Status offen Hilfe bei Küchenplanung für Neubau

Beiträge
8
Hallo,

wir haben bereits zum Bauen begonnen, sind gerade fertig geworden mit dem Keller und beschäftigen uns mit den letzten Details der Küche.
Anbei befindet sich eine Planung, die uns beiden schon sehr zusagt.
Was wir nicht wissen, ist ob, wir einen eigenen Dunstabzug brauchen, oder ob es reicht, das Kochfeld unter dem Fenster zu platzieren?
Falls ein Dunstabzug kommt, dachten wir bisher, wird es ein Deckenlüfter sein. Jetzt habe ich gelesen, dass dieser allerdings ziemlich wirkungslos gegen Fett sein soll, da er einfach zu hoch oben ist. Eine DAH möchten wir aus optischen Gründen eher nicht und ein Kochfeldabzug ist uns zu teuer. Habt ihr einen Tipp?

Was mir im Polierplan noch aufgefallen ist, ist, dass ein Küchenfenster auf 87cm RPH ist und eines auf 85cm. Ich glaube, die 87cm sollten stimmen, oder?

Gibt es sonst noch Verbesserungsvorschläge?


Danke!

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 162cm und 184
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): siehe Plan
Fensterhöhe (in cm): siehe Plan
Raumhöhe in cm: 174
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe:
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
Spülenform:
Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen, Dampfgarer
Küchenstil:
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: mind. 6 Personen
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: möglichst gar nichts
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Kaffmaschine, Brotschneidmaschine, Küchenmaschine wird weggeräumt
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Kasten im Vorraum, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks, Menüs eher weniger
Wie häufig wird gekocht?: 4x in der Woche
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meistens zu zweit, für Gäste sehr selten
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: derzeit sind die Müllbehälter zu klein. Daher soll die neue Küche unbedingt genug Platz für den Müll haben - Vorallem Plastik und Papier, Bio und Restmüll fallen weniger an.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Plastik, Papier, Bio, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget):
bis 10.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
2.487
Wohnort
Frankfurt
Hi Warrender,

willkommen im Forum. Schöner Hausgrundriss, der Bereich Küche lässt sich aber sicher noch optimieren.

Ich würde keine Speisekammer planen, besonders nicht in dieser Form. Schräg gesetzte Türen wirken recht altbacken und die Kammer ist schlecht zu möblieren. Da moderne Häuser (zu) gut isoliert sind, sind Kammern für die Aufbewahrung von frischen Lebensmitteln nicht geeignet. Alles in Konserven usw. ließe sich besser in 1-2 Hochschränken lagern, anbei mal ein Bild, was alles in einen HS passt.

Blum-lbx0313-73-74-1433960768.jpg


Dann zur Küchenform an sich, ein U-Layout ist ungünstig, da es zwei schlecht nutzbare Ecken gibt. Auszüge und arbeitende Personen blockieren sich gegenseitig und man hat weniger Stauraum, da die Ecken nicht gut genutzt werden können und nur weniger breite Schränke nützlich sind.

Das Kochfeld würde ich gar nicht auf die Insel legen, denn dort verbringt man nur einen Bruchteil der Zeit in der Küche. Viel mehr Zeit braucht man in Summe für die Vorbereitung, Anrichten, kalte Zubereitung, etc. Zudem ist ein effektiver Dunstabzug auf der Insel immer schwerer zu realisieren als an einer Wand

Daher mein Vorschlag für die Küche:
  • Speisekammer weg
  • Rechte Zeile bis nach oben hin verlängern, Kochfeld an der Wand oberhalb des Fensters
  • Hochschränke nach rechts bis an die Zeile verlängern und dort auch den hochgebauten GSP unterbringen
  • Insel mit Spüle und MUPL ausstatten, den Schenken unten vor dem Fenster weglassen.
Insgesamt mehr Platz, modernere Optik, mehr Ergonomie.

Beste Grüße
 
Beiträge
786
ich finde den grundriss auch sehr schön ( abgesehen von der speisekammer ;-) )
könntest du mir vllt das OG zukommen lassen? ihr plant nämlich ziemlich genau mit den selben raumgrößen wie wir :-)
 
Beiträge
8
Vielen Dank für eure Antworten und eure Ideen!
Ich melde mich leider erst jetzt, da das Hausbauen wie geschrieben schon voll im Gange ist und daher meine Zeit relativ knapp ist.

@Dieentebertram
Gerne schicke ich dir die Pläne, wenn du mir deine Mailadresse schreibst.

Die Speis haben wir in erster Linie deshalb eingeplant, weil wir die Brotschneidmaschine, sämtlichen Müll und Besen darin verstecken wollen. Die Optik würde mir ohne Speis auch besser gefallen. Alle MUPL , die ich bisher gesehen habe, sind relativ klein. Wir brauchen Restmüll, Bio, Plastik und vor allem Papier.
 
Beiträge
2.578
Der MUPL ist oft in einem 40er Schrank, da er nur für Bio- und Restmüll genutzt wird. Da es da gut ist, wenn man die Schublade beim Arbeiten auch mal offen stehen lassen und den Müll direkt von der Arbeitsplatte treffsicher in den Eimer wischen kann.
Gelber Sack, Papier usw. wird dann unter der Spüle gesammelt.
Du kannst aber auch einen größeren Schrank planen, wenn du dir das besser passt.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ein paar Dinge sind mir unklar.

Das Haus ist gross, 20m2 gehen für Flur/Windfang drauf und der Besen soll in die Küche? Staubsauger, wo ist der denn?

Das Budget, €10,000 soll inkl Heissgeräte sein?

Schade, dass du die Checkliste nicht ausgefüllt hast, sie erleichtert uns die Arbeit.
Arbeitshöhe?

ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in
Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

Die Fensterbrüstungshöhe solltest du unbedingt abklären. Ideal ist, wenn die AP in die Brüstung reinläuft, Beispiel Magnolia's Küche.

Hilfe bei Küchenplanung für Neubau - 394634 - 3. Aug 2016 - 04:27
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.073
@Warrender ... noch interessiert?

Dann bitte mal ausfüllen:

Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wie häufig wird gekocht?:
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?:
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
 
Beiträge
8
Vielen Dank nochmals für Eure Antworten und sorry, dass meine immer so lange dauert. Aber wie gesagt, da ich schon mitten im Hausbauen bin, gehts derzeit. drunter und drüber ;-)

@Dieentebertram
Hab dir gerade den Plan geschickt.

@Evelin
Im Vorraum haben wir Platz für einen Kasten gelassen und könnten den Staubsauger und die Besen auch hier unterbringen.
Die derzeitige Küche ist etwas kleiner, wurde vor 5 Jahren gemacht und hat eine ähnliche Größe. Sie hat etwas über 9.000€ mit Geräten gekostet, weshalb ich für die zukünftige Küche von zirka 10.000€ - 15.000€ ausgehe. Budgetiert sind 30.000€ für sämtliche Möbel.
In der jetzigen Küche haben wir eine Arbeitshöhe von 91cm und damit kommen wir gut zurecht. Beim Setzen der Fenster haben wir die Parapethöhe so gemacht, dass die Arbeitsplatte nach Rücksprache mit dem Fensterbauer und einem Küchenstudio bis zum Fenster läuft. Danke für das schöne Foto. Genauso wollen wir es ;-)

@KerstinB
Gerne!
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90-91
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: möglichst gar nichts
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Kaffmaschine, Brotschneidmaschine, Küchenmaschine wird weggeräumt
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Dampfgarrer, Mikrowelle, (Geschirrspüler soll höher gestellt sein)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Kasten im Vorraum, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks, Menüs eher weniger
Wie häufig wird gekocht?: 4x in der Woche
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meistens zu zweit, für Gäste sehr selten
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: derzeit sind die Müllbehälter zu klein. Daher soll die neue Küche unbedingt genug Platz für den Müll haben - Vorallem Plastik und Papier, Bio und Restmüll fallen weniger an.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
Plastik, Papier, Bio, Restmüll
Ich bin schon sehr gespannt auf eure Ideen. Die Bilder hier in der Galerie sind wirklich sehr beeindruckend!
 
Beiträge
8
Hallo,

ich wollte mich mal wieder mit einem kleinen Update melden:
Gestern waren wir bei einem anderen Küchenplaner und haben ihm den Hausplan gezeigt und kurz unser "Speisproblem" geschildert. Er meinte auch, dass er sich die Speis im Eck nicht machen würde. Von der Idee, die Spüle auf der Insel unterzubringen, ist er nicht sehr begeistert. Auch meine Frau möchte den Spüle neben dem Geschirrspüler, den wir in den Hochschränken unterbringen werden.
Jedenfalls bin ich schon sehr gespannt auf die Planung.
Die Speis ist sicherlich Geschichte. Daher werden wir auch das Küchenfenster auf 2m vergrößern, sodass es gleich groß mit dem oberen ist. Da der Rohbau schon steht, ist es halt unnötige Arbeit. Aber besser jetzt, als noch später.
 

Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben