1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig mit Bildern L-Küche oder eine Alternative?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Sonja G., 28. Okt. 2015.

  1. Sonja G.

    Sonja G. Mitglied

    Seit:
    24. Okt. 2015
    Beiträge:
    17

    Ein begeistertes Hallo an alle hier im tollen Küchenforum!

    Es ist schön, dass es einen Ort gibt an dem man sich solch eine Ideenfülle und fundierte "Grundkenntnisse" anlesen kann. Dankeschön!

    Eigentlich wollten wir uns erst in ca. 2 Jahren eine neue Küche anschaffen, aber wegen eines notwendigen neuen Kühlschrankes wollen wir uns nun auch um eine neue Küche bemühen.
    Problem ist das Budget von bis zu 8000 Euro.
    Wir haben am Ort ein Möbelhaus, das Burger und Nolte führt.
    Nächste Woche habe ich im Möbelhaus einen Termin und wir rechnen mit Burger einmal eine Küche durch.

    Wir brauchen keine neue Spüle und Amatur (Franke, Blanco, noch gut erhalten). Ebenfalls keinen Dunstabzug, den besitzen wir derzeit auch nicht.
    Aber in ferner Zukunft werden wir uns dann einen Umluftabzug zulegen.

    Die Küchentür im Plan ist gar keine Tür sondern nur ein Durchgang, ich habe ALNO nicht beibringen können, hier eine Lücke zu lassen.

    In der Ecke rechts oben ist der Anschluß für Telefon sowie eine Netzwerkdose, beide können nicht versetzt werden und müssen erreichbar sein.

    Da sich der Kühlschrank wohl bald verabschiedet, müssen wir im Voraus einen neuen kaufen, im Aug haben wir einen integrierbaren mit Nischenmaß 1,77m.

    Herd und Spülmaschine sollten nach möglichkeit höher gesetzt werden. In meinem Alno-Entwurf sind sie, aufgrund der ausgewählten Standardschränke allerdings zu hoch. Das linke Elektrogerät soll der Herd, das rechte die Spülmaschine sein.

    Den Kühlschrank haben wir oben rechts in die Ecke gesetzt, das wir ihn aus energetischen Überlegungen heraus nicht neben Herd und Spülmaschine setzen wollen.
    Wenn die Arbeitsplatte in der oberen rechten Ecke bis zur Außenwand gehen könnte, wäre ich glücklich, allerdings bringen wir die Geräte nicht so unter wie ich mir das wünschen würde.

    Es ist ein hin und her, aber meine Traumküche bekomme ich so nicht hin.

    In offenen Wohnküchen sollte man zum Hellen hin und zu seinen Lieben blicken können, wenn man arbeitet. Zumindest habe ich die Empfehlung gehört.
    Aber mit einer L-Küche wird das sicher nicht der Fall sein. Wir sind allerdings auch für etwas völlig anderes offen.

    Über eine Alternative bzw. über eine Verbesserung unseres Küchenplanes würden wir uns freuen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sonja

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 175, 163
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 84, Oberkante Fensterbank
    Fensterhöhe (in cm): 87,5 Unterkante Fensterflügel
    Raumhöhe in cm: 236
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
    Dunstabzugshaube:
    Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart:
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
    wahrscheinlich Standard
    Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?:
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 160cm x 90cm
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    86
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 2x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Ja
    Meist für 4 Personen.
    Sehr selten mit und für Gäste.

    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: 28 Jahre alte Küche, Kühlschrank zu klein und in absehbarer Zeit defekt.
    Bessere Stauraummöglichkeiten.
    MUPL

    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Burger oder Nolte
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Siemens?
    Preisvorstellung (Budget): bis 5.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 28. Okt. 2015
  2. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Hallo Sonja, herzlich Willkommen im KF! :welcome:

    Ich hab mal eine andere Planung versucht... Allerdings müsste dafür der Sanitäranschluss und auch der Strom für das Kochfeld verlegt werden. *rose* Dies könnte aber kostengünstig, auf Putz geschehen. Die Schränke in diesem Bereich, dürften dann nur 50cm tief sein. Diese Tiefe gibt es als Standardtiefe und kostet keinen Aufpreis.

    Aus Platzgründen, hab ich auf eine Abtropffläche verzichtet. Das wenige was man mit der Hand abwäscht, kann man auch einfach auf die APL legen. Mache ich auch so. Eine Abtropffläche hab ich in den letzten Jahren, noch nicht einmal vermisst.

    Ups, jetzt fällt mir gerade ein, du wolltest ja dein altes Becken weiterverwenden...:-[ Nun ja...*rose* Ich zeig dir meine Planung trotzdem. :cool:

    Ich habe dir ein L mit einer Halbinsel in die Küche geplant, dann kannst du auch mit Blick in den Raum arbeiten...
    Die Inselrückseite habe ich mit einer Trockenbauwand verkleidet. Das spart Kosten und nimmt nicht so viel Platz ein. Die Insel wäre damit etwa 75 - 80cm tief.
    Die Vorderseite hab ich mit 2 x 100cm breiten U-Schränken bestückt. Das wird günstiger, als 3 weniger breite Schränke.

    Auf Hängeschränke hab ich in meiner Planung verzichtet. An deren Stelle hab ich den 50 cm tiefen Hochschrank angedacht. Darin solltest du mehr Stauraum haben, als in den Hängeschränken. Wenn es noch irgendwie ins Budget passt, dann würde ich ihn im unteren Bereich, mit Innenauszügen bestücken.

    Die Hochschrankwand hab ich eingeteilt in...

    - Kühlschrank
    - BO Hochschrank
    - GSP hochgestellt
    - 50cm tiefer, 60er Hochschrank
    - tote Ecke - darüber einen Hängeschrank, frontbündig

    Einen BO - Hochschrank kann man bedenkenlos neben einem Kühlschrank platzieren. Die Geräte sind heute so gut isoliert, es nichts ausmacht. Zudem benutzt man den BO meist nicht täglich und auch nicht stundenlang.

    Die Wandzeile hab ich aufgeteilt in...

    - tote Ecke
    - 60er, 50cm tief
    - 60er Spülenschrank
    - 30er MUPL
    - 60er
    - 60er Kochfeldschrank
    - offenes Regal für Telefonanschlüss - Vielleicht könnte man dort auch einen Drehtürenschrank stellen und einen Ausschnitt in die Schrankwand schneiden, damit man an die Anschlüsse heran kommt...
     

    Anhänge:

  3. Sonja G.

    Sonja G. Mitglied

    Seit:
    24. Okt. 2015
    Beiträge:
    17
    Hallo Conny,

    genau auf so eine Anregung habe ich gewartet.:danke:
    Irgendwie habe ich mir nicht viel mehr wie meine jetzige L-Küche vorstellen können. Mit Deiner Version kann ich jetzt weiterarbeiten. Optisch gefällt mir Dein Vorschlag ganz gut. Ich würde allerdings die zwei L-Seiten miteinander tauschen... aber dann passt die Spülmaschine nicht mehr:-\
    Ob mein Mann die dazu nötigen Umbauarbeiten erlauben würde, muss ich noch erfragen.
    Am Dienstag werde ich Deinen Plan auch rechnen lassen, ob wir bei der Größe mit dem Budget hinkommen werden?
    Danke für Deine Mühe, Deine Ausführung hat mich inspiriert und nun werde ich noch etwas tüffteln.

    Der Telefonanschluss liegt über der Arbeitsplattenhöhe, von daher haben wir alle Möglichkeiten, ohne etwas ausschneiden zu müssen.

    Viele Grüße

    Sonja
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Okt. 2015
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Warum willst du mit dem Rücken zum Licht arbeiten?
     
  5. Sonja G.

    Sonja G. Mitglied

    Seit:
    24. Okt. 2015
    Beiträge:
    17
    Hallo Vanessa,

    das möchte ich natürlich nicht. Danke für den Hinweis.
    Daran habe ich nur nicht gedacht, weil ich es ja schon Jahre lang mache.
    Es wäre von den Anschlüssen her besser gewesen, wenn man getauscht hätte.

    Heute haben wir den Esstisch an die "zukünftige" Stelle gestellt und wir könnten uns das durchaus gut vorstellen.

    Gibt es etwas was man bei Kühlschränken beachten sollte? Wir müssen jetzt leider sofort einen bestellen. Wir schwanken momentan zwischen

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    oder

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Hat vielleicht jemand Erfahrungen damit?

    Sonnige Grüße
    Sonja
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    .. naja, die zwei sind ja nun recht verschieden - dass kann für euch keiner Beurteilen, ob ihr einen grösseren Kühlteil, oder eher einen grösseren Gefrierteil benötigt....
     
  7. Sonja G.

    Sonja G. Mitglied

    Seit:
    24. Okt. 2015
    Beiträge:
    17
    Ja, das werden mein Mann und ich untereinander ausmachen müssen.

    Ich dachte als Antwort eher an: " ja ich gebe meinen Siemens nicht mehr her, die hydro Fresh Box ist super".... oder eben: "von Siemens würde ich mit keinen Kühlschrank mehr kaufen, weil...."

    Vielleicht hat ja doch auch jemand einen Kühlschrank von Siemens bei sich zu Hause stehen?
     
  8. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Ich habe einen Kühlschrank von Siemens, er ist in Ordnung, trotzdem würde ich beim nächsten Kühlschrank, evtl. doch einen von Liebherr in Betracht ziehen, weil mir die Stauraumaufteilung im Siemens nicht hundertprozentig zusagt.
    Das ist aber jammern auf hohem Niveau. :cool: ;-) Am besten du schaust dich in den Küchenstudios einmal um und versuchtst deinen Kühlschrank zu finden.
     
  9. Sonja G.

    Sonja G. Mitglied

    Seit:
    24. Okt. 2015
    Beiträge:
    17
    Danke Conny, mit viel umher schauen ist bei uns nicht mehr, denn die Kühlschranktüre verschiebt sich täglich immer mehr. Und die zu kühlenden Lebensmittel sind manchmal eher lau wie kühl.
    Ich warte jetzt nur noch den Möbelhaustermin am Dienstag ab, entweder ich bestelle dort einen oder wenn zu kompliziert übers Internet. Auch wenn er dann eine Zeit lang nicht gerade hübsch in der Küche steht.

    Ich habe nun auch die Rubrik "Einbaugeräte" in diesem tollen Forum gefunden und werde noch lesen, was bereits über Kühlschränke so geschrieben steht.

    Ach ja eine eine Frage noch zu der Halbinsel (von der wir eigentlich schon überzeugt sind). Ich hätte gerne noch Strom und mein Mann weiß auch nicht wie er ihn dort hinbekommen soll, ohne Schlitze zu schlagen?

    Einen schönen Sonntag

    Sonja
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    O-Grad-Zone: wenn Du eher selten einkaufst ist das super; wenn Du eh quasi täglich gehst, überflüssig...
     
  11. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Den Strom könnt ihr auch mittels eines Kabelkanals auf der Fussleiste zur Insel führen. Von der Wand Plan oben, über die Fensterwand zur Insel. So lang ist der Weg ja nicht.

    Wenn du am Dienstag im Möbelhaus bist, schau dir einfach alle Kühlschränke an, die sie in der Ausstellung haben.

    Ich finde meine 0-Gradzone klasse. Aufschnitt und Gemüse, bzw. Salat, hält sich darin doch etwas länger frisch.
     
  12. Sonja G.

    Sonja G. Mitglied

    Seit:
    24. Okt. 2015
    Beiträge:
    17
    Guten Abend zusammen,

    jetzt hat es etwas länger gedauert, bis ich nun wieder etwas zu berichten habe.
    Ja und es tun sich immer mehr "Problemchen" auf, irgendwie schaffe ich es nicht alle meine Wünsche unterzubekommen. Dabei sind es gar nicht so viele:(

    Das einzige was nun feststeht ist, dass wir uns für eine Nolte Küche entscheiden werden und nicht für eine Burger Küche. Bei 15 % Aufschlag bei Nolte ist das o.k.

    Ferner steht jetzt eine Siemens Kühl-Gefrierkombi (voll intergrierbar) in unserer Küche rum... nicht gerade schön, aber der nun vorhandene Platz im Kühlschrank ist ein Traum:-).
    Von daher sollte die Küche nun schnellst möglich in Auftrag gegeben werden.

    Gestern hatten wir unseren Termin im Möbelfachgeschäft (der letzte Termin ist ausgefallen). Voller Vorfreude haben wir uns nun vom Berater unseres Vertrauens eine Küche planen lassen. Die Küche ist im Anhang, allerdings von meinem Mann nachgemacht, also nicht so professionell.
    Die geplante Küche liegt im Budget (allerdings ohne die Insel), habe aber nur die L-Küche angehängt, zum besseren Erkennen.

    Die Planung von Conny würde nicht im Budget liegen, auch wenn sie mir sehr gefallen würde, aber mit den Umbauten auch nicht ganz so einfach, bzw aufwändiger.

    Gut - egal wie die L-Küche ausschauen würde, in die Insel haben wir uns verliebt.
    Aber heute haben wir, nachdem wir eine Insel aus Pappe gebaut haben, festgestellt, dass uns der Platz für unseren Esstisch ganz und gar nicht behagt, egal wie wir ihn schieben und wenden. Entweder sitzen wir in der Türflucht oder "eingezwängt" zwischen Mauer und Kachelofen. Beim ersten Mal umstellen haben wir dies vor lauter Blick auf die Insel, gar nicht so wahr genommen.
    Aber -ohne die Insel haben wir zuwenig Platz in der Küche!

    Nun kam uns der Gedanke, an die Insel einen kleinen Anbautisch zu stellen. Ein Vorschlag hängt an. Vielleicht gibt es da auch noch Ideen dazu wie wir es besser machen können.

    Eine weitere Variante wäre: Drei Hochschränke an die Wand zwischen die Fenster zu stellen. Damit wäre unser Platzbedarf zwar gedeckt, aber die Arbeitsfläche wäre immer noch zu wenig.

    Ich hoffe ihr konntet meinen Gedanken folgen

    Liebe Grüße

    Sonja
     

    Anhänge:

  13. CarryFlag

    CarryFlag Mitglied

    Seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    345
    Hallo Sonja,

    Spontan finde ich bei den angehängten Planungen sehr komisch, dass planoben rechts neben den HS noch der schmale US und OS folgt. Sorry aber das sieht einfach irgendwie zum Schiessen aus*rose*
    Insgesamt hast du bei dieser Planung meiner Meinung nach deutlich weniger gut nutzbare Arbeitsfläche. Und rund um das Spülbecken, wo die Haupt-Arbeits Zeit in einer Küche stattfindet, ist es mehr als suboptimal.
    Was gefällt dir nicht an Connys Planung? Weisst du, dass sie nicht ins Budget passt, oder vermutest Du das nur oder hat es ein KFB einfach so daher gesagt? ???
    Mmmmh... Klar das mit den Umbau Maßnahmen ist natürlich vielleicht ein Abschrecker. Aber wenn ihr jetzt deswegen eine eher unpraktische Küche bekommt wäre es doch schade :trost:
    Macht euch nochmal Gedanken...;-)
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    Erstmal, es wäre praktisch für jede Planung einen Beitrag.

    Dann mal ... was soll der kleine Unterschrank rechts vom Kühlschrank? Mit Halbinsel steht der Kühlschrank ungünstig in der Ecke.
    Was soll die Lösung mit dem "Arbeitstisch" sein? Der einzige Essplatz?

    Und, dann verstehe ich nicht, warum man bei Connys Planung mit dem Tisch so eingeschränkt sein soll?

    Grundriss:
    [​IMG]


    Connys Planung:
    [​IMG]
     
  15. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Wie wäre es, Connies Planung nur als L-Küche zu bauen, dafür aber z.B. von Häcker im 6er-Raster und mit übertiefer Arbeitsfläche und Unterschränken. Das gleicht das fehlen von der Insel ein Stückweit aus.
     
  16. Sonja G.

    Sonja G. Mitglied

    Seit:
    24. Okt. 2015
    Beiträge:
    17
    Hallo CarryFlag,

    ja das mit planoben rechts, das ist so eine Sache.
    Das darf mir gerne jemand schöner planen.;-)
    Dort ca. 90cm hoch befindet sich die Telefonsteckdose in der Außenwand, von daher stellen wir das Telefon in die Nische (jetzt steht es noch auf dem Fernstersims,unschön und unpraktisch).
    Ferner laufen so viele Netzwerkkabel(ich habe keine Ahnung), dass mein Mann sagt, er kann diese nicht um verlegen.
    Er muss auch immer die Gelegenheit haben daran zu kommen.

    Die Arbeitsfläche ist weniger, genau darum hätten wir auch gerne die Insel dazu gehabt. Der ca. Preis von der gestern geplanten Küche ist 7.200 € ohne Insel.
    Von daher meine Annahme, dass Connys Planung ebenso zu teuer werden würde.
    Und außerdem die Anmerkung des Küchenberaters, dass man solche Änderungen des Wasseranschlußes nicht so einfach bewerkstelligen kann.


    Und wir machen uns Gedanken, allerdings ist der Kopf schon überhitzt. Wir drehen und wenden uns, aber kommen gerade nicht weiter....
     
  17. Sonja G.

    Sonja G. Mitglied

    Seit:
    24. Okt. 2015
    Beiträge:
    17
    Hallo Nice-nofret,

    wir haben hier am Ort ein Möbelhaus, das führt die Firma Häcker nicht.
    Seit heute morgen schwirrt mir selbst eine neue Idee im Kopf um.
    Später mehr...

    Liebe Grüße
    Sonja
     
  18. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    .. naja nun - .. Tausche 'Häcker' gegen einen anderen 6er-Raster-Hersteller.

    Und Conny hat Dir doch Deine Telefonecke mit geplant. Und warum kann man das Teil nicht verlegen? Auch das sollte keine Hexerrei sein.
     
  19. Sonja G.

    Sonja G. Mitglied

    Seit:
    24. Okt. 2015
    Beiträge:
    17
    Hallo Kerstin,

    danke, jede Planung ein eigenen Beitrag, daran werde ich mich in Zukunft halten.

    Der kleine Esstisch sollte dann unser einziger Essplatz sein, da wir ja nur zu dritt sind. Unseren großen würden wir dann vom Nebenraum (nicht Wohnzimmer) dann herholen, wenn wir Besuch hätten. An den kleinen Tisch würden wir dann unseren großen ran schieben und hätten eine große Tafel.
    Meinem Mann ist das so eingefallen. So würden wir noch am Fenster sitzen.... was aber viel enger wäre wie bisher. Der Vorschlag ist auch schon wieder passé.

    Bei Connys Planung:
    Was uns dabei wirklich richtig stören würde ist, dass wir in der "Türöffnung" sitzen, der Blick in den Flur ist nicht so berauschend.
    Es ist definitiv nicht gemütlich!
    Wir würden uns auch noch einen halben Meter weg vom Fenster setzen, damit man das Fenster problemlos öffnen kann, ohne den Stuhl zu rutschen. Damit sitzen wir zusätzlich unter unserem verkleideten Deckensturz.
    Auf dem Plan schaut unser Esstisch auch gut aus, aber es ist so echt nicht gemütlich.:-(. Da würde mir die neue Küche keine Freude mehr machen, wenn ich mich am Tisch nicht mehr wohl fühle.
    Leider!

    Die Halbinsel ist jetzt so für mich vom Tisch, aber vielleicht stelle ich eine Arbeitsinsel, die zugleich unser Essplatz wäre küchenmittig auf?
    Das wäre nun meine Idee.

    Liebe Grüße
    Sonja
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    Ich würde dann wohl eher so planen und die Hochschränke am Eingang in Kauf nehmen.
    Ein evtl. Lichtschalter sollte dann zum Funkschalter umgerüstet werden und auf der Außenwange Kühlschrank-Hochschrank gesetzt werden.

    Rundum:
    - Kühlschrank
    - Backofenhochschrank
    - GSP erhöht
    - 80er Spülenschrank (keine Wasserverlegung)
    - tote Ecke
    - 40er MUPL
    - 80er Auszugsunterschrank
    - 100er Auszugsunterschrank für Kochfeld
    - 80er Auszugsunterschrank

    alles mal in Nolte-Raster-Optik.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Beste Anordnung in einer kleinen L-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 6. Juni 2016
Fertig mit Bildern Kleine L-Küche mit etwas schwierigem Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 23. Sep. 2014
Kleine L-Küche für erste Wohnung Teilaspekte zur Küchenplanung 23. Juni 2014
L-Küche in Mietwohnung (kleines Budget) Küchenplanung im Planungs-Board 13. Okt. 2013
Fertig mit Bildern einfache, robuste L-Küche für kleinen Geldbeutel Küchenplanung im Planungs-Board 21. Mai 2011
Aus einer bestehenden U-Küche mach eine bestehende L-Küche!!! Brauche Hilfe!!!! Küchenmöbel 9. März 2011
Status offen L-Küche 300 x 305 cm Küchenplanung im Planungs-Board 9. Nov. 2016
Status offen Halb-offene L-Küche mit Trennwand zum Essbereich Küchenplanung im Planungs-Board 23. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen