Diskussionsgrundlage - Badezimmer

Dieses Thema im Forum "Sanitär" wurde erstellt von pegleg, 4. Okt. 2015.

  1. pegleg

    pegleg Mitglied

    Seit:
    18. Sep. 2015
    Beiträge:
    45

    Hallo Zusammen,

    nachdem uns hier im Forum schon bei eunserer Küche geholfen wird
    dachte ich mir lass ich doch mal unsere Bad-Idee überprüfen...

    Ich bin Gespannt was Euch so gefällt/stört...

    (Mod: PDF als JPG hochgeladen)
    Thema: Diskussionsgrundlage - Badezimmer - 352771 -  von pegleg - pegleg201510_Badplan.jpg
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Okt. 2015
  2. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.908
    Hallo Pegleg,

    Schreib doch nur kurz was zum Bad. Wie viele Personen werden es nutzen, ist es einzige Bad und ist es ein Neu-oder Umbau?

    Spontan gefällt mir die Position der Waschbecken nicht. Wenn es nicht einen zusätzlichen (Sitz-)Bereich mit Spiegel gibt, ist dies der Bereich wo jemand oft steht. Und den würde ich nicht mitten in den Durchgang legen.

    Anbei den Plan als jpeg für die Leser nach mir.

    Thema: Diskussionsgrundlage - Badezimmer - 352773 -  von Nilsblau - Bad Pegleg V1.jpg
     
  3. pegleg

    pegleg Mitglied

    Seit:
    18. Sep. 2015
    Beiträge:
    45
    danke für das jpeg... (war grad etwas faul...)

    Genutzt von 2 Personen im Elternbereich. Es wird ein zusätzliches Kinderbad geben.

    Die 180 resp. 135 von tür zu den Waschbecken genügen um sich nicht im Weg rumzugehen. Können wir sehr gut in unserem aktuellen Bad simulieren.

    Wir haben eine Dachschräge mit Kniestock auf 160cm FFB. Die 2m Linie liegt bei Dachneigung 26° bei ca. 82cm.

    Wand zwischen Spiegel und Dusche nur 180 - 200 hoch. Somit ist der Raum weiterhin offen und die Dusche lüftet auch besser durch.
    Da an der Wand ein grosser Spiegel hängen wird wirkt das auch nicht gequetscht, da der Spiegel enorm an Tiefe hinzufügt.

    Das Mäuerchen beim Klo nur Brüstungshoch um den Topf etwas zu verstecken :-)
     
  4. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    vielleicht erkenne ich es nicht, aber ich finde keine Gesamtlänge und -breite (380?) des Raumes.
     
  5. pegleg

    pegleg Mitglied

    Seit:
    18. Sep. 2015
    Beiträge:
    45
    ja, 380 x 380
     
  6. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    dachte ich doch.

    Ich spiele manchmal mit diesem Planer |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| für mein eigenes Bad. Ist nicht 100%, weil man die einzelnen Objekte nicht anpassen kann ausser den Wänden.

    wie wär's mit so was. In der Dusche wie bei deinem Vorschlag die Sitzbank.

    Die beiden Becken sind in einem US über die ganze Wandlänge (wie lang sie eben wird).

    Die Holzschränke im Plan sind einfach mal so hingestellt.

    Thema: Diskussionsgrundlage - Badezimmer - 352820 -  von Evelin - Pegleg Bad1.JPG
     
  7. pegleg

    pegleg Mitglied

    Seit:
    18. Sep. 2015
    Beiträge:
    45
    Geht so leider nicht ganz da wir einen Kniestock von 160 haben.
    Ausserdem kann ich dieses T langsam nicht mehr sehen...
    Hat irgendwie grad jeder der ein Bad baut...

    Wir würden so auch nichts gewinnen da wir min. 180 hinter der wandscheibe für die dusche brauchen.

    Badewanne geht unter dem Kniestock, da der Einstieg noch vor der 2m Linie liegt.
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Mir gefällt die Aufteilung ganz gut .. was man mal überlegen sollte, wäre die Waschbecken planrechts neben das WC zu packen.

    Dann könnte man die Trennwand zur Dusche mit Handtuchheizkörper und evtl. einem Spiegelschrank als Stauraum nutzen.
     
  9. pegleg

    pegleg Mitglied

    Seit:
    18. Sep. 2015
    Beiträge:
    45
    Ich kann jetzt die Wand Planrechts als Stauraum oder Handtuchwärmer nutzen.
    Uns gefällt es wenn man die Tür öffnet und direkt auf den Waschtisch zuläuft... meist ist dieser neben der Badewanne ja das Schmuckstück des Badezimmers... Ausserdem vergrößert der Spiegel optisch den Abstand zur Wand... Die Tür schwingt auch keinem in den Rücken.

    (Ihr glaubt nicht wie oft wir in diesem Plan schon das Badezimmer gedreht und gewendet haben)

    Wir hatten selbst auch immer Bedenken ob die 180 zur Wand resp. 135 zu den Waschbecken zu knapp bemessen ist; bis wir's und in unserem Bad mal zurechtgebaut hatten... Ich finde es super
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Aber, Handtuchwärmer gleich an der Wand zur Dusche ist schon praktibabler, dann kann man sich das Handtuch ohne die Dusche zu verlassen vom Handtuchheizer ziehen.

    Und, wg. der Optik hatte ich Schrank mit Spiegeltüren vorgeschlagen.
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Könnte die Badezimmertür noch weiter nach planoben? So ca. 90 bis 100 cm?
     
  12. pegleg

    pegleg Mitglied

    Seit:
    18. Sep. 2015
    Beiträge:
    45
    Theoretisch ja, aber eher ungern da sich auf der anderen Seite ein begehbarer Kleiderschrank befindet. Dieser müsste dann durchgangen anstatt umgangen werden.

    Auf was willst du hinaus?
     
  13. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.908
    Also ich finde die Variante #6 von Evelin auch super, hatte auch selber an sowas gedacht.

    Ja das T-Layout wird derzeit oft gebaut, weil es modern wirkt aber auch wirklich Nutzen bringt, denn damit kann man mit verhältnismäßig wenig Platz ein separiertes WC und eine große Dusche bauen.

    An das Problem mit der Dachschräge habe ich auch gedacht, das könnte man aber entschärfen indem man Kniestock inkl. Dusche, WC und Waschtisch weiter nach rechts rückt. Dadurch verlöre man zwar Platz in der Mitte des Raumes, der wäre aber in meinen Augen eh nicht so wichtig.

    Vorteile sind für mich folgende:
    • Waschtisch besser positioniert: Etwas näher am Licht, zentraler = optisch schönere Position, mehr "Ruhe" am Tisch wenn das Bad zu zweit genutzt wird
    • Wirklich separiertes WC, was bei Nutzung zu zweit sinnvoll und optisch besser ist (bisher schaut ihr von der Badewanne direkt aufs WC)
    • Layout der Dusche ist besser, denn eine Bank um die Ecke ist immer kalt, da dort kein/nur wenig Wasser hinkommt, zudem einfachere Reinigung
    • Badewanne nicht gequetscht in die Ecke sondern Eyecatcher
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    @Nilsblau ... die Variante von Evelin funktioniert nicht, da planlinks der Kniestock nur 160 cm ist. Und die 2m-Linie kommt erst nach ca. 95 cm. Das wird dann doch sehr sehr eng. Und ist ziemliche Platzverschwendung.

    @pegleg ... flüchtiger Gedanke war dann, planunten eher eine WC-Nische zu machen und planoben rechts den Waschtisch lang zu ziehen. Das müßte man mal probieren.

    Stell doch mal etwas mehr Grundrissauschnitt zur Verfügung, vielleicht gibt es noch eine heiße Idee. Denn eine ordentlich Handtuchheizkörper-Position ist nicht zu verachten. Meiner ist auch gleich so neben der Dusche, dass ich das Handtuch seitlich runterziehen kann. Habe da extra einen mit seitlicher Öffnung gekauft.
     
  15. pegleg

    pegleg Mitglied

    Seit:
    18. Sep. 2015
    Beiträge:
    45
    Hier mal der Grundriss vom kompletten Obergeschoss...
    Den Platz für die Dusche geben wir lieber dem Kinderbad da dieses sonst extrem klein wird...

    Thema: Diskussionsgrundlage - Badezimmer - 352930 -  von pegleg - og.jpg
     
  16. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Ich würde bei eurer Ausgangsbadplanung die Türe zentral setzten und die Ankleide links und rechts der Türe anordnen, da habt ihr dann His & Hers - Seite und kommt euch nicht in die Quere, auch wenn ihr euch gleichzeitig umkleiden wollt.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Ich habe mal möbliert ;-) .. dabei annähernd Vanessas Idee aufgenommen. Ankleide-Tür allerdings nicht mittig, sondern eher planunten, so dass man eine Schiebetür noch nach unten versenken kann.

    Das schafft Platz für 400 cm Schrank in Hängetiefe von ca. 64 cm mit Tür und 200 cm Schrank in 40 cm Tiefe als Regalfläche.

    Im Bad die Wannen/Duschlösung wie gehabt. WC jetzt planunten, Waschtisch planrechts und Platz für einen Handtuchschrank hinter der Tür sowie einen Handtuchheizkörper.

    Kinderbad ... Dusche in die Nische, ebenfalls Platz für einen Handtuchheizkörper und einen halbhohen Ablageschrank unter der Schräge.

    gelbe Element = Vorwände in ca. 120 cm Höhe
    Hellgelbe Elemente= Elemente in Sitzhöhe
    Thema: Diskussionsgrundlage - Badezimmer - 352955 -  von KerstinB - pegleg201510_BadetcV1.jpg

    Ich würde dann auch versuchen, die BRH vom Badfenster etwas weiter runterzusetzen.
     
  18. pegleg

    pegleg Mitglied

    Seit:
    18. Sep. 2015
    Beiträge:
    45
    so haben wir aber aus einem recht geräumigen Bad ein Bad gemacht in dem ich gegen eine Wand laufe und einen ziemlich kleinen Durchgang bei den Waschbecken habe der auch noch durch eine dort stehende Person versperrt ist...

    Diese variante hatten wir uns auch mal überlegt, dann aber wieder verworfen.

    die Handtücher könnte ich auch in der Ablage bei der Badewanne plazieren und von dort rausnehmen wenn ich die Dusche verlasse...

    Brüstungshöhe bleibt oben, da es mit der Aussenansicht sonst nich wilder wird als es im Norden schon ist. Ausserdem finden wir den Sichtschutz durch die hohe Brüstung angenehm. Die Ausssicht aus dem Norden ist eh nur Zufahrtsstrasse und Nachbarschaft... Nichts was ich im Bad brauchen könnte :-)
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Ein enger Durchgang???? *w00t*... da ist ca. 16 cm Vorbau und 55 cm Waschtischtiefe und sogar 160 cm Waschtischbreite eingezeichnet und dennoch sind rund 90 cm Durchgang.
    [​IMG]

    Wenn man reinkommt sind bis zur Wand die volle Tiefe, während man in deiner Variante vor das Waschbecken mit der davorstehenden Person läuft.
    [​IMG]


    Und dann frage ich mich noch, wie in dieser Version:
    Thema: Diskussionsgrundlage - Badezimmer - 352964 -  von KerstinB - pegleg201510_OG.jpg

    Die Schrankecke aussehen wird.

    Wird das Schlafzimmer auch nur ein Lichtband haben? Ich dachte übrigens an eine Brüstungshöhe von ca. 120 cm .. wie die Vorwand. Gibt dann auch mal schönes seitliches Schminklicht.
     
  20. pegleg

    pegleg Mitglied

    Seit:
    18. Sep. 2015
    Beiträge:
    45
    Das ist eine Doppeltüre im Schlafzimmer und eine Türe wollen wir nicht im Bad

    2 Sachen gefallen mir in deiner Variante nicht.
    1. Das Klo ist zu nah am Eingangsbereich... das muss da weg
    2. Durchgang durch die Ankleide in´s Badezimmer finde ich auch nicht so prikelnd...

    Was schön ist, ist das man von der Badewanne nicht mehr aufs Klo sieht...
    dafür aber von den Waschbecken die wir deutlich häufiger nutzen :-)

    In meiner Variante steht die Person nicht im Weg... wenn ich mal 60cm Standplatz vor 45 cm Waschtisch rechne bleibt immer noch 75cm für den Durchgang... und 60 sind schon viel gerechnet... evtl. überlegen wir auch ob eine Schiebetüre noch Sinn machen würde.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Badezimmer renovieren, welche Ideen habt Ihr? Sanitär 7. Juni 2016
Landhausstil Küchenhochschrank für das Badezimmer Küchenmöbel 13. Mai 2015
Badezimmermöbel - Qualität Sanitär 11. Okt. 2013
Welches Putzwerkzeug im Badezimmer? Reinigung 30. März 2013
Badezimmerarmatur Sanitär 8. Sep. 2012
Badezimmer renovieren, benötige Tips zur Umsetzung Sanitär 16. Aug. 2012
Gäste WC//Badezimmer Sanitär 4. Aug. 2012
Planung großes Badezimmer Sanitär 4. Okt. 2011

Diese Seite empfehlen