Küchenplanung Raumhohe Schränke, niedrige Fensterbretter und kürzere Füße für IKEA-Küche

Fannili

Mitglied

Beiträge
18
Raumhohe Schränke, niedrige Fensterbretter und kürzere Füße für IKEA -Küche

Ich würde gern meine bestehende IKEA-Küche erneuern. Wir haben diese aus der letzten Wohnung mitgebracht und sie passt nicht wirklich in den neuen Grundriss.
Es soll ein L entstehen, s. Grundriss.
Ich würde gern raumhohe Hochschränke gestalten, dort ist keine Arbeitsplatte , daher kann man sich die Füße auch nicht anhauen. Ich hätte an 5 bis 6 Zentimeter statt der üblichen 8 gedacht, z.B. mit diesen Füßen https://www.amazon.de/20er-M%C3%B6belfu%C3%9F-Sockelfu%C3%9F-Stellfu%C3%9F-verstellbar/dp/B00V6J3RHC/ref=asc_df_B00V6J3RHC/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=217629775084&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=5531276658067937547&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=1004234&hvtargid=pla-486132867597&psc=1&th=1&psc=1
Die Sockelleiste würde ich entsprechend kürzen. Ist das möglich?

Außerdem würde ich gern unter dem Fenster, das Unterkante 80cm hat, einen Korpus stellen. Auch da geht es nicht um Arbeitsplatte, sondern um Stauraum. Lässt sich das mit Ikea umsetzen und wie?

Auch über sonstige Tipps oder Vorschläge zur Gestaltung freue ich mich sehr.

Vielen Dank vorab.

Franziska

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 165 und 182
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91,8

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 80
Fensterhöhe (in cm): 90
Raumhöhe in cm: 248
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 178 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Staubsauger/Wischer etc., Bügelbrett, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Hausmannskost und am Wochenende etwas aufwendige Menüs
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Wir kochen oft gemeinsam als Familie

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA Miele
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Die jetzige Küche ist zweizeilig, der Gang ist sehr eng und da wir oft zu Dritt in der Küche sind, funktioniert das nicht, auch die Spülmaschine lässt sich nur schwer ausräumen
Preisvorstellung (Budget): 10000 bis 12000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Screen Shot 2022-01-09 at 12.10.22.jpg
    Screen Shot 2022-01-09 at 12.10.22.jpg
    65,7 KB · Aufrufe: 104

7Summits

Mitglied

Beiträge
139
Wohnort
Norddeutschland
Hallo Franziska,
herzlich willkommen im Forum .

Endlich mal ein Plan mit allen Maßen und den man tatsächlich lesen kann (ich frage mich immer wie @Evelin & Co hier manchmal die Maße entziffern – müssen übermenschliche Fähigkeiten haben :think:).

Erst einmal lässt sich mit IKEA Metod alles verwirklichen und handwerkliches Geschick sowie Kreativität scheint ja ausreichend vorhanden zu sein. Hier mal ein Video zur Darstellung was möglich ist (den Schredder bitte nicht nachmachen ). Die Nische bei den Hochschränken kannst Du also super nutzen:

Die Profis hier im Forum werden Dir bei Deiner Planung wahrscheinlich erzählen, dass der Kühlschrank in den Hochschränken zu weit weg von der eigentlichen Arbeitsecke ist. Wäre Dir das egal? (bei täglichem Kochen würde ich aber noch einmal drüber nachdenken). Sonst finde ich die Idee mit den Raumhohen Schränken super. Das Problem mit den Hochschränken habe ich leider noch nicht so ganz verstanden. Deine Deckenhöhe ist 248 und die Hochschränke von IKEA in der 240 Version würden somit passen – warum wolltest Du den Sockel kürzen? (Wahrscheinlich habe ich nur etwas überlesen)
 

Apfelmus

Mitglied

Beiträge
455
Wohnort
Bayern
AAA28695-527D-47EA-82FA-97D7D50A2A1C.jpeg

Da ich selbst gerade beim Aufbau bin:
so sieht eine Forbättra Sockelleiste in der Seitenansicht aus.
Wenn du sie auf 5 cm kürzt, kannst du sie nicht mehr ordentlich befestigen.
Ich frage mich auch, wie man bei 5 cm Sockel die Höhenjustierung durchführen will.

Wir hatten auch überlegt, den Sockel bei der Hochschrankwand nach vorne zu rücken. Machen wir nicht, in normaler Position hinten schwebt die Schrankwand schön auf dem Sockel.
 

Apfelmus

Mitglied

Beiträge
455
Wohnort
Bayern
3D85216A-E89D-4E2A-8C24-8D7D5D5A1F32.jpeg

Zum Thema Deckenhoch: kommt auf die Umgebung an. Ich dachte auch, ich setze auf die 2 m Hochschränke noch 40 cm Aufsatzschränke drauf und schließe mit einer Leiste zur Decke ab. Schränke und Türchen dazu hatten wir auch schon im Haus.
Letztendlich haben wir die wieder bei Ikea zurückgegeben. An die oberen Fächer kommt man eh nicht ohne Leiter ran und die Weihnachts- und Osterdeko ist jetzt eben im Keller. Optisch gefällt mir, dass die Fensteroberkante auf Höhe der Schrankkante liegt.
 

7Summits

Mitglied

Beiträge
139
Wohnort
Norddeutschland
@Apfelmus
Tolle Küche :clap::-) - gibt es die schon bei fertigen Küchen?
Das mit "Fensteroberkante auf Höhe der Schrankkante" ist bei Dir optisch sehr gut gelungen.

Allerdings haben viele Menschen ja wenig Stauraum und keinen Keller, somit sind dann raumhohe Schränke eine gute Option. Einkoffern wäre auch noch eine Option gewesen, um die Optik der Oberkanten zu erhalten und keine zusätzlichen Putzflächen zu schaffen.
 

Fannili

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
18
Hallo Franziska,
herzlich willkommen im Forum .

Endlich mal ein Plan mit allen Maßen und den man tatsächlich lesen kann (ich frage mich immer wie @Evelin & Co hier manchmal die Maße entziffern – müssen übermenschliche Fähigkeiten haben :think:).

Erst einmal lässt sich mit IKEA Metod alles verwirklichen und handwerkliches Geschick sowie Kreativität scheint ja ausreichend vorhanden zu sein. Hier mal ein Video zur Darstellung was möglich ist (den Schredder bitte nicht nachmachen ). Die Nische bei den Hochschränken kannst Du also super nutzen:

Die Profis hier im Forum werden Dir bei Deiner Planung wahrscheinlich erzählen, dass der Kühlschrank in den Hochschränken zu weit weg von der eigentlichen Arbeitsecke ist. Wäre Dir das egal? (bei täglichem Kochen würde ich aber noch einmal drüber nachdenken). Sonst finde ich die Idee mit den Raumhohen Schränken super. Das Problem mit den Hochschränken habe ich leider noch nicht so ganz verstanden. Deine Deckenhöhe ist 248 und die Hochschränke von IKEA in der 240 Version würden somit passen – warum wolltest Du den Sockel kürzen? (Wahrscheinlich habe ich nur etwas überlesen)
Hallo 7Summits

vielen Dank für deine nette Nachricht. Die 240 hohen Schränke passen laut IKEA nicht rein, weil Decken wohl nie gleichmäßig hoch sind.... daher dachte ich mir, ich nehme kürzere Füße, damit ich 1 oder 2 Zentimeter zusätzlichen Spielraum habe und kürze dann den Sockel entsprechend :saegen:. Oder ist das Quatsch?

Danke auch für den Hinweis mit dem Kühlschrank, da ist was dran, das sollten wir noch einmal überdenken.

Für den Korpus unter dem Fensterbrett: Kann ich hier einfach einen Wandschrank 60 hoch, 80 breit und 37 tief nehmen, Füße dran schrauben und eine Platte drauf machen? Oder sollte ich statt Metod etwas anderes nehmen?

Danke dir schon mal :-)
 

Fannili

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
18
Neben den wichtigen Anmerkungen von @Apfelmus unbedingt die Tipps von
@fleptin lesen.
Ikea Metod 2020 (Änderungen seit 2014) und Montage-Tipps! -
Möglich wäre ein richtiger Unterbau (z.B. aus Rahmenholz) in der gewünschten Höhe und dann die gekürzten Sockelleisten dort befestigen. Der muß allerdings dann schon vernünftig ausgerichtet sein. Die IKEA Füße sind eher etwas für ganz geduldige Menschen :stocksauer:.
Danke für den Tipp, das mit den Füßen habe ich auch schon gehört... hoffentlich klappt das doch mit den 8 cm.... bin gespannt auf deine Einschätzung
 

Fannili

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
18
Anhang anzeigen 346966
Zum Thema Deckenhoch: kommt auf die Umgebung an. Ich dachte auch, ich setze auf die 2 m Hochschränke noch 40 cm Aufsatzschränke drauf und schließe mit einer Leiste zur Decke ab. Schränke und Türchen dazu hatten wir auch schon im Haus.
Letztendlich haben wir die wieder bei Ikea zurückgegeben. An die oberen Fächer kommt man eh nicht ohne Leiter ran und die Weihnachts- und Osterdeko ist jetzt eben im Keller. Optisch gefällt mir, dass die Fensteroberkante auf Höhe der Schrankkante liegt.
Superschöne Küche und das mit der Fensteroberkante sieht klasse aus. Unser Keller ist leider nicht besonders groß und auch ziemlich kalt, daher dachte ich mir, dass ich Dinge wie das Raclette-Gerät, die Osterbackform etc. dort oben verstaue. Dort sind sie sauber und warm aufgehoben....
 

Fannili

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
18
Anhang anzeigen 346965
Da ich selbst gerade beim Aufbau bin:
so sieht eine Forbättra Sockelleiste in der Seitenansicht aus.
Wenn du sie auf 5 cm kürzt, kannst du sie nicht mehr ordentlich befestigen.
Ich frage mich auch, wie man bei 5 cm Sockel die Höhenjustierung durchführen will.

Wir hatten auch überlegt, den Sockel bei der Hochschrankwand nach vorne zu rücken. Machen wir nicht, in normaler Position hinten schwebt die Schrankwand schön auf dem Sockel.
Danke für das Foto und die Einschätzung. Ich hätte statt der Forbättra-Füße welche bei amazon gekauft, etwas in diese Richtung https://www.amazon.de/20er-Möbelfuß...locphy=1004234&hvtargid=pla-486132867597&th=1
Oder klappt das nicht?

Was ist das denn für eine Arbeitsplatte , sieht schön aus?
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.357
Wohnort
Berlin
Ich frage mich auch, wie man bei 5 cm Sockel die Höhenjustierung durchführen will.
Füße nehmen, die von innen des Korpus justierbar sind (nachdem man entsprechende Löcher gebohrt hat).;D

Wird es denn ein Einbaukühlschrank? Der braucht oben auch Abstand zur Decke. Ich sehe keine Planungsbilder, hast du welche?

Wandschränke kann man auch auf Füße stellen, aber die METOD Füße gehen nicht so einfach. Man kann aber andere nehmen, kommt erstmal drauf an, für was du dich entschieden hast bei der Sockelhöhe.
 

Fannili

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
18
Füße nehmen, die von innen des Korpus justierbar sind (nachdem man entsprechende Löcher gebohrt hat).;D

Wird es denn ein Einbaukühlschrank? Der braucht oben auch Abstand zur Decke. Ich sehe keine Planungsbilder, hast du welche?
Kannst du mir da vielleicht welche empfehlen, bitte?
 

Apfelmus

Mitglied

Beiträge
455
Wohnort
Bayern
Stimmt. Den verlinkten So-Tech könnte man von oben justieren.

Die Sockelleiste hat unten eine schräge Dichtlippe.
Wenn du die Leiste passend absägst, dann kannst du sie einfach ohne die Halterung unter den Schrank klemmen.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.357
Wohnort
Berlin
Was empfehlen? Die Füße sind die, die du verlinkt hattest, von Sotech. Falls du einen Einbaugeschirrspüler planst, bedenke, dass viele schon mit 8cm Sockel Probleme haben, mit 5cm also noch eingeschränktere Auswahl.
 

Fannili

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
18
Was empfehlen? Die Füße sind die, die du verlinkt hattest, von Sotech. Falls du einen Einbaugeschirrspüler planst, bedenke, dass viele schon mit 8cm Sockel Probleme haben, mit 5cm also noch eingeschränktere Auswahl.
Oh sorry, hatte nicht gesehen, dass die Füße in meinem Link von Sotech sind.
Danke für den Hinweis mit dem Geschirrspüler.
 

Fannili

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
18
Füße nehmen, die von innen des Korpus justierbar sind (nachdem man entsprechende Löcher gebohrt hat).;D

Wird es denn ein Einbaukühlschrank? Der braucht oben auch Abstand zur Decke. Ich sehe keine Planungsbilder, hast du welche?

Wandschränke kann man auch auf Füße stellen, aber die METOD Füße gehen nicht so einfach. Man kann aber andere nehmen, kommt erstmal drauf an, für was du dich entschieden hast bei der Sockelhöhe.
Ich habe leider noch keine Planungsbilder, bisher habe ich nur mit der Hand gezeichnet, ich habe nur einen Laptop und das neue IKEA-Planungstool lässt sich damit nicht aufrufen, also muss ich zu IKEA fahren, um meine Handzeichnung ins System zu überführen. Ich hatte an einen Einbaukühlschrank gedacht, genau. Wieviel Abstand braucht der denn zur Decke?
 

7Summits

Mitglied

Beiträge
139
Wohnort
Norddeutschland
Am Fenster könntest Du eigentlich auch Besta nehmen, günstiger und paßt (oder wird passend gemacht :top:). Diesen kannst Du dann auch hängend installieren - wirkt weniger wuchtig. Allerdings kommt es natürlich auf die Fronten an. Für Voxtorp gibt es mittlerweile passende Besta Fronten (da hat IKEA wohl endlich reagiert). Bei anderen Fronten muß Du basteln - geht aber! Ich habe auch teilweise Besta Fronten in der Küche und sogar einen Billy zweckentfremdet (wegen der geringen Tiefe).

Das neue IKEA Planungstool ist wirklich zum abgewöhnen!
Versuche doch einfach mal in Deinem schon erstellen Grundriss ein paar Kästchen einzuzeichnen, mit kleinen Hinweisen was es denn sein soll (GSP, Spüle, Kochfeld, US, HS, etc.)
 

Fannili

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
18
Am Fenster könntest Du eigentlich auch Besta nehmen, günstiger und paßt (oder wird passend gemacht :top:). Diesen kannst Du dann auch hängend installieren - wirkt weniger wuchtig. Allerdings kommt es natürlich auf die Fronten an. Für Voxtorp gibt es mittlerweile passende Besta Fronten (da hat IKEA wohl endlich reagiert). Bei anderen Fronten muß Du basteln - geht aber! Ich habe auch teilweise Besta Fronten in der Küche und sogar einen Billy zweckentfremdet (wegen der geringen Tiefe).

Das neue IKEA Planungstool ist wirklich zum abgewöhnen!
Versuche doch einfach mal in Deinem schon erstellen Grundriss ein paar Kästchen einzuzeichnen, mit kleinen Hinweisen was es denn sein soll (GSP, Spüle, Kochfeld, US, HS, etc.)
Das mit Besta klingt gut, vor allem auch mit dem Aufhängen, dann spare ich mir die Füße. Voxtorp finde ich als Fronten sowieso sehr hübsch, das würde dann gut passen.
Dann pinsel ich jetzt mal Kästchen in den Grundriss ;-).
 

7Summits

Mitglied

Beiträge
139
Wohnort
Norddeutschland
Noch ein paar Fragen:

  • Die schmale Wand planmitte mit den Maßen 321 soll/muß wirklich bleiben?
    Da wäre Platz für eine Insel oder Halbinsel (je nachdem was auf der anderen Seite steht) Wäre super, um den Wunsch „gemeinsames Kochen mit der Familie“ zu erfüllen.

  • Die Anschlüsse ließen sich ja theoretisch (weil Eigentum) verlegen? Keller ist ja vorhanden, aber ist der tatsächlich unter der Küche? (wegen evtl. Möglichkeit der Verlegung von Sanitär)

  • „Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 178 cm Höhe“
    Nur zur Klärung, neben dem großen Einbaukühlschrank soll noch ein separater
    freistehender Tiefkühlschrank stehen? (für 3 Personen)

  • „Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen“
    Hast Du Dir schon Kombigeräte angesehen? Spart Platz und eigenständige Einbaumikrowellen sind überdimensional teuer. Besser hier Standgerät im Schrank hinter Tür verschwinden lassen. Wie häufig brauchst Du die Geräte?

  • Spüle: Die Spülenform hängt auch ein wenig von der gewünschten Arbeitsplatte ab. Habt Ihr Euch da schon Gedanken gemacht? Flächenbündig, Unterbau, oder so etwas hier https://www.ikea.com/images/eine-gr...ein-474af5d4044fccf3eefde489b11106c9.jpg?f=sg
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben