kommen und wir gehen in die Feinplanung dort. Stand jetzt sind die Lieferzeiten von IKEA auch noch im Rahmen und die Endmontage möchten wir auch durchgeführt haben. Wir sind aber grundsätzlich offen, was Studios angeht. Auch wenn das Budget dann eng wird.

Wir haben einen Durchbruch vom Essbereich des Wohnzimmers zur Küche gemacht (gelb im Plan) und möchten eine Kochinsel möglichst ohne Oberschränke mit U-förmiger Arbeitsplatte rund um die Außenwände anlegen.
Die Sitzgelegenheit wird vollständig im Wohnzimmer sein, auf der anderen Seite der L-Kochinsel. Von dort aus wurden auch die beiden Fotos geschossen, an der Decke und Außenwand erkennt man auch noch die Spuren des Durchbruchs.
Der Kühlschrank soll in einen der Einbauschränke (rot im Plan) eingelassen werden, aber kein Einbaukühlschrank sondern ein gewöhnlicher freistehender, den wir auch in der aktuellen Wohnung verwenden. Die Rückwand des Einbauschranks bekommt ein Lüftungsfenster, das sollte kein Problem darstellen.

Außerdem muss erwähnt werden, dass die Arbeitsplatte vom Schreiner (ob IKEA das kann, keine Ahnung) angepasst werden muss, da der Stützbalken diagonal hindurchverlaufen wird (blau im Plan die Lage direkt an der Außenwand).
Angehängt habe ich eine bisherige einfache Planung im IKEA-Küchenplaner, mit der wir Stand jetzt einigermaßen zufrieden sind.

Wünschenswert wäre eine Spülmaschinen(u.)-Backofen(o.)-Kombi (ersichtlich mit dem Hochschrank rechts der Spüle im IKEA-Plan). Rechts davon sollen dann einfache Bretter in der Optik der Arbeitsplatte hin zum Stützbalken eingepasst werden, auf denen die wichtigsten Utensilien (Tassen, Gläser etc.) verstaut werden können.

- Habt ihr allgemeine Tipps oder Kritik zum Plan?
- Würdet ihr die Spülmaschine eher woanders platzieren und dadurch eine Backofen- Mikro-Kombi übereinander ermöglichen? Mikro kommt Stand jetzt in den rechten Einbauschrank, eine einfache freistehende.
- Würdet ihr Pyrolyse empfehlen?
- Wie ist die Erfahrung mit IKEA-Elektrogeräten? Da sind wir ziemlich offen, da wir so viel Geld im Vergleich zum Küchenstudio sparen, sodass wir uns ruhig Qualitätsgeräte erlauben können.

Bin auf euer Feedback gespannt und hoffentlich hab ich die Forenregeln beherzigt!

Liebe Grüße Lucas

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 175
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: N. a.

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): N. a.
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 75cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 65

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 8 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche, selten Menüs, Snacks, keine ausgefallenen Kochleidenschaften
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: teilweise mit Gästen, aber seltener

Spülen und Müll
Spülenform:
2 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
bisher eigentlich IKEA, da es relativ schnell gehen muss und wir bisher durch Erfahrungen von einigen Freunden widererwartend von Preis-Leistung überrascht sind
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: N. a.
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): 8000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss Küche bearbeitet.JPG
    Grundriss Küche bearbeitet.JPG
    62,7 KB · Aufrufe: 67
  • Anblick Durchbruch.jpeg
    Anblick Durchbruch.jpeg
    77,8 KB · Aufrufe: 67
  • Anblick Pfosten.jpeg
    Anblick Pfosten.jpeg
    70,6 KB · Aufrufe: 68
  • IKEA Planung.pdf
    5,8 MB · Aufrufe: 46
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.699
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Lukas,

kannst du die bestehende Wandschrankseite mal von vorne zeigen? Warum willst du die behalten? Ist das unter der Treppe oder stehen die vor einer Wand.

Mir wäre es lieber, wenn du eine Handskizze zeichnen könntest mit allen Wandabschnitten vermaßt, also auch das Fenster, das Maß bis zum Holzbalken, wie breit der ist usw. IKEA ist immer etwas kniffelig. Also auch diese Schrankwand vermaßen (Länge und Tiefe).

Bruestungshöhe des Fensters (in cm): N. a.
Fensterhöhe (in cm): N. a.
warum schreibst du N.a.?
 

JoLu2021

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
10
Danke für die superschnelle Antwort, Evelin!
Die Schrankwand soll in ihrem grundsätzlichen Charakter (bis auf die beiden Türen die rausmüssen für den Kühlschrank) erhalten bleiben, da ich dort in der Küche schon als Kleinkind neben meinen Großeltern saß ;-)
Die Treppe geht dahinter ins UG runter, d.h. es ist Platz für die Abluft des Kühlschranks.

Okay, ich messe heute Nachmittag nochmal alles exakt aus und fertige eine Skizze. Das haben wir bisher nur grob gemacht, da wir ja wussten, dass ein IKEA -Vermesser noch vorbeischauen wird.
Und n.a. weil ich die nicht wusste, messe ich aber auch nach!
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
753
Wohnort
Oberfranken
Zeitkritisch gibt es nicht bei Küchenplanungen. Bitte keine falschen Entscheidungen, nur weil es schnell gehen muss. Die Küche steht vermutlich die nächsten 20 Jahre oder länger, da kommt es nicht auf 2 oder 3 Wochen an. Es gibt auch kein "wir sind einigermaßen zufrieden". Du entscheidest dich für deine Lebensweise in den nächsten Jahrzehnten. Wozu die ganzen Kompromisse?

Hast du auch eine Grundstücksplan und einen Plan der gesamten Etage?

Wie Evelin schon schrieb, es fehlen sämtliche relevanten Maße. Da ihr gerade am Umbauen seid, könnt ihr auch das noch alles durchdenken.

In meiner Glaskugel sehe ich die Küche im größeren der beiden Räume und den Esstisch im kleineren Raum nebst mindestens einem neuen bodentiefen Fenster im Esszimmer.

Mit deiner Ikea -Planung komme ich gar nicht klar. Wieso steht mitten im Raum ein Backofenturm, wenn du doch alles flach halten willst? Und dann noch genau da, wo deine Hauptarbeitsfläche sein sollte.

Wieso steht oben: Kein Heizkörper, wenn auf dem Bild ein verdeckter Heizkörper (vermutlich neu, wieso sonst abgedeckt) zu sehen ist und dann auch noch Möbel davor geplant?

[Schimpfmodus /ON]
Wenn ich die Bilder richtig betrachte habt ihr die Wasseranschlüsse schon neu verlegt und den Elektrikertermin nächste Woche kannst du schon mal absagen. Wieso kommt ein Elektriker, wenn du noch nicht mal einen Plan hast? Das funktioniert so nicht
[Schimpfen /off]
 
Zuletzt bearbeitet:

JoLu2021

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
10
Also hier wäre ein erster Grundriss des OG. Deine Glaskugel hat Recht, US68_KFB!

Die vorliegenden Pläne sind offensichtlich sehr alt, rote Linien sind Durchbrüche.
Mittlerweile sind aus den zwei Zimmern + Küche ein großes geworden und der Bereich nach Südosten soll Essbereich werden.
Bodentiefe Fenster wären ein Traum, leider sind schon "gewöhnliche" Fenster (wenn auch Holz-Alu) seit letztem Herbst verbaut und unser Einzug wurde erst im Frühsommer klar.
Ich werde eine Skizze mit genauen Maßen bis heute Abend erstellen, sorry für die Umstände mit dem Ikea -Planer!
 

Anhänge

  • Grundriss OG neu mit Durchbrüchen.pdf
    316,3 KB · Aufrufe: 33

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.699
Wohnort
Perth, Australien
Lukas, IKEA erstellt diese 300% korrekten Laser Pläne, die sind schwer zu lesen, wir brauchen was "einfaches", papier und Bleistift genügt, muss nicht maßstabsgerecht sein.
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
753
Wohnort
Oberfranken
Nach dem Elektriker kommt erstmal der Putzer. Unter den derzeitigen Bedingungen braucht das 6 Wochen bis er durchgetrocknet ist. Danach kommt neuer Fussboden rein. Ich sehe da keinen Einzug im August. du hast Zeit bis frühestens Mitte September. Sagt jedenfalls meine Glaskugel und die kommt frisch vom TÜV
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.699
Wohnort
Perth, Australien
und Wasser ist wohl auch schon verlegt.
Wichtig wäre zumindest die genaue Wasserposition.

Wie kommt du denn auf diese Idee? wie und wo willst du arbeiten?
1623842493109.jpg
du hast doch sicherlich auch jetzt eine Küche ohne einem HS mittendrin?
Entweder den BO unten oder in den vorhandenen Wandschränken einbauen. Der GSP auf die andere Seite der Spüle.
 

JoLu2021

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
10
Der Elektriker fängt nächste Woche an, Verputzer meinte Durchtrocknen dauert eine Woche und Boden wird geschliffen, grundiert, OSB und dann Klickvinyl drauf.

Das Wasser ist ziemlich genau dort, wo auch der GSP hinkäme in der aktuellen Planung.

Arbeiten kann man ja ringsum, haben doch jede Menge Arbeitsfläche neben dem Kochfeld, auf der gegenüberliegenden Seite und links von der Spüle?

Stimmt, der HS wirkt etwas arg wuchtig. Sollte eigentlich etwas kleiner sein und den typischen Stauraum wie über anderen Einbaugeräten präsentieren (s. Anhang).
 

Anhänge

  • 8b8df325-3e09-4873-aeed-cbdc40f865f5.jpg
    8b8df325-3e09-4873-aeed-cbdc40f865f5.jpg
    66,9 KB · Aufrufe: 44

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.699
Wohnort
Perth, Australien
Wasser, wo der GSP hinkäme? das geht nicht, die Wasseranschlüsse müssen im Spülen US sein, man muss ja, falls du die Hütte flutest, an die Anschlüsse rankommen.

Nee, die Höhe ist hier nicht das Thema, du brauchst Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle. Oder wo willst du schneiden?

Ist das eure jetzige Küche? sieht schön aus.
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
753
Wohnort
Oberfranken
Meine Umbauerfahrungen sind gerade erst 1 Jahr her. Ich sehe da tiefe Löcher in den Wänden und Unebenheiten bei dir. Mit 10 oder 15 mm Putz ist das nicht getan.

Unser Putzer hat auch anfangs 14 Tage erwähnt. Aber ich hatte nach 3 Wochen immer noch fast 90% Luftfeuchtigkeit im Raum, trotz dauerlüften. Wir haben jetzt Sommer und im Moment ist die Luftfeuchtigkeit draußen selten unter 70%. Da trocknet nicht so schnell wie im Winter. Wir haben dann ein einfaches Trocknungsgerät mit reingestellt. Das hat jeden Tag 2 bis 3 Liter Wasser aus der Luft geholt. Da stellst du auf keinen Fall Möbel an die noch halbfeuchten Wände. Das fängt sofort an zu schimmeln.

Dann muss noch gestrichen/tapeziert werden. Das muss auch erst trocknen. Ich sehe da eine tiefe Fuge im Boden wo die Wände waren. Da muss sicher Bodenausgleichsmasse rein. Die braucht auch eine Woche oder mehr zum Trocknen.
 
Zuletzt bearbeitet:

JoLu2021

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
10
Das Bild war ein Googlebilder-Ergebnis. Leider nicht die aktuelle, haha!

Ist Schneidefläche zwischen Spüle und Herd absolut notwendig? Das hatten wir bisher nicht bedacht. Wir hatten bisher einfach damit geplant, dass wir rund ums Kochfeld und links der Spüle jede Menge Platz haben.

Zweite Option wäre der Tower (GSP und BO) in der Ecke rechts vom anderen Fenster aber dann müsste das Abwasser umgelegt werden. Da bin ich unsicher, ob das überhaupt machbar ist.
Oder aber GSP, BO und noch Einbau-Mikrowelle darüber, oder wird das dann alles zu hoch?

Und Thema Wuchtigkeit bzw. dass der HS da so "alleine" rumsteht: rechts davon sollen ja bis zu Durchbruch/Balken noch Regalbretter gesetzt werden mit den ständig benutzten Dingen wie Tassen, Schalen und Bechern.

Uff... dann mach ich mich mal darauf gefasst, den Zeitplan etwas zu strecken, Mist!
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.699
Wohnort
Perth, Australien
tja, man plant eine Küche erst, dann Wasser, dann Strom.

Jo, ich weiß ja nicht wie ihr kocht, im Forum kocht man so

Kühlen - Waschen - Schneiden - Kochen - Servieren, wie Fließband, kurze Wege.
Beispiel einer alltagstauglichen Reihenfolge:

60er KS
60er GSP
60er US mit Spüle
40er US mit MUPL
60er US
60-100er US mit Kochfeld
40-60cm Platz zum Tellerabstellen

also kurz man "arbeitet sich in eine Richtung vor", man läuft dann kein Zickzack, hat keine Hindernisse im Weg. Leider sind 2-zeilige Küche nicht mehr beliebt, aber eine RMH Küche mit 250cm Breite und min 3m Länge ist super praktisch (als Beispiel). Eine 3m breite Küche dagegen schon eine Katastrophe, zu breit für 2-Zeiler, zu schmal für Inseln.

Allerdings sind Wandzeilen mit Insel davor, im Prinzip auch 2-Zeiler und gut, die Insel sollte min 3m lang sein.
 

JoLu2021

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
10
Vielen Dank schon mal für euren schnellen Input, super Community hier!

Das mit dem vorher alles Planen war leider nicht so ganz möglich, da unser Einzug von einigen familiären Querelen begleitet war und erst nach der ersten groben Planung und Verwirklichung einiger erster Schritte (Wasser, Heizungen etc.) Realität wurde. Deshalb auch leider keine bodentiefen Fenster!

Also von der Grundfläche her haben wir etwa 3,1m an beiden Außenwänden und für die verbleibende U-Seite (auf die bestenfalls das Kochfeld soll) etwa 2,5m. Dann ist noch ein ausreichend großer Durchgang neben der Insel gewährleistet. Auf die "Inselrückseite" sollen dann Schränke für Teller usw., wenigstens der letzte Schritt auf dem Fließband wird dann beherzigt.

Das in eine Richtung Vorarbeiten klingt echt erstrebenswert, wird bei uns aber ziemlich schwer. Wir wollen gern bspw. die Spüle genau unter diesem Fenster haben, da man dort einen herrlichen Blick hat. Dann lieber etwas Zick-Zack in Kauf nehmen und dafür den Ausblick genießen.;D
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.699
Wohnort
Perth, Australien
Nur arbeitet man eben neben der Spüle. Man spült kurz was ab, aber das meiste passiert neben der Spüle. Egal wie, du kannst nichts vor die Wasseranschlüsse stellen, außer dem Spülen US. Der ist hinten iffen. Alternativ die Zeile vorziehen und Wasser etwas verlegen.
 

JoLu2021

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
10
Ja da hast du natürlich recht, etwas (10cm) versetzt werden muss das Wasser, sodass es unter der Spüle sitzt. Und neben der Spüle ist Stand jetzt ja Platz, da geht ja noch ein wenig Platte bis zur Ecke (60cm) und ab der Ecke läuft die Platte nochmal gute 2m unter dem anderen Fenster entlang (orange im Bild). Verzeiht mir bitte die Bilderqualität, aber der Forumseintrag war etwas spontan und ich war nicht auf die genauen Rückfragen und das Interesse an den Bildern vorbereitet...
 

Anhänge

  • Anblick Durchbruch gekennzeichnet.jpg
    Anblick Durchbruch gekennzeichnet.jpg
    921,5 KB · Aufrufe: 39

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.699
Wohnort
Perth, Australien
Wir sind pedantisch genau ... je mehr und je bessere Vorgaben, desto mehr und bessere Antworten

Du hast im Prinzip nur ein Problem, wohin mit dem BO
 

JoLu2021

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
10
Richtig, der BO könnte jeweils rechts eines der beiden Fenster kommen. Entweder kommen dann schöne Regalbretter bis zur Wand oder eben bis zum Balken, um die jeweilige tote Ecke auszunutzen.
Ansonsten ginge natürlich auch noch klassisch unter den Herd, aber wir haben uns ein bisschen in einen hochgesetzten BO versteift.

Was sagt ihr zu Pyrolyse ? Mikrowelle sollte nicht im BO integriert werden, damit man parallel arbeiten kann.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.699
Wohnort
Perth, Australien
da wir fast keine Maße haben, kann ich nur in etwa was darstellen.

lukas1.jpg

wo soll hier ein hochgestellter BO eingebaut werden? mach mal ein X in den Plan
 

JoLu2021

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
10
Habt ihr evtl. Tipps zu einem Programm an der Hand, mit dem ich recht leicht Pläne erstellen kann? Der gescannte Plan ist von 1947 (Bj) und dementsprechend kaum zu gebrauchen.
Grundsätzlich ist dein Plan gar nicht verkehrt in diese Richtung soll es gehen. Der BO dann hochgesetzt rechts von der Spüle auf den GSP.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben