Kochfelder: Miele KM 7575 FR vs. Bosch PXY895DX6E

stolpeks

Mitglied

Beiträge
14
Hallo, wir stehen für unsere neue Küche gerade vor der Kochfeldwahl. In der engeren Auswahl sind z. Zt. die oben genannten Kochfelder. Hat jemand zufällig schon Erfahrung mit einem oder beiden Feldern?

Im Küchenstudio konnten wir gerade schonmal etwas rumprobieren. Das Bosch -Feld schien Wasser deutlich schneller zu erhitzen (fast doppelt so schnell). Zudem schien es so, als würde die Wärme beim Bosch gleichmäßiger verteilt am Topfboden entstehen (der Verkäufer meinte, das wären auch seine und die Erfahrungen eines Kollegen).

Vorteil beim Miele ist aber, dass dieses 6 Kochzonen (statt 4 bei Bosch) und die m.E. bessere Bedienung hat.

Hier sind nochmal die Links zu den Feldern.


Miele KM 7575 FR Herdunabhängiges Induktionskochfeld

BOSCH - PXY895DX6E - Induktionskochfeld


Das Bosch hat 3,7 kW bei max. Powerstufe, das Miele sogar 7,3 kW bei Max. TwinBooster-Leistung (allerdings nur in der Mitte und rechts...ich glaube wir haben den Test links gemacht)...


Bin über Erfahrungsberichte - insbesondere zum Miele - sehr dankbar :-)
 

US68_KFB

Mitglied

Beiträge
300
Wohnort
Bamberg
Im Küchenstudio konnten wir gerade schonmal etwas rumprobieren. Das Bosch -Feld schien Wasser deutlich schneller zu erhitzen (fast doppelt so schnell). Zudem schien es so, als würde die Wärme beim Bosch gleichmäßiger verteilt am Topfboden entstehen (der Verkäufer meinte, das wären auch seine und die Erfahrungen eines Kollegen).

Vorteil beim Miele ist aber, dass dieses 6 Kochzonen (statt 4 bei Bosch) und die m.E. bessere Bedienung hat.

Ich wäre ganz klar für Miele mit 11 KW, kostet aber ca. das Doppelte wie das Bosch mit 7,4 KW.

Habe gerade eben den amtlichen Wasserkochtest durchgeführt.
Bedingungen:
25° Sonnig, Luftdruck 1011 hPA, leichte Zugluft, Topf Fissler mit 1000 Milliliter H2O mit 11,8° deutscher Härte. Alle Kochfelder jeweils größte Platte mit Powerstufe, Boosterstufe oder Twinboost bei Miele

Ergebnis:
Bosch = 3 min 45 sek
Miele = 3 min 10 sek
AEG = 2 min 15 sek

Wobei das AEG einfach eine runde Platte hatte und keine Flexzone.
 

stolpeks

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Danke für den Labortest :-)

Kann es sein, dass auf den Runden Platten das Wasser generell schneller kocht? Vielleicht, weil da die Spulen etwas enger sind oder sowas in der Art?

Die Preisunterschiede der beiden Felder waren jetzt im Studio gar nicht sooo gravierend...
 

US68_KFB

Mitglied

Beiträge
300
Wohnort
Bamberg
Danke für den Labortest :-)

Kann es sein, dass auf den Runden Platten das Wasser generell schneller kocht? Vielleicht, weil da die Spulen etwas enger sind oder sowas in der Art?


Das kann ich leider auch nicht erklären. Laut Datenblatt hat die Kochzone beim AEG auch nur 3,7 KW.

Das zeigt mir nur mal wieder, dass es leider nicht ausreicht einfach nur die Datenblätter zu vergleichen. Auf dem Papier sind die Kochfelder alle ähnlich.

Ob das nun der Fettabscheidegrad oder Abluftleistung von Dunsthauben ist, Lautstärke von Geschirrspülern und Kühlschränken, Saugleistung von Staubsaugern oder PS und Verbrauch bei Autos.

Das sind alles nur Laborwerte, die genau nichts über die Alltagstauglichkeit aussagen.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben