Küchenplanung in Reihenhaus

meras1894

Mitglied
Beiträge
9
Hallo zusammen,

wir bauen momentan mit einem Bauträger ein Reihenhaus. In den nächsten 3-4 Wochen müssen wir sagen, wo wir das Loch für den Dunstabzug hinmachen wollen, außerdem wird dann auch irgendwann das Thema sein, wo die Anschlüsse (Wasser, Strom, etc.) hin sollen.

Daher überlegen wir momentan, wie die Küche ungefähr aufgeteilt werden sollte, damit wir die Anschlüsse und das Loch für den Dunstabzug richtig setzen.

D.h. wir sind momentan noch nicht soweit, eine Feinplanung zu machen, würden aber schon gerne den ungefähren Schnitt fixieren; ist das überhaupt sinnvoll? Daher sind auch die Unterschränke und Oberschränke in der genauen Ausprägung natürlich noch nicht fixiert und können später in der Detailplanung abweichen.

Ich habe mich hier im Forum schon durch einige Threads gewühlt und bin daher auch auf so sinnvolle Dinge wie MUPL gestoßen (will ich haben :-) )..

Offen sind wir aktuell noch beim Thema: Zweizeilig oder U-Form, wobei man bei der Größe unserer Küche überall ließt, dass zweizeilig sinnvoll wäre; seht ihr das auch so?

Für die Kchengeräte sehe ich aktuell die kleine Arbeitsplätte neben den Hochschränken vor.
Ist der Stauraum gefühlsmäßig ausreichend? Oder sollten wir doch Hängeschränke über der Arbeitsplatte vorsehen?


Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe ) in cm: 176, 177
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): weiß ich aktuell leider nicht, kann ich hoffentlich am Montag nachliefern.
Fensterhöhe (in cm): siehe oben
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
99 (sinnvoll?)
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, gerne auch mal aufwendig; wir kochen gerne, wenn wir die Zeit dafür finden.
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: gerne auch mal mit Gästen, meistens aber zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
die bisher vorausgewählten Geräte sind von Siemens , bzw. der Geschirrspüler von AEG (wegen ComfortLift)
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

  • 01.jpg
    01.jpg
    55 KB · Aufrufe: 477
  • 02.jpg
    02.jpg
    95,6 KB · Aufrufe: 483
  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    148,4 KB · Aufrufe: 508
Hallo zusammen,

ich habe heute nochmal etwas durch verschiedene Threads gelesen und bin bei einem Thread auf die Idee gestoßen, vom Flur aus einen Einbauschrank in der "toten Ecke" vorzusehen. Ich habe dies nun mal versucht bei uns mit einzuplanen; meine Frau fand die Idee dann auch ganz gut, da wir eh momentan im Eingangsbereich noch versuchen, Stauraum zu generieren; jedoch nur, wenn das auch passend ist.

Morgen haben wir ein Termin mit der Architektin; da würde ich die Idee mal ansprechen, ob das überhaupt noch möglich ist.

Anbei, wie ich mir das vorstelle Irgendwie bin ich zu blöd, um das schön mit den Wandelementen zu gestalten. Außerdem habe ich für die Ecke keinen Eckschrank 60x60 gefunden.

Ich würde nun unter dem Fenster links den Geschirspüler vorsehen und daneben dann die Spüle. Dann hätten wir planlinks eine tote Ecke (dort kann dann Kaffeemaschine hin und daneben eventuell die KitchenAid.

Dann kommt Arbeitsplatte mit MUPL und sonstiger Stauraum. Sollte der MUPL lieber näher zur Spüle oder lieber näher zum Herd? Rechts neben dem Herd haben wir dann noch weitere Arbeitsplatte.
 

Anhänge

  • 2_01.jpg
    2_01.jpg
    54 KB · Aufrufe: 338
  • 2_02.jpg
    2_02.jpg
    113,8 KB · Aufrufe: 2.474
Hallo Meras,

willkommen im Forum. Super Eröffnung und mit Alno hast du dich auch schon auseinander gesetzt. Die Maße links und rechts vom Fenster wären noch wichtig, sowie dessen Brüstungshöhe .

Ich würde bei der Raumform für einen 2-Zeiler plädieren. Bei einem U-Layout mit 250cm Raumbreite verliert man genau den Platz in den Ecken, den man durch den zusätzlichen Schenkel gewinnt, schränkt sich aber dazu bei Bewegungsfreiheit und Schrankaufteilung ein.

Die Aufteilung rechts Zeile links HS finde ich gut. Was soll denn alles in den HS untergebracht werden? Kühlschrank, Heißgeräte, auch ein Besenschrank? Ich würde in jedem Fall den GSP mit auf diese Seite nehmen, so wäre er richtig erhöht und man wäre flexibler bei der Aufteilung der Zeile.

Hier mal ein Vorschlag mit allem Wichtigen wie MUPL , Doppelspüle, erhöhten Heißgeräten, viel Platz. Dazu Besenschrank/Garderobe vom Flur zugänglich.

Meras V1.jpg

Grüße
 
Vielen Dank für die Antwort :-)

Reicht denn die Arbeitsplatte zwischen Spüle und Kochplatte, wenn man bspw. zu 2. oder 3. kocht? Hätte die Spüle intuitiv etwas mehr nach links um somit etwas mehr APL zu haben... aber hab keine Ahnung :-)
Ansonsten wäre mein planrechts ja ähnlich aufgebaut.

Planlinks bin ich mir noch unschlüssig. Bei deinem Vorschlag wäre in den Hochschränken ja nicht mehr soviel Stauraum.. zumindest in meiner Vorstellung; irre ich mich? Finds in der Theorie schwierig, mir das genau vorzustellen. Hätte noch einen Hochschrank als Vorratsschrank vorgesehen.
Als Besenschrank eher nicht; würde Dinge wie Staubsauger etc. eher in den Keller verfrachten, als in die Küche.

Der optionale Schrank aus dem Eingangsbereich würden wir aktuell als Schuhschrank vorsehen. Meine Frau ist sich aber nicht sicher ("Wenn man vor so einer Wand steht, wirkt das vermutlich anders als vor einem Hochschrank").

Ach und noch zum Fenster: Werde morgen bei der Architektin nochmal genauer nachfragen, was da nun an Maßen (Brüstungshöhe und Abstand zu den Wänden) vorgesehen ist.
 
Alles zwischen 80 und 120cm ist als Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld angenehm. Wenn du also mehr möchtest als die hier geplanten 80 kann man natürlich noch ein bisschen schieben.

Die Frage ist halt immer, wo braucht man den Stauraum mehr. Bei so einer kleinen Küche würde ich mich von einer großen Vorratshaltung verabschieden. Geschäfte sind heute doch oft um die Ecke und haben auch schon länger auf bzw. man muss es halt einfach planen.

Ja, eine Wand wirkt anders als ein Hochschrank . Ein Hochschrank oder auch mehrere sind Schränke, die man in den Raum stellt, d.h. sie nehmen optisch Raum weg. Wenn man eine Wand plant, also die Schränke bündig, mit einer Wand abschließt und oben einkoffert, dann sind sie kein Möbel mehr, sondern gehören optisch zur Immobilie, d.h. sie stehen nicht im Raum, sondern gehören zu ihm, d.h. sie nehmen optisch keinen Raum weg.

Im Flur habt ihr eigentlich gar keine Stauraum. Das, was der Architekt eingezeichnet hat, ist ein Witz. Das können ein paar Haken sein, an die die aktuelle Jacke gehängt wird, mehr nicht. Der Stauraum, wie von Nilsblau geplant, macht auch genau an der Stelle Sinn, denn man tritt ja erst mal in den Flur, vielleicht auch zu mehreren, d.h. man geht automatisch weiter rein.

Wenn ihr bei dem U bleiben wollt, dann ist das eine gute Idee, die tote Ecke von der anderen Seite zu nutzen. Ich würde hier aber auch als Zweizeiler planen, da kann man auch zu zweit besser arbeiten, da man in einer Reihe steht, also weiter auseinander.
 
Zuletzt bearbeitet:
Alles klar. Verstanden :-)
Wir sind uns aktuell aber noch unschlüssig, ob wir lieber auf den Stauraum in der Küche verzichten wollen oder auf eine ordentliche Garderobe. Hat alles seine Vor- und Nachteile.
Weiterhin fehlt uns bei der Lösung mit der Garderobe noch der Teil APL, wo wir Vollautomat und Kitchenaid hinstellen (Zitat meine Frau: "Das brauchen wir auf jeden Fall").

Wir besprechen morgen mal mit der Architektin was so möglich ist und machen uns dann mal an die Stauraumplanung . Eventuell können wir das dann besser einschätzen.
 
Ja. Die Lösung mit der Lifttür gefällt mir. Wäre somit nur noch ein freistehendes Gerät. Das macht's deutlich einfacher.
 
Arbeitsfläche ist für einen mehr als ausreichend, die 2. und 3. Person hätten aber jeweils nur schmale Arbeitsbereiche. Um mehr Arbeitsfläche zu gewinnen gäbe es folgende Optionen:
  • Spüle auf zwei kleinere Becken oder nur ein Großes reduzieren. So könnte die Fläche oberhalb der Spüle (wo ich auch die Kitchenaid platzieren würde) auf 60cm wachsen
  • Küche nach unten um 20-40cm verlängern. Man könnte auch die Position von Kochfeld und Spüle tauschen und einen leicht erhöhten GSP als Abschluss zum Esszimmer planen (hier und hier Beispiele)
  • Wenn auf eine tiefe Garderobe vom Flur aus verzichten kannst, könnte man die 120cm auch als Nische zwischen den HS planen, dort hätte dann locker die Kitchenaid und eine arbeitende Person Platz (auch dazu ein Beispiel)
Ein kompletter Hochschrank als Vorratsschrank bietet schon ordentlich Platz, ich persönlich wüsste gar nicht, was ich alles dort alles in den Massen lagern sollte. Aber das hängt auch vom Einkaufverhalten ab.

Eingelassene Hochschränke wirken sehr zurückhaltend und elegant und sind in meinen Augen eigentlich die beste Lösung, Stauraum zu schaffen. Für die Garderobe hatte ich an so etwas wie die angehängten Bilder (Quelle: Houzz.de) gedacht, da Jacken und Schuhe von 2-3 Personen plus evtl. Gäste schon Platz brauchen.
 

Anhänge

  • da5eef7fbcdbe8a8a0632ee7551b6c5a.jpg
    da5eef7fbcdbe8a8a0632ee7551b6c5a.jpg
    20,3 KB · Aufrufe: 272
  • modern-eingang.jpg
    modern-eingang.jpg
    178,1 KB · Aufrufe: 268
Und hier mal eine Variante mit drei großen Arbeitsplätzen durch eine Kombination der oben beschriebenen Optionen.

Meras V2.jpg
 
Ok. Ich weiß nun mehr. Leider gibt es doch ein paar Einschränkungen.

1. 120 cm planlinks unten gehen leider nicht. In der Wand zwischen Küche und Flur ist eine Stütze, die nicht entfernt werden kann. Auf Höhe des Toilettenwand. Sind etwa 90 cm Anstand zur unteren Wand (hoffe es ist verständlich ). Erstmal egal. Werde vermutlich heute Abend mal überlegen, was wir dann tun.

2. Die Rohre (Wasser und Abwasser) verkaufen planlinks oben. Wo sich die Wände treffen. Daher ist dort ein Einbauschrank leider nicht möglich.
Die Architektin wird auf unseren Wunsch hin Wasser und Abwasser zur Wand planrechts verlegen. Vermutlich sinnvoll für die Spüle :-)
Ist da irgendwas zu beachten? Auch wegen Fußbodenheizung etc.?

3. Nur zur Info: im Flur werden wir zwischen Haustür zum Gäste-WC hin nochmal 30cm mehr bekommen durch Schieben der Wand. Macht den Eingangsbereich etwas größer. Auch wenn uns bewusst ist, dass er klein ist^^

Ich werde heute Abend mal die neuen Erkenntnisse plus eure Vorschläge (welche noch umsetzbar sind) versuchen einzubauen.

Vielen Dank auf jeden Fall mal für die Anregungen!
 
Alles kein Weltuntergang, zeichne am besten dann mal in einen Plan ein, wo das Wasser aktuell liegt (ggf. machen z.B. zwei Anschlüsse Sinn) und wo das tragende Element steht.

Bis dann
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben