Schwerer beladene Auszüge bleiben nicht stehen, wenn teilweise geöffnet, sondern öffnen weiter mit einem Knall

Nagelneu

Mitglied
Beiträge
64
Hallo Ihr Lieben,

ich beobachte bei meiner neuen SieMatic -Küche (hier im Forum geplant :kiss:) von Anfang an, dass meine schwerer beladenen Auszüge nicht offen stehen bleiben, wenn ich sie zu mehr als der Hälfte geöffnet habe. Sie öffnen sich dann selbständig weiter, bis sie mit einem kleinen Knall zum Stehen kommen, sobald sie komplett geöffnet sind. Irgendwie nervt mich das.
Ich hänge Euch zwei Videos an (sorry, das zweite ist um 90 Grad gedreht, bekomme ich leider nicht anders hin). Zur Info: Der erste Auszug ist 49 cm tief, der zweite 64 cm.

Bei meinen leichter beladenen Auszügen passiert das nicht. Die bleiben in jeder Position stehen.
Das Küchenstudio sagt, das sei bei den schwereren Auszügen so, da könne man nichts machen. Außer vielleicht die Schienen rausnehmen und mit leichtem Gefälle neu einschrauben. Das kommt mir allerdings etwas "spanisch" vor.

Wie seht Ihr Experten das? Ist das normal? Muss ich damit leben? Oder kann/sollte man das beheben?

Viele Grüße
Nagelneu
 

Anhänge

  • Auszug_1.MOV
    20,1 MB · Aufrufe: 0
  • Auszug_2.MOV
    20,7 MB · Aufrufe: 0

Nagelneu

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
64
Ich bedanke mich bei den 124 von Euch, die sich meine Frage bis heute angesehen haben.
Nur leider hat bisher niemand von Euch seine Meinung dazu geteilt.

Hätte ich diese Frage vielleicht besser unter Mängel und Lösungen - Montagefehler posten sollen, um die "richtigen" Experten unter Euch zu erreichen?
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.297
Wohnort
Wiesbaden
Hi,

so, jetzt aber!

Durch das hohe Gewicht verformen sich die Schienen beim Öffnen elastisch-dadurch entsteht ein Gefälle, und der Auszug setzt sich eigenständig in Bewegung. So deutlich habe ich es aber noch nicht erlebt. Umgekehrt kann es auch passieren, daß ein Auszug in geöffneter Position stehen bleibt, aber aus weitgehend geschlossener Position selbstständig zu geht.
Man kann es positiv sehen-wenn so wenig Gefälle reicht, hast Du sehr leichtgängige Schienen. :-)
Abhilfe: Auszug herausnehmen, beide Schienen hinten im Korpus minimal tiefer anschrauben. Als Ausgleich wird die Neigungseinstellung der Fronst so korrigiert, daß die Front wieder senkrecht steht und ggf. die Höhe leicht nachjustiert. Die Schienen haben nun eine minimale Steigung beim Öffnen. Ergebnis-entweder dein Problem ist gelöst oder der Auszug macht sich in beiden Richtungen selbstständig. Dann solltest Du über die Beladung nachdenken.
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
1.112
Wohnort
Oberfranken
Ich war einer von den 124 und kenne den Effekt auch aus meiner Küche sowie aus diversen Küchen in unserer Ausstellung. Bisher hat es mich nicht so gestört. Vielleicht kommt ja noch jemand mit dem ultimativen Tipp um die Ecke.

So nach dem Motto: "Dreh da links am Ölnippel und öffne das Brimselventil 33°. Dann kannst du die Flanschrosette nach hinten schieben und dann dreh den Nippel wieder nach rechts. Währenddessen mit dem Kopf schütteln und laut: "Das hält doch nur bis übermorgen" rufen.

Aber ich fürchte das wird so nicht kommen.
 

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
1.123
Wohnort
Wien
Servus,

nein um himmels willen nicht die Schrauben rausdrehen und minimal tiefer reinpfuschen, das geht sicher in die Hose!!!

Ich würde prüfen, ob der Korpus in der Waage steht, vielleicht hat sich das vorn minimal gesenkt.

Wenn der Korpus dann tatsächlich gerade steht, würde ich das so lassen.

Grüße, Rüdiger
 

Chilipflanze

Mitglied
Beiträge
90
Wohnort
Oberösterreich
Das habe ich bei mir auch. Und zwar nur bei der Lebensmittellade, die eben am schwersten beladen ist... lg
 

Tux

Mitglied
Beiträge
1.453
Falls da Schienen für 40 kg Belastung drin sind, würde ein Austausch gegen welche für 70 kg eine Verbesserung bringen?
 

racer

Team
Beiträge
6.047
Wohnort
Münster
Der Zustand ist normal. So, wie Mozart schon schreibt, sind die Schienen flexibel. Grass sagt dazu, dass die Auszüge sich je nach Beladung, Größe und Frontgewicht im ausgezogenen Zustand bis 15mm nach unten neigen. Die Auszüge ereichen somit im vollausgezogenen Zustand eine "sichere" Parkposition.

Man kann es somit auch positiv sehen.

Die Züge haben halt in die Richtung keinen Dämpfer.

mfg

Racer
 

Nagelneu

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
64
Guten Abend,

und vielen herzlichen Dank für Eure Meinungen und Antworten zu meinem Problem, das anscheinend ganz normal zu sein scheint. ;-)

Da habe ich ordentlich was in Sachen Technik dazu gelernt. :nageln: Hätte nie gedacht, dass Auszugsschienen derartig flexibel sind und sich im Normbereich so stark verformen. Vor dem Hintergrund leuchtet es mir ein, dass der Effekt umso stärker wird, je schwerer die Beladung und je tiefer der Auszug ist.

Laut Wasserwaage scheint der Korpus korrekt in Waage zu stehen. Ich habe die Wasserwaage sowohl von innen an die Deckplatte des Korpus gehalten als auch auf die Arbeitsplatte gelegt. In dieser Hinsicht ist also auch alles in Ordnung.

Ihr habt mir sehr dabei geholfen, meinen Frieden mit den „selbständigen“ Auszügen zu schließen. Vielen Dank, @racer, dass Du sogar speziell auf Grass (SieMatic verbaut ja die Grass-Vionaro-Auszüge) Bezug genommen hast.
:danke:

Ich werde nun alles so lassen wie es ist, mich weiterhin an meiner wundervollen Küche erfreuen und versuchen, mich nicht mehr irritieren zu lassen, wenn es mal wieder knallt. :kaffee:

Viele Grüße und ein schönes Wochenende für Euch :cool:
Nagelneu
 

racer

Team
Beiträge
6.047
Wohnort
Münster
eggersmann verbaut die gleiche Zarge schon etwas länger als SieMatic . Ich spreche somit aus Erfahrung, zumal wir am Ende auch deutlich schwerere Fronten, bis hin zu 10mm Naturstein davor hängen.

Grass hat vor Markteinführung der Schiene mit dem System einen Test von 60Tsd. Zyklen durchlaufen. Die wissen sehr genau, was Ihre Schienen können und wie sie sich verhalten.

Daher kann ich nur nochmal bestätigen, das Absenken der Wanne im ausgezogenen Zustand ist normal.

Gruß

Racer
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben