Fertig mit Bildern Küche von theater

theater

Mitglied
Beiträge
52
Liebe Küchenprofis!

Dies ist das Ergebnis meiner ersten Planung im Küchenstudio.

Es gibt zwei Hochschränke: einmal Kühl- Gefrierschrank, daneben Geschirrspüler und Dampfbackofen

nun stellt sich die Frage, ob das wirklich sinnvoll ist - Temperaturunterschied, Stromkosten, "Lebensdauer" der Geräte

die Küche ist in Form von 2 Zeilen geplant, verbunden durch eine durchgezogene APL vor dem Fenster
Grund dafür:
mehr Arbeits- und Stellfläche
ev. Sitzplatz mit Hocker
als Abstellfläche, wenn das Fenster als Durchreiche zur Terrasse genützt wird, da man sonst ständig durchs Wohnzimmer laufen muss

vom Küchenplaner wurden beidseits unter der APL Auszugsladen geplant (wie "praktisch" kann das sein?), auf der Spülenseite habe ich diese Laden bereits durch ein Kasterl mit Türen ersetzt, da ich hier den Fonduetopf aufbewahren möchte, den brauche ich nicht so oft,möchte den nicht aus einer Lade "hervorquetschen"
außerdem überlege ich, eine 70 cm tiefe APL auf der Spülenseite zu nehmen, um mehr Arbeits- und Stellfläche zu bekommen

Wasseranschluss: da, wo die Spüle geplant ist, bereits vom Vomieter ober Putz dorthin versetzt von der linken Ecke (ca. da wo jetzt der GS geplant ist)
Herdanschluss: gleich neben dem Wasseranschluss; Vormieter hatte den Herd auch auf der rechten Seite, wie bei meiner Planung

wie würdet ihr die beiden Hochschränke planen?
welche anderen Ideen zur Planung gibt es noch?

freue mich über eure Vorschläge dazu

liebe Grüße
theater






Checkliste zur Küchenplanung von theater

Anzahl Personen im Haushalt : 4
Davon Kinder? : 2
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 163; 182
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 98
Fensterhöhe (in cm) : ?
Raumhöhe in cm: : 250
Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Eigenständiges Gerät bis 88 cm Höhe
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Nein
Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 1 Person
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : ---
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Arbeitsplatz
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Küchenmaschine, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : täglich für die ganze Familie
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : allein oder zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Umzug, die "neue" Küche ist leer
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Ewe
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Siemens, Miele
Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.753
Wohnort
München
AW: Küche von theater

Hallo und herzlich willkommen!

Prima vollständige Vorstellung!

Die Planung gefällt mir! *2daumenhoch*

Zu deiner Frage nach den Hochschränken nebeneinander: da hat Moderator Martin gerade heute zufällig genau die gleiche Frage schon beantwortet: hier.

Ist dein Fonduetopf so schmal, dass er in ein 40cm US passt?
Der obere Auszug unter der Quer-AP ist natürlich nicht gut zu bedienen. Da könnte man auch ein offenes Fach planen. Denn die anderen beiden Auszüge werden schon bequemer zugänglich sein als tiefe Fächer hinter Drehtüren.

In der Spülenzeile I fällt mir der 70cm Schrank auf: 70cm ist bei den meisten Herstellern ein Sondermaß. Um welchen Hersteller geht es eigentlich?

Und bei der Front darauf achten, dass es keine Folienfront ist. Die könnten sich nach ein paar Jahren unreparabel ablösen und ein Frontentausch ist sehr teuer.
 

theater

Mitglied
Beiträge
52
AW: Küche von theater

die Frage, die Martin schon beantwortet hat, war eh von mir ;-)

die 70er Schränke sin im Studio geplant worden - es handelt sich um eine EWE-Küche

das Fondue-Teil ist jetzt auch in einem 40er-Kasterl und passt genau;
durch diese Änderung und das Verschieben der Spüle um ein Stück nach rechts ergibt sich auch eine breitere Arbeitsfläche *top*

bei den Fronten habe ich mich noch nicht festgelegt, allerdings hat die Planerin "Kunststoff" vorgeschlagen, weil ich eine matte küche haben möchte - ich glaub schon, dass das eine Folienfront ist (Modell Nuova mit Laserkante)

meine derzeitige Küche ist auch eine Folienküche, sogar mit hochgestellter APL hinter dem Kochfeld - seit über 11 Jahren keine Probleme
aber ich hab hier schon von abgelösten Folien gelesen - welche Empfehlung gibt es sonst noch ?
ich mag eher keine glänzende Oberfläche, weil sich da alles spiegelt

freut mich, dass dir die Planung gefällt und die Hochschrankkombination anscheinend kein Problem ist!

lg theater
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Küche von theater

:welcome:

schöne komplette (!) Vorstellung, mit Grundriss und allem *clap*.

Mir gefällt die Planung ebenfalls. Übertiefe APL ist immer eine Überlegung wert (meine ist sogar 80cm tief - das ist enorm komfortabel und bringt sehr viel). Auch die Durchreiche / Bar zur Terrasse hin mit evt. einem Hocker ist eine gute praktische Lösung - wird bei uns viel genutzt.

Fronte: 'Kunststoff mit Laserkanten' dürfte Schichtstoff od. evt. Melamin sein - das sind sehr robuste Fronten (farbig abgesetzte Worte sind mit Erklärungen hinterlegt - ansonsten schau mal in unsere Materialkunde).

Folienküchen können problemlos sein - da man das aber immer erst hinterher weiss, ist das ein teures und unnötiges Risiko.

Von einem reinen DG rate ich aus Erfahrung ab, lieber einen DGC wählen - der bringt deutlich mehr Nutzen. (DGC-Rezepte findest Du im Chefkoch.de)
DG versus DGC
Ich zitiere mich mal selber: hier.
DGC versus Microwelle von JOstertag (sehr gut geschrieben)
Ich zitiere mal JO: hier

Wenn Du Tipps zu den Geräten benötigst, verlinke diese auf die jeweilige Herstellerseiten.

Warum Ceran und kein Induktion? Der Preisunterschied ist vernachlässigbar klein geworden.

Bei eurem Grössenunterschied würde ich überlegen die Spülenseite auf Fensterbankhöhe zu setzten (inkl. dem Stück Platte vor dem Fenster), das ist auch für Dich zum Spülen angenehmer und der 'Lange' hätte auch eine bequeme Schnibbelfläche, so er mal mitmachen darf ;-)

Ansonsten schliesse ich mich Menorcas Beitrag an.
 

theater

Mitglied
Beiträge
52
AW: Küche von theater

Vielen Dank für eure Informationen

Fronten: hab grad für das Modell "Nuova" folgende Beschreibung gelesen:

Frontausführung:
Front aus beidseitig beschichteter Gütespanplatte, mit frontbündiger,
allseits gerundeter, Kunststoff-Starkkante 1,3 mm in Frontfarbe.
Frontstärke:
Modell: Nuova 18 mm

allerdings sind diese Kunststoffstarkkanten seit ein oder zwei Jahren "gelasert", sodass man keine so stark sichtbare Dickkante hat, wo sich ev. auch Schmutz sammelt bzw. Kleber sichtbar ist - gerade bei hellen Fronten mMn störend

ich nehme an, dass das keine Folien- sondern eine Schichtstofffront ist ?


@ Induktion: vermutlich "dumme" Frage, aber wie ist das mit dem elektromagnet. Feld - man soll ja nicht einmal Metallkochlöffel verwenden bzw. sollen Menschen mit Herzschrittmachern dort nicht kochen ???
Vorteile wie schnell, keine eingebrannten Stellen von übergekochten Speisen,... ja - ist eh eine Überlegung wert
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.753
Wohnort
München
AW: Küche von theater

Entweder Schichtstoff oder Melaminharz-beschichtet. Ist beides okay.
 

theater

Mitglied
Beiträge
52
AW: Küche von theater

@ Nice-nofret:

bezüglich höherer APL auf der Spülenseite und vor dem Fenster - wäre da der Korpus höher oder wird da eine 8cm dicke APL verwendet?
und wie könnte man dann an die "Herdseite" (rechts) anschließen?

die Planerin hätte mir ja grundsätzlich zu einer "Dünnarbeitsplatte" geraten, da die eleganter aussieht, preisgünstiger ist und keine Nachteile hat (?)
ich fürchte allerdings, dass es da auch zu Schmutzablagerungen an der vorne angebrachten Kunststoffkante kommen kann, falls die nicht 100% perfekt geklebt ist; deshalb tendiere ich zu einer herkömmlichen 4cm APL mit Doppelrundkante

und was meint ihr zu einer 70 cm tiefen APL auf der rechten (Herd)seite? oder wird das mit dem Eingang in die Küche zu eng, weil ja die Tür nicht mittig ist?
(meine Küchenplanerin wollte ursprünglich auf dieser Seite überhaupt nur den Herd mit links und rechts je einem 70er Auszugsschrank haben und den Rest frei lassen. Erst nach meinem verzweifelten Blick hat sie weitergeplant und ich find das schräge offene 40er Kasterl und das noch weniger tiefe Abschlusskasterl mit dem darüberliegenden Paneel und den Regalflächen eigentlich ganz gelungen
noch näher zur Tür rutschen wird da ja nicht gut aussehen; z.B. mit einem nur 30cm breiten offenen Regal?
ich möchte halt recht viel Arbeitsfläche und Stauraum, weil es außerhalb der Küche nichts gibt (Speis, Keller,...)
 
Zuletzt bearbeitet:
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Küche von theater

Höhere Spülenseite: weder noch: der Sockel wäre höher.

Ob dünnere APL in eurer Küche nun eleganter aussieht ;-) naja. Doch sie hat Nachteile: verschiedentlich kamen Beschwerden, die Platte würde sich durchbiegen (grade bei grösseren Spannweiten ein Problem) bei autarkem Kochfeld verliert man den Auszug unter dem Feld (trifft bei eurer Planung nicht zu)

Uebertiefe auch auf der Herdseite wäre Stauraumtechnisch natürlich schön, den in übertiefen Unterschränken bringst Du bis zu 40% mehr Material unter - allerdings: die Türe - von daher müsst ihr abwägen was euch wichtiger ist: die Optik oder der Stauraum.

Mir gefällt unter den gegebenen Umständen die Lösung gut. Natürlich wäre eine mittige Türe besser und es gäbe mehr Stauraum.. aber das ist ja leider nicht zu ändern.
 

theater

Mitglied
Beiträge
52
AW: Küche von theater

Herzlichen Dank für eure Ideen und vor allem für euer Lob bezüglich der kompletten Planeinstellung :danke:
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Küche von theater

Und da wird schon wieder eine Folgeküche geplant ... aber vorher gab es noch Bilder dieser fertigen Küche --> Die Bilder und ein Beispiel:
theater-12910-album1092-bild131008.jpg


Danke ;-) *rose*
 

theater

Mitglied
Beiträge
52
AW: Küche von theater

danke für die Ergänzung, Kerstin - ja, knapp ein Jahr in Betrieb, plane ich eine neue, da ich im Sommer noch einmal übersiedeln werde

planungstechnisch völlig neu für mich ist die Küche dann im Wohnraum integriert und hat eine Insel

ich bin noch ganz hin- und hergerissen zwischen meinem Erstentwurf und euren Ideen...;-)

nachzusehen hier: https://www.kuechen-forum.de/forum/...gs-board.63/17432-wohnkueche-mit-eckbank.html
 

Mitglieder online

  • angeliter
  • Belladonna89
  • Bodybiene
  • HansPeter
  • -=|Acki|=-
  • moebelprofis
  • bibi80
  • MikeT12
  • bibbi
  • jemo_kuechen
  • knoblauchpresse
  • coanch
  • regin
  • McKenzie
  • russini
  • Silber10
  • mike202
  • Conny

Neff Spezial

Blum Zonenplaner