1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neubau U-Form

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von pfaelzerin, 6. Sep. 2014.

  1. pfaelzerin

    pfaelzerin Mitglied

    Seit:
    2. Feb. 2013
    Beiträge:
    14

    Hallo,

    ich habe schon viel in diesem Forum gelesen und bereits versucht bei der Planung der Küche meiner Mutter für ein Neubau umzusetzen. Es wird ein Fertighaus. Leider hat sie bereits den Fehler gemacht und einen Vertrag für eine Meter Küche der Fa.Schüller abgeschlossen. Geplant von dem Küchenstudio ist noch nichts, da alles noch etwas Zeit hat und auch die Pläne noch nicht ganz so fix waren.
    Es wird vermutlich eine U-Form Küche werden.

    Die Küche hat die Maße 3,00 x 4,00 m, im Plan ist dies noch nicht korrekt eingezeichnet.
    Es ist eine Schiebetür die in der Wand verschwindet geplant.
    Das Fenster soll in der Höhe werden wie die Küchenhöhe, also die Arbeitsplatte läuft in das Fenster rein und ersetzt somit eine Fensterbank.
    Als Spüle soll es eine Unterbauspüle von Villeroy und Boch werden und zwar die Cisterna 60C, als Abtropffläche soll in die Granitplatte entsprechende Einschleifungen vorgenommen werden.
    Die Spülmaschine soll etwas höher in einer Einbauschrank, wo auch eine Mikrowelle im Fach darüber welche mit einer Klappt geschlossen werden kann.
    Der Backofen soll klassisch unter den Herd.

    Im beigefügten Beispielen die ich mit dem Alno-Planer gemacht habe, habe ich im ersten Hochschrank die Spülmaschine mit Mikro vorgesehen, leider habe ich hier keine passenderen Schrank im Planer gefunden, das nächste soll eine Kühl-/Gefrierkombination rein, dann evtl. ein 30er Apotherschrank und aussen dann noch ein 60er Vorratsschrank mit innen Schubladen.

    Geräte sind noch keine bestimmten vorgesehen und Anschlüsse sind auch noch variabel gestaltbar.

    Es soll von Schüller das System 78 mit dem 6er Raster geben.

    Freue mich auf Tipps und Verbesserungsvorschläge von Euch.

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 160 und 175
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): wie Küchenarbeitsplatte
    Fensterhöhe (in cm): 142
    Raumhöhe in cm: 280
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Arbeitsplatte in Tischhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    variabel, was machbar ist
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Zum Frühstück
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Wasserkocher, Toaster, Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Täglich morgens Frühstück, Mittagessen und Abend kalt. Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Schüller steht fest
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: noch frei
    Preisvorstellung (Budget):
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. Sep. 2014
  2. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    :welcome:

    im Küchen-Forum!

    Schöne Thread-Eröffnung mit allem was wir benötigen.

    Ich finde den Küchengrundriss sehr schön und für nur einen Frühstücksplatz zu schade. Allerdings wurde ich in einer Wohnküche groß und habe immer eine gehabt. Deswegen habe ich einmal so geplant und deinen Alno-Grundriss gedreht, damit er mit dem eingestellten Grundriss übereinstimmt und es nicht zu Begriffsverwirrungen kommt.

    Nun zur Planung, beginnend planunten rechts:
    Blende
    hochgestellte GSM - hier Platz für Kaffeemaschine und Wasserkocher (der darf noch das Gnadenbrot genießen und wenn er seinen Geist aufgibt ist Induktion genau so schnell)
    Blende
    17,5 cm offenes Fach für Handtücher (hat Herta und ist total happy damit)
    60er Spüle
    40er MUPL
    60er Auszug 1-1-2-2
    90er Auszug 1-1-2-2 mit 80er Kochfeld (obwohl wir mittlerweile nur noch zu zweit sind, finde ich das 80er Kochfeld angenehm)
    tote Ecke

    planlinks, ab toter Ecke:
    50er Auszug - hier und über toter Ecke den Gerätepark
    Kühlschrank
    BO und DGC - würde ich anstelle einer Mirkowelle empfehlen
    60er Vorrat

    Platz für eine schöne Essecke am Fenster

    Kppfzerbrecken bereitet mir noch die Abluftführung, denn eine Abkopferung von ca. 60 cm finde ich zu massiv.
     

    Anhänge:

  3. pfaelzerin

    pfaelzerin Mitglied

    Seit:
    2. Feb. 2013
    Beiträge:
    14
    Hallo Mela,

    erstmal vielen Dank für Deine schnelle Antwort und Deinen Vorschlag.
    In der Küche soll aber wirklich nur ein kleiner Frühstücksplatz geplant werden, da direkt nebenan ein Wohn-/Esszimmer ist, eigenlich für Wohnküche passend, aber da meine Mutter keine offene Küche mag, wegen Geruch etc. ist eine Wand drin und mit einer Schiebetür getrennt. Um allerdings nicht immer alles rüber tragen zu müssen, soll ein kleiner Essplatz in die Küche. Ansonsten sollte viel Stauraum geplant werden, da im Haus kein Keller und nur ein kleiner Vorratsraum vorgesehen ist.

    Bei meiner Küche habe ich gelernt, dass bei einem Herd von 60 cm auf jeden Fall eine Dunstabzugshaube 90cm haben sollte, was ich inzwischen auch als positiv finde. Hast Du überhaupt eine Dunstabzugshaube in dem Plan vorgesehen? Sieht irgendwie aus wie ein Schrank?
    Ebenso soll der Ofen nicht autark sein.

    Vielleicht noch weitere Ideen?

    Danke und Gruß
    Pfälzerin
     
  4. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Was soll denn außer den typischen Küchengegenständen und Vorräten alles in der Küche untergebracht werden?

    Warum keinen autarken Backofen? Deine Mutter wird doch nicht jünger und ein höherer Backofen ist schon praktisch. Ihc würde sogar so weit gehen und anstelle der Mikrowelle einen Dampfgarercombi empfehlen. Ich habe einen und die Funktion "Regenerieren" ist zum Wärmen von Speisen einfach genial. Es dauert ca. 15-20 Min. und das Essen schmeckt wie frisch zubereitet.

    Zumal wir ja nicht jünger werden. Deswegen haben ich auch die Ober- und Hochschränke mit 212 cmgeplant, damit deine Mutter an alles gut heran kommen kann.

    Der niedrigere hochgesetzte OS soll den Lüfterbaustein oder eine Unterbauhaube darstellen.
     
  5. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    ich habe mir deinen 1. Entwurf angeschaut. Du hast sehr viele kleine unterschränke eingeplant. Wie willst du sie nutzen? Sie sind sehr teuer, was vielleicht beim Meterkauf egal ist.

    Und wie Mela muss ich dich fragen, warum soll der BO nicht erhöht eingebaut werden? Ich bin wahrscheinlich im Alter deiner Mutter und empfinde es als sehr angenehm, dass ich geradeaus in den BO schauen kann.

    Du hast auch sehr hohe HS eingeplant. Glaubst du nicht, dass das für ältere Personen eher unpraktisch ist? Meine kleine HS Wand ist deshalb nur so hoch, dass ich alles ohne Hilfe erreichen kann, in meinem Fall 182cm.
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Ich finde Melas Ansatz schon ganz passend. Den mit zunehmendem Alter hat man auch immer weniger Lust auf die APL zu klettern um das Fenster zu putzen.

    Das Fenster soll ja breiter werden. Da solltet ihr auf jeden Fall darauf achten, dass planunten zunächst mal mind. 60 cm Wand kommen.

    Ich würde allerdings keine Sitzgruppe wählen, sondern eine Arbeit/Sitzhalbinsel. Ich habe sie mal aus 2x60er Unterschränken in Übertiefe und dann noch 75 cm APL gebaut. Da hat man auch mal eine richtig schöne große Fläche für die Weihnachtskeksbäckerei usw. Hier fällt auch seitlich schön das Licht an.

    Einmal reihum:
    • 60er Hochschrank mit Innenauszügen
    • 60er Hochschrank für Backofen / Mikrowelle
    • 60er Hochschrank für Kühlschrank
    • 50er Drehtürschrank zum senkrechten Einstellen gerade nicht benötigter Backbleche, Tabletts, großer Bretter etc. Dafür gibt es so Bügeltrennungen auf dem Boden des Schrankes. Hier in der Ecke kann dann auch die Küchenmaschine einsatzbereit stehen.
    • tote Ecke
    • 40er Unterschrank insbesondere Gewürze und typische Kochvorräte
    • 90er Auszugsunterschrank, Kochfeld planlinksbündig, damit mehr Abstand zur Spüle entsteht. Die DAH-Abluftführung, da würde ich durch die Wand in den HWR gehen und dann nach planrechts den Kanal nach außen legen.
    • 60er MUPL, oben Bio/Rest/Gelber Sack Müll, unten Sammelstelle Altglas/Altpapier
    • 80er Spülenschrank, die Spüle planlinksbündig eingebaut, damit noch etwas Abstand zur GSP entsteht. Oberer Auszug Küchenputzmittel, Handtuchvorrat etc, unten Stauraum
    • erhöhte GSP
    Und, wie gesagt, die Halbinsel aus 2x60er in Übertiefe, hier insbesondere Geschirr, Besteck etc.

    Die Hängeschränke nicht alle als Glasschränke, denn Glasschränke brauchen rein schönen Inhalt.
     

    Anhänge:

  7. pfaelzerin

    pfaelzerin Mitglied

    Seit:
    2. Feb. 2013
    Beiträge:
    14
    Hallo,

    danke für Euere Antworten.
    Der Sitzplatz von KerstinB gefällt mir auch gut. Werde mal die Tage die Vorschläge meiner Mutter zeigen.

    Grüße
    Pfälzerin
     
  8. pfaelzerin

    pfaelzerin Mitglied

    Seit:
    2. Feb. 2013
    Beiträge:
    14
    Hallo,
    meine Mutter ist inzwischen doch von einem Backofen im Oberschrank überzeugt, allerdings soll die Küche weiterhin in U-Form bleiben und nur eine kleine Sitzecke haben.

    Anbei habe ich nochmal ein paar Vorschläge erarbeitet, was haltet ihr davon?
     

    Anhänge:

  9. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    Bitte erstelle für jede Planung einen eigenen Beitrag im Thread und hänge die Ansichten dazu ein, so wie wir das ja auch machen.. - dann wirst Du auch Rückmeldung erhalten.
     
  10. pfaelzerin

    pfaelzerin Mitglied

    Seit:
    2. Feb. 2013
    Beiträge:
    14
    Sorry,
    anbei nochmal
     

    Anhänge:

  11. pfaelzerin

    pfaelzerin Mitglied

    Seit:
    2. Feb. 2013
    Beiträge:
    14
    und hier noch die andere Idee
     

    Anhänge:

  12. pfaelzerin

    pfaelzerin Mitglied

    Seit:
    2. Feb. 2013
    Beiträge:
    14
    Hat niemand eine Meinnug zu meinen Planungen?
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Es wäre hilfreich, wenn du zu jeder Planung auch ein paar Worte geschrieben hättest .. Beispiel Beitrag 6 ;-)
     
  14. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    die Variante in #11 finde ich insofern besser, dass die HS näher am Geschehen sind. Ich nehme an, dass der GSP links vom BO ist? Bei einer Körpergrösse von 160cm wäre der erhöhte GSP nicht meine Priorität. Denn nur der untere Auszug des GSP ist nur bückend zu befüllen/entleeren. Mir wären Vorräte in angenehmer Höhe wichtiger, denn ich bin ständig was am Rausholen (zB backe ich viel und diese Zutaten sind im HS in AP Höhe). Aber deine Mutter hat vielleicht andere Prioritäten.

    Warum sind unterhalb des Kochfeldes 2 x 3er Auszüge? Fehlgriff?

    Auf OS mit Glaseinsatz würde ich verzichten und stattdessen Lifttüren vorsehen. Ich habe nichts in der Küche, dass unbedingt täglich sichtbar sein muss. Die OS wollte ich nur so hoch haben, dass ich weitestgehend an alles rankomme. Etwas Abstand zwischen DAH und OS erleichtert die äußere Pflege der DAH.

    Die HS wären mir zu hoch. Ich gehe davon aus, deine Mutter 60+ Jahre alt ist? Warum dann HS, für die sie eine Kletterhilfe braucht, um an die oberen Sachen ranzukommen? Ich habe meine HS-Höhe bewußt so gewählt, dass ich auf nichts und niemanden angewiesen bin.

    Deshalb hier eine abgewandelte Version deiner #11.

    Der GSP ist links der Spüle, rechts davon der MUPL (40er). Im unteren MUPL Auszug passen Ölflaschen

    Die Kochzeile ist 70cm tief, von planunten rechts (Fenster) beginnend
    80er US 1-1-2-2
    90er US 2-2-2 mit Kochfeld etwas versetzt einbauen, damit die OS auf beiden Seiten gleich aussehen. ich habe 2-2-2 gewählt, damit oben die Pfannen/Auflaufformen passen, darunter Töpfe und darunter Backformen etc.

    80er US 1-1-2-2
    80er US 1-1-2-2
    Blende

    Falls deine Mutter den ganzen MUPL für Müll braucht, würde ich auf der Kochseite
    30 (3-3 für Öl)/60/3x80 wählen.


    Thema: Neubau U-Form - 304887 -  von Evelin - Pfälzerin1.JPG Thema: Neubau U-Form - 304887 -  von Evelin - Pfälzerin2.JPG Thema: Neubau U-Form - 304887 -  von Evelin - Pfälzerin3.JPG Thema: Neubau U-Form - 304887 -  von Evelin - Pfälzerin4.JPG Thema: Neubau U-Form - 304887 -  von Evelin - Pfälzerin5.JPG
     

    Anhänge:

  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Gerade die Variante gefällt mir leider gar nicht. Erstens geht das mit den Schrankbreiten so bis zur Tür nicht ganz auf. Dann hat man die Hochschränke gleich neben der Tür, was für meinen Geschmack einen Raum nicht freundlich erscheinen läßt (manchmal läßt es sich halt nicht vermeiden, hier aber schon). Und zuletzt empfinde ich die Tischposition als sehr unfreundlich.

    Und, wenn wir übers Alter reden, finde ich ein Fenster, vor dem eine Spüle ist, auch sehr schwer zu putzen.*kiss*
     
  16. pfaelzerin

    pfaelzerin Mitglied

    Seit:
    2. Feb. 2013
    Beiträge:
    14
    Hallo,
    ich selber bin mit der der Version aus Beitrag 11 auch nicht so glücklichen, eben weil mal die Tür reinkommt und die Hochschränke hat und zugebaut ist und eben auch wegen dem kleinen Sitzplatz der ganz am andere Ende des Raums ist und nicht soviel Tageslicht vermutlich hinkommt.
    Bei #11 ist Plan oben von links Kühlschrank mit Gefrierschubladen, dann Spülmaschine und dann Backofen mit Fach für Mirkowelle darüber. Plan unten links ist ein Vorratsschrank.

    Bei #10 hat man den Vorteil wenn man den Raum reinkommt Richtung Fenster das nicht so voll gepackt ist und mehr Tageslicht einströmen kann. Der Nachteil ist das die Spülmaschine unten und nicht erhöht ist, aber alles kann man vermutlich nicht haben ;-) Ich hatte die Spülmaschine auch schon Planlinks bei den Hochschränken und daneben um die Ecke, Plan unten links die Spüle, aber das hat den NAchteil, dass Planunten Spüle und Herd ist und wenig Platz an Arbeitsfläche ist und am Fenster viel Arbeitfläche aber keine Spüle und kein Müll.
    Daher finde ich die Variante in #10 derzeit die beste. Über die Aufteilung der Auszüge und Schubladen habe ich mir noch nicht so stark Gedanken gemacht, das kommt dann, wenn ich weiss wie die Küche stehen soll. Aber unter dem Herd denke ich auch dass 3-3 Verschwendung ist, hier tendiere ich auch eher zu 2-2-2.

    Was meint ihr zu den beiden Varianten in #10 bzgl. der Schrankaufteilung Planrechts? Variante 1 beginnt Plan oben mit 90 cm, dann Spülmaschine, 80cm Spül-/Abfallschrank.
    Variante 2 80 cm US, 60 Spülmaschine, 30 cm MUPL, 60 cm Spülschrank.
    Bei #10 ist Planlinks oben ein Vorratsschrank, Kühl-/Gefrierschrank, Backofen mit Mikrowellenfach, 60 cm US und 60 OS.

    Ich hoffe jetzt habe ich alles wichtige erklärt.

    Grüße
    Pfälzerin
     
  17. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Ich habe mir einmal deine Planung aus #10 angesehen.

    Leider funktioniert, die so nicht. Du hast die Spüle am Fenster und die GSM an der gegenüberliegenden Wand. Wie soll das funktionieren? Außerdem benötigst du Blende an den Wänden um die Schränke öffnen zu können und eine hochgesetzte GSM ist immer eine Sonderkonstruktion, da diese per se 60 cm breit ist. So benötigst du, sofern sie nicht zwischen 2 HS steht eine zusätzliche Blende von 2,5 cm Breite.

    Ich finde, für die Zukunft sollte das Fenster frei bleiben. Deine Mutter wird so in meinem Alter sein, ich bin 60, und finde in unserem Alter sollte eine Küche vor allem praktisch und alles gut erreichbar sein, auch das Fenster.

    Bei Kerstins Planung habe ich jetzt einmal die US der Halbinsel an die Wand gesetzt und den Sitzplatz davor.

    Deine Mutter sollte einmal ein Stauraumplanung machen um festzustellen, was alles in der Küche untergebracht werden muss und ob der Platz bei Kerstins Planung ausreichend ist.
     

    Anhänge:

  18. pfaelzerin

    pfaelzerin Mitglied

    Seit:
    2. Feb. 2013
    Beiträge:
    14
    Hallo Mela,
    das stimmt nicht ganz, in #10 ist die GSM direkt neben der Spülenunterschrank unter dem Fenster. Bei den Hochränken befindet sich der Backofen, Kühl-/Gefrierschrank und Vorratsschrank.
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    [​IMG]

    Das ist aber unpraktischer, weil man vor allem den Unterschrank rechts schlecht erreicht.

    Sinn war es ja bei dieser Variante:
    [​IMG]
    dass man 2 übertiefe 60er Unterschränke gerade für Geschirr etc. nutzen kann. GSP ganz rechts auf und alles in einer Bewegung ab in die Schränke.

    An der Spüle Richtung Kochfeld stehend und feststellen .. upps, ich brauche mehr Arbeitsfläche ... einmal drehen, und da ist sie, die Arbeitsfläche. Und die ist auch da, wenn da jemand zum Kaffeetrinken sitzt.
     
  20. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    für mich persönlich käme eine "nur Wandlösung" in diesem Raum nicht in Frage, dafür schaue ich zu gerne raus ins Grüne (in meiner Situation). Alles bei Tageslicht griffbereit zu haben ist mir wichtiger als Fensterputzen oder meine Stulle am Fenster zu essen, letzteres dauert 10 Minuten oder so, aber werkeln, in meinem Fall Wasserpantschen, tue ich sehr viel. Auch glaube ich, ist das Küchen-/Kochverhalten unterschiedlicher ob man den ganzen Tag daheim ist oder berufstätig.

    Und die Einwände zu meiner klotzigen HS Wand kann ich nicht nachvollziehen. Erstens ist die von mir gewählte HS Wand nicht hoch und zweitens sind die Schränke 60cm tief und nicht 2m oder so. Im Prinzip gehe ich genauso in meine Küche wie in dieser Küche, wobei die HS Wand in meinem Fall eingemauert ist. Ich habe mir noch nie darüber Gedanken gemacht.

    In DE ist das Wetter sicherlich weniger sonnig als bei mir, dh, man steht vor der HS Wand in Kerstin's und Mela's Variante öfters im Dunkeln auch bei Tage. Das waren meine Gedanken zur HS Wand planoben. Aber das wird Pfälzerin besser beurteilen können als ich, denn sie kennt die Lichtverhältnisse. Das Fenster geht in welche Richtung?

    Im Text steht, dass ein U gewünscht war.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubau DHH - U-Form inkl. Tresen & HWR Küchenplanung im Planungs-Board 9. Aug. 2016
L- oder U-Form-Küche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 31. Dez. 2015
Küche in U-Form für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 9. Sep. 2014
Offene Küche in U-Form mit Sichtschutz / Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 11. Mai 2014
Unbeendet Küche in U-Form im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2013
Neubau - Weiße Lackküche Nobilia U-Form ? Küchenplanung im Planungs-Board 20. Okt. 2013
Inselküche oder U-Form bei Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 11. Aug. 2013
Unbeendet Küche im Neubau... U-Form ? Offen ? Küchenplanung im Planungs-Board 1. Aug. 2011

Diese Seite empfehlen