Entscheidungshilfe bei letzen Details

Shorio

Mitglied
Beiträge
7
Hallo,

unsere Küchenplanung ist soweit abgeschlossen, jedoch gibt es noch letze Details zu klären zu denen ich mir gerne noch weitere Meinungen einhole.

Die geplante Küche übersteigt derzeit unser Budget minimal, und wir könnten bezüglich der DAH noch sparen, derzeit ist eine Berbel Skyline Edge eingeplant, alternativ könnten wir mit der Novy Cube rund 1500 Euro einsparen.

Ist hier der Mehrpreis der Berbel gerechtfertigt oder ist es letzen Endes nur eine Designfrage?
Berbel Skyline:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Listenpreis liegt um 3700 Euro
Novy Cube:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Listenpreis ungefähr 2300 Euro

Betreffend das Kochfeld und die Spüle stellt sich die Frage ob flächenbündig oder aufgesetzt. Der Kfb rät zu aufgesetzt wegen der Silikonfuge bei flächenbündigem Einbau. Die APL ist Granit Nero Assoluto 4cm dick.
Als Spüle ist die Blanco Axia vorgesehen.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Bei dem Kochfeld kommt das Electrolux Infinite Pure in Frage, wo die Optik bei flächenbündigem Einbau einzigartig ist. Gibt es Weitere solch puristische Kochfelder die In Frage kommen? Ausgeschaltet sieht man nur einen On/Off Button ansonsten ist es komplett schwarz bis es eingeschaltet wird.

Vielen Dank im Vorraus für Eure Hilfe.

mit freundlichen Grüssten
Shorio
 
Zuletzt bearbeitet:
moebelprofis

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
3.518
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
AW: Entscheidungshilfe bei letzen Details

Sowohl Berbel als auch Novy bauen sehr gute Hauben. Der Unterschied liegt hauptsächlich in der Art der Fettabscheidung. Bei der Novy hast du Metallfettfilter, die man in den Geschirrspüler gibt. Bei Berbel eine "Fettwanne", die man auswischen muss. Mir persönlich gefallen die Novy besser. Aber das ist auch Geschmackssache ;-)
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Entscheidungshilfe bei letzen Details

Wo soll das Problem der Silikonfuge liegen? Die hält problemlos viele Jahre, wenn sie ordentlich gemacht ist.

- - - Aktualisiert - - -

und noch zu Nero Assoluto:
Stein ist ein Naturprodukt und weicht z.T. sehr von Musterstücken ab: deshalb Stein für die Arbeitsplatte nicht aufgrund eines Musterstücks im Küchenhaus wählen.
Besser ist es die Unmassplatten direkt beim Steinmetz auszuwählen und mit diesem die Kantenbearbeitung, die Ausschnitte und die Bewehrung zu besprechen. Dann weiß man, was man bekommt und es gibt keine unliebsamen Überraschungen.
Steinnamen sind in d.R. nicht geschützt; deshalb sollte man das Ursprungsland seinen Steins wissen. Nero Assoluto Zimbabwe ist ein hervorragender Küchen geeigneter Stein. Die Chinesen nennen ihr schwarz eingefärbtes 'Löschpapier' auch Nero Assoluto .. der ist primär billig.
  • Die Spannbreite der Granitpreise ist gewneuig - von wenig teurer wie Schichtstoff (z.B: Rosa Beta) bis unbezahlbar
  • gebürstet & geflammt sind Spezialbehandlungen und verteuern die APL beträchtlich, ausserdem ist es in der Pflege aufwändiger.
  • Stein-Qualitäten und deren Kücheneignung und der Preis stehen in keinerlei Zusammenhang
  • Es gibt von stark saugenden Steinen bis hervorragende Steine alles auf dem Markt - deshalb ist die genaue Bezeichnung und Herkunft vom Stein wichtig zu wissen.
Quarzkomposit kostet so im mittleren Steinbereich und ist sehr gut küchengeeignet. Die Qualität, Farbe, Beschaffenheit ist aufgrund von Musterstücken gut zu beurteilen.
Hier noch ein Link zu Rissen in Steinplatten
https://www.kuechen-forum.de/forum/kategorien/teilaspekte-zur-kuechenplanung.52/15024-steinauswahl.html

 
Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.203
Wohnort
Lipperland
AW: Entscheidungshilfe bei letzen Details

Ich kenne den China Nero Assoluto nur als "Luna Pearl" oder "G 684". Ein Basanit.

Da kipp mal ein wenig Orangensaft drauf... dann wird aus schwarz grau;D
 

Mitglieder online

  • pari79
  • Cora.NG
  • UweM
  • Larnak
  • Mini-C
  • snowy18

Neff Spezial

Blum Zonenplaner