Kleine Küche in Neubauwohnung

kappi04

Mitglied
Beiträge
7
Nachdem wir unser Haus verkauft haben und in eine neue Stadtwohnung zur ziehen richten wir uns nochmal komplett neu ein.
Ich habe mich schon viele Stunden durch das Forum gekämpft und viele nützliche Tipps erhalten.
Vielen Dank schon vorab.

Auch durch den Alno-Planer viele Erkenntnisse gewonnen.

Folgende Problempunkte musste ich bei der Planung berücksichtigen:

Schenkelmaß der Küchenzeile max. 335 cm wegen Lichtschalter rechts an der Tür.

Breite der Wand am Fenster 240 cm, daher nur 50er Spülenunterschrank?

Steckdose für Abzughaube liegt 160 cm von rechts über dem Herd.

Innenmass der kurzen Trennwand zum Wohnzimmer 150cm.

Im offenen Teil zum Wohnzimmer wollen wir unbedingt Glastüren bis max. zur Wand, daher in dem Bereich 75cm Breite, gleich 2 x 37,5 Unterschränke gegeneinander. (welcher Hersteller?)

Vielleicht hat ja jemand Ideen mit welchem Hersteller ich das realisieren kann oder ob ich Denkfehler in der Planung habe.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 170 und 190
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 110
Fensterhöhe (in cm): 113
Raumhöhe in cm: 265
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: -80
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Backofen, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Toaster, Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltag, Snacks
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Überwiegend allein oder zu zweit, bei Familienfeier auch für 25-30 Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Bisher viele Drehtüren, wenig Auszüge
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Miele oder vergleichbare Qualität
Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-
 

Anhänge

Beiträge
2.464
Wohnort
Frankfurt
Hallo Kappi,

willkommen im Forum. Super dass du alle nötigen Unterlagen mit hochgeladen und dich auch schon mit dem Planer beschäftigt hast.

Da in den großen Raum auch noch Wohn- und Essbereich sollen, wäre es noch interessant zu wissen, welche Möbel geplant sind und welche Maße diese haben. Dazu wäre auch noch relevant, wo aktuell Wasser/Abwasser liegen und wo der Herdanschluss ist.

Worüber ihr euch schon Gedanken machen könnt, ist die optimale Arbeitshöhe für jeden von euch. Etabliert hat sich dazu Folgendes: Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runter messen, Höhe Beckenknochen messen oder z.B. ein Bügelbrett nehmen oder in aktueller Küche einige Schneidebretter auf der APL stapeln und in verschiedenen Höhen Probe-Schneiden. Wenn man sich vorbeugt, ist es zu niedrig, zieht man Schultern hoch, ist es zu hoch. Idealerweise ergeben alle Methoden am Ende ungf. denselben Wert.

VG
 
Beiträge
2.464
Wohnort
Frankfurt
Nachtrag: Im Grundriss sind in der Küche plan-unten links an der kurzen Wand Schächte zu sehen. Sind diese tatsächlich auch so in der Wohnung zu finden?
 

kappi04

Mitglied
Beiträge
7
Die Wasseranschlüsse und Abfluss liegen mittig unter dem Fenster, der Herdanschluss da wo ich den Herd geplant habe, 160cm von der rechten Seite.

Kann ich mit dem Alno Planer auch andere Möbel einbauen, habe nur Tisch und Stühle gefunden?
 
Beiträge
2.464
Wohnort
Frankfurt
Danke. Man kann aus anderen Elementen Möbel konstruieren. Wenn du aber grobe Maße vorgibst, findet sich meist auch jemand der erfahreneren Leute, der das macht.
 
Beiträge
2.464
Wohnort
Frankfurt
Hier wäre mein Vorschlag für eure Küche:

Ich würde mit einem Zwei-Zeiler planen, da dieser mehrere Vorteile gegenüber einem U-Layout bietet. Es können mehr breite Schränke verplant werden, was mehr Platz bei weniger Kosten bedeutet, man braucht keine teuren und unsinnigen Ecklösungen und man kann dort besser zu zweit arbeiten, da man sich nicht gegenseitig über Eck im Weg steht.

Da das Wasser bei euch unterm Fenster liegt, würde ich dort auf APL-Höhe einen ca. 10cm tiefen Vorsprung setzen, um das Wasser Aufputz bis zur Spüle zu legen. Obendrauf dann später APL (idealer Ort für Kräuter usw.) und unten verkleidet mit Küchen-Fronten oder Trockenbau.

Zur Küche Selbst:
Im Prinzip eure Aufteilung, aber etwas optimiert. Zwei HS, daneben das Kochfeld und noch ein großer Arbeitsplatz. Auf der Spülenseite GSP in der Ecke, damit er nicht im Weg ist, ein MUPL und eine riesige Fläche zum Arbeiten, für Buffets etc. Auf Oberschränke würde ich der großen Person zuliebe ganz verzichten und da diese Planung auch so genug Platz auch für Gläser usw. bietet.
Auf der Rückseite 90er Unterschränke mit reduzierter Tiefe und 45cm breiten Drehtüren. Ich würde noch ein Element vor die Trockenbauwand ziehen, das sieht optisch raffinierter aus und böte Platz, um z.B. ein Bild oder Barbedarf darauf zu stellen. Die Insel wäre Insgesamt knapp 100cm tief, eine nur 60cm tiefe Insel (wie von dir geplant) würde ich nicht nehmen, da beim Arbeiten ständig etwas hinten über fällt, es zur wenig Stauraum gibt und optisch auch zu klein geraten wirkt.


Kleine Küche in Neubauwohnung - 386355 - 6. Jun 2016 - 09:51
 
Zuletzt bearbeitet:

kappi04

Mitglied
Beiträge
7
@Nilsblau
Danke für Deine Denkanstöße, sicher ein interessanter Gedanke mit dem Zweizeiler.

Allerdings ist der Durchgang im Wohnzimmer eigentlich für uns Tabu, der Weg zwischen Küche und Sofa soll nicht noch enger werden.

Die Halb-Insel hatten wir ja auch schon 75 cm tief geplant (60 + 15 Mauer) !

Außerdem hätte ich gerne die Steckdose für die Abzugshaube, die 160 cm aus der Ecke ganz oben liegt, verdeckt. Also muss der Herd etwas weiter nach links.

Ich werde mir das mal in 3D ansehen.
 
Beiträge
2.464
Wohnort
Frankfurt
Wie gesagt, Insel würde ich nicht so schmal planen, ist unpraktisch und sieht auch einfach komisch aus. Von beiden Seiten flache Schränke macht auch nicht wirklich Sinn, da ihr nicht gerade Platz im Überfluss in der Küche habt.
Bei 4,5m Raumlänge sind die 20-25cm mehr Insel kein Drama, machen einen wirklichen Unterschied, was Optik, Stauraumgewinn und Ergonomie beim Arbeiten auf der Insel angeht.

Wo ist für dich beim Herd links? Solche Beschreibungen immer am Grundriss orientieren, also geht es nur nach plan-oben oder -unten. 10cm könnte das Kochfeld noch nach oben, aber noch mehr und es wäre mir zu eng am HS, da stößt man sich die Ellenbogen, Pfannenstiele passen nicht mehr hin und man hat ständig die Seitenwand bespritzt.
 

kappi04

Mitglied
Beiträge
7
Je mehr ich darüber nachdenke, je mehr gefällt mir diese Lösung.

Kann man denn den Abfluss von der Spüle hinter der Spülmaschine her bis Mitte Fenster legen? Wie dick muss das Rohr sein und wieviel Gefälle?

Was hältst Du von der Idee, das Kochfeld mittig über den beider 80er Schränken zu platzieren?
 
Beiträge
2.464
Wohnort
Frankfurt
Das freut mich ;-)

Ja der Abfluss kann dort problemlos lang gelegt werden, ggf. müssen der GSP und die Schränke der Zeile einige cm von der Trockenbauwand weggezogen werden, dann wäre zwischen dein Zeilen immer noch min. 115cm Platz und die Schränke auf der Wohnzimmerseite würde sogar weniger in den Raum stehen. Das Rohr sollte ein Gefälle von 1-2% und einen Durchmesser von 50mm haben.

Das Kochfeld geht auch mittig über zwei 80er Schränke, allerdings wäre dann bei beiden der oberste Auszug nicht ganz so hoch, da ein Induktionsfeld einen Gewissen Abstand zur Belüftung braucht.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
Der Vorschlag von Nilsblau ist gut *2daumenhoch* ...
und, wenn euch die Halbinsel zu sehr in den Wohnbereich ragt, dann könnte man das gesamte Konstrukt auch problemlos noch 10 cm oder so weiter nach rechts schieben:
kappi-v1-jpg.214612


Dann entsteht hinter der GSP auch genügend Abstand um die Wasserleitung da um die Ecke zu legen.

Insgesamt erinnert mich diese Planung an meine Küche ... siehe Signatur.

Wenn du das Kochfeld weiter nach unten rechts haben willst, würde ich unten rechts mit einem 40er anfangen und dann die beiden 80er. Dann kann das Kochfeld auch schön nur über einem Unterschrank liegen.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben