Erweiterung einer Küche, die nicht mehr erhältlich ist.

Silvia76

Mitglied

Beiträge
12
Hallo Zusammen, ich ziehe bald in eine Wohnung, wo bereits ein weißer Hochglanz Küchenblock, im Landhausstil, der Marke Nobilia steht. Auf der anderen Seite der Küche steht nichts (der Schrank auf den Fotos kommt weg). Da die Wohnung keine Abstellkammer hat, brauche ich zumindest 2 Hochschränke für Staubsauger und Co. Eine Hochtheke, bzw. eine kleine Sitzgelegenheit hätte ich auch gerne. Das Problem ist, dass es die Front so nicht mehr gibt und ich auch keinen Farbcode/Rechnung kriegen kann. Ich bin gerade etwas aufgeschmissen, wie man das optisch regeln kann, dass es nicht wie 2 verschiedene Küchenblöcke aussieht, sondern trotzdem schön wird. Die Arbeitsplatte gibt es auch nicht mehr:-(. Dann ist auch eine Tür zur Terasse, die komplett geöffnet werden muss. Ein paar Fotos habe ich mal angegangen. Der Boden der Küche wird auch geändert in graue Steinfliesen. Jetzt werden bestimmt einige lachen,über meine super Zeichnung, aber ich hatte gerade nichts professionelleres zur Hand. Ich denke die Maße kann man trotzdem erkennen:-).Ich bin dankbar für alle Tipps und Ideen. Das Budget sollte auch nicht 3500€ übersteigen. Ich brauche auch keine Geräte, sondern nur Schränke und Stauraum.....wünsche über wünsche :-)

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 173 und 183
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
Heizung:
Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse:
Ausführung Kühlgerät:
Kühlgerät Größe:
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
Dunstabzugshaube:
Backofen etc. hochgebaut?:
Hochgebauter Geschirrspüler?:
Kochfeldart:
Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
Spülenform:
Geplante Heißgeräte:
Küchenstil:
Landhaus
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Täglich beim Kochen
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Getränkekisten, Staubsauger/Wischer etc., Bügelbrett
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Platzmangel, Arbeitsplatzmangel, keine Sitzgelegenheit
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Gelber Sack Müll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget):
bis 3.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Silvia76

Mitglied

Beiträge
12
Hallo, ich musste gerade erstmal finden, wo ich die Bilder am Handy hochladen kann. Jetzt müsste alles da sein:-).
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
:2daumenhoch:
Verstehe ich dich richtig: du möchtest die Zeile so stehen lassen (ist ziemlich ungünstig aufgeteilt) und im Raum zusätzlichen Stauraum ergänzen?
Dann würde ich an die 125 neben der Tür zwei Hochschränke stellen, die den dunklen Holzton der Küche aufgreifen, an die planrechte Wand einen Esstisch, der mit der schmalen Seite an der Wand steht. Da bist du auch mit Deinem Budget schonend unterwegs ;-) , z.B. Ikea .

Alternativ könnte man die Zeile auseinander-pflücken, neu und besser anordnen, die Küche erweitern und einheitlich mit einer Arbeitsplatte ausstatten.
 

Silvia76

Mitglied

Beiträge
12
Ja, die Zeile sollte schon bleiben. Und zwei Schränke reichen eigentlich nicht. Ich weiß nicht, wie man die Schränke besser anordnen könnte? Von rechts nach links: Kühlschrank, Apothekerschrank , Schubladenschrank, Ofen, Spülmaschine, Spülschrank. Mehr gibt es da ja schon nicht. Was man mir schon einmal im Küchenstudio zusammengestellt hat, habe ich jetzt auch mal angehangen. Aber da bin ich mir nicht sicher, ob das unharmonisch aussieht und den Raum zu klein macht. Außerdem weiß ich auch nicht, welche Frontfarbe, da es das weiß so nicht mehr gibt.
Eine Neuaufstellung der alten Küche mit neuer Arbeitsplatte halte ich auch für schwierig, da es die Fronten ja nicht mehr gibt. Es muss als eine total andere Farbe sein.
 

Anhänge

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Den Entwurf finde ich ganz schön voll, vielleicht auch nur, weil Wände und Möbel so dunkel sind.
Schreibst du mal noch dazu, wie breit welcher Schrank ist, den Du hast?
 

Bodybiene

Premium
Beiträge
6.116
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Ich finde die Planung vom Küchenstudio :idee:

Lauter teure und unnütze Sachen drin. Abgeschrägter Schrank, Eckschrank und aufgesetztes Thekenbrett.

Das geht definitiv besser.

LG
Sabine
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Kannst du mal noch die fehlenden Maße ergänzen?:
Planoben: links vom Fenster, Fensterbreite, Fensterbank-Höhe vom Boden, Heizkörper-Breite/-Höhe; planunten: neben der Tür Wandbreite? Türbreite?
Kannst du heraus bekommen, wo genau der Wasseranschluss liegt?

Wenn ich das richtig sehe, ist Deine Fensterbank niedriger als die Arbeitsplatte angelegt?

Wie stehst Du Ikea -Möbeln gegenüber? Was ich bisher hier im Forum gelesen habe, ist Küche-ergänzen unverhältnismäßig teuer. Da würde sich vlt ein bisschen selber-machen mit Ikea lohnen, vorausgesetzt, du traust es dir zu.
 

Anhänge

Silvia76

Mitglied

Beiträge
12
Ich finde den Entwurf auch nicht so dolle.... Aber ich habe mir halt immer eine schöne Küche gewünscht und immer das Pech in Wohnungen zu ziehen, wo die Küche schon vorhanden ist:-(. Habe mir nicht gedacht, das es soviel Probleme gibt, die Küche aufzurüsten und nicht damit gerechnet, dass es die Front nicht mehr gibt. Ausmessen kann ich gerade nicht mehr, erst wenn ich wieder in die Wohnung komme... vielleicht am Wochenende. Dann kann ich die anderen Maße ergänzen. Ich dachte, man sollte bei einem Hersteller bleiben... sonst würde man es zu sehr sehen. Aber klar, wenn ich ne hübsche Idee habe, würde ich auch was anderes machen. So optimal ist die Ausgangslage ja eh gerade nicht...
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Wie wäre denn vielleicht die Idee, den Einbaukühlschrank durch einen freistehenden zu ersetzen und den so frei gewordenen Hochschrank für Putz- und Bügelzeug zu nutzen? Wenn Du dann noch den Apotheker-Einsatz durch Böden ersetzt und die Tür mit Scharnieren ausstattest, hast Du auch in diesem Schrank mehr Ladevolumen. (Noch besser wäre natürlich, wenn der Apotheker für Putz- und Bügelsachen reichen würde und der breite HS Lager wird.) An der planrechten oder planunteren Wand stünde dann der Kühlschrank und planrechts hast Du vor der Terrassentür Platz für einen kleinen Esstisch mit Blick nach draußen.
Löst Dein Problem nicht, dass das Küchenfenster wohl nicht richtig auf geht, weil das Fenster vor die Arbeitsplatte stößt, optimiert die Aufteilung der Zeile nicht, schafft aber verschließbaren Platz ohne den Raum groß einzuschränken und ohne Dein Budget übermäßig zu strapazieren.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
5.760
Wohnort
Berlin
Blöde Frage, aber ihr baut doch die Küche ab, um den neuen Boden zu verlegen, oder? Wäre es eine Option, sie zu verkaufen und eine komplett neue zu stellen?
 

Silvia76

Mitglied

Beiträge
12
Also erstmal Danke für den Input:-). An der Küche so wie sie ist, würde ich ungerne was ändern. Ich würde schon gerne Arbeitsfläche auf der anderen Seite gewinnen, auch mit Küchenschränken, die irgendwie optisch passen könnten. Einen kleinen Tisch brauche ich eigentlich nicht, eher eine mini Theke oder einen kleinen. Stehtisch,... aber nur wenn es passt. Das Problem ist die Front in weiß, Hochglanz, Landhaus. Dazu gibt es gerade nur Schiefergrau matt, oder weiß matt, oder alpin Hochglanz?! Oder halt andere Fronten??Die Arbeitsplatte würde ich notfalls komplett tauschen und die Griffe gibt es auch noch im Programm.
 

Silvia76

Mitglied

Beiträge
12
Und die Küche bauen wir nicht ab. Wir wollten eher einen Klickvinyl drum herum legen und dann mit der Abschluss Leiste abschließen. Da lagen wohl vorher Fliesen, aber die sind ständig gesprungen... Altbau. Dachte Klickvinyl ist unkompliziert und sah im Bauhaus ganz gut aus. Und so eine Küche zu verkaufen, da kriegt man ja nichts für. Und dann wird es noch teurer. Also ich wuerde lieber aufrüsten.
 

oliverwei

Mitglied

Beiträge
270
Wohnort
Offenbach
Wäre es noch eine Idee (wenn die Höhe passt) die Oberschranktüren auf der anderen Seite für Unterschränke (wie ein Sideboard) zu nutzen, damit dort die Fronten wiederholt werden?
Als neue OS helle grifflose Holzfronten, eine neue passende Arbeitsplatte und die zwei Hochschränke neben der Tür im gleichen Holz.
 

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
835
Wohnort
Wien
Hallo.

Tip: Sucht einen Händler, der Burger Küchen verkauft, und seht Euch die Front "Marie" an.

Grüße

Rüdiger
 

Silvia76

Mitglied

Beiträge
12
Das hört sich echt ganz gut an!! Müsste ich mal ausmessen, ob das passt. Aber wuerde das passen mit den Griffen? Und kann man bei Nobilia auch nur Korpusschränke kaufen?
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
5.760
Wohnort
Berlin
Wenn es nicht klappt, empfehle ich, Schrankfronten in Arbeitsplattendekor zu machen (nicht zu dunkle wählen), um die Farbe absichtlich aufzugreifen.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.012
Wohnort
München
Ich habe auch mal gegoogelt:z.B. Schüller, Front Malta in kristallweiß hochglänzend käme evtl auch in Frage.

Noch dazu hätte Schüller einen hohen Korpus (78cm - Nobilia 72cm), mit dem ihr eine Schubladenhöhe mehr Stauraum bekommt und/oder auch eine höhere, an eure Körpergröße angepasste Arbeitshöhe verwirklichen könnt.
Kurze Anleitung zum Ermitteln der richtigen Arbeitshöhe:
3 Methoden haben sich etabliert:
- Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint. Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert.


Das Problem der unterschiedlichen Arbeitsplatten ist vergleichsweise einfach zu lösen: auch für die alte Zeile eine neue Arbeitsplatte mitbestellen.

Als (hoffentlich budgetschonenden) Plan würde ich folgendes vorschlagen:
- Neben der Balkontür Hängeschränke verwenden, zB Sockel - 78cm - 52cm - 78cm,
- dann 90cm US mit zwei Schubladen und zwei Auszügen - 60cm US mit Drehtür
-Arbeitsplatte verlängern als Sitz- und Arbeitsplatz, sehr bequem mit leicht erhöhten Stühlen, viel bequemer als richtig hohe Barhocker an einer Theke, und multifunktionell.
- drüber Hängeschränke in 90 und 60cm.
- die zwei hohen Seitenschränke wir von dir vorgeschlagen
- eventuell auch noch alle Griffe angleichen/die Nobiliagriffe austauschen. GsD gibt es bei Griffen einen Standard: die Griffbohrungen sind immer ein Vielfachen von 32mm. Ersatzgriffe sollten also passend gefunden werden können.
(mit Alnoplaner 15b erstellt)
 

Anhänge

Silvia76

Mitglied

Beiträge
12
Wow, vielen Dank. Ich bin echt begeistert wieviel Resonanz man hier kriegt!!! Das sieht auch gut aus. Mir sagte man im küchenstudio , dass ein anderer Hersteller und eine andere Höhe sehr auffallen würde, auch ein anderer weiß Ton. Daher dachte ich es wäre besser in einen ganz anderen Farbton zu gehen. Ganz weiß fänd ich aber am schönsten.... und was ich gerade sehe, der erste Schrank vor der Terrassentüre würde schon in die Türe ragen, oder gibt es da auch einen schmalen mit 30-40cm? Der Vorsprung hat nur 35 cm bis zur Türe. Das gefällt mir nämlich echt gut, glaube so ist auch ausreichend Platz zum sitzen und man hängt nicht direkt mit dem Rücken in den Hochschränken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben