Vergilbte Möbelkanten bei 8 Jahre alter Sachsenküche

thomsa

Mitglied
Beiträge
5
Ich habe ebenfalls seit ca. 2 Jahren ein Problem mit zunehmend (teilweise kaffeebraun) vergilbten Kunststoff Kanten um die matt weisse Resopal Front meiner nun 8 J alten Sachsenküche. Die Fronten sind tadellos, die Kanten eine Katastrophe. Es handelt sich um eine relativ grosse Gesamtfrontfläche. Ich habe mich erst an den Hersteller (Empfehlung: "Kunststoffreiniger und Radierschwamm") und nun an die verkaufende Küchenfirma gewendet. Ergebnis Kulanzangebot: neue Fronten für 3500 €. Finde ich immer noch viel Geld für ein Fresh up nach 8 Jahren. Heute würde ich sofort höherwertig kaufen. Hat jemand Erfahrung mit dem Lackieren von Kunststoffkanten? ich überlege, ob das eine Option wäre. Wenn ja, welchen Lack nähme man am besten?

Gruß thomsa
 

thomsa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
ich denke man kann es gut erkennen, in Natura sieht es meines Erachtens noch eindrücklicher aus und es läßt sich natürlich nicht "abschrubben"

Gruß thomsa
 

Anhänge

  • 20200221_164737.jpg
    20200221_164737.jpg
    41,7 KB · Aufrufe: 282
  • 20201027_222342.jpg
    20201027_222342.jpg
    74,2 KB · Aufrufe: 281
  • 20201027_222500.jpg
    20201027_222500.jpg
    70 KB · Aufrufe: 291
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.454
Wohnort
Schweiz
ja, schaut hässlich aus. Ich hoffe die Profis hier können Dir Tipps geben, wie man das sinnvoll renovieren kann.

Was für eine Front hast Du genau? Welche Materialien? Herstellerbezeichnung etc.
 

racer

Team
Beiträge
6.048
Wohnort
Münster
darf ich fragen, ist das Angebot vom Händler ? ist das inkl. der Austauschkosten ?
Kann man einmal Bilder des Gesamtumfangs sehen, also Bilder wo die Küche als gesamtes zu sehen ist.. ?

mfg

Racer
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.563
Hat jemand Erfahrung mit dem Lackieren von Kunststoffkanten? ich überlege, ob das eine Option wäre. Wenn ja, welchen Lack nähme man am besten?
Nimm eine Front mit zum Lackierer .
Der hat Ahnung, was auf welchem Untergrund wie haftet.

GGf muss dazu die Kante vorher bearbeitet (angerauht) und speziell grundiert werden.
Mein Schwager ist Autolackierer und hat in seinem Leben schon die verrücktesten Sachen lackiert.
Er kommt oft zum Einsatz bei Küchen- Umzügen, wenn es keine Ergänzungen mehr gibt.
Dann nehmen wir ein anderes Modell hinzu und lackieren passend oder Alles um.
Sogar Folienfronten hat er für uns lackiert und die halten seit über 10 Jahren tadellos.
 

thomsa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
Sorry, das ich mich erst jetzt zurückmelde. Die Front ist eine Resopal Front, Sachsenküchen -LOVORNO weiss samtmatt. Zu den Kosten der Front (angeblich Sonderpreis von Sachsenküchen : 3500 €) kommen noch die Montagekosten der Fa., die mir die Küche verkauft hat, dazu! (ich schätze da kommen bestimmt noch 8 Arbeitsstunden dazu, wenn nicht mehr), auf der Rückseite des Zwischentresens mit der Induktionsplatte befinden sich noch ganzflächig Schubläden und Ausziehschränke. Die Verfärbungen betreffen mehr oder weniger alle Schränke.
 

Anhänge

  • 20200316_065214.jpg
    20200316_065214.jpg
    127,8 KB · Aufrufe: 165

thomsa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
Eine Tür auszubauen und mit zum Lackierer zu nehmen ist sicher eine Option. Allerdings weiss ich nicht, wie ich das mit den Seiten-und Eckteilen hinbekomme?

Danke thomsa
 

Michael

Admin
Beiträge
16.724
Ich habe das Thema mal separatisiert weil es sehr verwirrend ist wenn im Titel von einer Nobilia Küche die Rede ist.
 

racer

Team
Beiträge
6.048
Wohnort
Münster
Das Problem ist auch hier, dass die Garantie , die der Hersteller dem Vertragspartner damals zugestanden hat, abgelaufen ist. Alles was der Hersteller dem Vertragspartner nun anbietet und somit auch alles, was der Händler (dein Vertragspartner) Dir nun anbietet ist reinweg auf Kulanz.

Eines ist klar, für das Geld wirst Du keine neue Küche bekommen. Das Problem liegt beim Kantenhersteller, wohl offensichtlich seinerzeit minderwertiges Kantenmaterial produzierte. Zumindest so minderwertig, dass es unter Einfluss von UV / Sonnenbestrahlung die Oberfläche verändert und sich teilweise auflöst. Man kann mit Gewißheit davon ausgehen, dass, wenn man Dir heute neue Fronten liefert, das im gleichen Zeitraum nicht wieder passieren wird und die neuen Fronten deutlich älter werden.

mfg

Racer
 

racer

Team
Beiträge
6.048
Wohnort
Münster
Ob der Preis für die Anzahl der Fronten angemessen ist, kann ich nicht ohne weiteres sagen, eine erste grobe Einschätzung (aufgrund des Bildes) wäre, dass der Hersteller "Sachsen Küchen" hier kein bares Geld drauflegt, sondern max. seine Produktionskosten aller Fronten zu "null" durchreicht. wobei ich davon ausgehe, dass der von dir genannte Betrag die MwSt. beinhaltet.

Mit mindestens 8 Stunden Demontage und Montage würde ich auch rechnen.

mfg

Racer
 

thomsa

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
Danke für die Einschätzung.
Ich habe übrigens vor 9 Tagen meinen Küchenverkäufer darum gebeten bei Sachsen Küchen nach der aktuellen Dickkanten-Qualität zu fragen. Bei gleicher Dickkante hätte ich ja das gleiche Problem in 6-7 Jahren wieder. Der Händler wollte sich darum kümmern. Allerdings steht die Antwort noch aus.
Vielleicht höre ich auch deshalb nichts mehr, weil ich mittlerweile meinem Unmut und Ärger auch auf seiner Homepage Luft verschafft habe und meine einst dort gelobte Küche jetzt ziemlich schlecht nachbewertet habe. Über 4000 € Schaden durch Qualitätsmangel nach 8 J sind aus meiner Sicht ein "NO GO". Bei der Gesamtsumme, die ich für die Küche bezahlt habe, muss einem Händler klar sein, dass das keine Investition für nur 8 J ist.
Die Küche liegt übrigens nach Norden und ein Fenster nach NW. UV Strahlung spielt vermutlich keine so große Rolle wie vielleicht die "Hauteinflüsse" beim Anfassen. Die häufig benutzten Schränke im hinteren Teil der Küche sind jedenfalls allesamt stärker verfärbt als die weniger benutzten. Sie unterliegen alle keiner direkten Sonneneinstrahlung.

Gruß thomsa
 
Beiträge
1.714
Na, das war ja mal ein "superschlauer" Schachzug jetzt schon auf der Händlerseite vom Leder zu lassen. Sorry aber wie dämlich ist das denn?

Für die Materiaqualität kann ja der Händler nix und seine Bemühungen dir Abhilfe zu schaffen dürfte damit gegen 0 gehen.
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
1.121
Wohnort
Oberfranken
...wohl offensichtlich seinerzeit minderwertiges Kantenmaterial produzierte. Zumindest so minderwertig, dass es unter Einfluss von UV / Sonnenbestrahlung die Oberfläche verändert und sich teilweise auflöst. Man kann mit Gewißheit davon ausgehen, dass, wenn man Dir heute neue Fronten liefert, das im gleichen Zeitraum nicht wieder passieren wird ...

Dein Wort in Gottes Ohr. Es geht in der Möbelindustrie um harten Wettbewerb und vor allem um eins...BILLIG. Ich kenne jedenfalls noch keinen Kunststoff, der sich nicht mit der Zeit verändert.

Wenn z.B. eine Firma, nennen wir Sie mal Nobinoltehäcker, ca 3000 Küchen pro Tag produziert, und pro Front 30 Cent einspart, weil die Kanten billiger sind, dann gehts im Jahr vermutlich um mehr als 3 Mio EUR. Ob die Kante nun 10 Jahre hält oder nur 8 oder 12, ist denen doch da völlig egal.

Das reklamiert einer von 10 Kunden vielleicht. Da ist es billiger in 10 Jahren mal neue Fronten auf Kulanz zu spendieren.
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.563
Da ist es billiger in 10 Jahren mal neue Fronten auf Kulanz zu spendieren.
Ja ...Kulanz beruht auf Freiwilligkeit.

Und wenn mir da einer dämlich käme.. würde ich auch gar nix tun

Zitat:
Vielleicht höre ich auch deshalb nichts mehr, weil ich mittlerweile meinem Unmut und Ärger auch auf seiner Homepage Luft verschafft habe und meine einst dort gelobte Küche jetzt ziemlich schlecht nachbewertet habe. Über 4000 € Schaden durch Qualitätsmangel nach 8 J sind aus meiner Sicht ein "NO GO"

Jo .. mach ich dann mal so mit meinen Fahrzeughändler.
Hab den Diesel auch vor 8 Jahren unter anderen Voraussetzungen gekauft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben