Wahl Küchenhersteller und Frontmaterial - Schichtstoff, Lack etc.

ChristianSchultz

Mitglied

Beiträge
327
Leute, Leute
da wird teilweise Küchenplanung mit Autokauf verglichen. Jaaa, aber hier bekomme ich vom Hersteller ( jeder Automarke) für jeden Schnick Schnack den ich haben möchte, sprich für jedes Modell eine Preisliste. Ich kann mich zu Hause hinsetzen und mal kurz kalkulieren.

Dagegen Küchenkauf ein ganz großes Geheimnis, was Preise betrifft. Lediglich bei den Gerätepreisen kann ich mal ungefähr meine Wünsche konfigurieren.
Bei solcher Intransparenz, muß ich notgedrungen als Kunde mehrere Angebote einholen und vergleichen. Sorry es tut mir leid wenn ich die Zeit des KFB stehlen muß. Da bekomme ich im Küchenmarkt eine einfache Nobilia Küche mit ziemlich simplen Geräten und Kunstoff AP, ohne Rückwand und Beleuchtung ect. für 17500 Euro angeboten, natürlich musste vorher der Chef gefragt werden ( lächerlich).
Im hochwertigen Küchenhaus eine Rational Küche Hochglanz- Lack für ca. 40000 Euro mit guten Geräten unsere Wahl und Rückwand und allem Schnick Schnack ect. , wirklich toll geplant.
Kleines Küchenstudio , Schüller Küchen einen Hauch abgespeckt , fast identische Planung mit ähnlichen Geräten für 23000 Euro. Dazwischen noch Erfahrung mit großem Möbelhaus, hier zahle ich tatsächlich die aufwändige Werbung und Ausstellung mit. Incl. dem lächerlichen Preisgehabe, ne zum abwinken. Hätte ich nie für möglich gehalten. Dies müßte dem Kunden viel mehr vermittelt werden, wie er dort ( im großen Möbelhaus ) verar....t wird. Meine Tochter hat vor drei Jahren eine Küche in einem großen Möbelhaus gekauft, aber mit dem Wissen von Heute wären wir sicherlich im kleinen Küchenstudio gelandet.
Ok. ich vergleiche teilweise Apfel mit Birnen, aber etwas mehr Transparenz würde Stunden bei der Planung sparen, für den KFB und den Kunden.
In den Branchen in denen ein Geheimnis um Preis-Leistung ect. gemacht wird, ob im Handwerk oder eben bei der Küchenplanung müssen Stunden verbracht werden um dem Kunden das Angebot zu unterbreiten das eben auch vom Geldbeutel und der Ausstattung gefällt. Kostet doch unendlich viel Zeit, oder ?
Ja auch ich möchte hochwertige Geräte wie Bora mit Kochinsel keine Kunstoff AP usw. Die Preise von früher sind mir als Kunde egal. Mich interessiert der "Ist Zustand", ich bin bereit das nötige Geld auszugehen und fertig. Ich möchte entsprechend der Leistung und Ausführung gerecht !!!! bezahlen und mein Geld dementsprechend ausgeben.
Das mußte ich einfach mal loswerden
Geht mir auch so,war nun in 2 Küchenstudios hab die selbe Küche Nobilia XL Korpus mit 2 Preisen - 15800 und 17400 Euro.
Nun muss ich noch zu Sachenküchen und Ballerina mal sehen was die wollen.

Hab mir sogar das Buch "Clever Küchen kaufen" gekauft aber so richtig schlau werde ich da auch nicht draus.Da steht nix wie der Autor zu den Noten gekommen ist,nur pauschal das ein dickerer Korpus "besser" sei.
Und Seite 274 verstehe ich auch nicht:Nur das MDF besser ist als Spanplatte mit bis zu 850KG/m3 Dichte
Aber wenn ich eine schlechte NDF mit 600 habe ist die gute Spanplatte mit 730 besser ?!
Ist auch nicht hilfreich das da nicht steht welcher Hersteller die gute 850er MDF Platte als Korpusmaterial verbaut.
Beider Verkäufer konnten mir im Küchenstudio die Dichte des Nobila Korpus nicht nennen,und auf der Homepage steht das auch nicht von Nobilia.
Zumindest Sachsenküchen schreibt zu dem "Schreinerkorpus":
" Die 3,5-fache Biegefestigkeit und eine hohe Oberflächenruhe, kombiniert mit 10%iger Gewichtsreduzierung, machen diesen Korpus zur Extraklasse" Das klingt ja schon mal Gut.

Eggersmann /Paggenpohl hat den Spitzenplatz und Nobilia ist gleich auf mit Sachenküchen mit "Gut " bewertet.

Ich frage mich aber wenn ich eine Sachenküche mit Schreiberkorpus hole ist die dann so gut oder sogar besser als eine Eggersmann/Poggenpohl ?

Und wie viel Aufpreis auf das bisher beste Angebot von 15800,- wäre fair für eine Ballerina/Eggersmann/Paggenpohl Küche die ja laut Ranking besser ist als eine Nobilia/Sachenküche ?

Und wäre eine Sachenküche mit Schreinerkorpus sogar einer einer Eggersmann/Paggenpohl Küche in Sachen Korpusqualität überlegen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Michael

Admin
Beiträge
18.396
Du darfst gerne Textpassagen hier als Zitat gekennzeichnet bringen, aber bitte keine Fotos des Inhalts. Das Urheberrecht gilt unabhängig von der Qualität des Inhalts. :obacht:

Ansonsten haben wir zu tatsächlich relevanten Qualitätsmerkmalen alles geschrieben:

Die Qualitäts-Kriterien

Ob der Korpus aus MDF sein muss beantwortet die durchaus gute Küchenindustrie selbst, indem es keinen Hersteller gibt, der MDF als Korpusmaterial verwendet. Das sollte den Wert dieser und auch so einiger anderen Aussagen in dem Buch einordnen.

BTW machen zahlreiche Tippfehler in deinen Posts das Lesen anstrengend. Bitte lies die vor dem Absenden nochmal quer. So viel Zeit sollte sein - wir nehmen uns die auch. ;-)
 

mozart

Spezialist
Beiträge
5.183
Wohnort
Wiesbaden
Wenn dir die Substanz der Küche besonders wichtig ist, dann geh zum Schreiner, lass dir die Korpusse aus Tischlerplatte oder Multiplex anfertigen und die Fronten aus Schichtstoff . Sockelblenden aus absolut quellfreiem Material, Arbeitsplatten ebenfalls, am besten ein robuster Granit, wie bspw. ein Rosa Beta.
Du schmeißt hier Marken aus völlig untersch. Bereichen durcheinander.
Poggenpohl oder Eggersmann sind Designmarken. Diese Küchen stellt man im Neubau mitten ins Wohnzimmer. Kein Mensch kauft heute noch eine Poggenpohlküche wegen der Substanz.

Schon der Vergleich zwischen einer Nobiliaküche mit getackerten, 2,8mm dünnen Hdf-Rückwänden und mitunter Folienfronten mit einer Ballerina ist technisch betrachtet ziemlicher Blödsinn. Das Erstaunliche ist, daß die Ballerina mit ganz anderer Substanz nicht oder kaum teurer ausfällt.

Das erwähnte Buch hält sich hartnäckig-es steht aber nichts Hilfreiches drin, es ist eine Abrechnung mit der Branche aus vermutlich eher persönlichen Gründen.

Als Vorschlag-lass dir eine Ballerinaküche mit Resopal Pro-Fronten anbieten. Wangen/Sockel ebenfalls Resopal Pro, Arbeitsplatten preiswerter, aber robuster Granit. Das ergibt eine hohe Lebensdauer.
 

Cuisini

Mitglied

Beiträge
210
Das ist richtig. Da sie hier in einem Satz mit Eggersmann genannt wurde: Die haben sehr wohl Substanz. ☝
Was genau ist jetzt bei Eggersmann besser als bei Poggenpohl ? Ich kenne von beiden Herstellern einige Küchen und sehe da kein besser / schlechter, da macht das jeweilige Studio viel mehr aus. Da war zumindest bei mir zuletzt das zuständige Poggenpohl Studio besser - und selbst das hätte ganz anders ausfallen können, wenn sich ein anderer Mitarbeiter des Studios drum gekümmert hätte!
 

ChristianSchultz

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
327
Vielen Dank für den Ratschlag.
Also verstehe ich das richtig, dass ein Korpus von Ballerina Küchen stabiler und weitaus besser ist als der von Nobilia bei einem nahezu identischen Preis?

Dann werde ich mir auf jeden Fall mal eine Ballerina Küche mit Resopal Pro-Fronten planen lassen, so wie einer hellen Granitplatte.

Eine letzte Frage habe ich noch :
Der Schreinerkorpus von Sachsenküchen , ist der nun besser oder schlechter als der Korpus von Ballerina ?
 

racer

Team
Beiträge
7.295
Wohnort
Münster
die Ballerina Küche ist qualitativ natürlich deutlich besser als Nobilia , aber natürlich auch nicht preisgleich.. wenn es so wäre, dann sollte man sich schon fragen, warum Nobilia derzeit ca. 3000 Küchen am Tag baut und sicherlich einer der größten europäischen Küchenmöbelhersteller ist.. wenn Ballerina das mit deutlich besserer Qualität zum gleichen Preis könnte ?

Die nominale Qualität einer Nobilia Küche mag jeder selber bewerten. Sicherlich ist sie in Teilen besser als Ikea , aber Nobilia bleibt nun einmal Preiseinstieg und Masse.. da wären am Ende schon eher der Ballerian und der eggersmann dichter beieinander..

zumal es mich als zuständiger Außendienst der Firma eggersmann natürlich sehr stört, wenn wir hier als reine Edelmarke "ohne hervorstechende Substanz" in die Vitrine gestellt werden, sehr wohl fertigen wir auch normale Küchen mit sehr viel qualitativer Substanz und sind somit sicherlich auch für den Normalo, der eine langlebige Küche sucht, durchaus der passende Hersteller.

Danke
 

ChristianSchultz

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
327
Ich danke euch für die zahlreichen Antworten das hilft mir schon weiter.

Vielleicht könnte noch jemand etwas zum Sachsenküchen Schreinerkorpus sagen.

Das ein Korpus der Firma Ballerina besser ist als Nobilia habe ich verstanden, aber bitte - wo kann man den "Schreinerkorpus" von Sachsenküchen einordnen?
Preislich sowie auch qualitativ.
 

Michael

Admin
Beiträge
18.396
Sachsenküchen gehört übrigens zu Ballerina. Gleicher Geschäftsführer - das nur am Rande.

Zum Tischlerkorpus steht da doch alles. Es ist halt keine Spanplatte sondern Tischlerplatte. Klar ist die stabiler, aber bei den Vertikalen bringt das eben nichts.
Ich würde es schlauer finden wenn die Hersteller die Unterböden der Oberschränke und die Einlegeböden aus Tischlerplatte fertigen würden.

Korpusdekore - Sachsenküchen
 

mozart

Spezialist
Beiträge
5.183
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
racer, ich habe der Eggersmann nicht die Substanz abgesprochen, ganz und gar nicht.
Aber die Gründe, ein bestimmtes Produkt zu kaufen, haben sich eben verändert. Poggenpohl war in den 80ern noch der Inbegriff einer qualitativ hochwertigen (Hausfrauen-)Küche, da ging es weit weniger um die Optik. Bis heute kommen Kunden mit solchen Bestandsküchen zu uns und sagen mir, sie könnten sie zwar nicht mehr sehen, die Qualität sei aber super.
Wenn man heute nicht gerade ein bestimmtes, nur bei Poggenpohl erhältliches Design möchte, sehe ich wenig Grund, diese Marke auszusuchen.
Auch bei Eggersmann dürfte der Anteil "ganz normaler" Küchen ohne besonderen, eher Eggersmann-typischen look über die Jahre kontinuierlich abgenommen haben.
 

ChristianSchultz

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
327
Sachsenküchen gehört übrigens zu Ballerina. Gleicher Geschäftsführer - das nur am Rande.

Zum Tischlerkorpus steht da doch alles. Es ist halt keine Spanplatte sondern Tischlerplatte. Klar ist die stabiler, aber bei den Vertikalen bringt das eben nichts.
Ich würde es schlauer finden wenn die Hersteller die Unterböden der Oberschränke und die Einlegeböden aus Tischlerplatte fertigen würden.

Korpusdekore - Sachsenküchen
Also wäre dann der Sachsenküchen Tischlerkorpus eher was für mich, als der Korpus von Ballerina?

Ballerina wirbt ja mit einem sehr stabilen Korpus wenn beide Firmen dasselbe Haus sind, inwiefern unterscheidet sich dann der Sachsenküchen Standard Korpus von den Ballerinakorpus?

Und warum bietet Ballerina dann nicht auch eine Tischlerkorpus an?

Was ich nicht verstehe Ballerina ist ja besser wie Nobilia aber Nobilia und Sachsenküchen haben das gleiche Ranking wie kann das sein? Wenn Sachsenküchen und Ballerina eigentlich dasselbe sind oder fast dasselbe.

Sorry dass ich so viel Frage aber ich will da einfach so ein bisschen hinter steigen.
 

Michael

Admin
Beiträge
18.396
Ballerina und Sachsenküchen sind nicht das Selbe, auch nicht fast.
Alno und Pino gehörten auch zusammmen und sind nicht gleichwertig.

Bewertet wurde auch nicht der Tischlerkorpus.

Es kann auch sein, dass Punkte nicht mehr dem neuesten Produktionsstand entsprechen. Das kann ich nicht ermitteln. Da bin ich auf Andere angewiesen.

Und es ist keine Hitparade. Günstige Hersteller dürfen/müssen weiter hinten stehen und teurere durchaus vorne. Wer teuer ist und hinten steht hat allerdings ein Problem.
 

Cuisini

Mitglied

Beiträge
210
Wenn man heute nicht gerade ein bestimmtes, nur bei Poggenpohl erhältliches Design möchte, sehe ich wenig Grund, diese Marke auszusuchen.
Auch bei Eggersmann dürfte der Anteil "ganz normaler" Küchen ohne besonderen, eher Eggersmann-typischen look über die Jahre kontinuierlich abgenommen haben.
Nochmal, wieso sollte das heute anders sein? Beide Hersteller haben nach wie vor eine sehr hohe Qualität, schmale Seitenwände bei Auszügen (das findest du bei Nobilia etc. nicht), Ersatzteile sind auch nach 20 Jahren zu bekommen (DAS ist Nachhaltigkeit!), usw.

Was genau ist jetzt bei Eggersmann besser als bei Poggenpohl ?
Das würde mich schon noch interessieren @Michael nachdem du sicher mehr Küchen als ich gesehen (und wenn ich es richtig verstanden habe montiert) hast

Edit: im ranking stimmt die Angabe bei Poggenpohl nicht mehr. Soweit ich weiß wird statt Blum jetzt Avoritech von Hettich verwendet
 

Michael

Admin
Beiträge
18.396
19mm Korpus
8mm Rückwand
Die hochwertigste Grass Zarge (Grass Vionaro - Möbelbeschläge)

Das mal allein der Korpus.

Ansonsten kenne ich Poggenpohl zu wenig. Über 80% Exportanteil bei knapp 70 Millionen Umsatz lassen erkennen welchen Stellenwert der Hersteller in Deutschland noch hat.

Genau wie bei SieMatic sind chinesische Investoren im Boot.
 

ChristianSchultz

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
327
Ballerina und Sachsenküchen sind nicht das Selbe, auch nicht fast.
Alno und Pino gehörten auch zusammmen und sind nicht gleichwertig.

Bewertet wurde auch nicht der Tischlerkorpus.

Es kann auch sein, dass Punkte nicht mehr dem neuesten Produktionsstand entsprechen. Das kann ich nicht ermitteln. Da bin ich auf Andere angewiesen.

Und es ist keine Hitparade. Günstige Hersteller dürfen/müssen weiter hinten stehen und teurere durchaus vorne. Wer teuer ist und hinten steht hat allerdings ein Problem.
Okay ich stell die Frage mal anders.
Angenommen du würdest eine Küche suchen die 30-40 Jahre also bis zum Ende des Lebens lang halten soll und als Arbeitsplatte soll sie eine Granitplatte tragen.
Auch ein großer Miele /Liebherr Kühlschrank mit Gefrierfach soll integriert werden als Einbaugerät.

Würdest du dich dann für eine Ballerina Küche entscheiden oder eine Sachsenküche mit Standardkorpus oder Sachsenküche mit Tischlerkorpus?
 

Cuisini

Mitglied

Beiträge
210
Die in Summe 1cm mehr Platz benötigt als die Hettich Variante von Poggenpohl

Über 80% Exportanteil bei knapp 70 Millionen Umsatz lassen erkennen welchen Stellenwert der Hersteller in Deutschland noch hat.
Ist das ein relevantes Merkmal? So langsam müssen wir uns sowieso damit anfreunden, dass andere Länder hochwertige Produkte viel stärker nachfragen als wir.

Genau wie bei SieMatic sind chinesische Investoren im Boot.
Richtig, wäre mir anders auch lieber, ist aber auch kein Nachteil bei der Qualität und (leider!) in sämtlichen Branchen immer öfter Usus.

Ich hätte andere Argumente erwartet, zum Beispiel habe ich den Eindruck, dass Eggersmann mehr Auswahl bei und noch hochwertigere Varianten bei den Fronten hat und noch stärker individualisiert werden kann.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.849
Wohnort
München
@ChristianSchultz Klar, du möchtest möglichst gute Qualität für dein Geld (Budget max. 15T lt. deinem Planungsthreads). Die Stabilität des Korpus ist dabei ein Kriterium, das Frontmaterial und die Verarbeitung einweiteres, aber sehr wichtig ist für die Langlebigkeit einer Küche tatsächlich auch die Qualität des Aufbaus.
Dabei also im Studio auch drauf achten!
 

ChristianSchultz

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
327
Ja da hast du absolut Recht.
Darum würde ich auch niemals bei einer großen Möbelkette kaufen sondern immer in einem Küchenstudio die Ihre Monteure kennen und wo eine gewisse Verbindung besteht.

Frontmaterial werde ich entweder Echtholz oder Resopal von Ballerina nehmen.

Was das Budget angeht so bin ich flexibel also selbst wenn die Küche 17.000 kosten würde wäre das okay mir geht es einfach nur mal ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Auch dir möchte ich die Frage stellen, welche Küche würdest du wählen? Ballerina Küche oder Sachsen Küche Standard bzw Sachsenküche mit Schreinerkorpus?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.849
Wohnort
München
Klar ist jedenfalls, dass Eggersmann nicht in dein Budget passt. ;-)

Ich würde den Küchenhersteller nehmen, bei dem ich im Küchenstudio am besten beraten wurde. Sofern sie alle ins Budget passen.
Ich persönlich sehe den Korpus aller drei Hersteller/Linien als genügend stabil für ein langes Küchenleben.
 

ChristianSchultz

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
327
@ChristianSchultz Klar, du möchtest möglichst gute Qualität für dein Geld (Budget max. 15T lt. deinem Planungsthreads). Die Stabilität des Korpus ist dabei ein Kriterium, das Frontmaterial und die Verarbeitung einweiteres, aber sehr wichtig ist für die Langlebigkeit einer Küche tatsächlich auch die Qualität des Aufbaus.
Dabei also im Studio auch drauf achten!

Aber warum gibt es denn dann z.B den Schreinerkorpus, wenn der "normale" auch ein Küchenleben lang hält?
Oder geht es hier nur um Marketing?

Und wie lang ist eigentlich ein Küchenleben? Ich bin jetzt 47 Jahre alt und möchte mir dann keine Küche mehr kaufen also angenommen ich werde 90 sollte die Küche ca 40 Jahre halten.

Geld ist bei mir jetzt nicht so das Problem ich möchte einfach nur das beste Preis-Leistungsverhältnis und wirklich mir dann nie wieder eine Küche kaufen müssen.

Z.B soll meine Küche auch nur Miele Geräte haben bzw der Kühlschrank von Liebherr und als Dunstabzugshaube eine Berbel Ergoline 2.

Irgendwie habe ich das Gefühl dass Küchenhersteller wie Lautsprecherhersteller sind es gibt quasi eine Basis wie Nobilia und alles was teurer ist hat er nur noch sehr kleine Steigerungen nach oben. Ist vielleicht ein komischer Vergleich aber ich weiß nicht wie ich mich sonst ausdrücken soll.

Beraten haben mich eigentlich alle gut, habe Getränke angeboten bekommen und die haben sich viel Zeit genommen.
Sie haben natürlich gesagt Nobilia wäre für meine Zwecke das Beste von der Qualität her sind die anderen auch nicht besser blablabla.
Andere Hersteller wie zB. SieMatic würden in Kleinserie produzieren das wäre dann teurer hätten noch mehr Auswahl an Fronten und andere Designs aber von der Qualität her wäre das kein Sprung.

Aber irgendwie haben sie mir dann auch nicht so richtig die Wahrheit gesagt weil sie haben mir beide eine Miele Dunstabzugshaube empfohlen und die Berbel Ergoline 2 mit keiner Silbe erwähnt, obwohl die natürlich viel besser ist gerade mit dem auswischen von Fett und so weiter.

Es ist wirklich wahnsinnig schwierig einfach das richtige zu finden obwohl im Prinzip die Frage ganz einfach ist, aber ich habe leider keine Ahnung und kann nur intuitiv versuchen das Richtige zu tun bzw mich hier im Forum richtig einlesen.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben