Hilfe, Badezimmer Planung im Neubau

Gina0801

Mitglied
Beiträge
11
Hallo ihr lieben, wir werden ein Haus bauen und sind gerade in der Planung. Es gibt bereits ein Grundriss und Aufteilung im Bad, jedoch bin ich damit nicht zufrieden und leider habe ich auch keine Idee wie man was anderes machen soll, ich hatte unserem Architekten eine t wand vorgeschlagen, dieser hat aber davon abgeraten, da das Bad dafür zu klein ist. Jedoch weiß einfach nicht wohin mit den schränken im Bad. Ich bitte um eure Hilfe! Vielen Dank!
LG
 

Anhänge

  • Screenshot_20210516_214313_com.google.android.apps.docs.jpg
    Screenshot_20210516_214313_com.google.android.apps.docs.jpg
    67,8 KB · Aufrufe: 64
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied
Beiträge
14.416
Ich würde sagen: Kapitalfehler #1 ist die gefangene Ankleide. in nicht-Epidemie-Zeiten stehen mein Mann und ich nicht zur selben Zeit auf, da möchte einer ungestört schlafen während der andere ins Bad geht und sich anzieht. In der jetzigen Planung muss die Person, die früher aufsteht, am Vorabend die Kleidung im Flur oder im Bad bereitlegen, wurde was vergessen, muss man wieder ins Schlafzimmer, womöglich in Dunkelheit. So will man nicht leben.
Ich würde versuchen, die Ankleide als Durchgang zum Schlafzimmer zu planen, evtl. könnte man das Masterbad auch nur durch die Ankleide erreichbar zu machen, dann müsste man sich nicht irgendwann davor fürchten, der pickelige neue Freund der Tochter im Halbschlaf auf dem Weg zum Bad zu begegnen.

Zum Bad:
- Dusche lieber nicht als Duschsarg hochmauern, sondern etwas Glas einplanen
- bei einer großen, begehbaren Dusche ist es sehr angenehm, wenn das Handtuchheizkörper in der Dusche strahlt, weil es ansonsten etwas kühl werden kann
- Wannengröße prüfen, am besten in Echt Probeliegen
- eine freistehende Wanne wäre vielleicht nett, so entsteht ein großes, kahles Leerraum in der Mitte des Bades
- Ein „T“ sehe ich nicht - wie hast Du es Dir vorgestellt?
BRH 0,25 heißt, Ihr plant bodentiefe Fenster in Schlafzimmer, Ankleide (?) und Bad? Wozu das genau?
 

Gina0801

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Vielen Dank für die Antwort @isabella das mit der Ankleide stört uns nicht, das haben wir bei unserem jetzigen Mietshaus ebenfalls gehabt und sind damit gut gefahren. Die Fenster sollten laut dem Architekten überall gleich im Haus aussehen, wegen der Optik, da in den Kinderzimmern oben auch Bodentiefe Fenster sind. Im Bad und Schlafzimmer möchte ich das Fenster schmaler auf 1 Meter ändern, ich denke das es dann ausreichend ist. Das mit der t wand habe ich als Bild angehängt, bin mir da nun unsicher ob es nicht zu eng im Raum sein wird.... Und wie es dann in der niesche mit schränken aussieht hinter der Dusche... Ob es nicht wie eine Abstellkammer wirken wird, bin nur auf diese Idee gekommen, da ich sonst keine Möglichkeit sehe wo man schränke und die duschtücher hin hängen soll... Wir sind ein 4 Personen Haushalt
 

Anhänge

  • Gina0801_Bad, gedreht.jpg
    Gina0801_Bad, gedreht.jpg
    65,4 KB · Aufrufe: 31
Zuletzt bearbeitet:

Phlox

Mitglied
Beiträge
289
Hallo

Ich würde oben bodentief komplett auch in den Kinderzimmern rausnehmen. Du siehst, es nimmt dir potentielle Stellfläche und auch Kinder brauchen nicht bodentief. Ich würde dann auch die Fenster nicht schmaler machen. Das wird sonst immer dunkler.

Ich finde den ersten Grundriss eigentlich gut. Braucht es unbedingt das Bidet (oder was ist das neben dem WC?) da wäre dann platz für einen Hochschrank .

Im zweiten Entwurf stört mich das Fenster direkt bei der Dusche. Das bedeutet, dass du dies komplett folieren musst. Dann wird das Bad noch dunkler. Ein T macht ein Bad eng und dunkel. Das würde ich vermeiden.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.416
Aber wenn Ihr schon baut, muss das unbedingt nur die Ausführung: „Ham scho immer so g‘habt, wird scho passen“ sein, oder möchte man nicht das viele Geld in einer Verbessereung der Wohnqualität und des Wiederverkaufswert der Immobilie investieren? Und warum entscheidet der Architekt, wie Eure Fenster ausgeführt werden?
Bodentiefe Fenster klauen Stellfläche und wirken von Außen unordentlich, man muss sie dann von innen bekleben, oder man sieht von Außen Möbelrückwände, Kabelknäuel... geh mal in einem Neubaugebiet spazieren, das ist nur grauenvoll. Und Innen hat man davon exakt Nichts.
Bei der Investition, die wahrscheinlich die größte Euren Lebens sein wird, muss man alles prüfen und hinterfragen, weil später Ändern wird sehr teuer bis unmöglich.
 

Gina0801

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Hallo

Ich würde oben bodentief komplett auch in den Kinderzimmern rausnehmen. Du siehst, es nimmt dir potentielle Stellfläche und auch Kinder brauchen nicht bodentief. Ich würde dann auch die Fenster nicht schmaler machen. Das wird sonst immer dunkler.

Ich finde den ersten Grundriss eigentlich gut. Braucht es unbedingt das Bidet (oder was ist das neben dem WC?) da wäre dann platz für einen Hochschrank .

Im zweiten Entwurf stört mich das Fenster direkt bei der Dusche. Das bedeutet, dass du dies komplett folieren musst. Dann wird das Bad noch dunkler. Ein T macht ein Bad eng und dunkel. Das würde ich vermeiden.
Danke @Phlox, das Bidet muss nicht unbedingt sein, aber auf der Seite befindet sich die schräge, somit ist ein hochschrank nicht möglich, dadurch das das Fenster kein doppeltes sein wird sondern ein normales 1 Meter breites Fenster, wird es bei der Dusche nicht stören. Zu den bodentiefen Fenster, im Ankleidezimer wird es denke ich zu dunkel wenn es kein bodentiefes Fenster ist, da dort ein schmales Fenster sein wird.
 

Gina0801

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
@isabella ja, das stimmt schon, das mit der Abstellfläche habe ich nicht bedacht... Der Architekt meinte halt damit es auch von außen gleich alles aussieht und mehr Licht reinkommt... Das muss ich mir heute noch überlegen, da wir nur noch bis morgen Zeit haben Änderungen vorzunehmen... Da der Plan dann stehen muss... Es ist echt schwierig alles alleine zu planen... Und ab alles zu denken.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Isabel704

Mitglied
Beiträge
275
Wohnort
nördl. Harzvorland
Je nachdem wie die Front von außen generell aussieht, passt es auch, wenn in einem Geschoss nicht alle Fenster gleich sind. Man müsste halt die Fassade sehen. Ich bin auch gegen bodentiefe Fenstern in "normalen" Wohnräumen. Von außen sieht es nicht schön aus, wenn da was vorsteht und man kann viel besser in die Zimmer schauen, wenn es nicht durch Vorhänge eingeschränkt wird (diese nehmen ja dann auch wieder Licht weg)
Dass das nicht ohne ist, kann ich nachvollziehen. Wir bauen auch gerade ganz groß um und machen fast alles in Eigenregie...
 

Gina0801

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Ich würde, ja die Bilder von außen hochladen, aber lasse es lieber, da ich Angst habe dass es Ärger geben könnte... Wegen der Weitergabe.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.416
ich würde erstmal innen planen und dann einen ansprechenden Aussehen für die Wunschplanung im Einklang mit Budget, Bauplan und Architektenego aussuchen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben