Küchenplanung Neue Küche für DG-Wohnung im Umbau

annablume

Mitglied

Beiträge
9
Neue Küche für DG-Wohnung im Umbau

Hallo zusammen,
wir planen (mein Mann und ich) eine neue Küche für einen DG-Umbau. Der Umbau soll Ende des Jahres beginnen. Wir sind also noch ganz am Anfang.

Mac-begingt geht leider der Alno -Küchenplaner nicht. Ich hoffe ihr könnt auch mit den beigefügten Bildern weiter helfen. :-[

Die Küche ist hier auch gleichzeitig als Entree und Durchgangsbereich geplant. Sie muss also schon auch "schick" sein. Gleichzeitig soll sie einiges an Stauraum bieten, da wir keinen Abstellraum auf der Ebene haben, außer Schränke.
Der Umbau wird im ein All-Raum mit offenen Dachschrägen bis in den First, wo das komplette Leben stattfindet.
Im Bereich am Fenster in der Ecke gehen die Leitungen hoch bzw. runter.
Ach ja, ein Muldenlüfter soll es werden, da wir die Dachschrägen haben und mein Mann möchte gerne eine Side-by-Side Kühlschrank, den ich in einer gesonderten Nische gedacht habe.
Da wir nicht unendlich viel Platz haben, und Stauraum dringend benötigt wird, würden wir nur einen Backofen mit Dampffunktion (in welcher Form genau, weiß ich gerade noch nicht) bevorzugen.

In die "Holznische" soll die Siebträgermaschine gestellt werden inkl. Kaffeemühle etc.
Sonst haben wir zurzeit noch Toaster und einen Kitchen Aid Mixer auf der Arbeitsplatte stehen. Evtl. noch einen Mixer, der alte ist gerade defekt. Das würde ich aber gerne in einen der Hochschränke stellen.
Auf der Insel soll eigentlich nicht stehen, ausser einem Obstkorb.

Statt Getränkekisten hätten wir gerne eine Soda-Zapf-Stelle am Frischwasser. Staubsauger, Wischer etc. kann auch im Schlafbereich in einen der Schränke. Oder in den Schrank am Arbeitsplatz weiter hinten. Ein Teil des Geschirrs (was nicht so oft genutzt wird) kann auch noch im Essbereich in Schränke gepackt werden.

Wir spülen eher wenig, meist nur die großen Teile. Eine Abtropffläche benötigen wir daher nicht.

Die Küche soll von einem Schreiner gebaut werden.

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 181/185
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): geplant ca. 45 cm (Sitzfensterbank)
Fensterhöhe (in cm): ca. 1,80 m
Raumhöhe in cm: Die Schränke sollen unterhalb der vorhandenen Kehlbalken unter eine Gipskarton-Abkastung kommen und möglichst noch gleich hoch mit dem Fenstersturz liegen (ca. 2,25 m, je nach Bodhenaufbauhöhe)
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: Direkt neben der Küche steht der große Esstisch. Die Fensterbank soll als Sitzfensterbank ausgebaut werden.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Kaffeetrinken am Fenster... ;-)

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Küchenmaschine, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wir kochen (fast) täglich zuhause, da wir beide im Homeoffice sind (Ein zweites Büro ist noch eine Etage tiefer). Mehr oder weniger aufwändig, je nach Zeit und Gästen.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alles ja! ;-)

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Einbefreundeter Schreiner soll die Küche bauen
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: da sind wir noch offen und eher unschlüssig. Gerade haben wir Siemens Geräte und sind nicht besonders glücklich damit.
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Wir haben eine sehr moderne schwarze Küche mit Glasfronten (NEXT). Die ist schön und pflegeleicht. Aber jetzt hätte ich gerne eine helle Küche mit Holz für mehr Wohnlichkeit. Außerdem sollen die täglich genutzten Geräte wie Toaster etc. aus dem Blickfeld verschwinden.
Preisvorstellung (Budget): max. 25.000 Euro

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2022-06-28 um 08.27.35.jpg
    Bildschirmfoto 2022-06-28 um 08.27.35.jpg
    83,1 KB · Aufrufe: 90
  • Bildschirmfoto 2022-07-01 um 11.07.48.jpg
    Bildschirmfoto 2022-07-01 um 11.07.48.jpg
    81,7 KB · Aufrufe: 83
  • Bildschirmfoto 2022-07-01 um 11.08.15.jpg
    Bildschirmfoto 2022-07-01 um 11.08.15.jpg
    63,5 KB · Aufrufe: 83
  • Bildschirmfoto 2022-07-01 um 11.08.31.jpg
    Bildschirmfoto 2022-07-01 um 11.08.31.jpg
    90,9 KB · Aufrufe: 87
  • Bildschirmfoto 2022-07-01 um 11.08.55.jpg
    Bildschirmfoto 2022-07-01 um 11.08.55.jpg
    100,8 KB · Aufrufe: 88
  • 02.01.2 Dachgeschoss Kopie.pdf
    380,9 KB · Aufrufe: 26
  • 02.02.1 Küche Kopie 2.pdf
    1,2 MB · Aufrufe: 19
  • Bildschirmfoto 2022-07-01 um 14.32.17.jpg
    Bildschirmfoto 2022-07-01 um 14.32.17.jpg
    203,8 KB · Aufrufe: 62
  • Bildschirmfoto 2022-07-01 um 14.57.53.jpg
    Bildschirmfoto 2022-07-01 um 14.57.53.jpg
    100,8 KB · Aufrufe: 61
  • Bildschirmfoto 2022-07-01 um 14.57.45.jpg
    Bildschirmfoto 2022-07-01 um 14.57.45.jpg
    117,6 KB · Aufrufe: 58
Zuletzt bearbeitet:

Anonymaus

Mitglied

Beiträge
325
Hallo,

ihr habt 60 cm arbeitsfläche, das ist nicht viel. Mein Schneidebrett ist 50 cm breit.
Würde ich mein Schneidebrett auf eure arbeitsfläche stellen dann könnte ich nur hinter dem Schneidebrett die Zutaten zum Kochen abstellen. Wenn auch noch ein topf am Herd fertig ist, dann könnte ich das Kochtopf nur hinter dem Herd abstellen. Kann man machen, ist aber nicht praktisch.

Außerdem habt ihr an der arbeitsfläche so gut wie keinen Stauraum für Werkzeuge...
Die Insel ist vollgestellt mit Spülmaschine, Spülenunterschrank, Backofen und Müldenlüfter (dann entfällt die oberste Schublade). Ihr habt also die zwei Schubladen unterhalb vom Kochfeld, wo man normalerweise Pfannen und Töpfe lagern würde, zur Verfügung. Ich würde bei einer Planung immer versuchen mindestens 30 cm arbeitsfläche links und rechts von spüle und Kochfeld zu haben, und 120 cm arbeitsfläche. Wobei die können sich schon überschneiden.

Ich würde vorschlagen ihr versucht die Länge der Insel zu erhöhen damit ihr mehr arbeitsfläche habt - ich würde schon ca. 120 cm arbeitsfläche empfehlen (mit einem Schreiner wird eine stütze mittig in der Insel schon möglich sein). Zusätzlich Backofen und Spülmaschine im Hochschrank setzen, dann gibt es Stauraum in der Insel für Kochutensilien und ihr könnt die Geräte auf einer angenehmen Höhe setzen.
 

annablume

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Hallo,

ihr habt 60 cm arbeitsfläche, das ist nicht viel. Mein Schneidebrett ist 50 cm breit.
Würde ich mein Schneidebrett auf eure arbeitsfläche stellen dann könnte ich nur hinter dem Schneidebrett die Zutaten zum Kochen abstellen. Wenn auch noch ein topf am Herd fertig ist, dann könnte ich das Kochtopf nur hinter dem Herd abstellen. Kann man machen, ist aber nicht praktisch.

Außerdem habt ihr an der arbeitsfläche so gut wie keinen Stauraum für Werkzeuge...
Die Insel ist vollgestellt mit Spülmaschine, Spülenunterschrank, Backofen und Müldenlüfter (dann entfällt die oberste Schublade). Ihr habt also die zwei Schubladen unterhalb vom Kochfeld, wo man normalerweise Pfannen und Töpfe lagern würde, zur Verfügung. Ich würde bei einer Planung immer versuchen mindestens 30 cm arbeitsfläche links und rechts von spüle und Kochfeld zu haben, und 120 cm arbeitsfläche. Wobei die können sich schon überschneiden.

Ich würde vorschlagen ihr versucht die Länge der Insel zu erhöhen damit ihr mehr arbeitsfläche habt - ich würde schon ca. 120 cm arbeitsfläche empfehlen (mit einem Schreiner wird eine stütze mittig in der Insel schon möglich sein). Zusätzlich Backofen und Spülmaschine im Hochschrank setzen, dann gibt es Stauraum in der Insel für Kochutensilien und ihr könnt die Geräte auf einer angenehmen Höhe setzen.
Erstmal vielen Dank für deine Rückmeldung. Ja, das mit der Arbeitsfläche zwischen Spüle und Herd ist sicher ein Thema. Leider können wir die Insel nicht breiter machen, denke ich, da sonst der Durchgang, der ja auch Eingang zur Wohnung ist noch schmaler wird. Und zur anderen Seite hin wäre die Insel nicht mehr passend zum Fenster ausgerichtet und würde überstehen. Das sieht sicher auch merkwürdig aus, wenn alles so leicht versetzt zueinander steht.
Dann muss ich überlegen, was ich von der Seite der Insel noch auf die andere Seite packen kann, oder in einen der Hochschränke. So könnte die Spüle weiter nach außen rutschen und zwischen Herd und Spüle entsteht mehr Platz. Wenn ich drei 90er Schränke nehme müsste ich ja auch 120 cm kommen zwischen Spüle und Herd.
Dann müssen nur Backofen und Spülmaschine woanders hin. Den Backofen würde ich allerdings ungern in die Hochschränke packen, da es sonst da optisch sehr unruhig wird mit Side by Side und so. Vielleicht ginge der ja auch auf der Seite zur Loggia. Und den Geschirrspüler dann auf die Hochschrankseite. Kann man da wohl auch auf einen 50er gehen? Wir sind ja nur zu zweit.
 

Anonymaus

Mitglied

Beiträge
325
Ist der SbS es wert? Bei 2 Personen?
Ich frage mich, ob es nicht viele Vorteile gäbe mit einem Einbaukühlschrank.

Und zu der Länge der Insel, wenn die nicht länger werden kann, dann müsste man vielleicht überlegen ob spüle UND Kochfeld drauf gehören. Die Insel ist wo gekocht wird, die Planung der Insel sollte schon gut durchdacht sein. Der eine kommt zurecht, auch wenn es nicht optimal ist, der andere schimpft 15 Jahre lang bis zur nächsten Küche. Spüle oder Kochfeld in der Wandzeile geht allerdings wahrscheinlich nur ohne SbS

Bei mir ist die Insel auch 270 cm lang. 120 cm arbeitsfläche - 90 cm Müldenlüfter - 60 cm arbeitsfläche. Noch eine spüle auf der Insel kann ich mir nicht vorstellen, am liebsten hätte ich sogar noch 20 cm arbeitsfläche (also 140) :-)
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.468
Kann man eine Grundrissskizze der Etage als Bild sehen? Ich stelle mir die Küche als Entree und Durchgansraum sowohl für Besucher als auch für Gastgeber und Küchennutzer sehr ungemütlich vor - gibt es wirklich keine andere Möglichkeit?
 

annablume

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Den Einwand mit dem side by side verstehe ich. Den wünscht sich mein Mann. Für mich müsste der auch nicht sein. Aber unser jetziger Kühlschrank ist zu klein und die Eisfunktion wäre auch praktisch für ihn, da er ständig Eiswürfel irgendwo rein macht. Vielleicht könnte ich ihn überzeugen, wenn ich einen Einbau Kühlschrank hätte, der die Kriterien auch erfüllen könnte. Wenn du da ein Beispiel hättest. allerdings brauchen wir ja Kühlschrank und Eisfach, da kein Vorratsraum auf der Wohnebene ist.
Ach ja, und was für mich für Spüle und Herd auf der Insel spricht ist der Blick nach draußen statt vor die Wand beim arbeiten. Ich denke dass ich mit 1,20 m wohl klar käme.
 

annablume

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Kann man eine Grundrissskizze der Etage als Bild sehen? Ich stelle mir die Küche als Entree und Durchgansraum sowohl für Besucher als auch für Gastgeber und Küchennutzer sehr ungemütlich vor - gibt es wirklich keine andere Möglichkeit?
Ist der Plan vom Dachgeschoss nicht sichtbar? :think: Hier noch mal als Screenshot... Das mit der Küche als Eingang haben wir jetzt auch so. Das finde ich eigentlich nicht unangenehm. Andernfalls wäre der Weg zur Küche durch den gesamten Wohnbereich, was ich wenig praktikabel fänd.
Wir hatten ursprünglich auch schon mal überlegt die Küche da vor zu sehen, wo jetzt der / die Arbeitsplätze eingezeichnet sind. Aber dann wohin mit den Arbeitsplätzen? (Eher einer als zwei, aber das nur nebenbei...)
Bildschirmfoto 2022-07-01 um 14.32.17.jpg
 

Anonymaus

Mitglied

Beiträge
325
Viele können oder wollen nur Bild Dateien anschauen, ich glaube mit pdfs bekommt man im Durchschnitt weniger antworten.

Ein Kühlschrank mit Eiswürfel Funktion kenne ich nicht, es gibt aber kleine Eiswürfelmaschinen (so 30 x 30 cm) mit dem man relativ schnell Eiswürfel herstellen kann - habe es aber noch nie selbst versucht.

Wenn ein normaler Kühl-gefrier-Kombi zu klein ist, dann könntet ihr es mit einem Kühlschrank und separaten gefriergerät probieren. So habe ich es gemacht, Kühlschrank ist ca. 2 m hoch und gefriergerät passt bei mir unter der arbeitsplatte . Reicht für 2 Erwachsene und 2 Kinder. Mit den Einbaugeräten habt ihr wahrscheinlich etwas mehr Stauraum und ihr könnt den Backofen (oder 2) auch im Hochschrank platzieren, ohne dass es optisch unruhig wird. Kommt drauf an was für euch wichtiger ist.
 

annablume

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Viele können oder wollen nur Bild Dateien anschauen, ich glaube mit pdfs bekommt man im Durchschnitt weniger antworten.

Ein Kühlschrank mit Eiswürfel Funktion kenne ich nicht, es gibt aber kleine Eiswürfelmaschinen (so 30 x 30 cm) mit dem man relativ schnell Eiswürfel herstellen kann - habe es aber noch nie selbst versucht.

Wenn ein normaler Kühl-gefrier-Kombi zu klein ist, dann könntet ihr es mit einem Kühlschrank und separaten gefriergerät probieren. So habe ich es gemacht, Kühlschrank ist ca. 2 m hoch und gefriergerät passt bei mir unter der arbeitsplatte . Reicht für 2 Erwachsene und 2 Kinder. Mit den Einbaugeräten habt ihr wahrscheinlich etwas mehr Stauraum und ihr könnt den Backofen (oder 2) auch im Hochschrank platzieren, ohne dass es optisch unruhig wird. Kommt drauf an was für euch wichtiger ist.
Ah, danke für den Hinweis. Ich ergänze einfach mal die jpg...
Dann schaue ich mir die Kühlschränke noch malgenauer an. Puh, so viele Kriterien und Möglichkeiten. Das ist echt nicht leicht da den Überblick zu behalten.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.468
Und die Küche ist ein Familienraum, oft nicht super aufgeräumt, man arbeitet darin - wenn ich nach Hause komme will ich erstmals Jacke, Schuhe, Handtasche, Farradhelm loswerden, Hände Waschen, was auch immer, aber sicher nicht in der Küche stehen (es sei denn, man hat eine 1-Zimmer-Wohnung).
Und ich will auch keine Jacken in der Küche aufhängen, die dann nach Essen riechen und ich möchte auch nicht dass jeder durchmarschiert, während ich darin arbeite. Ich wollte auch kein lauter SbS so unmittelbar an das Schlafzimmer wollen.
Vielleicht wäre tatsächlich eine Idee, Arbeitsplätze und Küche tauschen, schade, dass der Balkon dort ist (existiert der schon?). Die Arbeitsplätze könnte man so gestalten, dass sie nach getaner Arbeit “versteckt” werden und sie benötigen auch nicht so viel Raum wie eine full-fledged Inselküche. Ich habe mir demletzt einen neuen Heimarbeitsplatz gegönnt, der Tisch ist 80x120, das reicht für Monitor+Laptop, Tischleute, Headset… was man halt so hat.

Ich würde auch versuchen, das WC abzutrennen, damit Gäste nicht Eurem Bad nutzen müssen.

Ihr habt zwar die Fläche maximiert, aber dafür ganz viel Privatsphäre aufgegeben.
 

annablume

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Und die Küche ist ein Familienraum, oft nicht super aufgeräumt, man arbeitet darin - wenn ich nach Hause komme will ich erstmals Jacke, Schuhe, Handtasche, Farradhelm loswerden, Hände Waschen, was auch immer, aber sicher nicht in der Küche stehen (es sei denn, man hat eine 1-Zimmer-Wohnung).
Und ich will auch keine Jacken in der Küche aufhängen, die dann nach Essen riechen und ich möchte auch nicht dass jeder durchmarschiert, während ich darin arbeite. Ich wollte auch kein lauter SbS so unmittelbar an das Schlafzimmer wollen.
Vielleicht wäre tatsächlich eine Idee, Arbeitsplätze und Küche tauschen, schade, dass der Balkon dort ist (existiert der schon?). Die Arbeitsplätze könnte man so gestalten, dass sie nach getaner Arbeit “versteckt” werden und sie benötigen auch nicht so viel Raum wie eine full-fledged Inselküche. Ich habe mir demletzt einen neuen Heimarbeitsplatz gegönnt, der Tisch ist 80x120, das reicht für Monitor+Laptop, Tischleute, Headset… was man halt so hat.

Ich würde auch versuchen, das WC abzutrennen, damit Gäste nicht Eurem Bad nutzen müssen.

Ihr habt zwar die Fläche maximiert, aber dafür ganz viel Privatsphäre aufgegeben.
Danke für deine Hinweise. Dafür muss ich allerdings ergänzen, dass wir auch im Erdgeschoss noch Räume haben. Dort befindet sich die Garderobe und das Gäste WC, sowie ein Abstellraum, der allerdings nicht besonders groß ist und ein Gästezimmer bzw. Büro. Damit relativieren sich natürlich einige deiner Bedenken, die ansonsten sehr gerechtfertigt wären. Ich vermute, dass uns die Großzügigkeit deshalb so wichtig ist, da wir jetzt auch einen sehr großen Wohnbereich haben. Gäste gehen bei uns immer auch alle in die Küche. Daher wäre das ja egal.
Den Arbeitsplatz hinten nutze ich fast Vollzeit. Da kann das gerne auch etwas weniger im Eingang liegen. Wobei ich auch da noch die Möglichkeit hätte es ggfs. mehr oder weniger ab zu trennen.
 

BibiEmma

Mitglied

Beiträge
179
Wohnort
Zypern
Hi,
es gibt einige Einbaukühlschränke, die auch einen integrierten ice-maker haben. Liebherr z.B. hat solche. Einbau Kühl- und Gefrierkombinationen
Es gibt sie bestimmt auch von anderen Marken.

Zum Kochfeld wollte ich noch sagen, dass die Platzierung so ganz am Rand der Insel ziemlich gefährlich sein kann, vor allem, wenn da immer Leute durch laufen. Ich würde rechts vom KF schon 40 cm empfehlen.
 

annablume

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Hi,
es gibt einige Einbaukühlschränke, die auch einen integrierten ice-maker haben. Liebherr z.B. hat solche. Einbau Kühl- und Gefrierkombinationen
Es gibt sie bestimmt auch von anderen Marken.

Zum Kochfeld wollte ich noch sagen, dass die Platzierung so ganz am Rand der Insel ziemlich gefährlich sein kann, vor allem, wenn da immer Leute durch laufen. Ich würde rechts vom KF schon 40 cm empfehlen.
Das wäre natürlich ein Argument. Ich suche allerdings schon und finde immer nur den Miele Master cool. Aber 8000 Euro ? Puh, das ist echt zu viel… eine Kombi aus hohem Kühlschrank (integriert) und Eisfach mit Eiswürfelbereiter wäre sicher auch denkbar.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.528
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ich finde den side by side hier in Verbindung mit den Trockenbau-Einfassungen gut.
Es gibt nur 1 "bezahlbare" Einbau-Kombination mit Eiswürfelbereiter, das ist diese hier:
Miele KFN 7795 D Einbau-Kühl-Gefrierkombination
Gibt es auch als Liebherr .
Lösungen mit Eiswüfelbereiter im separaten Gefrierschrank sind dann Master cool von Miele oder die (ansatzweise baugleichen) 400er Gaggenau -Geräte, beide exorbitant teuer.

Die Insel könnte zumindest um die Stärke der Säule verlängert werden und zusätzlich vielleicht noch 15-20cm Richtung Eingang. Der Geschirrspüler sollte hier entweder auf die Hochschrankzeile oder zwischen Spüle und Kochfeld. Dadurch kann die Spüle platzsparend etwas weiter außen platziert werden.
Bei 300cm Gesamtlänge entsteht mit entsprechendem layout eine gut funktionierende Insel.
 
Zuletzt bearbeitet:

annablume

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Hi,
ich finde den side by side hier in Verbindung mit den Trockenbau-Einfassungen gut.
Es gibt nur 1 "bezahlbare" Einbau-Kombination mit Eiswürfelbereiter, das ist diese hier:
Miele KFN 7795 D Einbau-Kühl-Gefrierkombination
Gibt es auch als Liebherr .
Lösungen mit Eiswüfelbereiter im separaten Gefrierschrank sind dann Master cool von Miele oder die (ansatzweise baugleichen) 400er Gaggenau -Geräte, beide exorbitant teuer.

Die Insel könnte zumindest um die Stärke der Säule verlängert werden und zusätzlich vielleicht noch 15-20cm Richtung Eingang. Der Geschirrspüler sollte hier entweder auf die Hochschrankzeile oder zwischen Spüle und Kochfeld. Dadurch kann die Spüle platzsparend etwas weiter außen platziert werden.
Bei 300cm Gesamtlänge entsteht mit entsprechendem layout eine gut funktionierende Insel.
Danke für den Tipp. Das habe ich jetzt mal so probiert. Allerdings hab ich dann doch noch mal die Anordnung etwas angepasst und den Side-by-Side mit einer Blende eingefasst. Der Miele oben wäre möglich, aber wir hätten gerne mehr Platz im Kühlschrank und keine Kühl-Gfrier-Kombi. Also geht der leider auch wieder nicht, oder nur mit zweiten Kühlschrank, aber das ist ja auch blöd. Daher hab ich mich jetzt mal an beigefügtem Küchenlayout orientiert. Das sind zwar vermutlich keine klassischen Side-by-Side, aber die Optik ist ähnlich und ich habe dann mal alles auf der Wandseite in Holz (oder zumindest einer Oberfläche) gefasst, so dass das optisch die Sachen wieder zusammen bringt und dadurch Kühlschrank und sogar Ofen und Dampfgarer erstmal nach oben gepackt. Ich hoffe, jetzt sind nicht zu viele Patzer drin.

Ist das mit der Blende wohl machbar, so dass nur die Türen vor stehen, oder sollte man dann doch wieder den Wandpfeiler in Trockenbau dazwischen setzen? Vom Platz her ginge das auch

Ach ja, das Verbreitern der Inselzeile habe ich dann ebenfalls ausprobiert. Das war ein super Tip! Ich schätze das könnte ganz gut gehen und so hätten wir die gleiche Anordnung bei unserer Küche heute, nur um 60cm kürzer, dafür aber mit weniger Geräten drauf. Heute stehen nämlich Kaffeemaschine etc. alles auf der Insel, was ich furchtbar nervig finde, weil es irgendwie nie richtig gut aussieht (Kabelsalat etc.)

Also DANKE DANKE euch allen für eure Hinweise. Das hilft doch enorm weiter! Und gerne weiter her mit Kritik und konstruktiven Ideen...
 

Anhänge

  • 76aa8b4a47784834535eb60072094ca7.jpg
    76aa8b4a47784834535eb60072094ca7.jpg
    65,7 KB · Aufrufe: 56
  • Bildschirmfoto 2022-07-03 um 13.42.53.jpg
    Bildschirmfoto 2022-07-03 um 13.42.53.jpg
    86,8 KB · Aufrufe: 50
  • Bildschirmfoto 2022-07-03 um 13.43.10.jpg
    Bildschirmfoto 2022-07-03 um 13.43.10.jpg
    62,1 KB · Aufrufe: 49
  • Bildschirmfoto 2022-07-03 um 13.43.20.jpg
    Bildschirmfoto 2022-07-03 um 13.43.20.jpg
    106,7 KB · Aufrufe: 45
  • Bildschirmfoto 2022-07-03 um 13.43.56.jpg
    Bildschirmfoto 2022-07-03 um 13.43.56.jpg
    94 KB · Aufrufe: 43
  • Bildschirmfoto 2022-07-03 um 13.44.31.jpg
    Bildschirmfoto 2022-07-03 um 13.44.31.jpg
    85,7 KB · Aufrufe: 44
  • Bildschirmfoto 2022-07-03 um 14.23.14.jpg
    Bildschirmfoto 2022-07-03 um 14.23.14.jpg
    134,7 KB · Aufrufe: 54

Melanie 75

Premium
Beiträge
2.204
Hallo,
es ist hier zwar schon geschrieben worden, aber dein Kochfeld ist gefährlich nahe am Rand. (Pfannenstiele, die im Weg stehen, etc.)
Ich verlinke dir einen Küchenthread, in dem auch eine Koch- und Spüleninsel mit 3m geplant ist, @Traumküchegesucht hat dazu eine sehr gute Einteilung vorgeschlagen
Offene Küche mit Insel - Küchenplanung -

Ansonsten, auch meiner Meinung nach, eine sehr schöne Küche!
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben