60er Cerankochfeld ohne Induktion mit flachem Rahmen, möglichst geeignet für 2 Pfannen

myname

Mitglied

Beiträge
762
Wohnort
bei Stuttgart
Nachdem das vom Küchenbauer bevorzugte Miele -Kochfeld für uns nicht infrage kommt (es steht 3-4 mm hoch und hat auch einen wie ich finde sehr unangenehmen kantigen Metallrahmen), brauchen wir eine Alternative. Mein jetziges Feld ist von AEG und das Glas befindet sich auf derselben Höhe wie die Arbeitsplatte , drumrum ist ein Metallrahmen, der jedoch auch recht flach ist und v.a. zur Platte hin flacher ausläuft. So in der Art hätte ich das gerne wieder, nur mit etwas mehr Komfort bzgl. der Zonen, und eine gute Qualität. Mein Herd ist nach wie vor top!
Er ist jetzt über 20 Jahre alt, bestimmt gibt es aber mittlerweile noch praktischere Felder, ich möchte gern ein Touch-Display, brauche aber nicht viel Schnickschnack. Wir hatten bislang noch eine Ankochphase, die ist mehr oder weniger praktisch, manchmal nervt sie und manchmal ist sie ganz brauchbar.

Gibt es auch 60er-Felder, die zwei Pfannen nebeneinander, wenigstens diagonal zueinander und daneben ggf. noch ein etwas größerer Topf zulassen? Eine ähnliche Frage gab es hier zwar schon mal, da wurde aber ein Induktionsherd gesucht. Induktion haben wir aber mittlerweile ausgeschlossen.
 

myname

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
762
Wohnort
bei Stuttgart
… wenn in der eingeschränkten Auswahl was dabei ist, wäre ja ausreichend ;-)
 

SchallRauch125

Mitglied

Beiträge
259
Es kommt halt darauf an, wie groß deine Pfannen sind. Das hier
SIEMENS - ET645BNA1E - Elektro-Kochfeld
hätte auf der 21er Kochstelle Platz für eine 28er Pfanne, auf der 18er Kochstelle Platz für eine 26er Pfanne und dann auf der 17er Kochstelle (Bräterzone ausgeschaltet) locker Platz für einen 20er Topf
 

Anhänge

  • PXL_20220909_202749297.jpg
    PXL_20220909_202749297.jpg
    228 KB · Aufrufe: 98

myname

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
762
Wohnort
bei Stuttgart
Sieht ganz gut aus. Bist Du zufrieden?
 

SchallRauch125

Mitglied

Beiträge
259
Ich habe derzeit die herdgebundene Version mit identischer Aufteilung. In meiner neuen Küche wird aber genau die verlinkte Version eingebaut. Ja ich bin sehr zufrieden damit und mag die Geräusche von Induktionsfeldern nicht. Das Kochgeschirr wäre zwar induktionstauglich, Gusseisen würde aber von der raschen Temperaturänderung, welche ein Induktionskochfeld bieten würde, nicht profitieren. Ich hatte mir lange das Miele überlegt, dort wäre aber statt der 18er Kochstelle nur eine 16er, obwohl es 4 cm breiter und etwas tiefer ist. :-)
 

myname

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
762
Wohnort
bei Stuttgart
Im Prinzip könnte das Feld links vorne ja eigentlich noch weiter vorne sitzen. Sowas verstehe ich bei den Kochfeldern oft nicht. Ob es einen Grund dafür gibt? Es wäre mehr Platz zum nächsten Topf …
 

Evaelectric

Mitglied

Beiträge
952
Im Prinzip könnte das Feld links vorne ja eigentlich noch weiter vorne sitzen. Sowas verstehe ich bei den Kochfeldern oft nicht. Ob es einen Grund dafür gibt? Es wäre mehr Platz zum nächsten Topf …

Dann wäre aber die Gefahr, versehentlich eine Pfanne oder Topf auf das Display bzw. die Sensoren zu ziehen, größer.

Bist du wirklich sicher, dass du keine Induktion möchtest?
 

Evaelectric

Mitglied

Beiträge
952
Hmmm,

die Auswahl ist, wie schon gesagt wurde, bescheiden.
In 60 cm mit umlaufenden Rahmen wird es noch enger.

Auch was die Bedienungsart angeht.
Mich würde die +- Bedienung vom obigen nerven.

Miele ist raus, Siemens hat nur eines mit DualSlider ohne umlaufenden Rahmen. Bosch hat eh maximal MonoSlider.

Hast du schon einmal das TwistPad von Neff getestet?


P.S. Die Rahmen von Gaggenau finde ich ganz ansprechend.
Aber hat auch nur einen MonoSlider.
 

myname

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
762
Wohnort
bei Stuttgart
@Evaelectric +/– habe ich momentan auch, komme damit klar. Ist sicher Gewöhnungssache.
Was sind denn die genannten Dinge? TwistPad hab ich schon öfter hier gelesen, aber noch nicht recherchiert. Gaggenau ist vermutlich sehr teuer, oder? MonoSlider ???
 

myname

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
762
Wohnort
bei Stuttgart
Hier mal Bilder von meinem alten Kochfeld und dem flachen Rahmen dazu.
 

Anhänge

  • AEG_Beipiel-2.JPG
    AEG_Beipiel-2.JPG
    115,5 KB · Aufrufe: 115
  • AEG_Beispiel-1.JPG
    AEG_Beispiel-1.JPG
    96,1 KB · Aufrufe: 113

Evaelectric

Mitglied

Beiträge
952
Jetzt sehen die AEG Rahmen so aus.

Dieses Feld hätte einen MultiSlider= jede Zone hat eine eigene "Zahlenreihe".

Das Gaggenau liegt bei rund 1200,- und braucht eine Phase mehr.
MonoSlider bedeutet, dass es eine Zahlenreihe/Slider für alle Zonen gibt.
Wie bei der einfachsten +- Bedienung muss bei jedem Wechsel der zu bedienenden Zone, diese vorher angewählt werden.

Ein Feld von Bosch mit MonoSlider wäre z.B. dieses hier.

Es gibt auch Felder die eine +- Bedienung für jede Zone haben, wie dieses AEG.

Das TwistPad wird zur Leistungseinstellung gedreht. Zur Anwahl der zu bedienenden Zone wird auf entsprechender Stelle des Pads getouched.

Klar, man muss sich an jede Bedienungsart gewöhnen.
Wenn man drei oder vier Teile auf dem Feld im Rennen hat, kann es in stressigen Situationen schon mal nervig sein immer vorher anwählen zu müssen.

Wolltest du nicht auch einen DG oder DGC?
Die entlasten ein Kochfeld weil man einiges im Dampf gart.

Was mich an diesen umlaufenden Rahmen gerade bei den kleinen 60er Feldern stört ist, dass die immer eine kleine Stufe zur Keramik hin haben.
Man kann also keinen Topf mal eben zur Seite ziehen und zu groß darf das Kochgeschirr dann wegen der Stufe auch nicht sein.
Als ich mein letztes I. Feld kaufte hatte ich deswegen unter Tränen das teurere studioLine Modell genommen, da das aus der normalen Reihe (technisch exakt gleich, und 500,- günstiger) den umlaufenden Rahmen mit Stufe hat.

Irgendwelche Kröten muss man immer schlucken.
 

myname

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
762
Wohnort
bei Stuttgart
Wolltest du nicht auch einen DG oder DGC?
Die entlasten ein Kochfeld weil man einiges im Dampf gart.

Was mich an diesen umlaufenden Rahmen gerade bei den kleinen 60er Feldern stört ist, dass die immer eine kleine Stufe zur Keramik hin haben.
Man kann also keinen Topf mal eben zur Seite ziehen und zu groß darf das Kochgeschirr dann wegen der Stufe auch nicht sein.
Exakt, das ist auch, was ich nicht schön finde. Mir war das vorher gar nicht bewusst, dass es hier so große Unterschiede gibt, bis eben zur Miele im Showroom. Der Rahmen gefiel mir überhaupt nicht, der war auch so extrem eckig/kantig + steil, nicht schön zum Wischen. Den AEG -Rahmen finde ich auch schrecklich, auch optisch.
Der Siemens ist schon super, auch der von Dir verlinkte Bosch sieht gut aus.
 

myname

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
762
Wohnort
bei Stuttgart
@Trygg2807 AEG geht als Marke, die haben nur soweit ich sehe auch diese hohen komischen Rahmen. Ganz Rahmenlos geht glaub ich nicht, wenn man keine SteinAPL hat.
 

myname

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
762
Wohnort
bei Stuttgart
@Evaelectric DG oder DGC ist was genau? Dampfgarer, als Gerät meinst Du? Nein, das habe ich keines eingeplant. Ich arbeite mit meinem klassischen Siebeinsatz im Topf, für unsere Bedürfnisse reicht das. Bestimmt möchte man es nicht mehr missen, wenn man einen hat, aber es muss nicht zwingend sein.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben