Hilfe bei Wohnküche im Neubau

shiyo

Mitglied
Beiträge
8
Liebe Forumsmitglieder,
nachdem ich hier schon einige tolle Anregungen gelesen habe, möchte ich auch meine Planung zur Diskussion stellen. Es handelt sich um eine Wohnküche mit Ess- und Wohnzimmer. (Abweichend vom Bild des Alnoplaners gibt es in unserem Fenster einen feststehenden Teil / die Position des Heizkörpers ist noch frei planbar.)

Alternativ zum U könnte ich mir auch 2 Zeilen vorstellen, bin aber auch offen für alles andere. Die Frage ist, was in Bezug auf Funktionalität bzw. maximale Raumausnutzung Sinn macht. Da bin ich recht unsicher. Fraglich ist auch, ob eine 40er-Spüle sinnvoll ist (Material eher Edelstahl).

Ein für mich wichtiger Aspekte der Planung ist das Budget von ca. 6000 -7000 € (inkl. Geräte) - eine Insellösung mit Herd fällt daher (zumindest nach meiner Erfahrung mit den Küchenstudios) praktisch weg.

Herzlichen Dank für euere Ideen!


Checkliste zur Küchenplanung von shiyo

Anzahl Personen im Haushalt : 3
Davon Kinder? : 1
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 175 und 183
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 193
Fensterhöhe (in cm) : 100
Raumhöhe in cm: : 250
Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : bis 140 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : noch offen
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Kaffee trinken, schnippeln
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 93
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Neubau
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? :
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? :
Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Hilfe bei Wohnküche im Neubau

:welcome:

Am besten Du legst das ganze Haus als Grundriss an - so dass Du auf jeden Fall den Essteil noch voll möblierst - nur so kannst Du im Planer durch die Räume 'wandern' und einen halbwegs brauchbaren Raumeindruck bekommen.

Mit einem 2-Zeiler fahrt ihr Kosten- und Stauraumgünstiger, weil man meist eine bessere Unterschrankaufteilung hinbekommt. Es fällt nur das bisschen Arbeitsfläche vor dem Fenster weg. Die Spüle würde ich auf die Halbinsel planen. Von der Rückseite lieber Stauraum - ich denke damit fahrt ihr besser, als die Sitzgelegenheit, welche eher etwas überflüssig ist, mit dem Tisch direkt daneben.
 

shiyo

Mitglied
Beiträge
8
AW: Hilfe bei Wohnküche im Neubau

Vielen Dank! Das ging ja irre schnell.

Ich hab mal versucht, zumindest den Essbereich einzufügen, ich bin noch unschlüssig, was da neben einem Tisch hinsoll. An der Zweizeilerlösung arbeite ich gleich noch.

Die Lösung mit dem Zweizeiler finde ich auch schön - wieviel Platz würdest du zwischen den Zeilen lassen?
Und wo plant man da sinnvoll die Spüle? Am Rand oder eher mittig? Und müsste dann die Spülmaschine auch in die gleiche Zeile?
 

Anhänge

Mela

Premium
Beiträge
7.705
AW: Hilfe bei Wohnküche im Neubau

Ich habe einmal versucht, deine Küchenplanung zu optimieren.
Nach dem Grundriss zu schließen, ist es leider nicht möglich die Tür zu versetzen. Wäre denn eine Schiebetür möglich? Wenn nicht, ist bei euch die Tür in aller Regel geschlossen oder steht sie offen? Wenn sie regelmäßig offen steht müsste die Insel gekürzt werden oder ein 180 Grad Anschlag verwendet werden.
Wo befindet sich der Heizkörper?

Planlinks:
Blende
Kühli
BO mit Mikrowellenfach
90er Auszug 1-1-2-2 Übertiefe, Kochfeld rechtsbündig wegen Abstand zum BO
90er Auszug 1-1-2-2 Übertiefe
Blende

Insel:
Blende
SpüMa
60er Spüle 3-3
40er 3-3 in Übertiefe für Müll unter der Arbeitsfläche, unten Platz für Höheres
80er Auszug 1-1-2-2 in Übertiefe
Wange

gegengestellt:
Blende
2 x 80er Auszug 3-3, ein Schrank mit Innenschublade, für Geschirr und sonstigen Bedarf im Essbereich
80er Arbeitsplatte für Schnippelplatz
Wange

Ich denke ein Sitzplatz für 3 Personen ist nicht erforderlich, da der Esstisch in unmittelbarer Nähe steht.

Leider kenne ich mich mit den Preisen nicht aus. Deswegen weiß ich nicht, ob euer Budget ausreicht.
 

Anhänge

shiyo

Mitglied
Beiträge
8
AW: Hilfe bei Wohnküche im Neubau

Vielen Dank für die Ideen!
Leider muss es bei der Tür bleiben so wie sie ist. Ich will zumindest die Möglichkeit haben, sie offen stehen zu lassen - ich denke, die Insel müsste somit gekürzt werden. Der Heizkörper ist (noch) frei wählbar, ich tendiere dazu, ihn links von der Tür anbringen zu lassen.

Warum würdest du eine 60er-Spüle nehmen? Ich dachte, eine kleine (40er) in einem 45er Schrank reicht vielleicht? Ich verwende ja für die meisten Dinge die Spülmaschine.

Warum würdest du 90-90 auf der Wandseite machen statt 120-60? Nutzt man so den Raum besser aus? Ich hab da leider keine Erfahrungen, da ich noch nie eine vernünftige Küche hatte...

Das mit dem Budget ist so eine Sache. Ich fürchte, das wird eine recht enge Sache.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.705
AW: Hilfe bei Wohnküche im Neubau

Ich habe dir einmal die Insel gekürzt.

Ob du Stauraumtechnisch damit auskommst, ergibt eine Stauraumplanung .

Ich habe 2 x 90 genommen, weil ich es so optisch schöner finde und 120er und 60er nehmen sich von Trennwänden nichts.

Ich habe mich auch an einer L-Küche versucht, war aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Eine Insel wäre dann nicht möglich.
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Hilfe bei Wohnküche im Neubau

Übertiefe Unterschränke etc. werden hier wohl nicht passen. Budgetfrage ;-) .. und am Kochfeld mit DAH ist das auch wieder problematisch.

Ich hätte da mal eine Frage ... die Daten stimmen nicht:
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 193
Fensterhöhe (in cm) : 100

In der Alnodatei hat das Fenster eine Brüstungshöhe von 89 cm ... was ist denn korrekt?

Weiterhin hast du die Raumbreite mit 750 cm angelegt. Wenn ich das aus dem Gesamtplan herausmesse, komme ich auf 705 bis 707 cm. Was stimmt?

Und, welche Tischgröße ist denn vorhanden? In der Alnodatei hast du 100x150 cm angelegt.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Hilfe bei Wohnküche im Neubau

Und, habt ihr schon mal über Induktion nachgedacht? Würde ich mir zumindest mal anbieten lassen.
 

shiyo

Mitglied
Beiträge
8
AW: Hilfe bei Wohnküche im Neubau

Hallo,
du hast recht - da sind mir 2 Fehler unterlaufen. Die Brüstungshöhe liegt bei 89 cm, und das gesamte Haus ist 7,5 m breit. Die Einrichtung des Essbereichs hab ich mir noch nicht überlegt, aktuell haben wir diesen (eingefügten) eher kleinen Tisch - aber das wird sich ziemlich sicher noch ändern.

Induktion werden wir ziemlich sicher nehmen. Wir überlegen allerdings noch zwischen U oder 2 Zeilen...ich finde beides hat was.

LG und schönen Abend noch!
 

Mela

Premium
Beiträge
7.705
AW: Hilfe bei Wohnküche im Neubau

Hallo Shiyo,
zuerst einmal die Antwort auf warum 2x90 anstatt 120 und 60.
Ich habe eine Thread in Erinnerung bei dem der Einbau des Kochfeldes in einen 120 US nicht so unproblematisch war. Leider weiß ich nicht mehr welcher es war. Ich habe nur das Bild im Kopf, dass die Tocher in einer Schublade schlief.
Zusätzlich finde ich, dass du stauraumtechnisch die 90er Schränke besser nutzen kannst.

Bei deiner L-Version ist die Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle zu gering. Sie sollte schon mindestens 80 - 90 cm betragen.
Ein große Spüle habe ich dir eingeplant, weil es so komfortabler ist große Teile, die nicht in die SpüMa kommen, zu spülen (z.B. Backbleche).

Wie soll bei einr Brüstungshöhe von 89 cm die geplante Arbeitshöhe von 93 cm verwirklicht werden?

Ich habe dir einmal - wegen der Budget-Frage - meine letzte Planung mit normaltiefen Schränken visualisiert.
Wenn es sehr knapp wird, kannst du auch die gegengestellten Schränke an der Insel mit Drehtüren ausstatten.

Noch eine Frage zu deinem Alnoplan. Was sollen die Wandelemente planunten links darstellen. Den Heizkörper? oder noch etwas?

Bei der Insellösung würde ich den Heizkörper unter das Fenster setzen. Neben den Hochschränken finde ich nicht sehr effektiv und wenn der direkt links neben der Tür sitzt, musst du eine Blende in Heizungstiefe + Ventil einplanen.
Soll dies für den gesamten Raum der einzige Heizkörper sein?
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Hilfe bei Wohnküche im Neubau

Bei einem U verschenkst Du Stauraum, die Schrankaufteilung wird deutlich schlechter, es kostet mehr und zu zweit kann man die Küche auch nicht mehr nutzen, weil es zu eng wird, da sich die maximal möglichen Schränke gegenseitig blockieren werden.
 

Neff Spezial

Blum Zonenplaner