IKEA/Metod in 250cm hohen Raum (Geräte vorhanden)

highwind

Mitglied
Beiträge
6
Guten Tag allerseits,

zur Zeit plane ich meine neue Einbauküche und die Wahl fiel dabei auf Metod von IKEA .
Kurz zur Einordung: Ich bin generell kein großer Freund von IKEA und meide die Möbel/Produkte eigentlich (hauptsächlich, weil das Zeug in gefühlt jeder zweiten Wohnung rumsteht und ich relativ großen Wert auf Individualität lege). Allerdings bin ich bereits vorgestern umgezogen und eine Vorabplanung der Küche war aufgrund der Umstände dieses Umzuges nicht möglich, so dass das IKEA-Argument "sofort Verfügbar" ein sehr starkes ist. Dazu kommt, dass ich aktuell Zeit habe (befinde mich in einem Sabatical) und die Form der Küche (einfache, gerade Küchenzeile) simpel ist, so dass ich durch den geplanten Eigenaufbau grundsätzlich sparen könnte. Außerdem gefällt mir "Kungsbacka" in schwarz wirklich sehr gut und eine ähnliche Optik habe ich bei "klassischen" Küchenherstellern nicht bzw. nicht bezahlbar gefunden.

Folgende E-Geräte sind bereits vorhanden und sollen integriert werden:
SIEMENS - KI34SA50 - Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination
SIEMENS - SN65N039EU - speedMatic Geschirrspüler 60 cm
Bosch HBG634BB1/01 Ersatzteile, Zubehör & Support | Bosch
Bosch PIE631FB1E/01 Ersatzteile, Zubehör & Support | Bosch


Mein erstes "Planungs-Problem" betrifft die Hochschränke bzw. die Arbeitshöhe :
Wie aus der Überschrift bereits hervorgeht, ist der Raum 250cm hoch (das habe ich erst gestern ausmessen können).
Ich selber bin knapp 2m groß und lebe alleine in dieser Wohnung, die Küche wird entsprechend hauptsächlich durch mich genutzt.
Mein ursprünglicher Plan, die 240er Hochschränke mit den 11cm Füßen/Sockelleisten zu kombinieren, klappt aufgrund der Raumhöhe nicht.
Die 240er Hochschränke mit den 8cm Füßen/Sockelleisten zu kombinieren würde theoretisch knapp passen (fraglich ob man das in der Praxis aufgestellt bekommt? wahrscheinlich eher nicht...)
aber als fast 2m großer Mann auf einer (8cm+80cm+4cm=) 92cm hohen Arbeitsplatte zu arbeiten, erscheint nicht sonderlich sinnvoll...
Also werden es wohl (zwangsläufig) die 220er Hochschränke - dann hätte ich auch wieder genug Spielraum um mit der Arbeitsplatte mehr als die Standard-IKEA-11cm hoch zu gehen.
Ich habe gelesen, dass es von anderen Herstellern höhe Füße gibt, die auch für Metod Korpi passen und dass man sich eine passende Sockelleiste aus den Deckseiten der entsprechenden Fronten "selber bauen" kann...
Wie hoch bekäme man damit realistisch die Arbeitsplatte unter der Voraussetzung, dass der vorhandene GSP verbaut werden soll?

EDIT
Was mir gerade noch einfällt:
Aufgrund der Gegebenheiten wird es sich wohl nicht vermeiden lassen, dass das Induktionsfeld (zumindest teilweise) über dem GSP in die Arbeitsplatte eingelassen wird, was natürlich nicht optimal ist. Entsprechend wäre es vermutlich sinnvoll den GSP nicht komplett bündig unter die Arbeitsplatte zu setzen, sondern ein paar cm tiefer (so dass mehr Abstand zwischen Induktionsfeld-Unterseite und GSP-Oberseite gebracht wird) und den entstandenen Zwischenraum vorne zu verblenden, an den Seiten abzustützen und "innen" mit Blech/Folie abzuschirmen?
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.100
Wohnort
Berlin
Hallo und :welcome: im Küchenforum!

240er geht nicht, der Kühlschrank bekäme oben nicht genug Luft und du willst ja eh höher gehen, ggf. mit Fremdanbieterfüßen.

Geschirrspüler unterm Kochfeld ist aufgrund des Wasserdampfs ein No-Go. Dein Gerät ist auch nicht mit IKEA (80er Tür) kompatibel, wobei du bei hohen Füßen ggf. basteln kannst, dass es geht.

ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert. Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

Hilfreich wäre ein Planungsthread mit allen relevanten Infos, denn aktuell kann man wenig Tipps geben. IKEA hat aufgrund von Corona auch massive Lieferprobleme, und die gewünschte Front ist meines Wissens davon betroffen. Ich empfehle außerdem, dir eine davon nach Hause zu holen und zu gucken, wie du die Reinigung empfindest - viele beklagen sich leider darüber.
 

highwind

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Hallo und :welcome: im Küchenforum!
Hey und danke :-[

Dein Gerät ist auch nicht mit IKEA (80er Tür) kompatibel, wobei du bei hohen Füßen ggf. basteln kannst, dass es geht.
Könntest du das bitte genauer ausführen?
Was genau ist da nicht kompatibel, bzw. was genau muss geschehen, damit das funktioniert?
Wie gesagt, der GSP muss/soll nicht mit der Oberkante direkt unter der Arbeitsplatte "kleben"...

ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert. Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
Ich habe zwar kein Bügelbrett aber Standlautsprecher, die -genau wie mein Beckenknochen- etwa 120cm hoch sind und ja, die Tomaten, die ich gerade eben testweise darauf (bzw auf einem aufliegenden Brett) geschnitten habe, waren höhentechnisch echt angenehm!
Und jetzt soll ich mir also 36cm hohe Füße unter den 80cm Korpus und die 4cm Arbeitsplatte bauen?
Und mich dann mit 200cm Hochschränken begnügen, weil mit 36cm hohen Füßen nicht mal die 220er in den Raum passen würden?
Sorry, aber die Realität ist:
- Raumhöhe von 250cm
- Korpushöhe von 80cm / 220cm
- vorhandener GSP

Hilfreich wäre ein Planungsthread mit allen relevanten Infos, denn aktuell kann man wenig Tipps geben.
Welche relevanten Infos für die konkrete Fragestellung fehlen denn? :think:


EDIT
Was als Info vielleicht noch fehlen könnte, wäre die konkrete Front... das wäre diese hier
METOD 2 Fronten für Geschirrspüler - Kungsbacka anthrazit - IKEA Deutschland
(Artikelnummer 993.910.71 falls IKEA Links nicht erlaubt sind)
 
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.396
Zum Beispiel der Grund, warum du meinst Kochfeld über GSP. Daher Vorschlag dein Problem im Planungsboard vorzustellen. Da können wir bei der kompletten Küchenplanung unterstützen. Dazu erstelle bitte einen Thread im Planungsboard und fülle die dortige Checkliste aus. Diese Angaben sind für uns eine wichtige Voraussetzung, um dir hilfreich bei der Planung zur Seite stehen zu können.

Zur GSP-Problematik: Welcher Geschirrspüler in Ikea Metod 2021? -

Deiner käme mit der Standard-Sockelhöhe von Ikea = 8 cm nicht zurecht, zumal das Frontenmaß im Standard unter 80 cm ist.
Mit deiner Vorstellung der höheren Füße läßt sich etwas machen, man muss jedoch realisieren, dass bei dir oben die Front über die Bedienleiste an der Klapp überstehen würde.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.100
Wohnort
Berlin
Und jetzt soll ich mir also 36cm hohe Füße unter den 80cm Korpus und die 4cm Arbeitsplatte bauen?
Und mich dann mit 200cm Hochschränken begnügen, weil mit 36cm hohen Füßen nicht mal die 220er in den Raum passen würden?
Sorry, aber die Realität ist:
Wow, bei dem Ton hab ich richtig Lust, hier weiter zu helfen. :kiss:

Wenn dein Geschirrspüler nicht geht, kann ich doch nix dafür. Er nimmt keine 80er Tür auf, und eine 80er Tür an einem nicht-kompatiblen Gerät schlägt dir in der Regel zu schnell an den Sockel und öffnet daher nicht. Ob und wie es vielleicht doch geht, kannst du auf YouTube nachschauen oder in den unzähligen IKEA -Geschirrspülerthreads im Forum nachfragen, sobald die Sockelhöhe klar ist. Zumal das Anbringen von zwei Fronten noch eine weitere Schiene benötigen dürfte. Und Wasserdampf überbrückt auch einen Abstand zwischen den Geräten, damit verstehe ich deinen Einwand nicht. Du provozierst halt einen Kochfeldkurzschluss.

Im Planungsthread verrätst du etwas über die Küchenmaße, Anschlüsse, ggf. Fensterhöhen, Budget - eventuell ist IKEA nicht sinnvoll für dich, weil ein höherer Korpus besser wäre. Deine Arbeitshöhe liegt also bei 120cm? Man kann auch mit IKEA alle Korpusse "erhöhen", sofern man handwerklich begabt ist (z.B. einen 220er Hochschrank mittig teilen und daraus jeweils zwei 110cm hohe Unterschränke kreieren, oder Schränke stapeln) - aber da gibt es Einschränkungen, die man ohne Planungsbild nicht beurteilen kann.
 

highwind

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Zum Beispiel der Grund, warum du meinst Kochfeld über GSP. Daher Vorschlag dein Problem im Planungsboard vorzustellen. Da können wir bei der kompletten Küchenplanung unterstützen.
Ich verstehe, worauf ihr hinaus wollt, aber das ist doch überhaupt nicht die Frage/Thema dieses Threads?
Es geht (mir) jetzt konkret erstmal um Umsetzung Bauhöhe/Sockelhöhe abseits vom "IKEA-Standard" 8/11cm unter Berücksichtigung der Raumhöhe und des vorhandenen GSP!
Wenn ich weiß ob und wie das machbar ist, dann können "wir" uns gerne mit dem Rest in einem Planungsthread beschäftigen :-)

Zur GSP-Problematik: Welcher Geschirrspüler in Ikea Metod 2021? -

Deiner käme mit der Standard-Sockelhöhe von Ikea = 8 cm nicht zurecht, zumal das Frontenmaß im Standard unter 80 cm ist.
Den Thread hatte ich großteilig gelesen - er hilft mir nur leider kaum weiter, denn er beschäftigt sich in erster Linie damit, welchen passenden GSP man für die Standard Sockelhöhe anschafft... ich schaffe aber weder einen GSP an noch kommt für mich eine 8cm Sockelhöhe überhaupt in Frage!

Mit deiner Vorstellung der höheren Füße läßt sich etwas machen, man muss jedoch realisieren, dass bei dir oben die Front über die Bedienleiste an der Klapp überstehen würde.
Genau davon bin ich ausgegangen und genau darum geht es mir hier! :2daumenhoch:

Welche konkreten Füße (Modell/Höhe) kämen in Frage und wie hätte konkret eine Konstruktion um/über dem GSP auszusehen, damit man den (mit "überstehender" Frontblende) weiter benutzen könnte?
Gibt es vielleicht sogar 16-17cm höhe Füße, die man problemlos unter Metod bekommt und wo man dann einfach zwei 8er Sockelleisten übereinander befestigen könnte?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.396
Sorry, dein Ton ist gewöhnungsbedürftig und du verstehst das Problem mit der GSP nicht.

Du kannst dir unter deine Schränke das drunter schrauben, was du für richtig hältst.
die auch für Metod Korpi passen und dass man sich eine passende Sockelleiste aus den Deckseiten der entsprechenden Fronten "selber bauen" kann...
hast du doch schon beschrieben, wie man höhere Sockel abdecken kann.

Und, wie es mit deiner GSP aussehen kann, dafür muss man planen, denn es gäbe ja auch Möglichkeiten eine GSP zu erhöhen usw.
Die Verwirklichung einer erhöhten GSP in Ikea-Metod-Küchen:
*
Prinzipskizze:
hochgestellter-gsp-jpg.55815
 

Apfelmus

Mitglied
Beiträge
210
Wohnort
Bayern
Beim Lautsprechertest kommst du auf 120 cm Arbeitshöhe.
Bei 16 cm hohen Füßen/zwei 8 cm Sockelleisten kommst du auf 100 cm Arbeitshöhe.

Was ist denn jetzt die gewünschte Arbeitshöhe?
 

highwind

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Wow, bei dem Ton hab ich richtig Lust, hier weiter zu helfen. :kiss:
Welcher Ton? Ich habe eine Frage entsprechend deines Hinweises gestellt, den du mir ungefragt erteilt hast - die Tatsache, dass du diese Frage wohl als "unangemessen" empfindest, sollte dir Aufschluss darüber geben, wie hilfreich der von dir gegebene Hinweis war...

Wenn dein Geschirrspüler nicht geht, kann ich doch nix dafür.

Mal abgesehen davon, dass mein Geschirrspülter hervorragend geht (wird alles sauber!), frage ich mich gerade, wie genau du jetzt darauf kommst irgendetwas "dafür können" zu sollen... :think::think:

Ob und wie es vielleicht doch geht, kannst du auf YouTube nachschauen oder in den unzähligen IKEA-Geschirrspülerthreads im Forum nachfragen, sobald die Sockelhöhe klar ist.
Dein Ernst?!... ich Frage hier gerade im Forum nach und zwar ganz konkret nach der für diese Situation "sinnvollen" Sockelhöhe?!
Nur offensichtlich möchtest du dich gerade lieber mit drölfzig anderen Thematiken beschäftigen (Küchenmaßen, Anschlüssen, Fensterhöhen, Budget, Postition des Induktionsfelders oder der generellen Frage ob eine IKEA Küche die richtige für mich ist, obwohl ich bereits klipp und klar gesagt habe, dass ich eine IKEA Küche aufgrund von Lieferzeit und der Optik haben möchte) als mit dem konkreten Sachverhalt um den es mir hier gerade geht - und jetzt meinst eingeschnappt reagieren zu müssen, weil diese Thematiken für mich gerade keine Priorität haben!
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.531
Wohnort
Ruhrgebiet
@highwind ,dieses Forum besteht aus Menschen,die freiwillig in ihrer Freizeit kostenlos und engagiert helfen.
Vielleicht überdenkst du bei deinen weiteren Beiträgen mal deinen Ton.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.100
Wohnort
Berlin
Ich hab dir bestätigt, dass der 240er nicht geht, inklusive Grund. Ich hab dir begründet, wieso dein Gerät erstmal Probleme macht - den Workaround für die Front (nach oben überstehen lassen) kennst du ja offenbar, wird hier noch mal erklärt. Ich hab dir begründet, warum Geschirrspüler unterm Kochfeld nicht geht. Ich aber die erklärt, wie man seine Arbeitshöhe ermittelt, weil einmal Tomatenschneiden jetzt nicht das Nonplusultra ist.

Du hast trotzdem noch immer nicht gesagt, welche Sockelhöhe du willst, denn diese ist abhängig von deiner Arbeitshöhe und der gewünschten Arbeitsplattenstärke (IKEA geht immer in 10er Schritten bei der Front, und in diesem Rahmen kann man vieles erreichen, sofern man handwerklich begabt ist - bist du das?). Nirgendwo hab ich geschrieben, dass du 36cm hohe Füße nehmen sollst, sondern dir Alternativen genannt, auf die leider du nicht eingehst.

Außerdem hattest du dich im Eingang eigentlich gegen IKEA ausgesprochen und nur die Front und deren angebliche Verfügkeit als Grund genannt. Da diese Front sich nicht einfach reinigen lässt hat und aktuell nicht verfügbar ist, wäre es ja nicht so abwegig, dass du ggf. doch ein Küchenstudio in Betracht ziehst. Ich kann ja nicht in deinen Kopf schauen.
 

highwind

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
@KerstinB

Sorry, aber diesen "gewöhnungsbedürftigen" Ton erreicht man bei mir, wenn man mir offensichtlich "irgendetwas" erzählen möchte, nur eben nicht das, wonach ich eigentlich gefragt habe (da komme ich mir nämlich schlicht und ergreifend verar*** vor...)

Das Problem mit der GSP verstehe ich (grundsätzlich) schon, mir fehlt nur schlicht und ergreifend die Erfahrung wie man damit am besten "umgeht" - und da hatte ich hier auf Hilfe gehofft, von Leuten, die das schonmal gemacht haben!
Genauso fehlt mir jegliche Erfahrung mit alternativen (höheren) Füßen für Metod Schränke... kann man da "irgendwas" nehmen? Auch da hatte ich auf konkrete Empfehlungen gehofft (z.B. "nimm ProduktXYZ, die passen genau in die Metod Aufnahmen und man kann zwei Sockelleisten übereinander daran befestigen").

Auf ein dermaßen aufwendiges hochzusetzen der Spülmaschine wie in der Skizze (mit Unterschrank und Füßen) würde ich gerne verzichten... wenn ein paar cm fehlen würde ich mir aus dem Baumarkt einen Rest Arbeitsplatte aus der Grabbelkiste holen und die zurechtgesägt unterstellen - trotzdem danke.

Beim Lautsprechertest kommst du auf 120 cm Arbeitshöhe.
Bei 16 cm hohen Füßen/zwei 8 cm Sockelleisten kommst du auf 100 cm Arbeitshöhe.

Was ist denn jetzt die gewünschte Arbeitshöhe?
Das was realistisch/mit vertretbarem Aufwand machbar ist (und was gleichzeitig vielleicht nicht vollkommen bescheuert aussieht)... 80cm Korpus + 4cm Platte und dann:
zwei 8er Sockelleisten = 100cm
8er und 11er Sockelleiste = 103cm
zwei 11er Sockelleisten = 106cm
wären mal so die gänigen Ansatzpunkte... wie gesagt, kommt halt drauf an, was es für passende alternative Füße gibt.
Wenn du konkrete Produktvorschläge hast, gerne her damit!

@highwind ,dieses Forum besteht aus Menschen,die freiwillig in ihrer Freizeit kostenlos und engagiert helfen.
Vielleicht überdenkst du bei deinen weiteren Beiträgen mal deinen Ton.
Das ist mir bewusst - nur ist vollkommen am Thema vorbei reden und "gut gemeinte Allerweltstipps" geben nicht dass, was man allgemein unter "helfen" versteht.

Ich hab dir bestätigt, dass der 240er nicht geht, inklusive Grund. Ich hab dir begründet, wieso dein Gerät erstmal Probleme macht - den Workaround für die Front (nach oben überstehen lassen) kennst du ja offenbar, wird hier noch mal erklärt. Ich hab dir begründet, warum Geschirrspüler unterm Kochfeld nicht geht. Ich aber die erklärt, wie man seine Arbeitshöhe ermittelt, weil einmal Tomatenschneiden jetzt nicht das Nonplusultra ist.
- Dass der 240er nicht geht (und dass der Grund dafür simpelste Physik ist), steht bereits in meinem Eröffnungsbeitrag - und zwar als Aussage, nicht als Frage...
- Mit keinem Wort hast du begründet, wieso mein Gerät erstmal Probleme macht... du hast schlicht und ergreifend gesagt, es sei nicht kompatibel - das ist keine Begründung sondern eine Behauptung. Dass (und wie) es faktisch offensichtlich trotzdem funktionieren kann, hat @KerstinB deutlich gemacht.
- Richtig, du hast begründet warum Geschirrspüler unter dem Kochfeld angeblich nicht ginge... nur wo soll ich danach gefragt haben?
- Ebenfalls hast du mir erklärt, wie man (in der Theorie), die angeblich optimale Arbeitshöhe ermittelt... nur war eben auch das nicht gefragt?!

Du hast trotzdem noch immer nicht gesagt, welche Sockelhöhe du willst, denn diese ist abhängig von deiner Arbeitshöhe und der gewünschten Arbeitsplattenstärke (IKEA geht immer in 10er Schritten bei der Front, und in diesem Rahmen kann man vieles erreichen, sofern man handwerklich begabt ist - bist du das?). Nirgendwo hab ich geschrieben, dass du 36cm hohe Füße nehmen sollst, sondern dir Alternativen genannt, auf die leider du nicht eingehst.

Natürlich habe ich das nicht gesagt, weil genau das die Frage dieses Threads ist!
Nochmal: Ich suche nach konkreten Möglichkeiten durch "alternative Füße" Metod (also 80cm Korpus + knapp 4cm Platte) höher als die von IKEA vorgesehenen 8/11cm zu bekommen und zwar unter der Berücksichtiugung, dass der vorhandene GSP weiter verwendet werden kann (und dass die 220er Schränke den 250er Raum halbwegs sinnvoll ausnutzen)!
Genau DAS ist übrigens auch die einzig konkrete Frage, die ich im Eröffnungspost gestellt habe!
Und deine "Alternativen" in Ehren, aber dass ich nicht anfange Hochschrank -Korpi zu zersägen, dürfte sich aus dem Kontext der Frage doch eigentlich mehr als deutlich ergeben, oder?


Außerdem hattest du dich im Eingang eigentlich gegen IKEA ausgesprochen und nur die Front und deren angebliche Verfügkeit als Grund genannt. Da diese Front sich nicht einfach reinigen lässt hat und aktuell nicht verfügbar ist, wäre es ja nicht so abwegig, dass du ggf. doch ein Küchenstudio in Betracht ziehst.
Hatte ich nicht - weder eigentlich noch uneigentlich. Ich habe gesagt, dass IKEA zwar grundsätzlich nicht so meins ist, ich mich aber aufgrund der Verfügbarkeit, meiner vorhandenen Zeit und der Optik für eine/diese IKEA Küche entschieden habe!
Mit irgendwas von Reinigung kamst du (mal wieder ungefragt) um die Ecke (obwohl mir das -dank Putzfrau- so egal sein kann wie nur irgendwas). Dass die Fronten vielleicht gerade nicht verfügbar sind, mag sein... dann werden die halt erst 6 Wochen später gekauft und angeschraubt.

Ich kann ja nicht in deinen Kopf schauen.
Richtig - deswegen bietet es sich für gewöhnlich an, sich einfach mit der kommunizerten Thematik zu beschäftigen, statt mit Dingen wie "Einfachheit der Reinigung" oder "Küchenstudio besuchen" anzukommen, die weder im Text noch in meinen Gedanken jemals eine Rolle spiel(t)en...
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.396
Was ist normal? Wenn man ein Forum aufsucht, dann liest man erst mal etwas um zu sehen, wie es so läuft in diesem speziellem Forum.

Deine GSP wird eine Sonderbehandlung brauchen, deshalb ist hochstellen eine sehr adequate Methode, denn
1627828978081.jpg

mit den eigenen Möglichkeiten der GSP kommst du auf max. 87,5 cm Höhe. Und das wäre schon beim Standardsockel so, dass du zur Unterkante APL noch Platz hättest. Abgesehen, davon, dass eben der Standardsockel nicht passt.

Ein erster Schritt, den du liefern musst ... die wirklich gewünschte Arbeitshöhe.
Und ein zweiter Schritt, um die Kreativität der Möglichkeiten herauszufordern, ist eigentlich ein Planungsthread.

Küchenmöbel-Sockelfüße kann man auch googeln ;-). Habe ich mal für dich gemacht ;-) Sockelfüße

------------------
Eine Küchenzeile oder mehr ist immer ein GESAMT-Projekt. Hier im Forum triffst du auf Leute, die sich gut bis sehr gut mit Küchen auskennen. Da ist die Erfahrung eben diese, dass die Probleme, die ein mehr oder weniger Küchenlaie erkannt hat, oft nicht den Gesamtfall lösen, bzw. es eben auch Lösungsansätze gibt, die über die Laienerfahrungen hinausgehen. Um diese aber zu entwickeln ... siehe oben .. braucht man eben alle Infos, auch die, die evtl. erstmal nicht so wichtig erscheinen.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.100
Wohnort
Berlin
Ja, du brauchst halt andere Hilfe, als ich geben kann, will und und deinem Fall noch werde. Viel Erfolg, hier sind ja genug Leute. :-)
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.531
Wohnort
Ruhrgebiet
Käme ein Kunde mit diesen Vorgaben zu mir würde ich folgenden Vorschlag machen:
Küchenhersteller mit 13er Raster.
78er Korpus + 26er Unterschränke aufgesetzt oder im Spülenbereich ,Backofenbereich untergesetzt.
10er Sockel +4cm Arbeitsplatte .
221er Hochschrank +10er Sockel.
Ergibt ca 118cm Arbeitshöhe.
Die Spülmaschine passt, unterm Kochfeld ist genug Schrank ,der Kühlschrank bekommt genug Luft,der Stauraum ist größer.
Wählt man ein robustes Kunststoffdekor und evtl Selbstmontage,kostet dies auch kein Vermögen.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.531
Wohnort
Ruhrgebiet
Die Frontblende gibt es passend geteilt als Abklappblende.Oder man lässt sie mit einer Korpusblende dahinter überstehen.Oder Man baut sie hoch,dann darf aber kein Kochfeld darüber,der Komfort wäre aber höher.
Wir kennen ja leider den Küchenplan nicht.
 

highwind

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Küchenmöbel-Sockelfüße kann man auch googeln ;-). Habe ich mal für dich gemacht ;-) Sockelfüße
Klar kann man Küchenmöbel-Sockelfüße auch googlen... nur verrät mir diese Google-Suche eben nicht, ob diese Sockelfüße auch für Metod passen, ob die IKEA Sockelleisten passen, ob man auch zwei Sockelleisten dran bekommt, etc...
und genau deswegen fragte ich in einem Küchen-Forum danach - geblendet von der Illusion, dass eine dermaßen simple Frage auch einfach beantwortet werden würde... :rolleyes:
Eine Küchenzeile oder mehr ist immer ein GESAMT-Projekt. Hier im Forum triffst du auf Leute, die sich gut bis sehr gut mit Küchen auskennen. Da ist die Erfahrung eben diese, dass die Probleme, die ein mehr oder weniger Küchenlaie erkannt hat, oft nicht den Gesamtfall lösen, bzw. es eben auch Lösungsansätze gibt, die über die Laienerfahrungen hinausgehen. Um diese aber zu entwickeln ... siehe oben .. braucht man eben alle Infos, auch die, die evtl. erstmal nicht so wichtig erscheinen.
Wenn das angeblich immer ein Gesamtprojekt ist, warum gibt es dann das Unterforum "Teilaspekte der Küchenplanung " in dem wir uns hier befinden und in das ich (vollkommen bewusst!) diese Frage eben zu einem solchen Teilaspekt der Küche gestellt habe? :think:
@highwind ... warum denkst du eigentlich, dass das Kochfeld über der GSP muss? Das kann doch voll über dem Backofenbereich.
Voll über den Backofenbereich, der sich im 220er Hochschrank etwa auf Brusthöhe befinden wird?
Ja, das funktioniert bestimmt sehr gut... :kfb:
Käme ein Kunde mit diesen Vorgaben zu mir würde ich folgenden Vorschlag machen:
Küchenhersteller mit 13er Raster.
78er Korpus + 26er Unterschränke aufgesetzt oder im Spülenbereich ,Backofenbereich untergesetzt.
10er Sockel +4cm Arbeitsplatte.
221er Hochschrank +10er Sockel.
Ergibt ca 118cm Arbeitshöhe.
Die Spülmaschine passt, unterm Kochfeld ist genug Schrank ,der Kühlschrank bekommt genug Luft,der Stauraum ist größer.
Wählt man ein robustes Kunststoffdekor und evtl Selbstmontage,kostet dies auch kein Vermögen.
Käme ein Kunde zu dir, mit der Vorgabe bei der Auswahl der passenden Füße für die bereits ausgesuchte Metod-Küche zu helfen, würdest du ihm also Korpi, Unterschränke, Hochschränke und Sockel in Dimensionen vorschlagen, die es nicht von Metod gibt?

Ich mein klar, warum nicht... schließlich weiß der Verkäufer ja grundsätzlich immer besser, was der Kunde möchte, als es der Kunde selber jemals wissen könnte! :hand-man:




Aber lassen wir es gut sein...
Ich suche mir einfach ein Forum, wo die Teilnehmer dem Threadersteller bei seinem formulierten Problemen helfen, statt sich selber die Probleme auszudenken, die sie einem dann lösen wollen.
In diesem Sinne :2daumenhoch:
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben