1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küche für neue Wohnung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Wictale, 4. Apr. 2013.

  1. Wictale

    Wictale Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2012
    Beiträge:
    10

    Hallo zusammen,
    ich mache mir nun schon länger Gedanken, wie meine zukünftige Wohnküche aufgebaut sein soll.
    Die "Ratschläge" von ansässigen Küchenstudios waren leider, einfach gesagt, recht nutzlos.
    Also besser selber machen.


    Heraus gekommen ist dann diese Planung.
    Hierbei ist zu beachten, dass das Fenster in der Ecke bodentief ist und 60 bzw 73 cm Abstand zur Wand hat.
    Da sich die Wohnung noch im Bau befindet, gibt es auch noch keine endgültigen Positionen von den Anschlüssen.
    Diese sind also noch variabel.
    Da es eine Wohnküche ist, möchte ich auch nicht, dass diese auf einer Seite mehr als 3 Meter lang ist.
    Hauptsächlich geht es mir auch erstmal "nur" um den grundsätzlichen Aufbau.

    Meine Gedanken zu dieser Planung:

    • Backofen unter dem Kochfeld. Diesen auf Arbeitsplattenhöhe zu haben wäre zwar schön, aber ein zusätzlicher Hochschrank würde vermutlich zu "sperrig" aussehen. Zudem hätte ich dann keine Arbeitsfläche neben dem Kühlschrank. Ich finde ein wenig Platz neben dem Kühlschrank recht hilfreich, wenn man in diesem rumkramt.
    • Das Kochfeld nicht direkt an die obere (rechte) Wand, um noch Ellelbogen Freiheit zu haben.
    • Die Ecke ist eine tote Ecke. Verfügbare Eckschranklösungen fand ich eher ungeschmeidig. Zudem habe ich lieber Schubladen. (Ich habe jetzt keine tote Ecke im Alno Planer gefunden und habe daher einen Unterschrank als "Platzhalter" verwendet)
    • Das "L" bietet neben zusätzlicher Arbeitsfläche noch eine gewisse Abtrennung zum Wohnbereich

    Was meint ihr dazu?



    Checkliste zur Küchenplanung von Wictale

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 178,170
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 1
    Fensterhöhe (in cm) : 240
    Raumhöhe in cm: :
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : -
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : -
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 86, 91
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Getränkekisten
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : -
    Wie häufig wird gekocht? : ab und zu
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? :
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : -
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? :
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? :
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 4. Apr. 2013
  2. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Küche für neue Wohnung

    :welcome:

    im Küchen-Forum.

    Es ist schön, dass du dir bereits Gedanken um deine zukünftige Küche gemacht und in den Alno eingearbeitet hast.

    Tote Ecken findest du unter
    - Unterschränke
    - Raster wählen
    - Blenden
    - die unterste Eckverbindung (eine tote Ecke ist in aller Regel 65 x 65 cm breit)

    Du schreibst bei Arbeitshöhe 86 bzw. 91 cm. Soll es unterschiedliche Arbeitshöhen geben?

    Was bedeutet für dich der Ausdruck "Wohnküche" und welche Möbel sollen in diesem Raum untergebracht werden?

    Würdest du uns noch bitte einen vermaßten Geschossgrundriss gönnen, damit wir die Laufwege erkennen können.

    Auf ein gutes Zusammenplanen!:-)
     
  3. Wictale

    Wictale Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2012
    Beiträge:
    10
    AW: Küche für neue Wohnung

    Vielen Dank fürs willkommen heißen.
    Inzwischen habe ich so viel gelesen und nachgegrübelt dass ich langsam vermutlich den Wald vor lauter Bäume nicht mehr sehe :-)
    Ich habe noch den Grundriss mit hinzugefügt. Die dort noch eingezeichnete Wandecke auf 3,01 Meter entfällt.


    Als Arbeitshöhe tendiere ich zu 91 cm.
    Die Einbauküche in meiner derzeitigen Mietwohnung hat 86 cm. Ist zwar "ok", aber könnte ruhig ein wenig höher sein.


    Mit Wohnküche meine ich eine offene Küche im Wohnbereich.
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Küche für neue Wohnung

    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
    Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.


    Grundsätzlich spricht nichts gegen die Aufteilung. Etwas seltsam die Halbinsel mit nur 60 cm Tiefe.

    Da es ein offener Wohn/Ess/Kochraum ist, ist es immer hilfreich, wenn du auch mal aufführst, wie du dir die restliche Einrichtung des Raumes vorstellst. Wo z. B. Sofa? In welcher Form, Größe usw.? Wie sieht es mit Esstisch aus? Gibt es Möbel, die vorhanden sind und verwertet werden sollen? Dann bräuchte man auch die Maße. Denn so einen Raum muss man immer als Gesamtheit betrachten, sonst stellt man irgendwann fest, dass die Einzelbereiche zusammen nicht funktionieren.
     
  5. Wictale

    Wictale Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2012
    Beiträge:
    10
    AW: Küche für neue Wohnung

    Für die rechte untere Ecke habe ich ein (noch nicht vorhandenes) Ecksofa geplant. Mit dem Fernseher auf einem Lowboard an der linken Wand.
    Bei dem Esstisch bin ich noch unsicher. Aber letztlich bleibt hierfür nur noch der Raum oben links in der Nähe der Balkontür.
    Es ist auch mit davon abhängig, wie die Küche aufgebaut ist.
    Damit diese nicht zu viel Raum vom "Wohnbereich" in Anspruch nimmt, war auch mein Gedanke, diese nach Möglichkeit nicht länger als 3 Meter werden zu lassen.
    Bezügl. der Möbel kann ich allgemein sagen, dass ich sowieso vorhabe, meine derzeit vorhanden zu ersetzen. Die haben die beste Zeit schon hinter sich und mussten noch meine Qualmerei ertragen, als ich noch geraucht habe.
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Küche für neue Wohnung

    Manchmal machen Architektenvorstellungen durchaus Sinn :cool: .. ich habe die Trennwand wieder aufgenommen mit Abstand 305 cm zur planoberen Wand .. 302 cm würden auch gehen ;-) ... Wandtiefe ca. 56 bis 57 cm ... = Korpustiefe.

    Wo soll eigentlich das Abluftloch hin?


    Jetzt mal als 2-Zeiler mit dem Kühlschrank im schnellen Zugriff, Backofen/Mikrowelle hochgebaut. Das geht da direkt neben dem Fenster gut, weil auch die Fensterlaibung für Ellbogenfreiheit sorgt.

    Zwischen den beiden Hochschränken 2x90er Auszugsunterschränke, auf dem einen das Kochfeld rechtsbündig aufgebracht.

    Damit alles dezenter aussieht dann oben mit Bodenabstand ca. 180 cm Verkleidung bzw. flache übertiefe Hängeschränke aus dem Möbelprogramm. Dort dann einen Lüfterbaustein oder eine Decken-DAH integriert. Kopffrei, unauffällig und die Abluftführung verschwindet hinter der Verkleidung, die den gesamten Block einkoffert.

    Auf der anderen SEite dann planoben zunächst die GSP, damit steht sie nicht im Weg, wenn man sie ausräumt, sondern Ausräumen klappt wundervoll in eine Richtung. Ca. 10 cm vorgezogen, so dass die APL dort ca. 70 cm tief ist. Das einfach deshalb, damit die Unterschränke, die ich von Halbinselrückseite da rangestellt habe, auf jeden Fall auch passen.

    60er Spülenschrank mit dem üblichen Brett innen für die küchenüblichen Putzmittel, außerdem 2 großen Behältern im Auszug für Gelber-Sack-Müll und Altpapier oder so.

    30er Auszugsunterschrank, oben für Müll direkt unter der APL ... der zweite Auszug unten ist Stauraum:
    [​IMG]

    Und zum Abschluß noch einen 100er Auszugsunterschrank. Damit erhält man eine schöne kommunikative Arbeits/Spüleninsel. Ich liebe sie in meiner Wohnung :cool:

    [​IMG]

    Von der Rückseite der Insel 3x50er Schränke für Vasen, schöne Gläser, Tischdeko etc.

    Andockend einen 160x90 cm großen Tisch, unten das Ecksofa und planlinks Fernsehbank und Sideboard/Bücherregal oder so.
     

    Anhänge:

  7. Wictale

    Wictale Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2012
    Beiträge:
    10
    AW: Küche für neue Wohnung

    Donnerwetter.
    Eine super Planung. Vielen Dank dafür.
    Vor allem das ausnutzen der Ecke an der Balkontüre und die 70er Tiefe auf der linken Seite.
    Kein Küchenstudio, in dem ich bisher war, ist auf diese Idee gekommen :-)


    Ich muß diese Planung erstmal auf mich wirken lassen und gedanklich durchspielen.


    Ein wenig skeptisch machen mich die übertiefen Hängeschränke.
    Dort verstaute Sachen sind vermutlich weniger gut erreichbar als in "normalen" Hängeschränken.
    Dafür sind die jedoch nicht so schön bündig.


    Gibt es mit dem Backofen so nah am Fenster keine Probleme?
    Denn vor/ an dem Fenster wird ja auch eine Gardine sein.
    Nicht dass es dieser zu heiß wird, wenn die Backofentür geöffnet wird.


    Das Abluftloch existiert noch nicht.
    Ob sich das auch an die rechte Wand setzen lässt, habe ich bereits angefragt.
    Es ist jedoch gut möglich, dass die Stadt dabei nicht mit spielt.


    Viele Grüße
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Küche für neue Wohnung

    Gardine? Wenn nur 60 cm rechts vom Fenster sind, halte ich generell für nicht gut. Besser Jalousie, die in der Fensterlaibung sitzt oder Plisseegardine im Fensterrahmen befestigt. Und, genau weil dort die Fensterlaibung ist, gibt es auch kein Problem mit dem Ellbogen.

    Hier mal beispielhaft mein Backofenschrank am Fenster:
    [​IMG]

    Bei den Schränken über dem Kochfeld ... der planobere, also linke, beherbegt eh das Innenleben der DAH und nur im rechten ist Stauraum. Da könnte ich mir z. B. so Sachen wie Tortencontainer, Keksdosen, Raclette, Fondue oder ähnliches, was man halt nicht täglich braucht, vorstellen.

    DAH-Abluftloch planrechts wäre schon günstig. Eine große Vorbereitungsfläche in den Raum (sogar mit Blick zum Fernseher :cool:) ist doch viel schöner. Und, wenn du da nachhakst, das Loch sollte auch 150 mm Durchmesser haben. Das hätten moderne und leistungsfähige Hauben nämlich gerne.
     
  9. Prestige123

    Prestige123 Mitglied

    Seit:
    21. Feb. 2013
    Beiträge:
    57
    AW: Küche für neue Wohnung

    Liebe Kerstin,

    der Vorschlag ist *clap*!

    lg
     
  10. Wictale

    Wictale Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2012
    Beiträge:
    10
    AW: Küche für neue Wohnung

    Ich habe nochmal ein wenig über die Planung gegrübelt :-)


    Die rechte Seite wirkt ein wenig wie ein Block.
    Obwohl alles schön bündig abgeschlossen ist, bin ich mir nicht sicher, ob das nicht zu "klobig" aussieht.


    Ich habe an dieser 2 Zeilen Planung mal ein wenig modifiziert.
    Die rechte Seite habe ich ein wenig aufgelockert, indem ich den Schrank mit dem Backofen entfernt und diesen statt dessen wieder unter das Kochfeld gesetzt habe :(
    Zwischen Kühlschrank und Kochfeld ist ein 60er Schrank. Rechts vom Kochfeld dann ein 90er Unterschrank.
    Für die Oberschränke habe ich die "normalen" genommen. Einen davon mit der Mikrowelle, damit diese nicht auf der Arbeitsplatte steht.


    Die linke Seite habe ich (fast) so gelassen. Habe jedoch die Länge reduziert.
    Statt des vorher vorhandenen 100er Unterschranks ist es nun ein 80er.
    Die Rückseite habe ich in der Länge entsprechend angepasst.
    Bezügl. der Schrankwahl auf der Rückseite muß ich mal schauen, welche sich für Getränekisten anbieten würden.


    Bei dem Spülbecken bin ich auch noch am überlegen, ob ich diese nicht besser mit dem Geschirrspüler tausche und die Ablauffläche lieber links habe. Als Rechtshänder würde ich sonst, wenn ich doch mal etwas von Hand abwasche, über Kreuz greifen. Aber gut möglich dass das nur eine Gewohnheitssache ist.


    Was haltet ihr von der Änderung?


    Viele Grüße
     

    Anhänge:

  11. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Küche für neue Wohnung

    Hallo,
    aus der Mikrowelle da oben möchte ich aber keinen Teller mit Suppe raus holen oder wenn man nicht rein schauen kann, ob die Milch schon kocht und dann beim Becher anfassen überkocht (ist mir schon mehrfach passiert und das schon auf der halben Höhe von der von dir geplanten).
    Ich finde diese Schränke sicherheitsrelevant und würde den ohne große Not nicht so planen.
    Wenn dir Kerstins Planung zu *blockig* erscheint***, dann solltest du wenigstens zwei Hochschränke nebeneinander stellen und in den einen Ofen (nicht ganz so hoch) und Mikro (im Klappfach).
    Optisch nicht so der *Brüller* ist eine DAH zwischen Hängeschränken, sieht schnell nach *Dumbo*-Elefant aus und lässt sich nur ganz blöde putzen, ich hatte auch ne Esse so *eingeklemmt* und wenn die mal ne Grundreinigung brauchte, dann lief die *Soße* zwischen Esse und Schrank :-X

    ***Die Planung von Kerstin ist optisch ruhiger/aufgeräumter, als das, was du jetzt angedacht hast und nebenbei noch praktischer ;-)
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Küche für neue Wohnung

    Finde ich auch, Angelika ;-)

    Wictale .. überlege mal, wo dann bei deiner Planung die Abluftführung nach draußen ist. Außerdem finde ich die Abschottung ggü. dem Sofa mit dem umbauten Block besser, sonst sieht alles so küchig aus.

    Getränkekisten in die Schränke auf der Rückseite von der Insel wird nur mit dem 11er Bierkasten gehen. Diese Schränke habe in aller Regel eine Nutztiefe von ca. 33cm.

    Getränkekiste hatte ich z. B. hinter der Drehtür unter dem Backofen angedacht.

    Ob dein Platzbedarf die Kürzung der Insel "zuläßt", dazu solltest du eine explizite Stauraumplanung machen (Wort anklickern).

    Die GSP würde ich auf jeden Fall am Rand lassen, dann kann man sie beim Kochen auch mal auflassen und nicht mehr benötigtes gleich reinräumen. Auch das Ausräumen geht praktisch in eine Richtung.

    Wg. der 3 Teile, die man mal mit der Hand abwäscht .. so paßt es doch sehr gut. Hinten über der GSP die Kaffeemaschine und der Rest ist schöne freie Arbeitsfläche.
     
  13. Wictale

    Wictale Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2012
    Beiträge:
    10
    AW: Küche für neue Wohnung

    hmmmm. Vermutlich habt ihr Recht.
    Vor allem dein Einwand mit der Mikrowelle, Angelika, ist ziemlich einleuchtend.
    Allgemein fällt es mir ein wenig schwer, mir alles im fertigen Zustand vorzustellen.
    Ob das alles dann auch wirklich so passig ist.


    Eine Stauraumplanung reiche ich noch nach.
    Sollte aber ganz gut hinkommen, verglichen mit dem, was ich derzeit zur Verfügung habe.


    Bezügl. der Getränkekisten ....
    die hinteren Schränke an der Insel sind wirklich nicht sonderlich tief.
    So eine Kiste müsste dann schon quer reingestellt werden, was dann schon einen 50er Schrank benötigt.
    Unter dem Backofen passt eine Wasserkiste aber gut rein.


    Was mir aber noch einfällt: Auf der linken Seite sind die Unterschränke ja 10 cm vorgezogen und an diese wird die Insel gebaut. Die Unterschränke sollten dann doch irgendwie am Boden befestigt werden, oder nicht?
    Nicht dass die "verrutscht" wenn man mal dagegen stolpert.
    Oder noch schlimmer: wenn die Insel ein wenig kippt wenn eine schwere Schublade ausgezogen wird.
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Küche für neue Wohnung

    Da wird sich ein guter Küchenmonteur passendes einfallen lassen. Und, es wird eher eine Wandbefestigung (Abstandswinkel oder so) an dem 100 cm Wandstück sein. Und die restlichen Unterschränke werden ja dann auch miteinander verschraubt.
     
  15. Prestige123

    Prestige123 Mitglied

    Seit:
    21. Feb. 2013
    Beiträge:
    57
    AW: Küche für neue Wohnung

    Das stimmt.
    Ich als "Beobachterin" kann sagen, dass die Küche wunderschön geplant ist... *clap*Perfekt gerahmt sozusagen und damit ein echtes Wohnmöbel. ;D

    Halt nix zusammengestückeltes bzw. improvisiertes, manchmal fällt einem das dann schon zu "optimal" aus ;-) und mal rudert bei soviel Perfektion zurück? *rose*

    Lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Apr. 2013
  16. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.444
    Ort:
    Perth, Australien
    AW: Küche für neue Wohnung

    @ Kerstin

    Das ist eine wunderschöne Planung, du hast wirklich an alles gedacht, sehr praktisch. Ich würde die Küche sofort kaufen. Well done!

    LG
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Küche für neue Wohnung

    *kiss**kiss*

    Wictale ... du kannst die dir vorkommende "Wuchtigkeit" auch dadurch mildern, dass du die Einkofferung in Wandfarbe und nicht hervorgehoben ausführst.

    [​IMG]

    Thema: Küche für neue Wohnung - 245033 -  von KerstinB - wictale_20130407_kb1_Ansicht1a.jpg
     
  18. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küche für neue Wohnung

    ...wobei ich finde, das gerade dieses andersfarbige, hervorgehobene, das Salz in der Suppe ist! *kiss*

    Zu den Unterschränken, da musst du dir keine Sorgen machen. In meiner Küche, steht nicht ein einziger Unterschrank, direkt an der Wand, da ruscht und kippt überhaupt nichts. ;-) Die werden alle miteinander verschraubt und oben drauf, liegt noch die schwere APL...
     
  19. Wictale

    Wictale Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2012
    Beiträge:
    10
    AW: Küche für neue Wohnung

    ok :-)
    Ich werde wohl die hervorragende Planung von Kerstin machen.
    Die Farben muss ich allgemein noch prüfen.
    Auf eine Rückmeldung bezügl. des Lochs für die Ablufthaube warte ich ja auch noch.
    Aber ich habe noch keine direkte Eile, da ich die Küche vermutlich erst zum Jahresende hin benötige. Dennoch muß ich natürlich viel früher wissen, wo welcher Anschluß hin soll.
    Vielleicht positioniere ich die Couch auch gedreht. So dass der Fernseher an der unteren Wand steht. Dann könnte ich zwischen Couch und Küche ein mittelhohes Raumtrennungsregal oder so hinstellen und den Esstisch dafür an die linke Wand.
    Naja .. mal durchspielen.
    Aber vorher kümmere ich mich noch um meine Stauraumplanung.

    Aber schonmal vielen vielen Dank für eure Hilfe.

    Viele Grüße
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Küche für neue Wohnung

    Dann solltest du dir idealerweise an beiden möglichen Stellen die Fernsehanschlüsse etc. legen lassen. Sonst wird es blöd mit Antennenkabel usw.

    Du brauchst die Küche zwar vielleicht erst Ende des Jahres, wenn du dich aber grundsätzlich entschlossen hast, schadet es nicht, mal loszuziehen. Ideal wäre nämlich ein genauerer Installationsplan wg. extra abgesicherten Anschlüssen usw.

    Kannst dich ja mal in unserem Info-Bereich schlau machen --> Installationspläne für die Küche - Planungsaspekte - Küchen-Forum
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Neue Küche im neuen Haus Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2016
Neue Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen