Küchenplanung Neue Küche, halboffen, für unsere renovierte/sanierte EG Wohnung

pinkberry

Mitglied
Beiträge
12
Neue Küche für unsere renovierte EG Wohnung :-)

Liebe Community!

Ich bin neu hier und habe mir schon einige Posts durchgelesen. Verrückt, wie viele Infos hier gesammelt sind, aber mir schwirrt schon langsam der Kopf!

Mein Freund und ich sanieren/renovieren gerade unsere EG Wohnung in einem Haus und planen eine neue Küche. Wir ziehen dort neu ein, d.h. eine bestehende Küche dort haben wir nicht.

Geplant ist ein Parkettboden im gesamten Wohnbereich (außer Bad), tendenziell ein eher dunkles, rötliches braun.

Die Wand Richtung Essbereich werden wir entfernen, dabei wird allerdings auf beiden Seiten noch ca. 20-30 cm Wand stehenbleiben müssen.

Bezüglich der Geräte wünschen wir uns:

- Kühl- / Gefrierkombination, Gefrierteil muss nicht so gross sein, da wir im Keller noch einen großen Gefrierschrank haben. Ob stand-alone oder eingebaut sind wir flexibel, tendieren eher zu eingebaut wegen der Optik (?)
- Backofen erhöht, hier liebäugeln wir mit: https://www.bosch-home.com/de/produktliste/kochen-backen/herde-backoefen/einbaubackoefen/HBG676EB6
- evtl. noch Dampfgarer erhöht https://www.bosch-home.com/de/produ...ampfbackoefen-dampfgarer/dampfgarer/CDG634AB0
- Spülmaschine wäre erhöht schön, wenn es nicht klappt, dann ist das nicht so schlimm

Die Fronten würden uns in weiß gefallen, gerne grifflos oder mit sehr unauffälligen Griffen. Bezüglich Arbeitsplatte denken wir über Granit oder Edelstahl nach und sind für Tipps dankbar.

Da wir die Wand Richtung Essbereich entfernen liebäugeln wir mit einer Insel oder einer Halbinsel.

Wir würden uns sehr über Tipps oder Ideen freuen und gehen gerne schon mit einigen Infos gewappnet ins Küchenstudio ;-)

Herzlichen Dank!

Angie

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 163 und 174
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: N. a.

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): unklar, wir planen jedoch ein geteiltes Fenster, so dass nur die obere hälfte zu öffnen ist
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 2,58
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: N. a.
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Kaffe trinken, beim Kochen Zuschauen/mitschnippeln

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Staubsauger/Wischer etc., Bügelbrett
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Abends gerne ausgiebig
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Wir kochen meistens gemeinsam, wenn nicht gerade Corona ist auch Mal mit Gästen ;-)

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: evtl. Schüller /Neola, wir sind aber flexibel
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: wir hatten uns Geräte von Bosch angeschaut, noch nichts entschieden
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Sie soll praktisch sein und trotzdem schön aussehen, mit einer kommunikativen Lösung Richtung Essbereich. Gerne hätten wir eine Insel oder eine Halbinsel.
Preisvorstellung (Budget): ca. 20.000€

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • tempImageTYqIBk.jpg
    tempImageTYqIBk.jpg
    112,3 KB · Aufrufe: 109

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.735
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Angie und herzlich willkommen.

Im Forum ist sehr viel los. Du hast bessere Chancen auf Antworten, wenn du deine Ideen zu Papier bringst, den Küchenraum und Essbereich gemäß IST-Zustand vermaßt darstellst.

Handskizzen reichen völlig aus. Farben sind zu diesem Zeit nicht wichtig, du musst erst ein layout hinkriegen, was in etwas praktikabel ist.
 

pinkberry

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Hallo Angie und herzlich willkommen.

Im Forum ist sehr viel los. Du hast bessere Chancen auf Antworten, wenn du deine Ideen zu Papier bringst, den Küchenraum und Essbereich gemäß IST-Zustand vermaßt darstellst.

Handskizzen reichen völlig aus. Farben sind zu diesem Zeit nicht wichtig, du musst erst ein layout hinkriegen, was in etwas praktikabel ist.

Hallo Evelin!

Vielen Dank für Dein Feedback. Ich habe den Raum zu Papier gebracht, einmal "leer" und einmal mit einer Idee, wie wir uns die Küche ungefähr vorstellen könnten. Wir ziehen in diese Wohnung neu ein, deshalb gibt es keinen wirklichen "ist" Zustand, bzw. es ist alles leer.

Die Wand zwischen Küche und Essbereich ist noch nicht rausgebrochen, aber dies möchten wir unbedingt realisieren. Auf jeder Seite würde dann ein Stück Wand oder ein Stahlträger bleiben, daher sind noch 20-30cm in meiner Zeichnung eingetragen. Oben an der Decke würde dann auch ein Stahlträger verlaufen.

:-)

Angie
 

Anhänge

  • tempImagejDChw6.jpg
    tempImagejDChw6.jpg
    222,5 KB · Aufrufe: 75
  • tempImagejG5c3Z.jpg
    tempImagejG5c3Z.jpg
    139 KB · Aufrufe: 74

pinkberry

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Liebe Community,

ich habe mich Mal an den Schüller Küchenplaner gemacht, das hat relativ gut funktioniert. Habe mir etwas zusammengeschustert, was in der Form in etwa dem entspricht, was wir uns vorstellen könnten. Was meint ihr dazu? :-)
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-06-13 um 18.36.09.jpg
    Bildschirmfoto 2021-06-13 um 18.36.09.jpg
    54,6 KB · Aufrufe: 102
  • Bildschirmfoto 2021-06-13 um 18.35.41.jpg
    Bildschirmfoto 2021-06-13 um 18.35.41.jpg
    49,3 KB · Aufrufe: 102

isabella

Mitglied
Beiträge
14.136
Ich bin skeptisch ggü. Planungen in denen das Kochfeld so nah am Kücheneingang/-durchgang steht - ein Trompetenärmel oder ein durchrennendes Kind, eine Unachtsamkeit und schon ist eine heiße Pfanne mitgerissen… warum nicht Kochfeld planoben, wo es nicht stört (und man vom Esstisch nicht das Kochchaos vor der Nase hat) und die Spüle mehr nach planunten?
Was ist im Hochschrank planlinks geplant?
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.136
Wozu die Türe aus der Diele und die Öffnung zum Esstisch? Bitte nicht wegen dem „langen Umweg mit den Einkäufen„… Ohne die Tür hätte man vielleicht etwas mehr Möglichkeiten, die Küche zu stellen.

Arbeitshöhe „n.a“ - Faustregeln zur Bestimmung:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *

Warum Ceran-Kochfeld? War gerade heute bei Schwiegermutter mit vorgekochten Suppe zum Aufwärmen und müsste mich mit ihrem Ceranfeld abmühen… wusste sofort wieder, warum ich nie mehr auf Induktion verzichten möchte… :-\
 

pinkberry

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Ich bin skeptisch ggü. Planungen in denen das Kochfeld so nah am Kücheneingang/-durchgang steht …

Ich finde es schöner, mit Blick „nach draußen“ zu kochen, wenn ich die Möglichkeit habe. Bezüglich Kinder, etc. vielleicht könnten wir ja die Arbeitsplatte ein wenig höher machen (finde ich sowieso komfortabler) und die Halbinsel so bemessen, dass am Durchgang noch „genug“ Arbeitsplatte übrig ist…

Bezüglich Tür zur Diele…. Da haben wir schlicht und einfach nicht dran gedacht, dass wir die theoretisch auch zumauern könnten interessante Idee…. Denken wir Mal drüber nach!

Und @ Ceran: aus gesundheitlichen Gründen möchten wir keine Induktion

Herzliche Grüße!

Angie
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.735
Wohnort
Perth, Australien
warum müssen eigentlich Stützwände an beiden Seiten stehen bleiben? ist doch nur eine 11er Wand, also nicht tragend.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.136
„Blick zum Geschehen“ beim Kochen ist auch meine Devise, wobei für mich „Kochen“ ist nicht die paar Minuten am Kochfeld. Ich sprach aber eher den Abstand zum äußeren Rand an.

Kochfeld zu hoch ist auch nicht wirklich ergonomisch empfehlenswert - man sollte die passende Arbeitshöhe /Schnippelhöhe mit Hilfe diesen Faustregeln finden und evtl. laut Theorie das Kochfeld niedriger platzieren (Letzteres finde ich aber nicht empfehlenswert, weil man in Wirklichkeit sehr wenig Zeit am Kochfeld verbringt):
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *

Zu Induktion/Ceran und Gesundheit werde ich jetzt nichts schreiben - muss jeder für sich wissen.
 

pinkberry

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
@Evelin Ja, leider müssen bei uns aus statischen Gründen diese Stützwände (bzw. Stütztrager) stehen bleiben, das haben wir prüfen lassen
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.735
Wohnort
Perth, Australien
ok, andere Frage, die Flurtür könnte man wie weit nach planrechts schieben? also messe mal ab Wand planlinks bis zur Toi Wand (außen).
 

pinkberry

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
@Evelin das werde ich ausmessen, bin aber leider erst Samstag wieder auf der „Baustelle“.

@isabella in den Hochschränken planlinks wären Vorräte, (Geschirr) und ein Haushaltsschrank (Bügelbrett, evtl kleiner Staubsauger) geplant. Die sind als 35cm tiefe Schränke geplant.

Bei meinem Plan fällt mir auf, dass es schwierig werden könnte, die Spülmaschine zu platzieren. Aktuell wäre das im Unterschrank neben der Spüle, die Frage ist, ob das nicht zu eng wird beim Öffnen…?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.735
Wohnort
Perth, Australien
Brauchst nicht messen, hab Maße im Plan gefunden

ich würde so planen

pink1.jpgpink11.jpg

pink2.jpgpink3.jpgpink4.jpg

neben dem KS ist Abstellfläche für Geräte, Einkäufe usw.
Für eine Theke reicht der Platz nicht, auch wäre mir Stauraum wichtiger.

Die Küchentür habe ich verschoben.
 
Zuletzt bearbeitet:

pinkberry

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Danke, @Evelin ! Das ist auch eine interessante Idee! Ich denke, Tür verschieben sollte machbar sein…

Gleichzeitig hat heute morgen mein Freund Mal ohne Tür geplant, Zeichnung hängt an. ich finde, seine Spüle ist zu weit weg, würde ich eher ums Eck vom Herd machen. Aber ansonsten wäre das vielleicht auch ein gangbarer Weg…?
 

Anhänge

  • 58934BB9-A65F-4454-9BD0-282AAF8EACBD.jpeg
    58934BB9-A65F-4454-9BD0-282AAF8EACBD.jpeg
    97,7 KB · Aufrufe: 51
  • B66CBCFD-21B7-4998-8172-12095F90529D.jpeg
    B66CBCFD-21B7-4998-8172-12095F90529D.jpeg
    99,6 KB · Aufrufe: 51

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.735
Wohnort
Perth, Australien
schwer zu lesen, kann dein Freund schöner schreiben? Sag ihm, er muss an allen Ecken und Enden Blenden bzw Deckseiten einplanen. Für ein Eck 65x65cm rechnen.

Ein KS in einer Ecke ist nicht so sinnvoll, man muss beim Öffnen aufpassen.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.136
Bei 360 Breite könnte man auch eine Wandzeile, planrechts und eine Insel davor in etwa 1 m Abstand planen. Das wäre etwas offener und geradelinieger, moderner als das verwinkelte G mit Lauftrainingfläche in der Mitte.
 

charli

Mitglied
Beiträge
327
Ich würde es so machen (nicht maßstäblich)

Bildschirmfoto 2021-06-15 um 17.59.38.jpg

Das Wandstück rechts länger und dafür links weg lassen. Wenn man den Grundriss im EP anschaut, ist das mit Sicherheit keine tragenede Wand.

Nehme an, das ist so, wie Isabella meint.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.136
Danke @charli , so meinte ich das. Vorteil ist auch, dass man bei jeder Arbeitsstation nie den Rücken zum Geschehen wendet. Planrechts könnte man 60 cm Wand stehen lassen und planlinks versuchen, so wenig Wand wie möglich stehen lassen. Schließt man die Tür vom Flur, kann die Insel auch etwas mehr nach planoben schieben, um dem Durchgang zum Esstisch mehr Platz zu verschaffen.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.735
Wohnort
Perth, Australien
es ist halt weniger Stauraum und weniger Abstellfläche.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben