Induktionsfeld 60 oder 70 breit

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Bine61, 19. Feb. 2012.

  1. Bine61

    Bine61 Gast

    Seit:
    25. Jan. 2012
    Beiträge:
    23

    Hallo Zusammen,

    ich habe meine konkrete Küchenplanung immer noch nicht eingestellt, sorry.

    ...aber ich frag mich in diesem tollen Forum mit einigen Dingen durch, die mir auch vor genauer Planung durch den Kopf gehen und wichtig erscheinen.

    Also,
    macht ein Induktionsfeld von 70 cm Breite Sinn? Sind da die einzelnen Kochfelder etwas großzügiger angeordnet oder hab ich da nur mehr 'Rand"?
    Und, gibt es dieses Feld (70) mit Twistpad und für flächenbündigen Einbau.

    Ganz herzlichen Dank!
    Bine61
     
  2. Bine22

    Bine22 Premium

    Seit:
    15. Apr. 2011
    Beiträge:
    607
    Ort:
    lebt in der schönsten Stadt der Welt
    AW: Induktionsfeld 60 oder 70 breit

    Hallo Bine,

    wenn Du regelmäßig kochst und Du es Dir platzmäßig leisten kannst, ist es sicherlich ratsam ein größeres Kochfeld als 60 cm zu nehmen. Mit großen Töpfen und Pfannen ist es komfortabler, weil mehr Platz zwischen den Kochfeldern ist.

    Das TwistPad ist von Neff schau doch mal auf deren Internetseite, was es da so gibt.

    LG Bine
     
  3. novikuk

    novikuk Mitglied

    Seit:
    20. Jan. 2012
    Beiträge:
    9
    AW: Induktionsfeld 60 oder 70 breit

    hallo bine 61,

    ein Induktionsfeld - vor allem von NEFF mit Twistpad - sollte auf jeden Fall größer als 60 cm sein. Ich habe derzeit das Problem mit größeren Töpfen auf dem 60er Feld -
    ein wenig verschieben - schon geht das Gepiepse los und ich muß neu einschalten.
    Die nächste Küche wird mit einem 80er Feld ausgestattet:cool:
    Ein :girldance:meinte, die 70er und 90er Felder seien die teureren Versionen - habe nicht weiter nachgehakt,:-[ da aufgrund der Platzverhältnisse eh nur ein 80er in Frage kommt.
    Eine sinnvolle Entscheidung wünscht Dir novikuk:-)
     
  4. Bine61

    Bine61 Gast

    Seit:
    25. Jan. 2012
    Beiträge:
    23
    AW: Induktionsfeld 60 oder 70 breit

    ...ich danke Euch herzlich für Eure raschen "nächtlichen" Antworten - gaanz toll!

    Ich denke auch, daß eine 60-er Breite bei einer neu zu planenden Küche nicht grad' viel ist. ...aber ich hab halt auch nicht soviel Arbeitsfläche und muß ein bisserl sparen; darum war mein Gedanke viell. höchstens 70.
    Daß 60 und Twistpad nicht gut zusammen funktioniert ist ein Tipp, für den ich sehr dankbar bin. Das kann man beim Anschauen im Elektrofachgeschäft/Küchenstudio wirklich nicht einschätzen.
    Beim gestrigen abendlichen Durchstöbern hatte ich den Eindruck, daß es Induktion/TwistPad/70 Breite/flächenbündig nicht zusammen gibt. Vielleicht waren das aber auch meine müden Augen.

    Ich werde heute nochmals ein Elektrogeschäft aufsuchen.

    Also, mal schauen wie's weitergeht - und danke nochmals!

    Herzlichst*rose*

    Bine61
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Induktionsfeld 60 oder 70 breit

    Die Neff-Seite ist eigentlich diesbezüglich gut gegliedert, und da sieht man gut, dass es überhaupt nur ein 70er Feld gibt. Und das ist tatsächlich nichts anderes als ein 60er Feld, das rechts und links etwas mehr Platz hat.
    [​IMG]

    Von daher solltest du bei 80er Feldern gucken oder doch ein 60er Feld mit Flexinduktion in Erwägung ziehen.
     
  6. Bine22

    Bine22 Premium

    Seit:
    15. Apr. 2011
    Beiträge:
    607
    Ort:
    lebt in der schönsten Stadt der Welt
    AW: Induktionsfeld 60 oder 70 breit

    Ich habe, wenn auch erst seit 2 Wochen, ein 60er Neff Kochfeld mit TwistPad, flächenbünig eingebaut *dance*.

    Ich kann nicht bestätigen, dass man damit nicht kochen kann. Die Bedienung des "Knopfes" zwischen den zwei vorderen Kochplatten ist völlig unproblematisch. Natürlich, was ich oben schon sagte, wenn Du hauptsächlich mit großen Töpfen und Pfannen hantierst, dann lohnt sich ein größeres Kochfeld, es ist komfortabler. Aber, wenn es, wie bei mir auch, mit der Arbeitsfläche knapp ist, dann muß man Prioritäten setzen. Jeder für sich selbst *tounge*.

    LG Bine
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Induktionsfeld 60 oder 70 breit

    Genau. Ich habe ja jetzt meine knapp 6 Jahre alte Küche umgezogen und mir eine Keramikarbeitsplatte geleistet. Lange habe ich überlegt, ob ich mein 60er Feld gegen ein 80er Feld austausche und habe mich dagegen entschieden. Mein Kochfeld funktioniert gut, ich hoffe, es hält noch 10 Jahre und hoffe dann, dass man dann 60er Felder aus dem Hause BSH mit Vollflächeninduktion bekommt und dann reicht mir das 60er immer noch.

    Nicht wählen würde ich halt ein 70er ... ich denke, dass es eh Auslaufmodelle sind. Dafür spricht schon, dass man oft nur noch 1 oder 2 Felder eines Herstellers in der Breite findet und, wie man an obigem Beispiel gesehen hat, gewinnt man meinst nichts, sondern verliert Arbeitsfläche.
     
  8. Bine22

    Bine22 Premium

    Seit:
    15. Apr. 2011
    Beiträge:
    607
    Ort:
    lebt in der schönsten Stadt der Welt
    AW: Induktionsfeld 60 oder 70 breit

    *dance*Ja Kerstin, wie das |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, nä *dance*:girldance:. Darauf warte ich auch, in 60 cm und vor allem bezahlbar :cool:.

    Bine
     
  9. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Induktionsfeld 60 oder 70 breit

    Hi,

    solch ein Feld würde ich mir auch sofort zulegen*kiss* und mein Vario-Feld in die Tonne kloppen:-).

    Allerdings gebe ich zu Bedenken dass es, genau wie das Vorbild von G., eine größere Eintauchtiefe haben dürfte. Die Technik muß irgendwo untergebracht werden.
    Das würde bei vielen (mich eingeschlossen) den Tausch unmöglich machen.
    Es sei denn man legt die Schublade darunter still:-\.
    Meinen BO kann ich schlecht verkleinern.:'(

    Und- Ich fürchte dass es das Feld kaum als 60er Version geben wird, da das TFT Display auch rel. viel Platz braucht. Da würde es auf einem 60er Feld, trotz Flächeninduktion, wohl zu eng werden.
    Ebenfalls reduziert sich die nutzbare Fläche durch die versetzt angeordneten, runden Induktoren wie es auch beim 80er Gaggenau der Fall ist.
    Bei einem 60er müssten die Induktoren kleiner sein um eine halbwegs große Fläche nutzbar zu machen.

    Hoffentlich irre ich mich:rolleyes:

    Die Gaggenau Version gibt es inzwischen von Siemens in der Studio Line ausschliessich zum flächenbündigen Einbau.
    Momentan im Web noch teurer als das "Original" von Gaggenau:-\

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    VG EVA
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Induktionsfeld für 60er-Schrank, aber breiterem Feld gesucht Einbaugeräte 2. Dez. 2012
Induktionsfeld 120cm breit Einbaugeräte 16. Jan. 2011
Anschlussplan Bosch-Induktionsfeld PVS845FB1E Elektro 16. Nov. 2016
Induktionsfeld mit dünner Arbeitsplatte? Teilaspekte zur Küchenplanung 6. Juli 2016
Induktionsherd Voll- /Flex- oder Standardinduktionsfeld Einbaugeräte 20. Juni 2016
Induktionsfeld defekt Mängel und Lösungen 12. Juni 2016
Anschluss Induktionsfeld Küppersbusch Elektro 14. Feb. 2016
Autarkes Induktionsfeld 2N 2L PE - 230V Hausanschluss Elektro 2. Feb. 2016

Diese Seite empfehlen