Warten Küchenplanung für Reihenhaus

Ich habe ein Keramikbecken mit nur gut 45 cm Breite und eine Abtropfschale eingehängt. Auch da kann man noch wundervoll arbeiten.

Und das Etagon für den 60er Unterschrank ist um einiges breiter. @Jette hat es in Beitrag 18 ja auch schon geschrieben.
full

und das innerhalb der 90cm Moduls
full



Leider zeigst du ja keinen Gesamtgrundriss und wir wissen nicht, ob die Küche durch Mauer begrenzt ist oder ähnliches.

Ideal wäre es in Menorcas Aufteilung:
benno098_mca_v1_a1-jpg.392311


  • 120 cm, die beiden Hochschränke
  • 60 cm GSP
  • 60 cm Spülenschrank mit der 60er Etagon (hier kann Altpapier, Gelber Sack Müll)
  • 30er bis 40er * MUPL * (bitte anklickern) (hier kann oben Bio-/Restmüll, die beiden Müllsorten, die man im Zusammenhang mit Spüle/GSP oft braucht
  • 65 cm tote Ecke.
Ergibt zusammen 335 bis 345 cm plus Blende oder Wange links vom Kühlschrankhochschrank.
 
Hallo @KerstinB,

wie gesagt werden wir den Entwurf von Menorcas übernehmen. Auf das 80cm Spülbecken möchten wir aber einfach nicht verzichten und wie bereits geschrieben ist das auf die Kosten des MUPL auch möglich.
Eventuell wäre die alternative anstatt des unterschranks mit Schubladen unter dem Spülbecken eben mit zwei 40cm Türen und die Mülleimer auf Schienen zu stellen.
Sollte es allerdings auch mit Schublade möglich sein und jemand kennt hier eine Lösung wäre das natürlich schön.

Hast du Tipps für die Dunstabzugshaube?

Vielen Dank
 

Anhänge

  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    155,8 KB · Aufrufe: 35
Lass dir halt zeigen, welche Müllsysteme für den 80er Auszug verwendet werden. Wenn die Eimer alle vorne stehen, reicht es ja, den Auszug knapp 30 cm aufzuziehen, dann kommt man eigentlich auch noch an die Spüle ran.

Die breite Spüle sind halt für den Abwasch rund 30% mehr Wasser, aber ok. Mir persönlich fällt kein Anwendungsszenario ein, wo ich so ein breites Spülbecken bräuchte. Vielleicht könnt ihr ja dann mal berichten.

Bei DAH würde ich immer Abluft bevorzugen und dann eine DAH von renommierten Herstellern wie Berbel , Novy . Miele /BSH würde ich dann an eher zweiter Stelle wählen.
Bei Umluft würde ich dieselber Herstellerreihenfolge wählen.
 
Ein 80cm Spülenschrank mit zwei 40cm Türen klingt für eure Bedürfnisse passend. Rechte Tür auf bis zum Fenster-US, Müll ausziehen und vor der linken Hälfte des Waschbeckens stehen.
 
@KerstinB
da eine Abluft DAH gegen die Lüftungsanlage arbeiten würde, würde das der Technik schaden. Es wäre daher deutlich einfacher eine Umluft DAH zu installieren.

@menorca
Das dachte ich mir auch. Ein Müllsystem dafür hätte ich sogar schon gefunden das passen würde und auch nur die 40cm einnimmt. Wie könnte ich hier allerdings die gesamte Höhe des Unterbauschranks bis zum Spülbecken nutzen?
Bei zwei Schubladen gäbe es ja die obere Ebene für kleinere Teile, was sehr praktisch wäre.
Optimal wäre eigentlich oben eine 80er Schublade und darunter 2x 40er Schubladen. Gibt es soetwas?
 
NicoleF hat dir schon ein Beispiel eines * Samy-Schrank * verlinkt. Das sind keine Standardschränke, aber sie lassen sich produzieren, wenn der KFB es will. Die Bilder von unterschiedlichen Herstellern zeigen die Möglichkeiten.
 
@KerstinB ich werde das morgen im Küchenstudio anfragen.
Der arme Kerl muss jetzt ja nochmals alles umplanen...

Eine Frage habe ich noch zur Keramik Arbeitsplatte . Wir planen eine 2cm dicke Arbeitsplatte.
Ich habe nun hier im Forum schon gelesen, dass man bei Keramik arbeitsplatten aufpassen müsste wenn die Kinder darauf sitzen ode man Fleisch schneiden möchte.
Sind diese wirklich so sensibel?
Vor allem in den beiden Ecken habe ich nun schon etwas bedencken.
 
Die 80er Schublade bzw. in der Höhe eher Auszug genannt hat ja die Aussparung für das ganze Gedöns des Wasseranschlusses. Es ist ja nicht nur die Spüle, die Platz braucht in dem Schrank. Es ist also nicht wirklich ein ganzer Auszug.

In meiner früheren Küche hatte ich auch einen Müllauszug unten im Spülenschrank. Der hatte einen Deckel, der nicht mit ausgezogen wurde. Auf dem habe ich dann zB das Geschirrspülpulver gelagert.

Aber heute liebe ich meinen MUPL , nur um das nochmal zu sagen. ;-) Und mein 60cm Spülbecken, in das locker ein Backblech passt.
Kerstins Anmerkung mit den Maßen zielte dann quasi auf die Frage ab: könnte die planlinke Seite, also die mit den Hochschränken, eventuell auch 10cm länger nach planunten werden, damit der Spülenschrank 60 statt 50cm werden kann und der MUPL bleiben kann?
 
Hallo @menorca, die aktuelle Planung hat ja in dem Bereich den 100er Unterschrank und den 50er Le Mans . Abzüglich der 60er Spülmaschine bleiben also noch 90cm zum vergeben.
Mit dem 80er Spülbecken wäre es also nicht möglich. Mit einem 60er Spülbecken könnte noch ein 30er Schrank verbaut werden. Das wäre natürlich eine Lösung für unser Problem, allerdings auf Kosten des Spülbeckens von dem wir uns so schwer trennen können :-)
Ich weiß auch nicht ob die 30cm für den MUPL genügen würden oder ob das nicht noch etwas zu klein wäre.
Eventuell würde sich die Wand an dieser Seite noch 10cm verlängern lassen. Dann wären die beiden Küchenseiten allerdings nicht gleich lange und der Boden Ändert sich von Fliese zu Parkett. Das heißt der Schrank würde 10cm über die Fließen hinaus stehen. Das wäre Optisch sicherlich nicht der Hit.
 
und der Boden Ändert sich von Fließe zu Parkett.
Da wir ja den Gesamtgrundriss nicht kennen, ich finde es ja grundsätzlich immer schade so einen Bodenwechsel zu haben. Der grenzt Raumbereiche so ein.

30 cm MUPL reichen, wenn dort, wie ich weiter oben geschrieben habe, Biomüll und Restmüll sind. Dann ist das wirklich ausreichend.

Habt ihr im Küchenstudio die Möglichkeit solche Becken mal zu vergleichen? Und, versucht doch einfach hier mal schriftlich wiederzugeben, warum es dieses breite Becken sein soll. Mir hilft so etwas immer, wenn ich mich schriftlich äußern "muss", weil ich dann ziemlich genau überlege, was ich "für die Nachwelt" ;-) schreiben soll.
Und bitte nicht genervt fühlen, wir versuchen nur, Sachen, die sich manchmal ja auch einfach so gebildet haben, zu hinterfragen. Ihr wollt schließlich viel Geld für eine Küche ausgeben und das wird euch wahrscheinlich mindestens die nächsten 20 Jahre begleiten.

Ach ja, Keramik. Ich selber habe noch von Systemceram eine Keramik-Arbeitsplatte , die damals 30 mm stark angeboten war und wirklich vollflächig aus Keramik besteht. Soweit ich weiß, bieten sie das heute nicht mehr. Ich selber bin heute nach über 12 Jahren aber immer noch froh, damals diese Entscheidung getroffen zu haben.
Von welchem Hersteller plant ihr denn die Keramikarbeitsplatte? Und soll es eine eher einfache Farbe sein oder hat es eine Musterung oder so? Bei mir ist es ja eine kleine Musterung, erkennt man vielleicht auf folgendem Foto am besten
full


Es ist eine Art cremeweiß mit leichten olivgrünen/braunen Sprenkeln.
 
Hallo @KerstinB den Gesamtgrundris habe ich ein paar Posts früher mit angefügt.
Der MUPL hätte dann ja 2 Ebenen so das oben Bio und Restmüll und unten der Gelbe Sack (ist mitlerweile eine Tonne bei uns) gesammelt werden könnte.
Im Küchenstudio gab es nur das 60cm Becken was auch schon groß war. Wir kochen gerne im Wok und waschen diesen anschließend im Spülbecken. Da wir keine Abtropffläche mehr möchten, möchten wir genug platz im Spülbecken um dort etwas großes wie ein Wok zum Trocken aufzustellen und dieses trotzdem noch ungehindert benutzen zu können. Ob das beim 60er noch ohne Probleme klappt wissen wir nicht genau.
Die Keramik bei uns ist mit 2cm Vollkeramit der Marke Lulay (laut Angebot des Küchenstudios) in einer Marmoroptik geplant.
Das war auch unser absolutes Wunschmaterial, bis ich hier auf Aussagen gestoßen bin bezüglich Bruchgefahr mit Kindern auf der Arbeitsplatte order beim Fleischklopfen.
Das hat mich schon etwas überrascht.
Wie die Keramit auf dem Unterschrank aufsitz weiß ich nicht und wie das in den Toten Ecken abgefangen wird auch nicht.

Update: Habe den Anbieter und das genaue Produkt gefunden: CRYSTALLO - Lulay
 
Vollkeramik hört sich ja gut an. Marmoroptik ist lt. dem Hinweisblatt allerdings wohl etwas pflegeintensiver und anfälliger

Den Wok solltest du zum Abwaschen wohl in beiden Etagon-Größen unterbringen. Allerdings ist das Abtropfgitter auch in beiden Etagon-Größen wohl nicht für einen Wok geeignet.

Da hilft aber evtl. auch eine Umstellung, einfach direkt nach dem Abwaschen auch Abtrocknen.

Wenn der Wok aktuell der Grund ist, dann muss man vor allem prüfen, ob die Tiefe, also von Vorderkante bis hinten für den Wok reicht. Wenn die reicht, reicht halt wirklich auch das 60er Etagon.
Der MUPL hätte dann ja 2 Ebenen so das oben Bio und Restmüll und unten der Gelbe Sack (ist mitlerweile eine Tonne bei uns) gesammelt werden könnte
Da solltet ihr nochmal die Nolte -Aufteilung beachten, was da an Eimergrößen dann jeweils so möglich ist. Wg. der Rasterhöhen der Auszüge. Nolte hat ja das grundsätzliche 5er Raster bei der gewählten Korpushöhe. Den MUPL sollte man dann 2-3 zusammenfassen. Oben nicht so hohe Eimer für Bio/Restmüll, unten kann dann der gelbe Sack kommen.
Alternativ kann gelber Sack dann auch im Spülenschrank sein und im unteren Bereich vom MUPL passen Ölflaschen .. oder, ich habe z. B. Körbe mit Kartoffeln, Zwiebeln dort.
 
Vielen Dank @KerstinB und @menorca dann versuche ich morgen mein Glück beim Küchenstudio .
Mein Favorit wäre immer noch das 80er Spülbecken und dann, wenn irgendwie möglich, die untere Schublade in 2 Segmente a 45cm auzuteilen und dort die Mülleime zu verstaue.
Sollte das wirklich nicht möglich sein (Seitens des Küchenstudios) dann werde ich wohl die Alternative mit dem MUPL nehmen. Die Küche hat so nun allerdings bereits einen deutlichen Mehrwert erfahren.

@KerstinB das mit dem Pflegehinweis habe ich zuvor nicht gesehen. Ich nehme an das die Keramit durch die Marmor Optik trotzdem nicht spürbar aufwändiger zu reinigen ist. Anfälliger eher da die Optik nur oben ist und nicht durchgängig. Abplatzungen wären sowieso ärgerlich. Die Optik war absoluter Wunsch meiner Frau und dann möchte ich dem nicht im Wege stehen ;-)


Dann wäre da nur noch die Frage bezüglich der Dunstabzugshaube ob schonmal jemand erfahrung mit den Plasmafiltern gemacht hat. Da man die über viele Jahre nicht tauschen muss und automatisch mit der Dunstabzugshaube mitlaufen wäre das echt verlockend (somal es denn wirklich funktioniert). Alternativ gibt es ja auch die loglive Aktivkolefilter zum regenerieren. Wenn jemand damit schon erfahrung gemacht hat auch gerne hierzu melden.
 
Mein Favorit wäre immer noch das 80er Spülbecken und dann, wenn irgendwie möglich, die untere Schublade in 2 Segmente a 45cm auzuteilen und dort die Mülleime zu verstaue.
Meinst du, dass das sehr praktisch ist? Der Müll ist dann immer unten, speziell beim Biomüll spielt der Mupl dann seine Vorteile gar nicht aus. Beim Öffnen musst du dich immer bücken, weil der Griff unten ist. Welcher Vorteil hätte dieses doch sicher teurere Konstrukt gegenüber einem normalen Müllauszug? Vielleicht verstehe ich es auch nur nicht.

Insgesamt würde ich für 60er Spüle und extra Mupl plädieren, verstehe aber natürlich, dass die große Spüle ein Wunsch von dir ist. Wobei die Etagon auch riesig ist ..
 
Mein Favorit wäre immer noch das 80er Spülbecken und dann, wenn irgendwie möglich, die untere Schublade in 2 Segmente a 45cm auzuteilen und dort die Mülleime zu verstaue.
wie meinst du das? 2 Auszüge nebeneinander? wie wird das technisch gemacht mit dem Gedöns dahinter? Die Armatur/Abwasser dann nicht mittig sondern 1/3 mehr auf einer Seite?
Also 80er Korpus, 2 x 40er Auszüge mit zb Blanco Select II und das Gedöns ist dann (mittig) in einem der beiden?

Plasmafilter ... such im Forum danach und gib racer dazu ein. Das Thema wurde ein paar Mal diskutiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Benno stellt sich einen umgekehrten Samyschrank vor: unten geteilt, oben durchgehend.
Nolte hat ja ein 5er Raster mit 15cm Rasterhöhe, Teilung also in 2 plus 3 Raster.
2,5 - 2,5 wird es vermutlich für die Landhausfront nicht geben, aber Fragen schafft Sicherheit.

Benno, du musst also fragen, ob es überhaupt 30cm hohe (für oben) und 45cm hohe (für unten) seperate Unterschränke und in den passenden Breiten (80 und 2x 40) gibt, die man zusammensetzen könnte. Und ob der obere Auszug passend für die Wasseranschlüsse ausgespart werden kann. Andersherum - oben 45 und unten 30 - ist weniger sinnvoll.
Und ob es
Die nutzbare Innenbreite eines Auszugs ist übrigens 8cm schmaler als die Frontbreite. Bei 40cm bleiben also 32cm.

Klingt für mich nach Aufwand, wo man sich fragen muss, ob es lohnt…
 
Also, ich würd ja für meinen Mupl meine Kinder verkaufen...ok kleiner Scherz..... Insbesondere wenn bei Bennos asiatisch mit Wok und Reiskocher gekocht wurd, stell ich mir viel Schnibbelarbeit vor.Entsprechend oft wird der Mupl seinen Dienst tun und Frau Benno wird ihn lieben. Ihren Mann natürlich auch.....
 
ich frage mich, ob es nicht einfacher ist, den 90er US unter dem Fenster zu teilen, 2x45er und einen Teil, wieviel du halt brauchst, für Müll zu nutzen, den Rest um irgendwas anderes einzustellen, den Wok zB. Zumindest einen(1) Auszug für Müll unter der AP. Optisch dann vielleicht 2 x 30-45, wenn Nolte sowas anbietet.

Da ich auch vermute, dass überwiegend asiatisch gekocht wird (auch der Plasmafilter deutet daraufhin), fällt vielleicht mehr Bio an als in anderen Haushalten.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben