1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Das Beste an der Meterküche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Juniblumenkind, 17. Nov. 2015.

  1. Juniblumenkind

    Juniblumenkind Mitglied

    Seit:
    26. Okt. 2015
    Beiträge:
    13

    Hallo erstmal,
    auch wir sind blöderweise auf die Masche der Verkäufer auf der Messe reingefallen und haben einen Meterküchen Kaufvertrag unterschrieben.
    Nun haben wir den Salat und versuchen das Beste für uns draus zu machen. Sollte es deutlich über unser Budget liegen, werden wir auf dei Vertrgsklausel Mindestabnahme bestehen und uns die Küche umplanen lassen.
    Vorab haben wir schon mal erste Ideen für unsere Küche im Neubau.
    Der Kühlschrank wird so aber nicht passen und momentan spiele ich mit dem Gedanken einen Side by Side Kühlschrank zu integrieren.

    Vielen Dank schon mal im vorraus

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 165, 183
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    247
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät:
    Kühlgerät Größe:
    bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
    Dunstabzugshaube:
    Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Gas
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    um gemeinsam Essen vorzubereiten,
    oder für ein schnelles Müsli
    Als Buffett

    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Normaler Familienablauf,
    ab und an mit Freunden ein Menü

    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: hauptsächlich alleine
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: kurze Arbeitswege hätte ich gerne
    Platz zum Schnibbeln

    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein, bisher wurde mit Nobilia geplant
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
    --------------------
    Im Threadverlauf hinzugkommen:
    02.12.2015 - JPG aus PDF gewandelt (PDF wg. Namen gelöscht)

    Thema: Das Beste an der Meterküche - 357553 -  von Juniblumenkind - JuniSonnenblumenkind_201512.jpg
    Gesamtgrundriss:
    [​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Dez. 2015
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    :welcome:

    Bitte stelle einen Gesamtgrundriss ein, damit wir uns orientieren können.

    Auf den ersten Blick erscheint mir die Planung suboptimal.
     
  3. Juniblumenkind

    Juniblumenkind Mitglied

    Seit:
    26. Okt. 2015
    Beiträge:
    13
    Hallo ist noch mal der Grundriss des Untergeschosses
     

    Anhänge:

  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Danke für den Grundriss - das wird ja alles sehr schön grosszügig. So wirklich kurze Wege gibt das alles nicht; dazu ist es einfach zu grossräumig angelegt. Die Türe zum Garten würde ich zu einer Schiebetüre machen, dann kann die Insel breiter werden - so sieht sie fast etwas mutlos aus - euer Budget ist allerdings für so eine grosse Küche auch sehr 'sportlich' - oder sind die 10' nur für das Holz gedacht?

    Was soll den in der Speisekammer untergebracht werden? Diese Kammer wird die gleiche Temperatur wie das restliche Haus haben, nur stickiger. Wenn da noch ein zweites Kühlgerät /TK rein soll, dann muss die Türe mindestens 70cm Innenbreite aufweisen und der Raum sollte minimum 120cm breit sein - das ist aber sehr schmal. Wenn Kühlgeräte rein sollen, benötigt der Raum eine Lüftung. Ich würde die Speisekammer ca 170cm Innenbreite gönnen, dann passen auf die eine Seite 60cm tiefe Elemente (z.B: Ikea - hab ich bei mir grade gemacht - sehr praktisch); und auf die andere Seite noch 30-40cm tiefe Aufbewahrung. Aber wie gesagt, der Raum wird nicht kühl sein.

    Die Türe zum HWR würde ich so verschieben, dass an die Wand zwischen HWR und Speisekammer noch ein Buffet bzw. Seitenschränke passen - also 65cm weg. Wenn Du da den SbS hinstellen möchtest, dann 75cm dann auf die planrechte Kammerwand bzw. wenn die Kammer breiter wird, kann sie auch planoben bleiben.
     
  5. Juniblumenkind

    Juniblumenkind Mitglied

    Seit:
    26. Okt. 2015
    Beiträge:
    13
    Hallo, also in die Speisekammer soll nur ein Regal mit Konserven und Einweggläser , Wasserkisten etc. Kein Gerät.
    wir waren gestern nochmal in dem Küchenstudio und haben etwas umgeplant. Einbau Kühlschrank weg und einen Side by Side Kühlschrank links von der Arbeitszeile. Zusätzlich haben wir im HWR eine Arbeitszeile planen lassen, mit einem Kühl Gefrierkombi, zwei 60ER Schubladen á 3 Auszüge, Spülenschrank mit Spüle und Armatur und zwei 80er Oberschränke.
    Das ganze von Nobikia PG 1, die Küche ist eind Nobilia Lux.
    Geräte alle von Siemens und dann die besseren, sprich Backofen mit neuem Design und mehr Funktionen und ein 90er Glas Keramik Gas Kochfeld.
    Aktuelle Angebot liegt mit Lieferung und Montage bei 15.700 Euro für beide Räume.
    Was meint ihr?
     
  6. Juniblumenkind

    Juniblumenkind Mitglied

    Seit:
    26. Okt. 2015
    Beiträge:
    13
    Ach so, alle Geräte inklusive bis auf den Side by Side....
     
  7. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    der SbS steht zum Kochen ab vom Schuss; er öffnet auf die falsche Seite - und hast Du Dir mal meine Anmerkungen durchdacht?

    Dafür was Du vorsiehst, wird die Speisekammer aber ein teurer Raum (Türen, elektro etc.

    Was soll im HWR alles geschehen? Wenn Du willst, planen wir Dir hier den Raum auch gleich.

    Ausserdem solltest Du bei Deiner Planung mal lieber über eine Spülen/Vorbereitungsinsel nachdenken und das Kochfeld an die Wand verlegen. Man verbringt die meiste Zeit rund um die Spüle mit Vorbereiten.
     
  8. Juniblumenkind

    Juniblumenkind Mitglied

    Seit:
    26. Okt. 2015
    Beiträge:
    13
    Hallo Vanessa,
    die Wände sowie die Fenster und Türen sind bereits gesetzt.. Nur was Strom und Wasser angeht bin ich noch variabel.
    Wir werden tagtäglich von der Garage durch den HWR ins Haus gehen. Sprich das wird Schmutzraum , Waschraum und Putzraum.
    Deswegen dachten wir Trockner, Waschmaschine unter die Arbeitsplatte. Ein Waschbecken zum Hände waschen und die ober Schränke für Putzutensilien, da kommen die Kinder wenigstens nicht ran ☺

    Zur Insel in der Küche, ich hätte Sie tatsächlich gerne nur zum schnibbeln und als Buffet wenn wir Gäste haben. Und als Platz wo ich mit den
    kindern zusammen backe etc.
    Kurze Zeit dachte ich auch das Spülbecken darein zu setzen, aber dann muss ich mich doch immer vom Becken zur Kochstelle drehen und tropfe ggf den Fußboden voll, anstatt nur die Arbeitsfläche, oder?
     
  9. Juniblumenkind

    Juniblumenkind Mitglied

    Seit:
    26. Okt. 2015
    Beiträge:
    13
    Noch eine Sache, wie sind denn die Erfahrungen anstatt normale Griffe zu nehmen die Meinungen zu den Griffleisten die auf der Schublade anzubringen sind.
    Bei denen muss man ja immer von unten ran fassen , um eine Schublade zu öffnen. Bei normalen Stangengriffen öffne ich Sie von oben rein greifend. Ist das nur eine normale Umgewöhnungsfrage oder dauerhaft lästig
     
  10. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    An das Drehen der Hand gewöhnt man sich schnell. Ihr solltet die Griffleisten aber vorher unbedingt ausprobieren, da es da große Komfortunterschiede gibt. Am besten gleich am vollintegrierten GSP ausprobieren, der braucht nämlich mehr Kraft als eine Schublade.
     
  11. Juniblumenkind

    Juniblumenkind Mitglied

    Seit:
    26. Okt. 2015
    Beiträge:
    13
    Genau den Gedanken hatte ich vorhin auch beim Ausräumen unseres GSP. ☺ vielen Dank
     
  12. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    In der Ausgangsplanung ist Spüle - Kochen zu nah beieinander. Dazwischen ist Deine Hauptarbeitsfläche, die sollte 80-100cm breit sein. Wenn Du beides an der Wand haben möchtest, würde ich die dort in Uebertiefe bauen, am besten auch mit Uebertiefen Unterschränken (das hat Nobilia aber nicht).

    Wenn nach der Türe zum HWR der SbS steht (nochmal: der Kühlteil öffnet zur falschen Seite! Das ist höchst unpraktisch sowohl beim einräumen, als auch beim entnehmen der Ware) dann würde ich die Zeile mit einem hochgebauten GSP abschliessen.

    Ich würde allerdings die Einteilung so umformen, dass der SbS (da die meisten auch laut sind) im HWR steht und in der Küche ein leises Gerät.
     
  13. Juniblumenkind

    Juniblumenkind Mitglied

    Seit:
    26. Okt. 2015
    Beiträge:
    13
    Vielen Dank. Den Platzmangel zwischen Kochen und Spüle habe ich auch schon angemerkt. Das wäre eine gute Lösung.
    Das mit dem Sbs stimmt ebenfalls. Mal sehen welche Lösungen es noch gibt.
    Wenn ich den GSp auf halbe Höhe setze, verliere ich nicht wichtige Arbeitsfläche?
     
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    .. nö, geht so - und ich habe ja schon Angemerkt, dass ich die Funktionszeile in übertiefe bauen würde (75-80cm)... das bringt enorm viel. Auf dem hochgebauten GSP ist dann ein super Platz für die Kaffeemaschiene
     
  15. Juniblumenkind

    Juniblumenkind Mitglied

    Seit:
    26. Okt. 2015
    Beiträge:
    13
    Super dann werde ich das direkt mal umsetzen mit der Ubertiefen Arbeitsbereich
     
  16. Küchenpraktikano

    Küchenpraktikano Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2015
    Beiträge:
    2
    Hi,
    ich möchte echt nicht klugscheißen, nur Hilfestellung geben! Ich habe oben gesehen, dass Du eine Laufmeterküche gekauft hast, da kann man, wenn man richtig anstellt, schon ein Schnäppchen machen! Aber warum lässt Du Dir Nobilia für eine Arbeitshöhe von 920mm anbieten? Der hat nur einen 720er Korpus, da geht die Arbeitshöhe komplett über den Sockel, dolle sieht das net aus mit nem 16cm Sockel. Ich würde Dir da eher den Schüller mit dem 78er Korpus oder eben Alno empfehlen - da habt Ihr mehr Stauraum und ein schöneres Frontbild :-)
    Zur Planung: im pdf hast Du nur 30cm Platz zwischen Gaskochfeld und Spüle, das ist echt verdammt knapp bemessen, besonders als Rechtshänder. Die Hochschrankzeile, meine Mepfehlung, würde ich lieber breitere Schränke nehmen, denn wie Du geschrieben hattes, soll in den Vorratsraum eher Waschmachine und so. Breitere Schränke fassen mehr Vorräte etc pp, Alno hat 450mm breite Apotheker, Nobilia in 400mm Breite. Passt echt mehr rein, als in die Türenschränke (und da Ihr den Meterpreis habt, würde ich soviel Technik wie nur irgendmöglich reinpacken lassen, da ja nur der Meterpreis zählt und nicht das Innenleben, was in deer freien Planung immer einen Unterschied macht).
    Bie Gas würde ich immer eine übertiefe Arbeitsplatte nehmen, da kann die Nischenrückwand nicht so schnell durch die offene Flamme Schaden nehmen. Übertiefe Unterschränke sind selten im Meterpreis enthalten, der Mehrpreis steht in keiner Relation zum wirklichen Nutzen, also die Schränke 100mm vor die Wand stellen lassen, links ne 25mm Abschlußwange oder übertiefe Korpusseite und gut siehts aus.


    VG vom Praktikano
     
  17. Juniblumenkind

    Juniblumenkind Mitglied

    Seit:
    26. Okt. 2015
    Beiträge:
    13
    Hallo Praktikano,
    schon mal vielen Dank. Das ist auch gar kein Klugscheißen, ich bin dankbar für jede Meinung. Wir haben die Arbeitszeile bereits etwas abgewandelt.
    Von rechts nach links.
    40er Schubladenschrank
    60er Spülenschrank
    60er Geschirrspüler
    30er Apotheker
    90er Gas und Schubladenschrank
    90er Auszug

    Sprich ich habe rechts vom kochen 60cm platz und links 90. Das ist immer noch nicht extrem viel, aber ich hätte gerne alles zum arbeiten an einer Zeile.
    Die Idee die schränke von der Wand abzustellen, ist super VIELEN DANK.

    Zudem gucke ich gleich mal, wie hoch die Unterschiede in den PG Alno etc sind.

    Wir haben uns den HWR gleich mal mitkalkulieren lassen.
    vin links nach rechts
    60er Kühlgefrierkombi
    80er Schublade
    80er Schublade
    60er Spülenschrank
    und zwei 60eR Hängeschränke

    Es sind sowohl Küche als auch HWR alles Siemens Geräte und eine Villeroy und Boch Keramik becken und eines (HWR) aus Edelstahl.
    Angebot mit allem drum und dran Einbau,Lieferung,Wangen,Griffe etc pp 12.000 Euro.

    Achso, bisher ist in der Küche Nobilia Lux und im HWR eine Nobilia PG1
     
  18. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.905
    @Juniblumenkind, Nobilia hat entweder einen niedrigen Korpus (72 cm) mit 5er Raster oder den Maxikorpus, der aber zu hoch ist für die geplante 92 cm.

    Ihr solltet schauen, ob eine Planung mit einem anderen Hersteller, der ein höheren Korpus - 78-80cm - und einen 6er-Raster anbietet. Das bringt schon mal auf gleicher Fläche mehr Stauraum.

    Was heißt 6rasterig werden:
    [​IMG]

    Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.

    Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm

    In
    Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.

    Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
    - 78 cm Korpushöhe
    - 4 cm APL-Höhe
    - 10 cm Sockelhöhe
    -----------------
    = 92 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe

    Typische Hersteller wären Schüller, Häcker, Ballerina, Bauformat, Beckermann, Brion, Leicht, Alno usw.


    Was Du vermeiden solltest ist, aufgrund des Metervertrags jetzt auf Gedeih und Verderb einen Apotheker einzubauen. Die Teile sind vom Innenraumangebot ziemlich bescheiden, da die Stauebenen Platz für die seitliche Entnahme des Inhalts lassen müssen und somit ziemlich viel Raum leer bleibt. Besonders unangenehm an Apothekerschränke ist außerdem die Tatsache, das man immer das komplette Schrankinhalt rausziehen muss, um an irgendein Inhalt zu kommen. Das Saubermachen ist auch kein besonderes Spaß.
    Plane lieber breite Auszugschränke, da hast Du praktischer Stauraum und machst das Beste aus dem Geld.
     
  19. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.905
    Darf man fragen, warum Gas in einem Neubau geplant wird?
     
  20. Juniblumenkind

    Juniblumenkind Mitglied

    Seit:
    26. Okt. 2015
    Beiträge:
    13
    Die Raster und jeweiligen anbieter gucke ich mir morgen Ruhe an.

    Wir kochen schon seit Jahren mit Gas und lieben es. Ja auch mit Induktion habe ich gleich schnell Hitze und keine heißen Platten, aber ich benötige auch spezielle Töpfe.
    Und normale Cerankochfelder brauchen und zu lange zum heiß werden.
    Zudem kochen wir gerne asiatisch und das funktiniert super auf einem 90 er Gaskochfeld mit Wokeinlass. Auch die rustikale optik mögen wir.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Falscher Oberschrank, bestellter passt angeblich nicht Mängel und Lösungen 17. Nov. 2016
Wie planen wir unsere Traumküche am besten? Küchenplanung im Planungs-Board 13. Nov. 2016
Individueller Besteckeinsatz Küchen-Ambiente 6. Nov. 2016
Status offen Küchenneuplanung für bestehenden Küchenraum in 70er Jahre Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Okt. 2016
Front mit Fettfilm - wie am besten reinigen? Reinigung 23. Sep. 2016
Stornieren und neu bestellen? Küche und Recht 17. Juli 2016
Warten Umzug der bestehenden Küche Küchenplanung im Planungs-Board 16. Juni 2016
Beste Anordnung in einer kleinen L-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 6. Juni 2016

Diese Seite empfehlen