Neue Küche in U-Form - Welchen Hersteller wählen

SGF1204

Mitglied

Beiträge
16
Titel des Themas: Neue Küche in U-Form - Welchen Hersteller wählen

Hallo,
dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Mein Name ist Nico und ich habe ein Haus gekauft. Hierfür muss ich nun das erste Mal in meinem Leben eine Küche planen. Ich habe mir schon Gedanken gemacht und einige Küchenhäuser besucht. Eine professionelle Planung habe ich noch nicht machen lassen. Über den Onlineplaner bei Ikea habe ich bereits eine Küche nach meinen Vorstellungen geplant. Auch die Qualität der Küchen bei Ikea fand ich nicht schlecht. Da es hier aber um eine Menge Geld geht und man natürlich das Beste für sich herausholen möchte, hoffe ich hier auf Eure Hilfe. Auch hoffe ich auf Erfahrungen was eine ähnliche Küche von einem Markenhersteller (Mittelklasse) kosten würde. Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen und meine Planung optimieren. Bei den Geräten würde ich gerne auf Markengeräte anderer Hersteller zurückgreifen. Gefallen tut mir da Neff und Siemens/Bosch. Bei der Küche ohne Geräte liege ich aktuell bei gut 7000€ bei Ikea. Allerdings mit Maßarbeitsplatte (extra Tief - 75cm). Ich weiß, dass es die Ikea Unterschränke nicht in dieser Tiefe gibt und ich somit Luft hinter den Schränken hätte. Auch bei der Höhe müsste ich mir wohl etwas überlegen, da Ikea nur eine Höhe anbietet. Da war die Überlegung die Füße von anderen Herstellern zu nehmen. Hat wer von Euch schon Erfahrungen mit so was gemacht? Ich hoffe auf einen regen Austausch mit vielen wertvollen Tipps.
Liebe Grüße

SGF1204

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 184
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95-100

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
240
Heizung: Fußbodenheizung, nein, Deckenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite, später evtl. bis 90 cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80


Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum


Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Menüs sowie Snacks
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens alleine aber auch mal mit Gästen


Spülen und Müll
Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll


Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Neff / Siemens / Bosch
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Ich hätte gerne eine erhöhte Arbeitshöhe sowie mehr Tiefe der Arbeitsplatte
Preisvorstellung (Budget): 12000


Angehängte Dateien
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

SGF1204

Mitglied

Beiträge
16
Was ich ganz vergessen habe zu erwähnen: Alle Anschlüsse sind noch frei platzierbar. Wir werden die Wände von innen dämmen und somit die Leitungen und Anschlüsse neu legen. Daher auch schon die Planung für die Küche. Bevor wir eine Küche bestellen können, sollen Leitungen, Rohre etc. möglichst schon gelegt werden. Gruß SGF
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Hallo herzlich :welcome: im Forum.

Zunächst ein paar Fragen:
Kannst du bitte noch die Brüstungshöhen der Fenster ergänzen?
Bei 184 cm Körpergröße ist ein hochgebauter GSP sehr angenehm, warum "nein" in Checkliste?
Ist auch Abwasser völlig variabel? Auch in den Raum hinein für z.B. eine Insel?

Zu deiner Frage: "Auch hoffe ich auf Erfahrungen was eine ähnliche Küche von einem Markenhersteller (Mittelklasse) kosten würde." für eine erste angenäherte Preisorientierung könntest du bei Wunschküchen24 dir deine Küchenplanung mal als Vergleich für die Marke Nobilia zusammenklicken. (Dies ist jetzt nicht als ausdrückliche Empfehlung dort oder generell im Inet eine Küche zu kaufen zu verstehen! Die Nobilia-Preise liegen bei Wunschküchen24 eventuell vergleichsweise höher, also vielleicht auch höher als z.B. auch im Fachhandel möglich wäre). Aber es gibt mal einen ersten Eindruck. Nobilia (3,0 Punkte im Ranking) ist im Ranking hier in dem Item "Preisklasse" unter "günstige Küchen" gelistet (wie auch Ikea 1,9 Punkte im Ranking unter "günstige Küchen" gelistet ist). Im Ranking siehst du dann auch Anbieter in den Preisklasse-Kategorien "Mittelklasse", "gehobene Mittelklasse".

Bei Ikea andere Füße wurde hier schon öfter verwirklicht - z.B von So-Tech gibt es gute Sockelfüße. Die Sockelleisten könnte man sich aus Seitenwangen passend zur Front sägen, weil es bei Ikea nur 8 cm hohe Sockelleisten gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.654
Wohnort
Perth, Australien
vermaße bitte auch noch die planlinke Wand, Tür und alle Wandabschnitte.
 

SGF1204

Mitglied

Beiträge
16
Vielen Dank für Eure Antworten. Ok also völlig variabel sind die Anschlüsse dann eigentlich doch nicht :hand-man::rofl: Ich hätte kein Problem mit dem hochbauen des GSP. Allerdings war das bei meiner Planung (Hochschränke gegenüber der Fensterseite) nicht wirklich realisierbar bzw. zu aufwendig. Die Anschlüsse sollten eigentlich (bis auf Strom) auf die Fenster- bzw. linke Seite beschränkt sein. Ob Abwasser in den Raum gehen könnte, hängt davon ab, wie man das realisiert. Wird das in den Boden gelegt oder hinter den Schränken der Insel entlang? Genau so was wie Wunschküchen24 habe ich gesucht. Vielen Dank noch mal. Die Brüstungshöhe der Fenster ist noch so eine Sache. Aktuell liegen Dielen in dem Raum. Ich kann nicht einschätzen, wie dick die sind. Die Akutelle Höhe liegt bei 95cm wenn die Zeichnung stimmt. Da ich erst wieder nächste Woche ich Haus bin, kann ich erst später nachmessen. Vielleicht noch zur Info, weil man es nicht anders auswählen konnte: Es gibt keine Fußbodenheizung, sondern eine Deckenheizung. Anbei auch noch eine Skizze vom Grundriss. Das Programm was ich vorher hatte hat leider nicht alle Maße angezeigt.
IMG_2253.jpeg

Gruß SGF
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.654
Wohnort
Perth, Australien
BRH 95 ist schon mal gut. Anstelle des Holzbodens kommt welcher Belag rein?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.654
Wohnort
Perth, Australien
der Raum ist relativ groß, Soll die Essecke täglich für 6 Personen genutzt werden, wenn's mehr Gäste sind, gibt es dann einen zweiten Esstisch im Esszimmer? Oder soll der Esstisch in der Küche dann ausgezogen werden?
 

SGF1204

Mitglied

Beiträge
16
Also die Toilette sollte eigentlich auch als solche genutzt werden. Es sei denn es gibt einen guten Grund den Zugang zu schließen. Es gibt noch einen zweiten Zugang. Täglich werden da keine 6 Personen essen aber so 3-4 mal die Woche. Ausziehen sollte auch gehen. Ist aber nicht so wichtig. Gruß SGF
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.654
Wohnort
Perth, Australien
Bei dem von dir vorgeschlagenen U layout gibt es viel Lauferei. Zwischen Spüle und KS sind es 3m. Es fehlt auch eine Ablagefläche in KS Nähe.

mein Vorschlag.

Die Insel ist 240 x 120cm groß, die Wandzeile 3 x 90er US, der Zeilenabstand 120cm. Die Wandzeile kann aber auch 280cm lang werden, 3 x 80, 1 x 40er US oder 2 x 60 und 2 x 80er US.

Ich habe nur ein Becken (50cm breit) dargestellt, bei zwei Becken sind rechts von der Spüle nur noch 1m Arbeitsfläche übrig.

Alles was rechts von der Küche dargestellt ist, ist "Deko", dh man könnte noch US stellen, eine Couch usw. Man kann auch einen 280cm langen Tisch stellen, wenn kein weiteres Möbel in der rechten Hälfte steht.

sgf1.JPG sgf2.JPG sgf3.JPG

grün ist die GSP Tür.
 

SGF1204

Mitglied

Beiträge
16
Find ich an sich sehr gut. Das mit der Lauferei ist sone Sache. Was mich ein wenig stört ist die geringe Stellfläche. Wir haben einen Kaffeevollautomaten, eine große Küchenmaschine (Kenwood Cooking Chef) einen Sodastream die eigentlich fest auf der Arbeitsplatte stehen. Dazu kommen Toaster, Wasserkocher, Mixer die auch im Schrank verschwinden können. Wobei der Mixer auch gern oben stehen bleiben kann. Denke wenn man das alles hinstellt hat man kaum noch Arbeitsfläche oder irre ich mich? :-[ Gruß
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.654
Wohnort
Perth, Australien
wenn man das U breiter macht, hat man keinen Stauraum mehr. Extra sind die 2 x tote Ecken, die man als Abstellfläche nutzen kann. Die Halbinsel wäre dann 180cm plus Blenden lang.

Aber man könnte die Fensterzeile auch übertief gestalten (70cm) und hätte so auch etwas mehr Abstellfläche. Zwischen Tür und Insel wäre noch 1m Durchgang.
 

SGF1204

Mitglied

Beiträge
16
Da bin ich jetzt leider irgendwie raus. Verstehe da nicht so ganz was du meinst. Lieben Gruß
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Ich bin ein Fan von viel freier Arbeitsfläche. Bei Platz für 5 Hochschränke würde ich versuchen, eine Nische von 120 cm Breite in die Hochschrankzeile zu integrieren um einen Teil des Geräteparks unterzubringen: Kaffeevollautomat + Küchenmaschine + Sodastream
Wasserkocher könnte wegfallen - ein schicker Kessel auf dem Kochfeld
Toaster einsatzbereit am Stom hängend in einer Krümelschublade - evtl. auch als Klapptoaster von Ritter.
Obstschale dekorativ auf der Insel oder Kühlschrank mit Kellerfach, dass auch Obst nimmt, welches etwas mehr Wärme liebt
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.654
Wohnort
Perth, Australien
ja, ohne Toilettentür gäbe es ausreichend Abstellmöglichkeiten. Die Küche wäre sehr groß, entsprechend teurer. Wahrscheinlich würde ich die Insel dann nur 100cm tief haben wollen.

sgf31.JPG sgff32.JPG

ich habe mal keine OS gehängt, dass kann man nach Wunsch machen, wie's einem gefällt.
 

SGF1204

Mitglied

Beiträge
16
Ich bin ein Fan von viel freier Arbeitsfläche. Bei Platz für 5 Hochschränke würde ich versuchen, eine Nische von 120 cm Breite in die Hochschrankzeile zu integrieren um einen Teil des Geräteparks unterzubringen: Kaffeevollautomat + Küchenmaschine + Sodastream
Wasserkocher könnte wegfallen - ein schicker Kessel auf dem Kochfeld
Toaster einsatzbereit am Stom hängend in einer Krümelschublade - evtl. auch als Klapptoaster von Ritter.
Obstschale dekorativ auf der Insel oder Kühlschrank mit Kellerfach, dass auch Obst nimmt, welches etwas mehr Wärme liebt
Es sind 3 Hochschränke und daneben dann der frei stehende Kühlschrank. Habe hier zwei hingesetzt, weil es in der Zukunft einer mit French Door oder zumindest ein größerer werden soll. Daher fällt da eigentlich das Thema mit der Nische weg. Bei mir war der Plan das Kaffeemaschine und Sodastream auf der Halbinsel stehen, sodass ich von beiden Seiten einen Kaffee/Wasser ziehen kann. Tassen und Gläser in den Hängeschränken. Geplant war, wie @Evelin schon bemerkt hat, die Arbeitsfläche an der der Fensterseite und eventuell auch die linke Seite extra Tief zu gestalten. Oder gibt es da Probleme?

ja, ohne Toilettentür gäbe es ausreichend Abstellmöglichkeiten. Die Küche wäre sehr groß, entsprechend teurer. Wahrscheinlich würde ich die Insel dann nur 100cm tief haben wollen.

Anhang anzeigen 276615 Anhang anzeigen 276616

ich habe mal keine OS gehängt, dass kann man nach Wunsch machen, wie's einem gefällt.

Ich verstehe nicht, inwieweit das jetzt kürzere Laufwege sind. Ich glaube, wichtig ist, wo Waschbecken, Herd und Kühlschrank stehen, oder? ??? Der Abstand zwischen Spüle und Kühlschrank ist hier ja noch mal etwas länger als bei meiner Ursprungsplanung.

Eine Insel finde ich sehr gut, allerdings nur, wenn da entweder der Herd oder das Waschbecken drin ist. Herd fällt raus, da ich eine Standard Dunstabzugshaube haben möchte. Wir haben aktuell auch eine Kücheninsel ohne einbauten. Die wird allerdings nur sehr selten benutzt da wir meistens zwischen Herd und Spüle arbeiten. Man dreht sich in meinen Augen nicht immer hin und her nur, um zu schneiden (ich zumindest nicht). Bis jetzt sehe ich somit noch keinen Vorteil, die Tür zu schließen. Hoffe es gibt noch weitere Vorschläge.

Gruß SGF1204
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Mir gefällt bei erhaltener Klotür, dass man in der Wohnung "rundrum" laufen kann.

Ich finde @Evelins Planung in #11 bisher am schönsten, die hat einen guten Abstand zwischen den Zeilen, ist optisch klar gegliedert und hat eine Spülinsel. Da dir bei der Planung die Abstellfläche zu gering ist (so habe ich es verstanden), könnte man die planlinke Wandzeile übertief machen - (die Insel dann etwas weiter in den Raum nach planrechts rücken lassen.)
Vielleicht sogar die Abstellfäche hinten in der übertiefen Zeile durch z.B. Schiebetüren-Aufsatzschränke verdeckt. Ist ergonomisch und schick, hier mal Beispielbilder (oberes ist Leicht mit Hochliftklappen)
Leicht Gerätegarage im hinteren Teil der APL.jpg

übertiefe APL mit Abstellraum hinten.jpg
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben