Neubau Reihenhaus Küchenplanung offene Küche, modern aber wie !?

Karl_Y

Mitglied

Beiträge
23
Titel des Themas: Neubau Reihenhaus Küchenplanung offene Küche, modern aber wie !?

Liebe Mitglieder des Küchenforums,

wir (meine Frau, unser kleiner Nachwus und Ich) haben uns ein Reihenhaus gekauft. Fertigstellung ist für Mitte Oktober 2019 geplant. Die Küche soll das Herzstück des Hauses sein, da wir einen offenen Wohn-/Essbereich haben und alles in einem, super kombiniert aussehen soll. Wir haben uns nun schon einige Küchen angeschaut, aber sind absolut planlos da uns die ganzen Gestaltungen erstmals erschlagen und wir nicht so recht wissen wohin mit dem Ganzen.
Vom Stil her möchten wir eine moderne Küche. Gut gefallen haben uns bisher grifflose Küchen oder Küchen mit einem Griff (siehe Bildanhang).
Bei den Marken sind uns immer wieder Systhema , Nobilia , Nolte , Formatec , Häcker , Xeno Küchen etc. aufgefallen und angepriesen worden. Vom Stil her sind diese Küchen irgendwie auch alle gleich. Wie in diesem Forum auch schon gelesen, sind einige ja Handelsmarken von den Firmen. Die Auszüge mit verschiedenen Modellen usw. Wir selber wollen bzw. haben uns auf noch nichts konkretes festgelegt.
Sicher sind folgende Dinge: wir möchten einen Side by Side Kühlschrank nutzen, dieser sollte wie in den Bildern unten intergriert werden. Die Spülmaschine und die Spüle am Fenster. Eine Art Kücheninsel können wir uns vorstellen, allerdings nicht unbedingt mit der Kochstelle integriert, evtl. eher als Arbeitsfläche zu sehen (außer jemand überzeugt uns mit dem Gegenteil :-))
Laut unserer Planung, sieht die Küche mit Backofen und Herd obern drüber eher sehr "Altbacken" aus. Wir wissen, dass fast alle modernen Küchen heutzutage eher keine Backöfen im unteren Teil platziert werden und eher Induktion genutzt wird.
Beim Thema Herd: es ist so, dass wir aktuell Ceran nutzen und damit soweit zufrieden sind. Bei vielen unserer bekannten, die Induktion nutzen, haben wir desöfteren nun festgestellt, dass irgendwie die "Power" beim kochen fehlt. Z.B wenn man sich ein Steak anbraten möchte, dass Fleisch dann eher gekocht anstatt richtige scharf angebraten wird. Womöglich liegt das dann auch nicht an der Induktion, aber dieses Beispiel haben wir nun scon 2-3 mal miterlebt. Wir sind zum Thema Induktion offen, allerdings würden wir wirklich gern damit mal "Probekochen", weil genau dieses Thema "Power" uns schon wichtig ist beim kochen.
2. Thema: Dunstabzug oder Kochfeldabzug etc. sind wir ebenfalls komplett offen. Hier stellt sich auch die Frage, wie weit ist das thema Kochfeldabzug, funktioniert es wirklich so gut? oder ist die altbewährte Dunstabzugshaube dennoch sein Geld noch wert !?
Wir finden, dass gerade bei diesen beiden Themen, das selbst ausprobieren wichtig wäre, aber das geht ja leider nicht. Ich hoffe, dass Ihr uns mal Eure Eindrücke, Meinungen und Erfahrungen mitgeben könnt.

Kurz nochmals zu den Maßen:

Türbreite: 90 cm
Maß zwischen Tür und Wand: 100 cm
Wand zwischen Tür Küche zur Tür Wohnzimmer: 219 cm

Meine 3D-Planerbilder sind aus dem Hacker 3D Planer.
Den Alnoplaner konnte ich leider nciht installieren, da ich einen MAC besitzte. Ich hoffe dennoch, dass Ihr uns Eure Meinung hierzugeben könnt.

Eckdaten die uns wichtig sind:
Unser Stauraum für Lebensmittelvorrat muss in der Küche integriert werden, da wir keine Speisekammer haben. Wir haben viele Töpfe und Pfannen, auch hierzu sollte der Stauraum genutzt werden.

Grundsätzlich sind wir für vieles noch offen. Das Thema Herd, Backofen, Kochinsel usw. ist wohl das Thema, in welche Richtung die Gestaltung der Küche dann annimmt. Meine unteren Planungen und Skizzen, sind mal so aufgebaut, was vom Raum her denke ich Sinn macht. Allerdings kann ich als Laie da recht wenig dazu sagen. Womöglich seht Ihr vollkommen was anderes und wir lassen uns gern inspirieren.
Falls Ihr sonst noch Eckdaten benötigt, die ich jetzt vergessen haben sollte, dann trage ich Euch diese gern nacht.

Vielenn lieben Dank schon mal und ich freue mich auf euer Input.

Grüße,
Karl und Family

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 187 cm und 167 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92 cm oder 95 cm!?

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 135 cm
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): offen für alles. Es ergibt sich auch die Frage zwischen Induktion und Ceran

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?:

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: steht noch offen, vieles aktuell für Häcker, Nobilia oder Nolte
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: noch offen
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): 12.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.977
Hallo und :welcome:!

Ich will erst einmal auf zwei der Fragen antworten:
  • BO oben oder unten – Da sind zwei Aspekte zu berücksichtigen. Dass er heute meistens oben eingebaut wird, hängt zum Einen mit der komfortableren Bedienung (kein Bücken, Hitze schlägt nicht gegen Brille oder Halskette) zusammen und zum Anderen mit den Touch Displays, die so einfach besser zu lesen sind und der BO so leichter einzustellen. Ob etwas modern ist oder nicht, würde ich im Zweifel eher vernachlässigen, sondern mich fragen, was mir gefällt und für mich praktisch ist. Denn alles was modern ist wird auch wieder unmodern. ;-) Die leichtere Bedienbarkeit oder die bessere Optik bleibt. Aber wenn modern, dann kann ich dir sagen, dass es einen Trend gibt – gerade bei Allräumen –, den BO wieder unten einzubauen oder sagen wir besser aus dem Blickfeld, da sie einer HS Zeile ja doch auffallen, wenn man die Frontenfarbe nicht mit der Gerätefarbe abstimmt. Es wird also auch gerne auf der Rückseite einer Insel geplant, damit man die Heißgeräte nicht vom Wohnbereich aus sieht. Wenn ihr ihn unten einbauen möchtet, dann solltet ihr nur eben darauf achten, dass er trotzdem gut bedienbar ist, ohne dass man sich davor hinknien muss. ;-)
  • Induktionskochfeld – Ich glaube, das ist eine Qualitätsfrage. Meine Schwester mit einem Ikea-KF hat das Problem. Wir mit einem Neff nicht. Und es gibt einige Kochstudios, die Probekochen veranstalten. Oder Kochschulen, wo du vorher nachfragen kannst, welche KF sie haben...

Und nur zur Aufteilung: Irgendwie sehe ich den SbS nicht unbedingt. Ist er ein Herzenswunsch? Ein Einbaukühlschrank ist halt unauffälliger und für den SbS zum Einbauen bräuchte man in meinen Augen mehr Platz oder eine Nische oder... Also wenn es sich ergibt gut, die Frage ist aber, ob generell euer Herz daran hängt.

Sonst habe ich jetzt mal erst noch einen anderen Vorschlag für eine Aufteilung mit Insel:
Screen Shot 2018-09-23 at 20.28.38.png


Apfelgrüße, Anke
 

Karl_Y

Mitglied

Beiträge
23
Hallo und vielen Dank erstmal für deine Antwort und deinen Willkommensgruß :-)
BO oben ist einfach das was wir nun immer öfter sehen bzw. es gibt so wenig Küchen, in dem der BO unten angesiedelt ist. Für uns ist es eigentlich egal. Klar verstehe ich, dass der BO auf der oberen Höhe komfortabler ist, an für sich muss halt die Küche insgesamt so eingeplant werden, dass es so was zulässt. In meiner Skizze und meiner Überlegung, funktioniert es derzeit noch nicht.
Thema Induktion vs. Ceran gibt es ja viele Vor- und Nachteile. Sowie wir es derzeit sehen, fahren wir mit einer Ceran sicherer im Hinblick auf die Power, außer es gibt tatsächlich eine Induktion, die uns vollkommen zufriedenstellt. Vllt erhalten wir ja irgendwie eine Möglichkeit etwas zu testen.

Zum Thema Aufteilung:
Deine Überlegung finde ich ganz gut. Das Thema dreht sich dann womöglich auch um den SbS. So komplett sind wir nicht für den SbS eingefahren, aber irgendwie war es bisher immer so unser Wunsch :-) Wir brauchen einen großen KS mit reichlich Platz und die SbS gefallen uns an für sich sehr. Uns ist aber auch bewusst, dass das Thema Raumaufteilung zum Problem wird, gerade wegen dem SbS.
Siehst du den SbS in meiner Skizze als wirkliches Problem, oder eher weil er hinter der Tür steht und sonst die Aufteilung der Küche schwierig wird?
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.075
Wohnort
Berlin
Statt eines SbS, in dem die Gefriertür wirklich klein ist und teilweise nicht mal ein Pizza-Karton hingelegt werden kann, würde ich entweder mal nach French Door gucken (wenn freistehend) oder nach zwei getrennten Geräten in zwei Hochschränken nebeneinander (komfortabler zu nutzen, mehr Platz).
 

Karl_Y

Mitglied

Beiträge
23
Ok, danke für den Hinweis. Müssen wir uns mal Gedanken darüber machen. So viel gefrieren wir eh nicht, aber klar muss es einiges verstauen können. Uns gefallen die SbS halt... aber klar, wenn sich dadurch unsere "Wunsch"-Küche nicht so realisieren lässt, wäre es doof.
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Seit ihr auf dieses quergelegte U fixiert?
Ich könnte mit auch folgendes vorstellen:
Planlinks zwischen den beiden Türen ein HS-Block: 60HS Vorräte-90FrenchDoor-60HS Heißgeräte. Dann planoben übertief links nach rechts: Blende-100 Auszüge mit KF-80Auszüge und Schubladen-40MUPL-60Spüle-60GSP-Blende
Dazu parallel planrechts angedockt eine reine Arbeitsinsel, evtl mit zweitem, kleinem MUPL , Sitzplätzen u.ä. in der Größe 200x120.
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben