Fertiggestellte Küche Mini-Küche mit Erschwerniszuschlag Versorgungsschacht

Judith

Mitglied
Beiträge
35
Mini-Küche mit Erschwerniszuschlag Versorgungsschacht

Liebes Forum-Team,
wir planen Großes. Allerdings auf recht kleiner Fläche und zusätzlich mit einem hübschen Versorgungsschacht, damit die Küchenplanung nicht zu leicht wird.
Unser Traum von einer kleinen Wochenendwohnung in den Bergen soll wahr werden. Vorher werden wir die Wohnung (derzeit im Bau) ein paar Jahre vermieten.

Die passende Küche soll vor allem praktisch sein. Sie ist sehr klein. Stolze 1,50 x 2,70m als L. Länger darf sie nicht werden, denn sonst ist der Bergblick vom Frühstückstisch aus weg.
Wie bekommen wir hier so etwas wie eine vollwertige Küche hin?

Zwischen Wand und Versorgungsschacht sind 1,50m am Versorgungsschacht ist unten Zu-und Abwasser - weswegen ich die Spülmaschine hoch eingebaut plane (aber keinen Schrank im Ikeaplaner finde). Diese kurze Seite könnte evtl. mit Hochschränken (und Ulla-Schrank in der Ecke) voll sein. Hat der Ulla-Schrank überhaupt genug Platz um ihn zu öffnen?

Auf der anderen Seite des Schachts planen wir einen freistehenden Kühlschrank, den der Mieter mitbringen soll. Bis wir die Wohnung selbst nutzen, haben wir Zeit auf einen bunten SMEG zu sparen ;-)

An der "langen" Seite (2,70m) müssten Backofen, Herd, Spüle und Arbeitsfläche unterkommen....
Meistens kochen wir zu zweit - oft "Schnippelkram" (Salat, Gemüse). Aber vor die Küche kommen Tisch und Spüle. Da kann man auch arbeiten.

Unser Bauträger hat in seinem Plan keine Spüle vorgesehen... Da, wo ich sie gerne hätte, ist der Anschluss für Backofen/Herd: Geht das technisch überhaupt? Oder bekommen wir dann einen Stromschlag?

An der Wand ohne Fenster kann ein Geschirrschrank hin und im Flur evtl. eine Sammelstelle für Glas und Papier.

Mit MAC bekomme ich leider keinen Alno -Planer zum Laufen und bei Ikea habe ich jetzt mein Bestes gegeben....

Wir waren noch nicht bei einem Küchenbauer, das wollen wir demnächst angehen. Die Wohnung ist wahrscheinlich ab September/Oktober bezugsfertig. Wir haben also noch etwas Zeit.

Ich würde mich riesig über Eure Unterstützung freuen.

Danke schonmal und liebe Grüße
Judith

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 184, 176
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 88,5cm
Fensterhöhe (in cm): ?
Raumhöhe in cm: 2,50
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 75cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: keine
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): bei uns: Pizza, Pasta, Salat (in riesigen Mengen), Fisch, Auflauf, Semmeln (so gut wie kein Fleisch)
bis dahin bei den Mietern: ?

Wie häufig wird gekocht: Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens zu zweit

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Plastik, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Möglichst den knappen Platz gut ausnutzen - vor allem Arbeitsfläche, es gibt aber auch noch einen Tisch zum schnippeln.
Preisvorstellung (Budget): 5000-7000 EUR (ohne Kühlschrank und Dunstabzugshaube)

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Mini-Küche mit Wandvorsprung.pdf
    7 MB · Aufrufe: 315
  • Mini-Küche Masse.jpg
    Mini-Küche Masse.jpg
    72,8 KB · Aufrufe: 475
  • Mini-Küche Bilder & Übersicht.pdf
    418,2 KB · Aufrufe: 216
  • Mini-Küche Bilder.pdf
    281,4 KB · Aufrufe: 205
@Judith ... da bist du wohl durchgerutscht, könnte damit zusammenhängen, dass sich auch in den PDF-Dateien kein vermaßter Grundriss befindet. Wenn du noch an einer Planung interessiert bist, solltest du das Hochladen nachholen.
 
Hallo Kerstin,
jetzt habe ich so oft reingeschaut und dann Deine Rückmeldung verpasst. Ich habe leider keinen vermaßten Grundriss. Der Bauträger hatte nur einen riesigen Plan zum Anschauen. Mittlerweile waren wir aber in einem Küchenfachgeschäft und haben schon einen deutlich besseren Vorschlag bekommen, als mein Versuch.
An der langen Seite 60cm mit 1 Schublade und 2 Auszügen, dann GSP, dann 15 cm Auszug für Gewürze und Öl, dann Backofen + Induktionsherd, dann ein 80 Karussell.
An der kurzen Seite ein 60 Spülenschrank und eine Blende vor den Anschlüssen. Obendrüber HS 90 + 60
Nobilia mit hohem Raster (79cm habe ich verstanden).

Zu den Ecklösungen wird hier ja immer gesagt, dass tote Ecken besser sind. Ich habe das auch fast schon "studiert" - aber bei 2,75 auf 1,50m zählt dann doch jeder Meter und ein Spülenunterschrank mit 80 reißt nicht viel Stauraum raus, oder? Ich könnte höchstens an der "langen" Seite US mit den Schüben länger machen, aber dann ist der Abstand zwischen Spüle und Herd noch kleiner - definitiv keine 40cm.
Ich würde also Karussellfahren, damit habe ich ein mini bißchen Stauraum mehr und etwas Abstand zwischen Spüle und Herd und der KFB meinte, das Karussell wäre auch nicht mehr so teuer wie früher (wie viel das dann auch ist....)

Ich lade morgen den Plan noch dazu. Ich habe so viele Beiträge gelesen, ich sehe schon alles in Rastereinteilungen....
 
So, da ist er der Plan des Küchenstudios. Unter dem Backofen lasse ich mir noch die größere Schublade anbieten. Das wären dann 30 statt 15 Liter Stauraum. Die Fronten und Korpus werden schiefergrau supermatt (Lacklaminat, die Farbe haben wir auch im Bad). Als APL und Nischenverkleidung stellen wir uns Eiche vor. Es wird eine "normale" APL.

Ich habe jetzt etliche Stunden im Forum und im Netz verbracht, um zu sehen, wie andere Eiche-Parkett und holzfarbene APL kombiniert haben. Die meisten scheinen der Frage allerdings aus dem Weg zu gehen und entweder zu Parkett eine "nicht Holz" APL zu wählen, oder eine Holz-APL zu Fliesen. Wir wollen in der Wohnung die Farben weiß, Eiche und dunkelgrau wiederholt einsetzten. Ursprünglich sollte die Küche weiß mit dunkelgrauer APL werden. Beim KFB stand die Variante schiefergrau supermatt mit eichefarbener APL und sah umwerfend aus. Da die Küche mini ist und der Raum viele Fenster hat, sollte eine dunkle Küche ziemlich gut aussehen. Aber eine "ähnliche" Farbe als APL und als Fußboden sieht wahrscheinlich aus, wie gewollt und nicht gekonnt....

Hat da jemand Erfahrung mit? Besser eine hellere APL zu Eiche? Oder sieht das dann nach Resterampe aus? Eine weiße APL ist mir irgendwie zu krass. Das ist dann beides kalte Farben und ein warmes Weiß passt nicht zu den weißen Wänden (kaltes "Bauträger-weiß").

Wichtiger ist allerdings - hat noch jemand super Verbesserungen an der Küche?

Ich finde der KFB hat aus der kleinen Küche alles rausgeholt, im Rahmen des nicht so hohen Budgets. Aber ich habe auch eigentlich keine Ahnung.... Evtl. gehen wir noch auf Pyrolyse - das war ein Vorschlag des KFBs insbesondere, weil wir erst vermieten werden. Den eigenen Backofen schrubben ist schon kein Vergnügen (und meiner daheim ist hoch eingebaut), aber anderer Leute Dreck schrubben.... wir wissen aber noch nicht, wieviel das zusätzlich kostet.
 

Anhänge

  • Nobilia Touch XL Korpus.pdf
    1,7 MB · Aufrufe: 243
. Das ist dann beides kalte Farben und ein warmes Weiß passt nicht zu den weißen Wänden (kaltes "Bauträger-weiß").
Zu einer Planung ohne Maßen kann man nichts sagen, mal schauen, was davon übrig bleibt, nach Aufmaß. Fremde PDFs mache ich nicht auf, insofern kann ich eh nichts sagen.
Aber zu den weißen Wänden: Es wäre ein Leichtes, die Küchenwände selber in Frontenweiß zu streichen (jeder Baumarkt mischt der Farbton anhand eines Musters) oder vielleicht mal eine Akzentfarbe auswählen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man in weiß-grau-holz à la Longue leben kann, ohne sich wie in einem Möbelkatalog zu fühlen…
 
Hi, ich habe eine ähnlich kleine Küche und auch ewig mit dem Eck herumgekämpft. Tote Ecken und Schubladen sind m.M. nach besser als Ecklösungen, aber ich „musste“ mich auch für einen Eckschrank entscheiden. Bei dir ist die Problematik ähnlich. Das Eckkarusell ist nicht die schlechteste Lösung- ich habe 20 Jahre lang meine gesamten Töpfe und Pfannen dort untergebracht. Es ist ein bisschen unhandlich, vorallem wenn ein Deckel oder ähnliches hinunterfällt. Ein großer Nachteil ist, dass es sich aufgrund der unterschiedlichen Belastung gerne verzieht (war bei mir auch so), aber in einer Ferienwohnung wird der Gebrauch nicht so stark sein. Ein größerer Spülenschrank bringt nicht viel.
Ist das Wasser fix?
Wenn du bei dieser Aufteilung bleibst, würde ich auf jeden Fall die Spüle linksbündig einbauen. Ich würde mir überlegen den Auszugsschrank zu vergrößern und auf den 15er zu verzichten. Backofen gibt es auch mit Pyrolyse und integrierter Mikrowelle. Die Aufteilung deiner Oberschränke ist mir unklar.
Erhöhter Korpus, 6er Raster und Griffe/Griffleisten wären gut - ich weiß nicht ob sich das mit deinem Budget ausgeht. Lg
 
So, jetzt nochmal als jpg abgespeichert. Heute haben wir nachgemessen - es sind genau 2,75m x 1,52m. Wände streichen??? Nein, ich bin so tief in Küchenfronten und APL, dass mir so was wie Wände streichen nicht mal im Ansatz als Gedanke kam...Mannomann.
Aber wir waren mit dem APL Kärtchen in der Wohnung es gibt ein Muster, dass perfekt zum Parkett passt. Der Schönheitsfehler an der Sache - das ist eine der wenigen, die Extra kostet. "Eiche Artisan Nachbildung". Da ist wohl der Aufbau etwas anders.

Rechts neben der Spüle sind die Wasseranschlüsse, so dass es jetzt eine 12cm Blende gibt. Bis heute Mittag sind wir noch von 1,50m ausgegangen.
Lt. KFB wird am Spülenschrank rechts die Schrankwand ein Stück offen gelassen, damit man an die Anschlüsse kommt - jetzt ist eine normale Tür geplant. Wisst Ihr, ob man das auch mit einem großen Auszug machen kann? Ist dann noch Platz für den Anschluss der Spülmaschine und des Hahns? Kann man den Auszug relativ leicht ausbauen, wenn man man an die Anschlüsse muss? Oder doch besser bei der Drehtür bleiben?

@Melanie 75: "Erhöhter Korpus, 6er Raster und Griffe/Griffleisten wären gut" - sind dabei :-)
Ich habe mich schon durch die Raster und die Diskussion mit dem Platzverlust bei den grifflosen Küchen gewühlt. Das war sehr hilfreich. Ausserdem sind die Griffleisten leichter zu putzen.

Der kleine Auszug ist 15cm (oben für Gewürze, unten für 5 Flaschen Öl/Essig) - den Auszugsschrank gibt es nur in 60cm oder in 80cm, aber nicht in 75cm. Der kleine Auszug klingt auch erstmal ganz praktisch - Gewürze neben dem Herd und man muss keine 80er Schublade öffnen. Habe ich da einen Denkfehler?
 

Anhänge

  • Nobilia Touch XL Korpus.jpg
    Nobilia Touch XL Korpus.jpg
    71,1 KB · Aufrufe: 246
Rechts neben der Spüle sind die Wasseranschlüsse, so dass es jetzt eine 12cm Blende gibt.
Sind die Wasseranschlüsse schon eingebaut? Die sind normalerweise im Spülenschrank und dürfen nicht hinter dem Geschirrspüler.
An Stelle einer breiten Blende könnte man Platz für ein Handtuchhalter planen:
Bild ansehen 144335
Bild ansehen 144332
Lt. KFB wird am Spülenschrank rechts die Schrankwand ein Stück offen gelassen, damit man an die Anschlüsse kommt - jetzt ist eine normale Tür geplant. Wisst Ihr, ob man das auch mit einem großen Auszug machen kann? Ist dann noch Platz für den Anschluss der Spülmaschine und des Hahns? Kann man den Auszug relativ leicht ausbauen, wenn man man an die Anschlüsse muss? Oder doch besser bei der Drehtür bleiben?
Auszüge sind im Spülenschrank entsprechend gekürzt und immer besser nutzbar als eine Drehtür. Bei mir ist der Spülenschrank in 2 gleich hohen Auszüge aufgeteilt (3-3 Raster). Unten ist der gelbe Sack untergebracht (+ Putzsachen) und oben sieht es so aus:
Bild ansehen 144402
Der kleine Auszug ist 15cm (oben für Gewürze, unten für 5 Flaschen Öl/Essig) - den Auszugsschrank gibt es nur in 60cm oder in 80cm, aber nicht in 75cm. Der kleine Auszug klingt auch erstmal ganz praktisch - Gewürze neben dem Herd und man muss keine 80er Schublade öffnen. Habe ich da einen Denkfehler?
Es ist eine teuere und nicht ganz praktische Unterbringung für Gewürze - Du hattest oben geschrieben, einen vermaßten Grundriss hast Du nicht und planst hier zentimetergenau? Woher weißt Du, dass Du keinen 80 cm US planen kannst? Ein 15 cm Auszug ist in so eine kleine Küche nur als letzte Möglichkeit anzusehen.
Vielleicht findest Du hier Inspiration für Dein Vorhaben: Winziger Grundriss und trotzdem schön| Küchenplanung einer Küche von Sachsenküchen
 
Zudem verlierst du bei einem 2. Auszugsschrank Platz durch die Seitenkonstruktion. Zum Auszugsschrank- meinst du, du kommst mit einer Schublade aus? Wäre 1-1-2-2 nicht gescheiter?
 
Wenn die Anschlüsse tatsächlich von rechts in den Spülenschrank kommen müssen, geht kein Auszugschrank, da du dort die Seitenwand für die Auszugschienen benötigst. Drehschrank ist jetzt nicht so das Drama, finde ich.

Gibt es den Auszugschrank auch mit 2 Schubladen und 2 Auszügen? Das schafft Stauraum! So viele Dinge, die den besonders hohen unteren Auszug benötigen würden, hat man gar nicht.
 
Ganz richtig: die Anschlüsse sind rechts neben der Spüle im versorgungsschacht. Aber bei 12 cm könnte da so ein Handtuchhalter hin. Ohne Klappe ist das aber ein Schmuddeleck oder? Dann sieht man vom Wohnzimmer auf Handtücher und Anschlüsse. Und mit Tür trocknen sie nicht. Und eine bessere Alternative habe ich auch nicht.
Den Schrank gibt noch mit 3 Schubladen und dem tiefen Auszug. 1-1-1-3. Leider nicht mit 1-1-2-2. Hatte ich auch gleich gefragt.
Die 2,75m haben wir ausgemessen. Dann muss der Stuhl da stehen. Sonst ist der Bergblick weg. Der verschwindet dann hinter dem Nachbargebaeude.
Aber ich kann mir das ja „sicherheitshalber“ anbieten lassen. Aber ich bin schon ganz heiß darauf in ein paar Jahren genau dort meinen Kaffee zu trinken- ich muss mich dann nur noch gegen meinen Mann durchsetzen...
 
Ich habe das Gefühl, dass du alles gut durchdacht hast und denke, das wird eine nette und funktionale kleine Küche werden :-)
 
Steht die Wohnung schon? Irgendetwas passt nicht zusammen
Ich habe leider keinen vermaßten Grundriss. Der Bauträger hatte nur einen riesigen Plan zum Anschauen.
Hier liest es sich so, als ob nicht mal Pläne vorhanden wären, aber der Wasseranschluß ist da und Du schreibst sogar
Die 2,75m haben wir ausgemessen.
Was nun? Steht das Gebäude schon? Und Du hast gemessen, hast Du aber keinen vermaßten Grundriss?
 
@ Isabella, die Wohnung steht schon. Sie ist auch schon gefliest und Parkett ist verlegt. Wir haben keinen echten vermassten Grundriss bekommen. Nur beim Notar durften wir auf die riesige Tapete mit dem Grundriss schauen. Eigentlich dürfen wir auch nicht in die Wohnung (außer mit Anmeldung, Begleitung, Helm und Schuhen mit Stahlkappen). Wir haben uns 2-3 mal am Wochenende reingeschlichen....
Unser Vertragspartner hat einen großen Sub-Unternehmer, der 70 Wohnungen baut. Entgegenkommen ist nicht besonders groß geschrieben.
Photos der Küche habe ich bei Threaderöffnung angehängt - allerdings als pdf. Von gestern habe ich noch ein neues Foto.

Ich bin gerade dabei die ausgemessenen Werte in den groben Grundriss zu übertragen. Dann kann ich den noch anhängen.
 

Anhänge

  • IMG_5676-2.jpg
    IMG_5676-2.jpg
    38,7 KB · Aufrufe: 228
Eine Handskizze mit Maßen wäre hilfreich. Was habt Ihr dem KFB gegeben, damit er planen kann? Das meine ich nicht ironisch, ich frage mich nur, wie kann man eine cm genaue Planung machen ohne die exakte Abmessungen zu haben.
Und wenn man eh 12 cm Benden plant, dann kann man auch die Spülenseite ein wenig übertief machen (nur die APL tiefer), damit man die Wasserleitungen aufputz verschieben kann und Auszüge im Spülenschrank funktionieren. Da es aber um cm geht, braucht man genaue Abmessungen…
 
Der KFB hat den "Grundriss" (aus dem Verkaufsprospekt) erhalten und die Info 2,75 x 1,50m.
Dazu noch ein Photo vom Wasseranschluss mit dem Zollstock daneben. Damit hat er eine 10cm Blende eingeplant. Sobald möglich, wird er die Küche genau ausmessen. Offiziell darf er das erst nach Übergabe der Wohnung. Insofern ist eine Blende vor den Anschlüssen recht geschickt. Ich kann dann die Küche schon bestellen und nur die exakte Breite der Blende muss noch ermittelt werden. Wenn es schlecht läuft, ist da halt eine Weile ein Spalt offen - aber die Küche funktioniert.

Wenn ich den Wasseranschluss versetzten würde, gewänne ich 12cm an der Seite, aber die Schränke an der "langen" Küchenzeile würden dann ja alle weiter in den Raum geschoben. Dann würde wahrscheinlich der 15cm Gewürzschrank wegfallen. Das war auch der erste Kommentar meines Mannes zu "wir könnten aus einem 60cm US und dem 15cm US ja einen 80cm US machen"... So hatte ich mir das dann nicht vorgestellt.... Wir haben jetzt für Stühle 55cm eingeplant. Das ist nicht so viel. Würde man da mit einer Bank Platz sparen (und gibt es Bänke, die auch bequem sind...)

Ich habe mir jetzt auch nochmal die verlinkte Mini-Küche angesehen. Die ist echt super geworden. Wenn ich das da richtig sehe, ist das Geschirr in einer normalen Schublade, nicht im Auszug. Damit wäre es ja geschickter in 1-1-1-3 zu wechseln. Der Schrank ist etwas teurer und ich dachte, es wäre egal, ob ich zu wenig Schubladen (Besteck, Vorlegteile, Backpapier, Topflappen etc.) gegen zu wenig Platz für Vorräte tausche.
Dort ist auch unter der Spüle eine normal Tür und trotzdem Platz für Müll - zumindest sieht das so aus. Das scheint ein Mülleimer zu sein, den man nach vorne aufziehen kann. Danach werde ich den KFB noch fragen.
 

Anhänge

  • IMG_5751 Kopie.jpg
    IMG_5751 Kopie.jpg
    187,8 KB · Aufrufe: 184
Und wenn du eventuell tauscht? Den Esstisch an die Wand gegenüber, daneben die Wohnwand und das Sofa gegenüber der Wohnwand an der Küchenwandseite? Dann könntest du auch die Küche bis zum Fenster verlängern.
 
Das habe ich nicht ausprobiert. Ich müsste da mal "Probesitzen" beim nächsten Besuch. Das könnte evtl. funktionieren, wenn der Tisch relativ nah am Flur steht, weil der Blick ja schräg aus dem Fenster ist. Wenn ich gerade durch das Fenster schaue, sehe ich nur das Nachbarhaus. Ich bin mir noch nicht sicher, ob das dann etwas von einem Durchgangszimmer hat. Im Rücken wäre Flur/Eingangstür. Ich müsste dann auch noch ausmessen, ob das zum Durchgehen mit dem Kühlschrank passt. Ein freistehender Kühlschrank kommt ja zwischen Versorgungsschacht und Durchgang.
Da, wo Du jetzt den Tisch hinstellst, hatten wir einen Küchenschrank geplant, um etwas mehr Stauraum zu haben. Allerdings hat uns der KFB mit deutlich mehr Stauraum beglückt, als mein Stümper-Versuch vorgesehen hatte. Er hat ja einen 90er und einen 60er Oberschrank , das Karussell und noch die beiden US (60 und 15, oder doch 80?).
Mit dem Tisch an der Wand würde diese Stellfläche wegfallen. Einen Tisch kann ich vor das Fenster stellen, einen Schrank eher nicht. Gut, dafür bräuchten wir den Küchenschrank auch nicht mehr...
 
Ich habe gesehen, dass man geradeaus zum Nachbarhaus sieht. Wie ist der Blick aus dem Balkon?
Der Tisch und speziell die Sessel wirken sehr beengt neben der Küche - vielleicht wäre es hier sinnvoll zugunsten von Komfort (mehr Sitzfreiheit) auf Stauraum (Wandschrank) zu verzichten. Mehr Stauraum hättest du auch durchs Verlängern der Küche gewonnen (wertvoller Auszug). Noch dazu bei einer Ferienwohnung
 
Ja, geradeaus kommt das Nachbarhaus, aber dicht am Fenster mit Blick nach Westen hat man einen phantastischen Bergblick. Ebenfalls vom Balkon aus.
Deswegen wird die Couch auf die Seite mit der Küche kommen und nicht so, wie vom Bauträger eingezeichnet.
Der Tisch muss allerdings da stehen, wo er eingezeichnet ist. Wir wollen nicht da (Küchen-) Schränke haben, wo der tolle Blick ist. Bei einem Karussell, 1,50m Hochschränke und einem 60er Schrank ist ja Stauraum da. Es ist zwar nicht wahnsinnig viel, aber ich habe auch schon mit deutlich weniger gewohnt. Es gibt einen Keller für Dinge, die nicht oft gebraucht werden und an die Wand gegenüber der Küche kann noch ein Schrank kommen, oder eine Kommode, oder eine Vitrine für Geschirr.

Aber es stimmt schon, zwischen Küchenzeile und Tisch ist nicht sehr viel Platz. Die Konsequenz wäre jedoch, die Küchenzeile zu verkürzen. Wir überlegen auch den 15cm Gewürzschrank ersatzlos zu streichen, damit der Sitzplatz nicht eingeklemmt ist. Den Berg können wir nicht verrutschen. Die Wohnung haben wir nur wegen dieser Aussichten gekauft.
Den Blick auf den einen Berg beim Essen und den Blick auf den anderen Berg von der Couch aus und vom Balkon haben wir beide im Blickfeld :-)

Gestern habe ich mir noch ein Angebot aus einem großen Möbelgeschäft geholt. Das war etwas wie "schnell abgefertigt" - aber ein Paar Anmerkungen waren interessant. "Bloss keine Griffleiste - die ist viel teurer als Griffe". Dazu habe ich nichts gefunden. Jetzt hätten wir Griffleisten, edelstahlfarbig. Wären Griffe wirklich günstiger? Da könnte man auch Handtücher drüber hängen. Ist zwar nicht schick, aber dafür funktional...
Interessanterweise war der Aufbau identisch. Allerdings mit einem 90er Karussell, anstelle des 80ers und ohne den 15cm Schrank. Also insgesamt 5cm kürzer.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben