Küchenplanung Neue Küche in Speisekammer Größe.

Meridian12

Mitglied

Beiträge
112
Neue Küche in Speisekammer Größe.

Hallo, nach langer Zeit eröffne ich jetzt auch meinen Küchenplanungsthread.
Das wollte ich schon vor 2-3 Wochen machen,aber ich komme mit dem Alnoplaner überhaupt nicht zurecht. Das ist überhaupt nicht meine Welt.

Demensprechend bescheiden sieht meine Planung aus. Musste sogar jede Wand einzeln machen,weil ich einfach den Raum nicht drehen konnte. Der Raum verschwand dann nach links oder rechts im schwarzen Nirgendwo.

Ich hoffe die Profis hier können doch etwas mit meinem peinlichen Ergebnis was anfangen :-(

Die Arbeitshöhe soll um die 98cm sein. Das wäre für meine Körpergröße zwar mit der 3er Testregel zu hoch, aber ich habe das getestet und finde es einfach viel,viel angenehmer. Da ich maximal einmal in Monat Kartoffeln schäle,ist das ganze kein Problem.

Ich mag breite Schränke. Das sieht für mich hochwertiger aus als viele Kurze.
Leider habe ich bei ca 255cm nicht viel Auswahl.

Geplant hatte ich oben wie unten an der Wandseite 80/90/80cm breite Auszugsschränke.Gleiche Größe Hochschränke.
Bei Nolte hätte ich die 90er Korpusse genommen. Bei Ballerina sind die 91er wohl teure Sondergrößen und man nimmt dort wohl besser die 84er,oder?
Je nachdem was am Ende für eine Summe rauskommt,wollte ich mir eigentlich eine 2cm Silestoneplatte zulegen.
Waschbecken soll ein 50cm Blance Dalgado werden ohne Abtropffläche.Im Planer bekam ich leider nicht eine einziges Spülbecken ohne Abtropffläche und musste deswegen eine mit benutzen.
Ich schwanke noch zwischen einem Elica Nikola Tesla Induktionsfeld mit Muldenlüfter und einem Oranier 2094.Wobei mir das Oranier eigentlich fast zu breit ist. Ein 75er mit 3 Kochflächen wäre optimal. Gibt ja ein 60er, aber das ist ohne Slider und das ist Pflicht.

Auf der anderen Seite habe ich eine Durchreiche zum Wohnzimmer.
Ganz links würde ich einen 60er Auszugsschrank stellen und oben drauf einen Hochschrank mit Backofen.Es sollen 2 Schränke sein, damit ich mit die Möglichkeit offenlasse, statt diesen Auszugsschranks dort einen Waschtrockner hinzustellen.
Wie mans ehen kann, ist mein Bad noch kleiner als die Küche und so kann ich eventuell bei Bedarf den Waschtrockner in der Küche unterbringen.
Eventuell je nach Tipps und Vorschläge mache ich das auch direkt.Da müsste man halt die Arbeitsplatte dort bis zur Wand laufen lassen (mit Stützen an der Wand) um den backofenhochschrank dann dort drauf zustellen.
Fällt natürlich etwas unter basteln und vielleicht bekomme ich das ganze auch ausgeredet. Mal schauen ;-)

Ganz Rechts soll ein Kühlschrank mit Gefrierabteil hinkommen.Dann verbleiben ca 130cm Breite (135 wenn man es genau nimmt, aber keine Ahnung ob das so exakt hinhaut,rechne deswegen nur mit 250cm Breite).

Unten soll dann ein 60er GSP hinkommen. 45er reicht eigentlich auch, aber da ist die Auswahl oft sehr begrenzt.Eventuell macht es auch mehr Sinn den GSP mit dem 69er Auszugsschrank zu tauschen. Mal schauen. Dann soll da ein 40er Auszugschrank hinkommen und eine 30er Tür ohne Schrank.
Dieser 30er Bereich soll genutzt werden für eine 10kg Co2 Flasche,die ich für meinen Sodastream nutze. Die soll in dieses 30er Eck ganz nach hinten gestellt werden. Dazu wollte ich dort einen Mülleimer reinstellen, wo ich durch die Arbeitsplatte den Müll dort reinwerden kann.
Alternativ dann doch einen MUPL in dem 40er Auszugsschrank. Auch soll hier ein kleiner Tritt rein, da die Hängeschränke recht hoch werden sollen.

Zwischen dem Backofenhochschrank und dem Kühlschrank soll dann auf 171cm 2 60er Hängeschränke gesetzt werden. Diese Höhe, weil da eine Kante ist, wo ich die abstützen kann. Die Wand selber bei der Durchreiche hält nämlich nicht wirklich viel.Aber dort in den Holzbalken gebohrt und seitlich an dem Backofen und Kühlschrank festgeschraubt, sollte das absolut halten,da eh nicht wirklich schweres dort reinkommen würde.
Dazwischen vielleicht ein 10 cm Regalchen,damit die 130cm voll sind.

Der Backofen soll mit Mikrowelle sein.Die Heizung auf den Bildern wird noch entfernt. Die muss man also nicht beachten.Wasser für Spülmaschine und vielleicht Waschtrockner soll hintenan der blauen Wand mit einer Bledne verdeckt werden. Der Schlauch ohne die Anschlüsse ist ja sehr dünn.
Geplant ist Tipp On zum öffnen der Schränke.Habe das mal getestet und hat gut geklappt.

Das sind so meine Gedanken und Vorstellungen.Aber ich hoffe auf viele Tipps und Verbesserungen,weil es durchaus sein kann, dass ich unsinniges,nicht praktikables usw in der Planung habe.

Das ist ja immer das faszinierende hier im Forum, dass die erfahrenen Planer eigentlich immer was viel besseres zustande bringen,als man sich selber ausgedacht hat.

Möchte mich jetzt schonmal Bedanken für die Mühe,die alle Leute sich hier im Forum machen.

PS: Es gibt tatsächlich kein besseren Grundrißplan von der Wohnung.
PPS:-)ie Durchreiche wird für den Backofen (wenn er dort hinkommt) etwas in der Breite verkleinert. Will natürlich nicht auf die Rückwand des Backofens schauen :-)

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
1
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 175
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: Um die 98cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 91cm (Durchreiche)
Fensterhöhe (in cm): 80 cm
Raumhöhe in cm: 250 cm
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: keine
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80-90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: Ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ballerina oder gleichwertiges
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Siemens
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Hochgebauter Backofen und viel Stauraum
Preisvorstellung (Budget): 5000 Euro ohne Geräte und Arbeitsplatte

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.234
Hallo und :welcome:!

Ich habe heute Morgen nicht viel Zeit, aber mal mein erster Eindruck:
Ich würde auf keinen Fall die Durchreiche verkleinern, da die Speisekammergröße ohne Fenster schon recht beengen wirken dürfte. Ich würde auf der rechten Seite die HS mit Nische stellen, dort dann die Spüle und auf der linken Seite (die mit der Durchreiche) würde ich das Kochfeld planen, so 30cm von der Wand weg und dann hat man eine brauchbare Arbeitsfläche rechts davon.

Liebe Grüße, Anke
 

maria_kocht

Mitglied

Beiträge
445
Willkommen.
Und direkt eine Frage. Du hast geschrieben „grifflos gewünscht“ und gleichzeitig „viel Stauraum“ - dass echtes „grifflos“ einen (rechnerischen) Stauraumverlust bedeutet, ist dir bewusst?
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
18.880
Wohnort
Schweiz
.. wähle aufgesetzte Griffleisten, das ist sowohl praktischer und bietet zur Strafe eine Ebene mehr Stauraum.
 

Meridian12

Mitglied

Beiträge
112
Willkommen.
Und direkt eine Frage. Du hast geschrieben „grifflos gewünscht“ und gleichzeitig „viel Stauraum“ - dass echtes „grifflos“ einen (rechnerischen) Stauraumverlust bedeutet, ist dir bewusst?
Ich hatte Grifflose Küche ausgewählt, weil die anderen Reiter Landhaus und Klassisch weniger passten als Grifflos.
Wie gesagt, ich will nicht diese Küchen mit Raumgreifprofil,die ja eh zu den teuersten Varianten gehören, sondern Tip On.
Diese aufgesetzten Griffleisten sind optisch nicht wirklich mein Fall.
 

Meridian12

Mitglied

Beiträge
112
Naja,Abfluss der Spüle ist ja im Eck an der Wand ohne Durchreiche. Denke da muss die Spüle auch bleiben, weil Abflussrohr von der Durchreiche Seite bis zum Abfluss in der Wand legen ist dann doch deutlich aufwendiger, als ein zB 1/4 Zoll Wasserschlauch/Abflussschlauch vom dem Geschirrspüler.
 

Meridian12

Mitglied

Beiträge
112
Wäre eine Möglichkeit, aber ich brauche eigentlich die Hochschränke um da die Hängeschränke dazwischen festzuschrauben als zusätzliche Stabilität. Denn die wand in der Durchreiche sind quasi 2 Regipsplatten wo in der Mitte ab und an paar Holzbalken sind.
Da brauche ich an der Seite doch eine ordentliche Fixierung (Auch wenn viel Gewicht auf der 1 Zentimeter Kante des oberen Durchreiche Balken liegt. Ist aber nur 1 Zentimeter und somit alleine logischerweise viel zu wenig.
 

Meridian12

Mitglied

Beiträge
112
Hat sonst noch wer Tipps für mich? Eine andere Schrankstellung?
Ich weiß, sich austoben mit Ideen ist auf dem wenigen Platz wenig Möglich,aber vielleicht haben die "Profis" ja noch tolle Ideen, auf die ein Laie selten kommt.

Würde mich auch freuen,wenn jemand mein Alno Planer Debakel in ein optisch brauchbares Ergebnis umwandelt,dass man auch woanders mal vorzeigen kann. Meins geht ja gar nicht :rolleyes:
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben