Traumküche geplant, aber unsicher

Öko-tante

Mitglied
Beiträge
7
Hallo zusammen,

nach fast 3 Jahrzehnten ist es wohl Zeit für eine neue Küche bei uns.
Rein optisch (Farbe) gefällt mir unsere Küche mit Massivholzfronten immer noch sehr gut. Deshalb fällt es mir trotzdem etwas schwer mich für eine neue Küche zu begeistern...
Bei meinen diversen Suchen im Internet wegen Elektrogeräten und Küchenplanungen bin ich immer wieder auf das Küchen-Forum gestoßen. Deshalb habe ich mich nun entschlossen hier um Rat zu fragen.

Leider sind einige Elektrogeräte in der alten Küche fällig zum Austausch deshalb muss ich wohl relativ schnell eine Entscheidung treffen ob nur die Geräte getauscht werden oder wirklich die ganze Küche.
Diverse Schubladenauszüge sind nach dieser Zeit schon mehrfach ausgebessert, Drahtkörbe im Auszugsschrank sind rostig und die Arbeitshöhe ist alles andere als rückenschonend. Dies spricht für eine neue Küche. Arbeitshöhe 84 cm

Wir waren jetzt bei 2 Küchenplanern, aber so richtig glücklich bzw. zufrieden bin ich mit den Ergebnissen noch nicht.

Vorgabe für den KFB.
Landhausstil:
Spültisch doppelbecken, kein Edelstahl
Kochinsel,
Kein Induktionskochfeld, kein Micro
Auf die Fensternischen muss keine Rücksicht genommen werden, da die diese nur gekippt werden müssen. Die entstehenden Nischen (wegen der höheren Arbeitshöhe/platte) bekommen einen Einsatz und werden für Gewürztöpfe genutzt...
Leitungen können relativ problemlos verlegt werden, da unter der Küche die Waschküche ist.
Heizkörper sind keine vorhanden.
Holzfronten wären erste Wahl
kein Dunstabzug von der Decke über der Kochinsel, (kann an der Decke nicht angebracht werden)
möglichst viel Stauraum für Vorräte, diverse Kleingeräte, etwas Geschirr, Heisluftfriteuse,

Eine Preisvorgabe habe ich den Planern nicht gegeben. Ich wollte erstmal so meine "Traumküche" planen und sehen wo wir dann liegen.
Das Ergebnis war ernüchternd (vom Preis) :-[
Ich habe offensichtlich einen teuren Geschmack.

1 x 36.000, € Küche Holzfronten, komplett mit Einbau
1 x 48.000,00 € Küche Holzfronten, (alternativ MDF Fronten, und beim Zusatz-Backofen ein einfaches Model von Miele statt einem mit mehr Ausstattung, dann 35.000,00 €)

Die Elektrogeräte waren bei beiden Planungen identisch und hochwertig:
Miele Dampfgarer mit Backofen 45 cm hoch zusätzlicher Backofen 45 cm hoch, Geschirrspüler Gaggenau, Bora Tepan-Edelstahlgrill mit 2 Kochzonen, Bora Professional Kochfeldabzug, Bora Highlight Cerankochfeld, mit 2 Kochzonen, Spülstein Doppelbecken von V&B mit Resteschale
Miele Kühlschrank integrierbar 178 cm
Keramikarbeitsplatte

Wir fühlten uns von beiden Planern soweit gut beraten.
1 x haben wir die Planungsunterlagen erhalten,
1 x gar nichts bekommen.

Beide haben eigentlich unabhängig voneinander optisch die gleiche Planung gemacht. *w00t* Unterschiede gibt es nur bei den Schubkastenbreiten und einmal wird ein LeMansAuszug eingepaßt.

Da mir die Traumküchenplanung viel zu teuer ist, muss ich Abstriche an meiner Wünscheküche machen oder mein jetziger Gedanke ist (frustiert aufgeben) und einfach die bestehende Küche von einem Schreiner etwas instand setzen lassen und nur die defekten Elektrogeräte tauschen. Wobei auch dies mit einigem Aufwand verbunden wäre, da die Küche ja eingefliest ist....

Eigentlich hatten wir uns ein Limit von ca. 25. tausend vorgestellt.
Das meine Wunschküche aber so viel teuerer kommt hätte ich nicht gedacht.

Nun zu meinen Fragen:
Wie würdet Ihr die Küche planen mit den obigen Vorgaben?
Würdet Ihr evtl. die Geräte selber kaufen? Das gäbe schon eine Ersparnis von ca. 2500 €. Ist sowas überhaupt möglich?

Sparen könnte man sonst bei:
kein zweiter Backofen, Material der Arbeitsplatte, Spültisch einfacher, keine Kochinsel sondern die bestehende Frühstückstheke mit Schränken drunter lassen und nur die Küchenzeile neu,
(die Dunstabzuglösung hier ist halt sehr teuer) :-(
evtl. den vorhandenen Standkühlschrank von Liebherr weiter verwenden.

Das gäbe dann halt ne komplett andere Küche. Aber bevor ich nun nochmal in ein Küchenstudio gehe wollte ich gerne euch um Rat und Ideen bitten.

Was ich nicht gerne ändern würde sind die ausgesuchten Geräte.

Als Anlage mal ein Küchenplan vom jetzigen Bestand und ein Plan mit den Maßen der Küche.

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fup.picr.de%2F21152353dq.jpg&hash=0710fdbd4a20a68c9a6e981ee3b86f14


proxy.php?image=http%3A%2F%2Fup.picr.de%2F21151598hj.jpg&hash=fd35a86964184ca5dce46f42029c9c49


Vielen Dank schon vorab.

Grüße die Öko-Tante :cool:

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 173 und 162
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 84
Fensterhöhe (in cm): 130
Raumhöhe in cm: 232
Heizung:
Sanitäranschlüsse:
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 30, 2 Platten und Teppan Yaki
Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß und Backofen
Küchenstil: Landhaus
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?:
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
92
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Toaster, Allesschneider (z. B. in Schublade), Eierkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, aber immer frisch (keine Fertigprodukte)
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 2x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Oft gemeinsam mit der ganzen Familie, ab und zu mit Gästen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: wenig Stauraum, Herd übers Eck, Frühstückstheke wird als Ablagefläche zweckentfremdet.

Backofen und Geschirrspüler erhöht, Tepangrill sollte sie haben.

Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: vorzugsweise Miele, Geschirrspüler Gaggenau
Preisvorstellung (Budget): bis 25.000,-

-----------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:
Korrekt vermaßter Grundriss:

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fup.picr.de%2F21157596rz.jpg&hash=3bf461aa2e6cd5dc77907e3c2f1482ed
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Öko-tante

Mitglied
Beiträge
7
nochmals, ich...

habe vergessen zu sagen wie die neue Planung aussieht von beiden KFB:

die Wand wo bisher die Spüle und der Liebherr stehen sollen komplett bis zur Decke verbaut werden.
Es soll wie am jetzigen Standort der Einbaukühlschrank stehen.
Danach kämen die Schränke in denen auch Dampfbackofen und Backofen untereinander eingebaut wären.
In der nächsten Schrankreihe wäre der Geschirrspüler auf 30 cm Höhe eingebaut.
Der Rest sind Schränke und Ausziehschubladen bis zur Wand.
(Hier unterscheidet sich die Planung ein wenig. Ein Planer würde nur einen Hängeschrank planen und darunter eine Nische lassen wo man was hinstellen kann.
Der andere plant komplett zu).
Ansonsten keine Hängeschränke in der Küche. Alles nur Unterschränke mit Arbeitsplatte drauf.
Der Spültisch käme vor das Fenster an die langen Wand. Darunter das Müllsystem in Schubladen.
An der kurzen Wand unter dem Fenster würde im Eck zur Kochinsel von einem Planer ein LeMansAuszug verwendet. Der andere wurde auch hier die Ecke leer lassen.
Die Kochinsel hätte eine Länge von 2 m. In der Mitte der Insel rechts den Tepan, dann Abzug, dann das Ceranfeld.

Grüße Öko-tante
 
llllincoln

llllincoln

Mitglied
Beiträge
1.120
Wohnort
NRW
:welcome: Warum lässt Du nicht ein neues Fenster einbauen ??

Was für eine Art Arbeitsplatte soll verbaut werden ?

Welcher Hersteller der Möbel wurde Dir angeboten ?
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.671
Auch von mir ein herzliches Willkommen.

Welche Maße hat der gemauerte Einbauschrank und könnte er entfernt wrden? Wo genau befinden sich die Fenster? Abstand von Wand.

Schau einmal bei Conny und KerstinB's Eltern im Thread. Beide haben eine Häcker Bristol.

@llllincoln,
es soll eine Keramik-Arbeitsfläche werden.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ich hab hier Schwierigkeiten zu verstehen, wie die kúche aussehen soll. Viel Text und es fällt mir schwer, die wichtigen Punkte herauszusortieren.

Deshalb, könntest due in deinen Millimetergrundriss die Wunschküche mal grob einzeichnen?

auch verstehe ich die Massangaben planrechts nicht ganz.

Traumküche geplant, aber unsicher - 326015 - 2. Mrz 2015 - 04:32

In der Checkliste schreibst du nur DG und später im Text DG + BO.

Ich verstehe das mit der Insel auch nicht. wo soll da eine 2m lange Insel hin?
 
Zuletzt bearbeitet:

Öko-tante

Mitglied
Beiträge
7
Hallo zusamen,

versuche mal alles der Reihe nach zu beantworten.

@Illlincoln
Beim Planer mit den 36.000 € wurde mir gesagt: eigener Hersteller kein Name dazu
Beim Planer mit den 48.000 € Zyko, bei der Alternative mit 35.000 € Beckermann

Unser Haus wurde von aussen erst im Herbst neu gestrichen, da würden wir ungern andere Fenster einbauen und wieder neu einputzen und streichen. Ausserdem wären dies nochmals Zusatzkosten.

@Mela
der Schrank hat knapp 76 cm
Entfernen ginge zur Not. Wäre aber schade da dort extra auch ein Holzschränkchen eingepaßt wurde.

Zum besseren Verständiss Bilder von der jetzigen Situation: (nicht erschrecken, ich mags gerne farbig) *dance*

gemauerter Schrank
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fup.picr.de%2F21156941xs.jpg&hash=5ff0ba740127ce633fde6cb4575898f7


Blick in die Küche (der Heizkörper unter dem Fenster wird entfernt)
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fup.picr.de%2F21156942lh.jpg&hash=7001eadc142e1add62b3987cf4815777


proxy.php?image=http%3A%2F%2Fup.picr.de%2F21156943mi.jpg&hash=af7767a9e0168bac57b3f97bf9843cc2


Blick Richtung Essbereich
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fup.picr.de%2F21156944wi.jpg&hash=e689bb0ce418f0fd3de6f5c9ad5311d9




Blick vom Essbereich in die Küche
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fup.picr.de%2F21157365oo.jpg&hash=5b97c8f28bb0c35b293a875ca004e7ea


@Evelin
Ich werde versuchen die Küche genau auszumessen und aufzuzeichnen.
Veilleicht wird aber schon durch die Bilder manches klarer.
Der Raum ist etwas "verwinkelt" da ein Flur und 2 Zimmer zusammengelegt wurden.
Weil es ein Altbau ist mußten aber einige Wändstücke wegen der Statik stehen bleiben.

Die jetzge Frühstückstheke hat auch schon 1,80 m.
Der Planer meinte 2 m könnte man machen um noch genug Durchgangsbreite zu haben.

Bei der Planung der KFB war der DG + BO eingeplant. Um Kosten zu sparen würde ich auf den BO verzichten und eben nur einen DG mit Backofen nehmen.

Hier nochmal der Plan mit den Maßen zu den Fenstern.
Ich habe im obigen wohl einen Schreibfehler bei der langen Fensterwand, sorry.
Ist alles sehr stümperhaft aber ich hab keine Ahnung vom Pläne zeichnen...

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fup.picr.de%2F21157596rz.jpg&hash=3bf461aa2e6cd5dc77907e3c2f1482ed



Grüße Öko-tante
 
Zuletzt bearbeitet:
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
kein Wunder, dass ich hier nicht auf einen grünen Zweig komme. In deinem gezeichneten Plan im Eröffnungspost hast du als Raumbreite 3195mm angegeben.

Im neuen Plan sind es auf einmal 3750mm. ??? Deshalb habe ich nicht verstanden, wie da eine 2m lange Insel in einem 320cm breiten Raum reinkriegst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
könnte dir sowas gefallen? Der schmalere der HS rechts ist 45cm breit.

Planlinks neben der 90er Spüle ist ein 45er MUPL . Im ersten HS planoben ist der GSP. Die grüne Fläche soll die geöffnete Tür darstellen.

Die US auf der Kochinsel sind 75cm tief. Manche Hersteller haben 70cm übertiefe US.

Traumküche geplant, aber unsicher - 326056 - 2. Mrz 2015 - 14:07


Traumküche geplant, aber unsicher - 326056 - 2. Mrz 2015 - 14:07
 

Anhänge

Öko-tante

Mitglied
Beiträge
7
Boah, klasse wie schnell du sowas machst.
Habs jetzt mal versucht mit dem Alno Planer. Allein bis ich den Grundriss fertig habe ...

Du würdest also auch eine Wand komplett verbauen und dafür sonst keine Hänge/Hochschränke planen?

Die Mülllösung kann ich mir durchaus so vorstellen.

Was nicht benötigt wird sind Sitzplätze an der Kochinsel.
Vielleicht gäbe es Schränke die nicht viel Tiefe haben um dort Stauraum zu schaffen?

Einen Dunstabzug von der Decke können wir nicht anbringen. Wir sind schon froh das die Lampen oben bleiben. In der Decke hält einfach nichts.

Danke schonmal und Grüße
Öko-tante
 
Weis28

Weis28

Mitglied
Beiträge
1.178
Wohnort
Niedersachsen
Gerade, wenn ihr oft mit mehreren kocht, würde ich eher eine Koch- als eine Spüleninsel bevorzugen, denn ihr rührt ja weniger gemeinsam in Topf und Pfanne, als dass zusammen geschnippelt wird, oder?
Oder du verzichtest ganz auf die Insel und rückst das Kochfeld an die linke Wand, so dass man etwas mehr Bewegungsfreiheit erhält und sich nicht mit mehreren Leuten in die hintere Ecke quetschen muss.
Das Kochen an der Wand hilft dir allerdings nicht beim DAH-Problem (denn da könntest du beim Verzicht auf Bora bestimmt was sparen - sowohl Platz im Unterschrank als auch €), denn ich lande immer irgendwie vor dem Fenster. Aber du hättest den Vorteil, dass du keine Probleme mit Querströmungen bekommst, die du beim Kochen im Durchgang bestimmt hättest.

Viele Grüße
Silke
 

Anhänge

llllincoln

llllincoln

Mitglied
Beiträge
1.120
Wohnort
NRW
Traumküche geplant, aber unsicher - 326183 - 2. Mrz 2015 - 23:37

Würde die auch sowas gefallen? Vielleicht mit Neff Induktion und passenden TepanYaki? Darüber einen Lüfterbaustein, der mit Flachkanal auf den Schränken nach aussen geführt wird. Auch das würde den Geldbeutel schonen.
Gruss Marcel
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ja, mit den Sitzplätzen war ich mir nicht mehr sicher, weil irgendwas davon irgendwo in dem vielen Text die Rede war. Aber ohne ist das natürlich besser. Auch das mit der DAH hatte ich dann nicht mehr im Gedächtnis. Gut ist, wenn solche sachen in der Checklist beschrieben werden, dann da hat man schnell die wichtigsten Infos gefunden.

Die Spüle ist an der Wand oben, weil ich das wegen dem erhöhten GSP besser finde. Und so bleibt dir sehr viel Arbeitsfläche oben.

ich habe jetzt mal 2 Hänger neben das Fenster gesetzt, ich finde das sieht gut aus. Aber ich würde nicht Vollglas nehmen sondern wie bei Conny's Küche bzw hier Bilder von Häcker Bristol (Conny's Küche)

Traumküche geplant, aber unsicher - 326192 - 3. Mrz 2015 - 01:02
Ein Problem kann da aber die Raumhöhe werden, denn im Plan sind die OS nur 65cm hoch, bei Conny und im web Beispiel sind die OS höher. Aber das sieht super aus.

Die HS Wand finde ich gut, denn du willst ja alle Vorräte unterbringen und da bietet sich besonders der 45cm breite HS mit Auszügen an.

1 x 60er HS GSP, darüber Stauraum
1 x 60er HS für Kühli
1 x 60er HS für DG, Stauraum darüber und darunter. Hier würde ich aber so planen, dass 2 Heissgeräte übereinander reinpassen, so dass du in der Zukunft einfach eine Tür entfernst und dann vielleicht einen BO einsetzt.
1 x 45er HS Vorräte

Traumküche geplant, aber unsicher - 326192 - 3. Mrz 2015 - 01:02
Traumküche geplant, aber unsicher - 326192 - 3. Mrz 2015 - 01:02 Traumküche geplant, aber unsicher - 326192 - 3. Mrz 2015 - 01:02 Traumküche geplant, aber unsicher - 326192 - 3. Mrz 2015 - 01:02 Traumküche geplant, aber unsicher - 326192 - 3. Mrz 2015 - 01:02 Traumküche geplant, aber unsicher - 326192 - 3. Mrz 2015 - 01:02 Traumküche geplant, aber unsicher - 326192 - 3. Mrz 2015 - 01:02
 

Anhänge

Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
was sich bei der Planung auch anbietet, ist eine etwas übertiefe Spülenzeile. 5cm machen sich da schon bemerkbar. Aber, da müsste der Vorratsschrank etwas schmäler werden und ich weiss nicht, ob es 40er HS gibt. Auf keinen Fall würde ich auf einen 30er wechseln, da bleiben dir innen nur 22cm in der verfügbaren Breite.
 

Öko-tante

Mitglied
Beiträge
7
Hallo,

leider konnte ich mich nicht früher melden. War beruflich unterwegs. Danke, dass ihr euch trotzdem weiter Gedanken gemacht habt.

Das mit dem Hängeschrank gefällt mir sehr gut. Es sieht für mich einfach nach Landhausküche aus.

Das Landhausflair fehlt mir bei deiner Idee Illlincoln. Ist zwar mal eine ganz andere Art aber nicht so meins. Zudem würde mir beim kochen der Blick nach draußen oder in den Rest vom Raum fehlen.

Mir der komplett verbauten Wand habe ich auch einige Zeit gebraucht um mich daran zu gewöhnen. Vorteil ist wie du schreibst, viel Arbeitsfläche und Stauraum.

Was meinst du mit übertiefen Spülenbreite Evelin?

@Silke
Bei der Planung ohne Insel nur in U-Form, ist zwar viel Platz für das Familienkochen aber irgendwie fehlt was. Es sieht im Moment noch sehr ungewohnt aus.

Ich muss mich erst schlau machen was du mit Querströmungen meinst.

Was mir noch einfällt: Hat jemand Erfahrung mit dem Streichen von MDF Fronten?

Liebe Grüße die Öko-tante
 
llllincoln

llllincoln

Mitglied
Beiträge
1.120
Wohnort
NRW
Was auf jeden Fall bei der Bora Geschichte zu beachten ist :
  • Unter dem Kochfeld etc.keine Schubladen direkt unter der APL
  • Die Einbautiefe der ganzen Dunstabzuges ( 80-85 cm )
  • Die Breite von 85cm mit der gewählten Variante, wobei ich zwei normale Kochfelder und TepanYaki für zu wenig halte. Wenn 4 Kochplatten und TepanYaki gewählt würden, sind es sogar 133 cm.
  • Ich würde dann links von der Insel eine Kernbohrung machen um Abluft zu realisieren.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Ich habe mal den korrekten Grundriss im ersten Beitrag mit verlinkt.

Dann nochmal zur Ausstattung
Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 30 cm, 2 Platten und Teppan Yaki
Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß und Backofen
Ist das so korrekt .. oder doch 60 cm Ceranfeld und ca. 40 cm Teppan Yaki ?
Gibt es einen Grund, warum du Induktion ausschließt?

Kühlschrank .. wirklich nur 178 cm hohen Kühlschrank, kein TK etc.?


Heizung .. soll irgendwo noch ein Heizkörper hinkommen oder könnt ihr da dann komplett verzichten?

Bei Spüle, stellst du dir da eher einen Spülstein vor, z. B.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
oder einfach 2 normale Becken? Spülstein vorm Fenster wäre nicht so günstig.
 

Öko-tante

Mitglied
Beiträge
7
Hallo zusammen,

Danke Kerstin fürs ändern der Liste.

@llllincoln
die zwei Kochfelder reichen mir aus Erfahrung sicher. Wir kochen jetzt auch nur auf zwei. Auf dem hinteren Bereich des Kochfeldes habe ich eine elektrische Grillplatte stehen. Außerdem nutze ich oft meinen TM zum dämpfen von Gemüse oder für Reis etc.
Kernbohrung nach aussen könnte ich nur an der langen Wand mit Fenster machen.
Und dann hätte ich die Abluft genau vorm Wohnzimmerfenster...
Bei der kurzen Wand ist davor ein Glasanbau.
Übrigens, meinem Mann gefällt dein Entwurf gut. Wollte ich dir nicht vorenthalten.

@KerstinB
Das Ceranfeld mit 2 er Platte hat soweit ich weiß die 30 cm. Das wäre also richtig.

TK benötige ich nicht. Im Keller habe ich einen Gefrierschrank.

Wir haben einen Kachelofen im Essbereich, mit dem heizen wir die Küche mit.

Spülstein wie in deinem Link finde ich toll. Würde aber eine dunkle Farbe vorziehn.

Hm, warum ich Induktion nicht will kann ich nicht wirklich logisch begründen. Habe einfach kein gutes Gefühl bei einigem was ich darüber lese. Ich habe aus gleichem Grund auch keinen Micro.
Mir ist einfach wichtig möglichst gesund zu kochen. Ob das Magnetfeld oder die Microwellen nicht schädlich sind kann man doch auf lange Sicht nicht wirklich sagen. Man kann/soll technische Weiterentwicklung nicht aufhalten. Aber ich finde es auch wichtig wenn man nicht jeden Schritt mitmachen muss. Sogar beim Ceranfeld wird das schwierig. Es gibt wohl schon viele Hersteller die gar keine mehr im Programm haben.
Ich will das niemanden ausreden oder schlecht machen, aber ich habe mich für meine (unsere) Küche dagegen entschieden.

LG Öko-tante
 

Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner