Welches Induktionsfeld / Simens oder NEFF / Twist Pad

neonsoul

Mitglied

Beiträge
8
Einen schönen guten Abend liebe Küchenfreunde,

nun habe ich schon eine ganze Weile quergelesen im Forum, aber trotzdem eine Frage zur Induktion: Hat jemand von euch Erfahrung mit flächenbündigen NEFF Induktionsfeldern wie diesem hier? NEFF TPT 4660 X oder Neff TPT5660X
Habe gelesen, das die Oberfläche wohl sehr empfindlich sein soll. Und das Twist Pad Kratzer macht.
Ich dachte eigentlich, dass es sich bei NEFF um hochwertigere Produkte handelt.

Oder sind die Gerät von Siemens qualitativ nochmal etwas besser
wie beispielsweise dieses hier mit Touchfeld? Siemens EU601FEB2E
Da die beiden Firmen ja anscheinend zusammengehören, kann es ja qualitativ nicht so viele Unterschiede. Oder ist dem nicht so?

Wäre super mal zu hören, welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt & welche Empfehlungen ihr für flächenbündige Induktionsfeldern in dieser Preisklasse geben könnt. Wichtig sind uns Qualität, Optik, nicht zu hochpreisig, da es eine Mietwohnung ist und nicht zu laute Lüftung.

Besten Dank schon jetzt für die Kaufhilfe, Jule
 
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.771
@neonsoul .. bitte Links zu Herstellerseiten und nicht zu Verkäuferseiten.

Grundsätzlich ist das ja wohl weniger eine Frage zu flächenbündig, als zum Bedienkonzept.

Das Siemensfeld hat einen Monoslider ... immer erst Kochstelle anwählen und dann bedienen. Da ist das Konzept Twistpad eigentlich praktikabler, weil man mit dem Twistpad beides in einer fließenden Bewegung machen kann. So etwas muss man halt mal live ausprobieren. Definitiv macht aber das Twistpad nicht per se Kratzer.
Ansonsten immer entscheidend Größe und Aufteilung der Kochstellen.
 

Bobby-Nbg

Mitglied

Beiträge
36
Bei Neff gefällt mit das Twistpad gut. Touchbedienung bei Neff finde ich schrecklich.
Die Siemes Touchbedienung finde ich richtig super!
Rein vom Bedienen her wäre daher siemes meine erste Wahl
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.771
Also je Kochfeld einen Slider ist ja ok. Aber beim 60er Kochfeld ist eben dieser Multislider ... einer, der alle Kochstellen bedient und die Kochstelle muss vorher erst angewählt werden.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
10.849
Wohnort
Barsinghausen
Je Kochzone ein Slider braucht deutlich mehr Platz ein Monoslider oder Twistpad. Bei einem 60er Kochfeld ist Platz Mangelware.
 

neonsoul

Mitglied

Beiträge
8
@KerstinB Pardon & Dankschön für den Hinweis. Die Links habe ich nochmal geändert.

Besten Dank euch für die vielen Antworten.
Gibt es denn ein empfehlenswertes Simensgerät - das eine intuitive Bedienung hat. Leider passt in unsere kleine Küche nur ein 60 Feld rein ;-(
Ich dachte auch Topferkennung heisst, das Gerät erkennt wo der Topf steht und man muss nur noch die Höhe der Hitze einstellen. Dem ist wohl nicht so.

Bei Neff sind ja alle flächenbündigen Felder mit Twist pad. Unsere Tendenz geht dann schon in diese Richtung. Obwohl die Bewertung auf der Händlerseite nicht so berauschend sind.

Wo könnte man sich denn solche Induktionsfelder mal live anschauen? In den gängigen Elektromärkten ist ja nichts angeschlossen.

Herzlichen Dank, Jule
 
Zuletzt bearbeitet:

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
10.849
Wohnort
Barsinghausen
In guten Küchenstudios lässt sich das Bedienkonzept testen.

Sowohl Siemens- als auch Neff-Kochfelder haben Schott-Glaskeramik. Da gibt es also keine Qualitätsunterschiede. Kratzer entstehen durch abrasive Materialien, also auch Staub, sind somit eher ein Pflegeproblem.
 

neonsoul

Mitglied

Beiträge
8
Kurze Nachfrage noch zum Einbau:
Wir wollten die flächenbündige induktionsplatte eigentlich über dem Herd positionieren.
Nun habe ich im Forum gelesen, dass sowas evtl. problematisch sein könnte falls etwas repariert werden muss.

Wie sieht es damit aus? Was empfehlt ihr?

Besten Dank, Jule
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.895
Wohnort
München
Zwei autarke Geräte übereinander, also Backofen und Kochfeld: dann muss nur das jeweils unrettbar kaputte Gerät erneuert werden.
Herd mit Kochfeld, das über die Bedienleiste am Herd gesteuert wird: geht Backofen oder Kochfeld unrettbar kaputt, muss meistens das komplette Set getauscht werden.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
10.849
Wohnort
Barsinghausen
Herd mit Kochfeld, das über die Bedienleiste am Herd gesteuert wird: geht Backofen oder Kochfeld unrettbar kaputt, muss meistens das komplette Set getauscht werden.
Bis beide Geräte getauscht werden müssen, weil es nichts kompatibles mehr gibt, dauert meist schon etlichen Jahre
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.895
Wohnort
München
Oder so.
Dann ist das Argument, dass ein herdgebundenes Kochfeld deswegen ungünstig ist, also gar kein wirklich starkes Argument, sondern durchaus eine Option, wenn man Kochfeld und Backofen sowieso übereinander setzen möchte.
 

neonsoul

Mitglied

Beiträge
8
Danke für die Rückmeldungen. Sehr gute Infos. Es werden auf jeden Fall autarke Geräte wegen der Bedienung des Kochfeldes.

Es ging eigentlich darum, dass bei einem Defekt eines flächenbündig verbauten Gerätes der Kundendienst das Kochfeld komplett rausnimmt und danach wieder neu mit Silikon verfugt. Kostet extra, keine Garantieleistung. ( laut NEFF Kundendienst )
Wenn der Ofen drunter ist, kommt man von unten ja nicht ran. Oder liege ich da falsch?

Wir hätten gerne das Design von NEFF / und die tolle Touch Bedienung von Siemens.
Hat da jemand Ideen? ;-)

Schönes Wochenende, Jule
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
10.849
Wohnort
Barsinghausen
Der Ofen wird nicht in den Schrank eingeklebt, sondern eingeschoben und mit 2 Schrauben fixiert
 

Angelika95

Mitglied

Beiträge
4.584
Wohnort
bei HH
Hallo,
ich habe seit wenigen Tagen dieses hier: AEG IKE64441XB Edelstahlrahmen , natürlich habe ich noch keine Langzeiterfahrung, aber ich kann dir sagen, was kaufentscheidend war, denn eigentlich wollte ich auch immer gerne ein Twistpad haben, aber das neue finde ich nicht so intuitiv und so ist es denn auch im Test im Küchengeschäft bei meinem Mann durchgefallen.
Die vier separaten Slider sind leicht zu bedienen, auch weil wir von altmodischen Knöpfen umgestiegen sind ;-) und da sie rechts liegen, ist wenigstens der linke Teil recht groß (für ein 60-er Feld). Jede Kochplatte kann mit einem Timmer gesteuert werden und links die beiden Kochstellen lassen sich zu verschieden großen zusammen schalten (nur kurz getestet, gab noch nichts für die Kasserolle) und die Optik ist schön flach, Eintauchtiefe in die APL auch geringer, als beim alten Kochfeld. Leider gibt es das nicht flächenbündig, aber wie gesagt es ist ziemlich flach, auch der Rahmen ist nicht so wuchtig, wie es auf einigen Bildern scheint (wir haben es uns auch in einem großen Möbelladen angeschaut).
Lüftung finde ich nicht so laut, aber da haben wir keinen Vergleich, ist unser erstes Induktionsfeld.

Alternative flächenbündig wäre dann vielleicht dieses: AEG IKB64411IB , auch mit rechts liegendem Bedienfeld.
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben