Küchenhersteller Mobalco

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Gilla, 11. Feb. 2016.

  1. Gilla

    Gilla Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    30

    Hallo zusammen,
    per Zufall bin ich in eine Ausstellung von Mobalco gestolpert und ich war hin und weg von der Haptik und der Optik.
    Die Beratung war super nett und sehr ausführlich, da dieser Hersteller allerdings eher etwas hochpreisig ist, will ich nicht zu schnell unterschreiben, auch wenn mich das Konzept schon sehr beeindruckt hat.

    Kennt jemand von euch diesen Hersteller und kann mir etwas über die Qualität berichten?
    Vielleicht ist auch eine Einschätzung möglich wenn ihr euch die Homepage anschaut. Die technischen Details können die Experten unter euch sicher besser einschätzen als ich.

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    vielen Dank für eure Hilfe
     
  2. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.858
    Also Mobalco verwendet die Blum Legrabox (teilweise), sehr hochwertig und designtechnisch definitiv mein Favorit. *kiss*

    Wenn du sie dir leisten willst denke ich das du damit sicher keinen Fehler machst, aber dran denken das wichtigste an einer Küche ist eine funktionale Planung, die Küche ist nunmal ein Arbeitsraum. Ja und die Qualität einer Küche steigt und fällt mit der Qualität des Aufbaus. Auch so eine tolle Küche kann im schlimmsten Fall verhunzt werden :-\.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Feb. 2016
  3. Gilla

    Gilla Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    30
    Danke das hilft mir weiter, eigentlich wollte ich nicht soviel ausgeben, aber es war so etwas wie liebe auf den ersten Blick.
    Klar die funktionale Planung kommt vor dem Design. Am Samstag bekomme ich den KV mal schauen ob ich sie mir leisten will;-)
     
  4. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.858
    Ja bei mir ist es die Blum Legrabox die unbedingt in meine neue Küche muss, hätte ich mir vielleicht nie ansehen sollen :cool:

    Was für eine Front hast du dir denn ausgesucht?
     
  5. Gilla

    Gilla Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    30
    weisser Lack matt, hat mich umgehauen, musste dauernd die Oberfläche befummeln. Eigentlich gefallen mir alle Oberflächen von Mobalco, Holz wird mit fortlaufendem Muster geliefert ist wunderschön aber auch die günstigeren Frontmaterialien fühlen sich hochwertig an und das Innenleben ist, soviel ich weiss, bei allen gleich aufgebaut.
     
  6. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.858
    Glaub das es trotzdem je nach Innenausstattung zu unterschiedlichen Preisen kommen wird. Bin gespannt auf das Angebot und was da alles so als Gimicks enthalten ist. Hoffe du hälltst uns da aufm laufenden.
     
  7. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.858
    Also hab mal gestöbert, haben wohl doch unterschiedliche Auszugbeschläge
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| = Legrabox
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| = keine Ahnung
    Kann natürlich sein das nur noch eine von beiden Verwendung findet.

    Kannst dir ja auch nochmal deutsche Küchenhersteller anschauen und vergleichsangebote einholen.

    Bisschen lustig finde ich auf der Homepage das anpreisen von gereinigtem Wasser. Kann gut wenn ich da an amerikanischen Wasser denke verständlich, aber da würde ich mir ja eher eine Hausaufbereitung zulegen als diese nur in der Küche einzubauen.
    Den |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| finde ich aber sehr cool, leider wird da aber die Arbeitsfläche zerschnitten.
     
  8. Gilla

    Gilla Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    30
    Oh Ja, die Preise für die Innenausstattung variieren ganz sicher.:saegen:
    Gimmiks gibt es ja genug, werde mich bei diesen aber auf das wichtigste beschränken, das habe ich mir jedenfalls so vorgenommen*rofl*

    Hast du die Küche in Deutschland entdeckt? Welche Front ist es bei dir?

    liebe Grüsse Gilla
     
  9. Gilla

    Gilla Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    30
    Nicht vergessen, das ist ein spanischer Küchenbauer und in grossen Teilen des Landes, vor allem an der Kúste, ist es üblich Wasserflaschen zu kaufen oder eben unter der Spüle eine kleine Umkehrosmose einzubauen.
    Wegen der Beschläge die Küchenberaterin hat nur darauf hingewiesen das die Beschläge aus Deutschland kommen.
     
  10. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.858
    Ich lass mir momentan eine Schreinerküche bauen, eben mit den Legrabox Auszügen. Als Front bekomm ich Fenix ist ein Schichtstoff von einem Italienischen Hersteller. Wahnsinnig matt und von der Haptik her total klasse. Bei Lack hatte ich bedenken das meine Kinder da schnell Macken reinmachen.

    Hab alles was ich hier zu Mobalco schreibe nur von der Hompage, wüsste auch nicht wo es einen Showroom in meiner Nähe geben könnte.
     
  11. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.858
    Ja das war mir schon klar das es ein Spanischer Hersteller ist, zum Kochen sollte das Wasser aus der Leitung aber doch reichen oder? Und wie gesagt wenn die Wasserqualität so schlecht ist würde ich das Wasser für alle Anschlüsse aufbereitet haben wollen und nicht nur in der Küche. Besonders irritierend war für mich das Benutzen von gereinigtem Wasser für die Sprossenanzucht ;-)
     
  12. Gilla

    Gilla Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    30
    Das Wasser macht nicht krank, man kann es problemlos trinken, es schmeckt einfach nicht.
    Ein Problem ist der Chlor Geschmack und der relativ hohe Kalkgehalt. Kaffee, Tee oder Suppe schmecken nicht wirklich gut mit dem normalen Wasser. Ich will damit auch keine Spaghetti oder Reis Kochen, ok ich koche gar nicht damit. Habe das zwei drei mal versucht und dann habe auch ich Flaschen gekauft.
    Hätte ich ein Haus würde ich auch das ganze Wasser aufbereiten, für meine Wohnung reicht mir die Küche.
    Das ist ja nur ein Detail, in Deutschland ist es sicher unnötig.
     
  13. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.858
    Klar wenn man dort wo die Wasseruhr ist keinen Platz in der Wohnung für die zentrale Aufbereitung hat ist es natürlich problematisch.
    Dachte eben das es bei der Hauptzielgruppe für so eine Küche normal sein sollte nur eine Aufbereitung für alles zu haben und hab mich dann eben gewundert.
    Das wär irgendwie so als ob Poggenpohl oder Siematic auf ihrer Homepage Durchlauferhitzer anpreisen würde.
    Als ich in New York war ist mir das gechlorte Wasser so auf den Nerv gefallen und hab mich immer gewundert wie die anderen Gäste im Restaurant dieses Wasser trinken können.
     
  14. Gilla

    Gilla Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    30
    Mein Abschlussbericht
    Gestern hatte ich den Termin für die Visualisierung ihrer Küchenplanung und den KV. Visualisierung war übrigens ihr Wort welches sie gebraucht hat, daher war meine Vorstellung wenigstens so eine 3D Animation und nicht nur ein flacher Plan.
    Sie hatte im letzten Gespräch alle unsere Wünsche, wie wir uns die Küche vorstellen aufgeschrieben. Die hier im Forum erstellte Lösung hat sie belächelt und gemeint das das ganz einfach ist und sie das viel besser kann. Ich hab dann auch gelächelt und gesagt, ok viel Spass, mach mal.
    Nein, sie konnte es nicht besser.
    Zwei Tage später hat sie dann angerufen und gefragt, ob man die Tür versetzen kann sonst könne sie die Küche nicht richtig planen.
    Gestern ihre Planung, total Umbau der Küche, ohne Rücksicht auf Wasserabfluss oder Vorschriften bezüglich Gas (wen interessiert das schon), nur damit ihr Möbel-Konzept irgendwie hineinpasst.
    Unsere Wünsche wurden nicht mal ein bisschen berücksichtigt, passten vermutlich nicht ins Konzept. Sie hat dann alles schnell angepasst aber uns war klar, das wir uns grundsätzlich dem Konzept ihrer Küche anpassen sollten.
    Ich sage nicht, dass das Konzept ihrer Küchen schlecht ist, aber zu mir passt es definitiv nicht.
    Einen KV hatte sie natürlich auch nicht vorbereitet, war aber am Ende auch nicht mehr nötig.
    Schade, denn die Qualität und die Verarbeitung der Möbel ist echt ein Traum.
     
  15. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.893
    Naja, mein Gott, wenn die Möbel so schön sind, dann nochmal darauf bestehen, dass die gewünschte Planung durchgerechnet wird. Andere Mütter haben aber auch schöne Töchter... Was war da nochmal das Alleinstellungsmerkmal? Lack kann z.B. Leicht sehr gut (aber andere Hersteller auch). Durchgehende Maserungen und besondere Furniere habe ich auch schon bei deutschen und natürlich bei italienischen Herstellern gesehen. Ist das Objekt in Spanien und daher vielleicht die eingeschränkte Auswahl an deutschen Marken?
     
  16. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Der Einsatz von Birken-Multiplex bei Korpussen, Einlegeböden und Fronten/Blenden ist schon interessant, ebenso einige Detaillösungen. Wenn allerdings die Planung nicht passt, wär's schade um das Geld.
     
  17. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.617
    Aus meiner Sicht verlangt ein solch designorientiertes Küchenmöbelprogramm einmal einen deutlich grösseren Raum oder zumindest die Bereitschaft sich den Möglichkeiten mit konsequenten Raumänderungen anzunähern.
    Abgesehen davon müsste das Budget mindestens verdreifacht werden.
    Hier geht es ja vor allem um Funktionalität einerseits und die Option vorhandene Gräte ,wie Standkühlgerät und Waschmaschine mit einzubeziehen.
    Dazu ein Raum,der viele Ecken und Kanten hat,der wohl auch nicht grossartig geändert werden soll.
    Und ein angedachtes Budget von 10000.-??
    Da würde ich eher ein solides Programm (Häcker /Schüller etc) auswählen und froh über jeden KFB sein ,der sich mit diesem Raum konstruktiv auseinandersetzt.
    Da sind schon 90 % der KFB's in den grossen Häusern mit überfordert,das gleiche gilt für Montage und Abwicklung.
    LG Bibbi
     
  18. Gilla

    Gilla Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    30
    Ja die Raumgrösse ist für mich bei diesem Konzept der alles entscheidende Faktor.
    Das Budget hatte ich für diese Küche eh schon mind. verdoppelt. Bei der Planung hatte sie völlig freie Hand, versetzen der Küchentür, Boden, Decke usw. (Einen Gasdurchlauferhitzer in einen geschlossenen Schrank zu planen, ist aber sicher nicht die beste Idee)
    Super Design ja, aber Funktionell gefallen mir die hier geplanten Küchen von Mela, Evelin und Kerstin einiges besser und die kosten allesamt höchstens die Hälfte oder ein Drittel.

    Wie schon gesagt, dieses Konzept mag für einige super sein, mich hat es nicht restlos überzeugt, es entspricht nicht meinen Kochgewohnheiten und Abläufen in der Küche.

    Etwas grundsätzliches zum Schluss:
    Die Budgetfrage ist immer so eine Sache, ja ich möchte nicht mehr als 10000.- ausgeben.
    Auch grössere Umbauten möchte ich eigentlich nicht.
    Das waren meine Vorgaben in der Abteilung Küchenplanung. Die Küche ist mit diesen Vorgaben wirklich extrem schwer zu planen.
    Mela, Evelin und Kerstin haben das trotzdem hin gekriegt. Ein grosses Danke dafür!!!
    Diese Planungen helfen mir ungemein weiter, sie sind die Basis meiner neuen Küche. Ein Schreiner plant die Küche schon auf dieser Grundlage, den KV bekomme ich in der kommenden Woche.
    Wenn es mich zu 100% überzeugt, sind 10000.- nicht meine absolute Obergrenze und wenn etwas mehr umgebaut werden muss, dann ist es halt so.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Welcher Küchenhersteller ist das? Küchenmöbel 31. Okt. 2016
Empfehlungen für Küchenhersteller Küchenmöbel 19. Apr. 2016
Küchenhersteller grifflose Küche gesucht Teilaspekte zur Küchenplanung 17. Apr. 2016
Küchenhersteller "Arosa Mobilia"? Küchenmöbel 19. Okt. 2015
Küchenhersteller gesucht Küchenmöbel 26. Sep. 2015
Schichtstofffronten welche Hersteller benutzen die Küchenhersteller ? Tipps und Tricks 28. Apr. 2015
Küchenhersteller, die Qualität liefern Küchenmöbel 26. Jan. 2015
Hilfe! Ich blicke bei den Küchenhersteller Angebot nicht mehr durch Teilaspekte zur Küchenplanung 14. Okt. 2014

Diese Seite empfehlen