Keine Schublade unterm Induktionskochfeld möglich?

küchenfee

Themenersteller:in
Michael hat gesagt.:
Sollte selbstverständlich sein... genaugenommen ist es eine Verpflichtung.

Wir sorgen in dem Fall selbst für einen Schutzboden. Ein 6mm Sperrholzboden der nicht durchbiegt erfüllt ebenfalls diesen Zweck. Dann gehts auch mit dem Serienschubkasten. ;-)

Häcker -Küche meint, dass die Hitze das Problem sei. Es würde unter dem Induktionsfeld genauso heiß wie oben. Deswegen soll wohl der Abstand von 8 cm eingehalten werden.
Kann denn mein Küchenbauer verklagt werden, falls er den Abstand nicht einhält und etwas passiert?

Viele Grüße
küchenfee
 

Michael

Admin
Beiträge
16.479
Hallo Küchenfee,

für mich ist es schwer vorstellbar, dass ein Möbelhersteller so eine Aussage trifft. Das ist einfach falsch.
Wenn es unten so heiss wäre wie oben, wären Brandblasen an den Fingern die Regel und die Besteckeinteilungen würden wegschmelzen. :oops:

Häcker hat den Schrank mit Kabelschutzboden und Klaus hat bereits beschrieben, wie man zu dem kommt: Lügen. :top:
 

KurtHelmut

Spezialist
Beiträge
611
Wohnort
Ludwigsau
küchenfee hat gesagt.:
...
Häcker -Küche meint, dass die Hitze das Problem sei. Es würde unter dem Induktionsfeld genauso heiß wie oben.

Jetzt komm ich mal mit der 'Goldwaage'. ;D

Die Häcker's haben da nichteinmal ganz unrecht. "Unter dem Indunktionsfeld genauso heiss wie
oben". ??? Ein Induktionsfeld wird halt oben auch nicht heiss, nur der Topf. Und da stimmt wieder ..... ;-)

Gruss Kuhea
 

kitchenboy

Spezialist
Beiträge
127
Wohnort
Bochum
hallo allesamt
jetzt haben wir ja mal das ganze thema in all seinen möglichkeiten erörtert und viele vorschläge gemacht. eigentlich ist es nun mal so das der hersteller mal ein gewisses maß sich zu gelegt hat welches er einhalten möchte damit die größtmögliche anzahl unterschiedlichster kochfelder verbaut werden kann. grundsätzlich funktioniert es nun mit dem schubkasten darunter nur sollte der verkäufer sich halt die mühe machen den passenden unterschrank zu dem jeweiligen kochfeld zufinden, bei der bestellungung ist schon leichtes "flunkern" erlaubt. die frage in diesem fall bezog sich ja auf das kochfeld 78001 von aeg und dieses kochfeld braucht nun mal laut hersteller 2cm zwischen dem schutzboden und seiner unterseite. bei einem anderen kochfeld kann dieses maß diverieren also einfach mal als verkäufer die einbauhinweise des entsprechenden geräte hersteller nachlesen. der schutzboden stellt eigentlich alles dar (kabelschutz, berührungsschutz und in gewisser weise auch einen hitzeschutz) ich würde immer darauf achten gerade bei konventionellen kochfeldern den endverbraucher darauf hinzuweisen, KEINE leicht zu entzündenen materialien (feuerzeug, streichölzer, etc) in diesem schubkasten zu lagern.
viele grüße kb
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.065
Wohnort
Berlin
AW: Keine Schublade unterm Induktionskochfeld möglich?

hallochen
die angaben deines Küchenplaners sind richtig. über einem normalen Schubkastens ist der einbau (insbesondere der BSH -gruppe) schwierig, da Häcker sehr hohe Zargen hat als Standard. aber bei speziellen Kochstellenschränken ist es kein Problem und auch AEG stellt da kein Bein.
dem entgeht man am einfachsten mit einer stärkeren Arbeitsplatte :-)
5 cm sollten reichen :-) ansonsten gibt es bei ACTIC 130 auch den Kochstellenschrank mit fester blende und da runter 3 Fächer, 1x SCHUB und 2 x Auszug :-) Ergo haste damit deinen Schub :-) zwar klein wenig tiefer, aber sicher :-) nicht umsonst ist Häcker zu unserer Hausmarke geworden :-) ich würde aber eher vom Kochfeld abraten :-) nicht wegen den Feldern sondern wegen der randung :-) viel spass wenn dir mal ein topf aus der hand rutsch und auf die kante knallt ;-)

grüsse
 

mart

Spezialist
Beiträge
456
AW: Keine Schublade unterm Induktionskochfeld möglich?

Mich erschreckt etwas, dass hier noch keiner auf die Montageanweisung des Herstellers verwiesen hat!

M.E. nach stehen dort oft mehr & detailiertere Infos zum Einbau.
Hat man die Montageanleitung kann man dann schauen ob der Schrank funktioniert oder umgebaut werden muss.

Alle anderen Diskussionen sind spekulativ &, wie schon angesprochen, kritisch bei einem Versicherungsfall!
 

Michael

Admin
Beiträge
16.479
AW: Keine Schublade unterm Induktionskochfeld möglich?

Hallo Mart,

kitchenboy hat es getan:
also einfach mal als verkäufer die einbauhinweise des entsprechenden geräte hersteller nachlesen

Im übrigen kommt es nicht zu einem Versicherungsfall. Schuld dürfte wohl in jedem Fall der Monteur sein.
Insofern sei mir erlaubt darauf hinzuweisen, dass die Einbauanleitung des Herstellers von mir konsequent ignoriert wird, wenn darin aus belüftungstechnischen Gründen so viel Hohlraum unter dem Kochfeld verbleiben muss, dass die Montage eines Kabelschutzbodens nicht mehr möglich ist.
Ich kaufe lieber ein neues Kochfeld als dass ich das Risiko des tödlichen Stromschlages eingehe.
Frei nach Murphy: Wenn etwas schief gehen kann, dann wird es auch schief gehen.:rolleyes:
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.065
Wohnort
Berlin
AW: Keine Schublade unterm Induktionskochfeld möglich?

haben am Freitag eine Arbeitsanweisung gekriegt, dass die Schuld ab dieser Anweisung beim Verkäufer liegen wird. dieser muss den Kunden auf die Gefahren hinweisen, schriftlich, ggf. abraten. es sei denn es sind alle Sicherheitsvorkehrungen gegeben, wie spezielle Kochstellenschränke, hitzeschutzböden, ausreichende Belüftung etc.

sieht mans mal wieder, am ende is doch immer der Verkäufer schuld :p
 

Michael

Admin
Beiträge
16.479
AW: Keine Schublade unterm Induktionskochfeld möglich?

Hallo Tino,

das wurde euch wohl erzählt, aber so ist es nicht.
Schuld hat der ausführende Handwerker. Entweder er verweigert den Einbau oder muss die Konsequenzen tragen.
Fehlplanungen eines Verkäufers schützen einen Handwerker nicht vor der harten Hand des Gesetzes.;-)
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.065
Wohnort
Berlin
AW: Keine Schublade unterm Induktionskochfeld möglich?

Fehlplanungen eines Verkäufers schützen einen Handwerker nicht vor der harten Hand des Gesetzes.;-)

da mögst du recht haben, nur haben unsere Monteure die Anweisung erhalten, im Falle eines Verkäuferfehlers, dem Kunden das Feld zwar einzubauen (nach vorheriger Absprache mit dem Kunden und dem Verkäufer), auch ohne passenden Unterschrank , aber nicht anzuschliessen. sollte dieser dann doch den Anschluss wünschen, muss dieser sich einen Elektriker ordern, die Kosten für den Anschluss durch unsere Monteure werden storniert bzw. erstattet. ergo liegt allein die Aufgabe der Warnung an den Kunden bei uns, dem doofen Verkäufer.
;D;D;D ich weise ja jeden Kunden darauf hin, wenn der Elektrohersteller Warnungen hat, lasse mir Abweichungen aber auch unterzeichnen. aber ich bin sowieso eher der MODERN-Planer, bei 5er APL gibt es meist gar keine Probleme
;-)
 

mart

Spezialist
Beiträge
456
AW: Keine Schublade unterm Induktionskochfeld möglich?

Insofern sei mir erlaubt darauf hinzuweisen, dass die Einbauanleitung des Herstellers von mir konsequent ignoriert wird, wenn darin aus belüftungstechnischen Gründen so viel Hohlraum unter dem Kochfeld verbleiben muss, dass die Montage eines Kabelschutzbodens nicht mehr möglich ist.
Sehe ich etwas anders, wenn der Hesteller einen so großen Hohlraum verlangt, dann ist es nicht der Kabelboden der weggelassen werden sollte, sondern der Schubkasten!

Das Problem ist ja, dass hin & wieder unsere monteure kommen & in der Montageanleitung Dinge feststellen die aus dem VK-Handbuch nicht hervorgehen ... & das ist Mi**
 

atmos

Mitglied

Beiträge
452
Wohnort
Großraum Frankenmetropole
AW: Keine Schublade unterm Induktionskochfeld möglich?

So sieht das auf jeden Fall jetzt bei mir aus
eine Schublade wäre nicht sinnvoll gewesen, wie schon viiel weiter oben geschrieben, weil diese zu flach! deshalb integrierter Schub und tiefergesetzt. Das ist aber sicher Hersteller abhängig, der obere Schub (re) hat nur eine Höhe von 13cm

Sollte nach vorne auch eine Abdeckung hin, da könnte man ja theoretisch was reinstecken

 

Michael

Admin
Beiträge
16.479
AW: Keine Schublade unterm Induktionskochfeld möglich?

Hallo Atmos,

du hast eine Rational Atmos grifflos. Da sieht es schon wieder ganz anders aus und Rational macht sich eigene Gedanken über die korrekte Lösung. Das ist auch gut zu sehen.
 

Stefan

Mitglied

Beiträge
64
Wohnort
Grossraum Fürth
AW: Keine Schublade unterm Induktionskochfeld möglich?

Hallo,

auch wir haben uns jetzt dazu entschieden, ein Induktionskochfeld zu nehmen. Es wurden in letzter Zeit ja ein paar günstige Alternativen genannt und somit konnte ich auch die gestrenge Hüterin der Finanzen dafür begeistern, deren Begeisterung dafür vorher mit steigendem Preis merklich gesunken war und bevor mir sowas->:knuppel: blüht, geb ich lieber nach ;D

Bisher hatten wir aber in der Küchenplanung mit normalem Ceranfeld planen lassen und nun meint der Berater, das ginge mit Induktionsfeld nicht oder würde so nicht eingebaut werden, weil es schon einige Schäden am Unterboden gab und die Geräte deswegen ausgetauscht werden mussten.

Geplant worden ist eine Häcker Aktiv130 mit 4cm APL und hier stand ja zu lesen, dass es damit sehr gut ginge. Es soll ein 90er Feld in einen Unterschrank 120 cm für Einbau-Herdmulde Korpus: 78x56cm mit 1 Schubkasten und 2 Auszügen mit Metallschutzboden über Schubkasten. Ist das generell mal der richtige Schrank oder müsste ein anderer genommen werden? Es ist ja ein Metallschutz vorhanden, reicht der oder muss am Schrank zusätzlich noch ein Boden eingezogen werden oder sonstwas nachgerüstet werden? Oder sperrt sich Häcker einfach bei der Prüfung des Auftrags, wenn ein Induktionsfeld mit dem Schrank geplant wird?

VG
Stefan
 

Küchen Klaus

Spezialist
Beiträge
1.246
AW: Keine Schublade unterm Induktionskochfeld möglich?

kurz und knapp

es ist der richtige Schrank und der Metallboden muß wegen
der Belüftung bei Montage raus... und bleibt auch draußen.


-
 

Michael

Admin
Beiträge
16.479
AW: Keine Schublade unterm Induktionskochfeld möglich?

Hallo Klaus,

es ist der richtige Schrank und der Metallboden muß wegen
der Belüftung bei Montage raus... und bleibt auch draußen.

Das verstehe ich jetzt nicht. Handelt es sich bei Häcker um einen Kochstellenschrank mit Kabelschutzboden, so muss dieser eigentlich montiert bleiben. Der Schrank sollte so konzipiert sein, dass eine ausreichende Belüftung für Induktionskochfelder gegeben ist.
(Ohne vordere Traverse)

Als Anhang habe ich mal einen von Brockmann abgebildet.
Das Induktionskochfeld führt die Luft über Ventilatoren ab. Meines Wissens ist es unerheblich ob nach vorn oder nach hinten.
 

Anhänge

  • Kabelschutz_Brockmann.jpg
    Kabelschutz_Brockmann.jpg
    80,8 KB · Aufrufe: 459

Küchen Klaus

Spezialist
Beiträge
1.246
AW: Keine Schublade unterm Induktionskochfeld möglich?

Hi Michael,

so habe ich das früher auch gemacht. Dann kamen schlauschwätzende
Kundendienstmonteure und JEDER Fehler entstand durch unzureichende
Lüftung.
Seitem wir die Bleche weglassen, und ab und zu gibst ja wirklich mal einen Ausfall einer Platte, können sich die Jungs nicht mehr mit Luftstau oder ähnlichem Gesülze rausreden.

Und Häcker ist da wirklich stur. Bei Induktionsfeld wollen die immer eine
oben statt Schubkasten eine Blende liefern. Ergo gibt's Info "normales Ceranfeld" ;D;D;D wird eingebaut.
 

Cooki

Team
Beiträge
8.941
Wohnort
3....
AW: Keine Schublade unterm Induktionskochfeld möglich?

Ich bestell immer einen ganz normalen Auszugsschrank.

Hinweis an Kunden: Statt Blende wird Schublade geliefert. Evtl. muss hintere Schubkastenzarge für Anschlusskabel ausgeklinkt werden.

Das akzeptiert der Kunde gerne, statt mit Blende zu leben.

P.S. bei 4 cm APL
 

Michael

Admin
Beiträge
16.479
AW: Keine Schublade unterm Induktionskochfeld möglich?

Das Kundendienstgemecker ist mir bekannt. Allerdings haben die mich in der Vergangenheit dermassen geärgert, dass ich bei solchen KD-Fällen nach Möglichkeit selbst vor Ort bin.
Seltsamerweise wandelt sich dann das "Belüftungsproblem" sehr schnell in ein technisches.:rolleyes:
Ich führe zwar keine Statistik aber aus dem Bauch heraus gibt es diese Induktionsspulen-Ausfälle etwa 50/50 sowohl mit als auch ohne Kabelschutzboden.
Weiterhin werden auch nicht autarke I-Kochfelder mit darunterliegendem Einbauherd verkauft und montiert. Da ist noch weniger Belüftung und die Dinger gehen auch nicht hoch.

Für mich ist das Risiko ohne Kabelschutzboden arbeiten zu müssen einfach zu hoch. Der Verkäufer wird nicht zur Rechenschaft gezogen, der Monteur sehr wohl.

Zur Verdeutlichung nochmals wiederholt:
Hohe Stromstärke + Hohe Spannung = Tod
Rammt ein Messer in das Kabel und trifft zwei Phasen gleichzeitig, liegen kurzzeitig 380V darauf. Wohl dem, der nicht gerade seine Hand daran hat.

Da kümmert mich ein profilierungssüchtiger und reklamationsunterdrückender KD-Techniker sehr wenig.:knuppel:
 

Cooki

Team
Beiträge
8.941
Wohnort
3....
AW: Keine Schublade unterm Induktionskochfeld möglich?

Rammt ein Messer in das Kabel und trifft zwei Phasen gleichzeitig, liegen kurzzeitig 380V darauf. Wohl dem, der nicht gerade seine Hand daran hat.

Der Besteckeinsatz kommt natürlich in einen anderen Schrank und ich bete immer, dass der Kunde nicht so scharfe Topflappen hat !!! ;D

Für mich ist das Risiko ohne Kabelschutzboden arbeiten zu müssen einfach zu hoch. Der Verkäufer wird nicht zur Rechenschaft gezogen, der Monteur sehr wohl.

Also wenn was passiert, bist du als Verkäufer mit Sicherheit als erstes dran. Der Monteur kann ja nur das verbauen, was da ist. ;-)

Behaupte mal, einen gelochten Schutzboden bei allen Herstellern vorzusehen, ist die beste Lösung. :idee2:
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben