Hilfe bei Ikea-APL-Basteleien

Dieses Thema im Forum "Montage-Details" wurde erstellt von 1stLuebbi, 2. Dez. 2015.

  1. 1stLuebbi

    1stLuebbi Mitglied

    Seit:
    19. Aug. 2015
    Beiträge:
    49

    Hallo liebe Forengemeinde!

    Im Planungsboard hat man mir toll weitergeholfen (https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/kuechenplanung-neubau.21057/), aber ich glaube, dass meine jetzigen Fragen besser hierher gehören.

    Unter anderem aufgrund der aktuellen family-Küchenaktion (100,- Aktionskarte pro 1000,- Küchenbestellwert) in unserem Ikea wollen wir am Freitag dort unsere Küche kaufen. Entschieden haben wir uns für eine etwas übertiefe Arbeitsplatte unter dem Fenster, aber gegen den direkt angeschlossenen Tresen (s. pdf).

    Blöderweise können wir den Aufmaß-Service noch nicht bestellen, da das Haus noch nicht fertig ist und wir die Küche noch nicht aufbauen können. Dennoch möchten wir eigentlich gerne die angedachte Quarzstein-Arbeitsplatte in die Einkaufsgutschein-Aktion einbeziehen. Deshalb haben wir einige Überlegungen angestellt...

    Wir brauchen sowieso Passleisten für die Ecken, die bei Ikea vom Kunden/Monteur zurecht geschnitten werden müssen. Außerdem sind wir bei den Schenkeln des Us nicht an Wände gebunden, sodass wir für diese Schenkel ohne Aufmaß-Service von Ikea die Quarzstein-APL bestellen möchten. Wir würden die APL ein wenig größer bestellen und dann entsprechend die Passleisten anpassen - macht das Sinn? Die Verbindungen der Arbeitsplattenstücke soll parallel zur kurzen Wand verlaufen (s. pdf), sodass wir mit 3,5 (Passleiste 5cm minus Überstand APL im 90°-Winkel) +80+40+80+60+2,8 (dazu gleich mehr) gerechnet haben. Haben wir einen Denkfehler oder etwas vergessen, z.B. dass die Korpusse vlt. immer 1 mm auseinanderstehen oder so etwas? Wie gesagt, wir würden auch 1 oder 2 cm größer bestellen und dann entsprechend die Passleiste zurechtschneiden. Auf der anderen Seite neben den Hochschränken dann dasselbe Spiel: 3,5 (oder besser 4) +60.

    Um die übertiefe APL zu realisieren und trotzdem die Schienen für die Aufhängung nutzen zu können, möchte ich ein Rahmenholz aus dem Baumarkt an die Wand setzen, an das wir dann die Schienen schrauben würden. Die Tiefe dieses Holzes ist 7,4 cm, die wir auf die übliche Tiefe aufschlagen würden bei der Bestellung (vlt. auch 7,5 cm, der Einfachheit halber und bei der Tiefe kommt es nicht so drauf an...). Richtig gedacht?

    Der Schenkel an der Fensterseite schließt mit dem Geschirrspüler ab, für den wir eine Deckseite brauchen - die gibt es bei Ikea ohne Bastelei aber nicht in Übertiefe. Stattdessen haben wir überlegt, die hochglanzweiße Laminat-APL einzusetzen im richtigen Maß (daher die 2,8 cm oben bei der APL-Berechnung). Die kann man doch zur Not auch noch selber bearbeiten, oder? Also wir bestellen eine Tiefe von 70 cm anstelle von 69,4, falls das Rahmenholz doch anders ausfällt als angegeben. Die Höhe müsste dann doch 88 cm betragen (lieber 90 cm bestellen und absägen?), oder? Dann würde diese "Deckseite" bündig mit der Front abschließen und unter der APL liegen...

    Für das dritte Stück Arbeitsplatte würden wir dann, wenn die Küche steht, den Aufmaß-Service bestellen, damit alles 100%ig passt, da dieses Stück zwischen zwei Wänden liegt. Dann würden wir auch erst die Wandabschlussleisten mitbestellen für die gesamte Arbeitsplatte. Hört sich das alles durchdacht an oder sollten wir lieber auf die 200,- Gutschein verzichten, den uns diese Variante bringen würde?

    Achja, die Spüle muss ja auch nicht auf den Zentimeter genau eingepasst sein, oder? Es soll das Hällviken-Becken mit 1,5 Becken in der eingearbeiteten Variante werden, das in dem 80er Schrank untergebracht werden soll. Es passt wohl auch in einen 60er Schrank, sodass ich mir denken würde, dass es 10 cm vom Rand des 80er Schrankes entfernt eingearbeitet werden sollte - da sollte doch genug Spielraum sein, dass irgendetwas zwischen 5 und 15 cm auch noch passt (je nach Größe der Passleiste), oder?

    Einzig die Verbindungen, die eingfräst werden, machen mir wegen der Übertiefe Sorgen: Werden die passen (soll heißen: kann der Aufmaß-Service weitergeben, wo genau die hinsollen?), oder kann man die auch selbst erstellen? Unter dem Stein ist ja eine "Rahmenunterkonstuktion", in die schätzungsweise die Löcher für die Verbindungsstücke gefräst werden.

    Fragen über Fragen...

    Viele Grüße
    Katrin
    ---------
    Mod: JPG aus PDF gewandelt

    Thema: Hilfe bei Ikea-APL-Basteleien - 359483 -  von 1stLuebbi - 1stluebbie_KuechplanJPG.jpg
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Dez. 2015
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    Ich würde das mit dem Ikea-Service besprechen.
    Ist das ein Neubau, der wann bezugsfertig sein soll? Und, der obere Schenkel soll übertief werden?
    Die Wange für die GSP ist planoben rechts - oder?

    Ist rechts der GSP noch Platz?Es könnte den Aufbau vereinfachen, wenn man dort noch ein 20er Element plant. Welche Front soll es denn werden? Bei der glatten Veddinge-Front könnte man dann aus 2x39er Deckseiten (1 in der Breite zur Wand hin reduziert) die Verkleidung machen. (Sockel muss da dann auch auf der Seite in Übertiefe) und braucht keine bodentiefe Wange, die aus einer weißen APL übrigens nicht so toll aussieht. Da würde ich sonst eher aus melaminbeschichtetem Material aus dem Baumarkt ein passgenaues Stück besorgen.

    Die Kochfeldseite würde ich auch eher von unten 60er und dann 80er fürs Kochfeld wählen. In der Optik hat das auch den Vorteil, dass die DAH eher mittig zwischen den niedrigen Elementen liegt.
     
  3. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    Und Quarz-Komposit-Arbeitsplatten werden nicht verbunden sondern gegeneinander gelegt und versiegelt.
     
  4. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    APL als Wange für den Geschirrspüler umzufunktionieren macht nicht viel Sinn, denn diese sind nur einseitig mit Dekor belegt.
     
  5. 1stLuebbi

    1stLuebbi Mitglied

    Seit:
    19. Aug. 2015
    Beiträge:
    49
    Hallo und schon einmal vielen Dank für den Input und das Umwandeln!

    a) Ja, es ist ein Neubau, in den wir Mitte-Ende Februar einziehen können.
    b) Ja, der obere Schenkel soll übertief werden.
    c) Ja, die Wange für den GSP soll planoben rechts liegen.

    Es soll die Ringhult-Front in Hochglanz weiß werden - deshalb die Idee, die Personlig APL in Hochglanz weiß als Wange zu benutzen. Also die unschöne Unterseite in Richtung GSP, die schöne Seite nach außen. Damit vorne auch eine schöne Kante ist eben in der Tiefe 70 und in der Höhe 88-90. Wobei... ich glaube, jetzt habe ich Timos Einwand verstanden... Wenn man die GSP öffnet, sähe man die Unterseite der APL. Sind Deckseiten denn von beiden Seiten beschichtet? Also doch eine Verbindung zweier Stücke - oder etwas im Baumarkt suchen. Weiter nach rechts können wir nicht, da dort noch eine minischmale Theke hin soll für das schnelle Frühstück, aber eben nicht mit dem Küchenblock verbunden.

    Die Schränke habe ich mir mithilfe des Planungs-Threads gut überlegt, und auch, wenn 40er und 20er ungeschickter sind als ein 60er, passt das so für uns besser. Was in diesem einfachen Grundriss nicht eingezeichnet ist, ist die Belüftungsanlage, die planoben links zu einem Vorsprung von ca. 35x25 cm führt. Da das aber eine tote Ecke ist, die für die Schränke nicht relevant ist, sondern nur später für die APL, habe ich die hier nicht mit eingezeichnet. Die DAH sitzt also nie schön symmetrisch...

    Der Hinweis mit der "Verbindung" über Versiegelung ist gut! Ikea bietet diese Verbindungen an mit dem Hinweis "Die Fräsverbindungen befinden sich an der Unterseite der Arbeitsplatte", weshalb ich davon ausgegangen bin, dass es sich um diese flachen Löcher handelt, in die Lamellos gesteckt werden. Aber eine Versiegelung ist dann ja eh einfacher (nehme ich ganz naiv an)!

    Danke auf jeden Fall schon einmal!
     
  6. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.188
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    ... und wie immer mein Hinweis: wenn die Montage bezahlt werden muss ist eine IKEA Küche alles andere als günstig.
    Fürs gleiche Geld bekommt man auch eine richtige Küche eines Küchenherstellers ;-)
     
  7. 1stLuebbi

    1stLuebbi Mitglied

    Seit:
    19. Aug. 2015
    Beiträge:
    49
    Ha, gerade zufällig 'reingeschaut.

    Ich habe die gleiche Küche ja auch noch in einem großen Möbelhaus und einem kleinen Küchenstudio ausrechnen lassen - selbst mit Ikea-vermitteltem Aufbau ist die Küche günstiger, erst recht mit einer Quarz-APL. Außerdem ist sie höher und rastermäßig "größer" als z.B. die vergleichbare Nobilia-Küche.
     
  8. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Der Preisvergleich von Ikea mit einem anderen Küchenhersteller hinkt ein wenig. Bei Ikea ist man sehr eingeschränkt in den Schrankbreiten und kann keine überliefen Wangen etc. liefern.
    Hier ist man aber bereit Kompromisse einzugehen und eventuell sich was selber zu basteln.
    Die Quarzstein Arbeitsplatten bezieht Ikea von Lechner. Diese liefern keine massiven Platten aus, sondern nehmen 13mm Quarzstein und füttern diese mit Spanplatten auf. Von daher werden bei den Eckverbindungen auch die Löcher, für die Arbeitsplattenverbinder, in die Spanplatten eingefräst.
     
  9. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.188
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    wie gesagt und dazu stehe ich: wenn man gleiches mit gleichem vergleicht ist IKEA alles andere als günstig. Inkl. Einbau sogar teuer.
     
  10. 1stLuebbi

    1stLuebbi Mitglied

    Seit:
    19. Aug. 2015
    Beiträge:
    49
    Für uns ist Ikea die perfekte Wahl:

    Wenn ich ein vergleichbares Raster haben möchte, kann ich nicht Nobilia wählen (die Maxi-Schränke sind nicht so vielseitig und teurer). Die Häcker-Systemat hätte ich bis Oktober mit der günstigeren Front bekommen können - da aber wohl viele Leute diese Front wollten und nicht, wie vom Hersteller gewollt, auf die teureren gegangen sind, wurde die aus dem Programm genommen, wie der Küchenhaus-Mensch sagte. Außerdem wäre die Systemat auch sowieso teurer geworden. Vorgegeben hatte ich, wie gesagt, die gleiche Planung wie für die Ikea-Küche, die es jetzt werden soll mit Ausnahme des 20er Schrankes rechts vom Herd - da sollte es 30-80-30 aufgeteilt werden, was wir für unsere persönlichen Bedürfnisse im Endeffekt aber gar nicht so gut nutzen könnten wie 40-80-20 (und 60-80 erst recht nicht). Die von mir angedachten Elektrogeräte sind besser als die aus dem Möbelhaus oder dem Küchenstudio, außerdem kann ich die Schränke innen perfekt meinen Anforderungen anpassen (z.B. die Schubladen im Vorratsschrank). Wenn ich dann noch den Aufbau durch Ikea dazurechne (habe ich im Vorfeld gemacht, um wirklich vergleichen zu können), komme ich auf ziemlich exakt den gleichen Preis. Insofern ist die Küche wirklich nicht günstiger, aber für uns passender bei gleichem Preis ;-). Außerdem kann man, wenn man möchte, sparen durch den Selbstaufbau oder die Beauftragung einer Fremdfirma - da sind wir noch unentschlossen, denn, ohne Sc***ß, ich baue gerne Ikea-Möbel auf...

    Mir ging es bei diesem Thread jetzt nur darum zu erfahren, ob man für ein Stück Arbeitsplatte, das nur an einer Seite an eine "Wand" anstößt, tatsächlich millimetergenau gemessen haben muss - oder ob ein ziemlich genaues Maß genügt und man das durch das Passstück ausgleichen kann (so mein Gedankengang). Damit wir morgen einen Plan B haben, wenn wir damit bei Ikea ankommen ;-).
     
  11. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.859
    Ist denn noch kein Innenputz im Haus? Oder geht der Aufmaßservice von Ikea echt erst wenn die Schränke stehen?
     
  12. 1stLuebbi

    1stLuebbi Mitglied

    Seit:
    19. Aug. 2015
    Beiträge:
    49
    Guten Morgen!

    Ja, der Innenputz ist schon drin, aber der Maler will eine bestimmte Variante für die glatten Wände anwenden, die wohl ein bisschen "aufträgt". Von daher ist das mit dem Aufmaßnehmen auch schlecht.
     
  13. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.859
    Eventuell die betroffenen Wände aussparen? Da kommen ja eh Schränke davor und vielleicht noch eine Nieschenrückwand. Besondere Spachteltechniken kommen in der Küche doch garnicht richtig zur Geltung.
     
  14. 1stLuebbi

    1stLuebbi Mitglied

    Seit:
    19. Aug. 2015
    Beiträge:
    49
    So, dann will ich mal berichten, falls sich jemand hierher verirrt.

    Wir waren also am Freitag bei Ikea und haben unser Anliegen vorgetragen - man kann die Arbeitsplatte generell nicht ohne Aufmaß-Service bestellen und der kommt erst, wenn die Küche steht. Vermutlich will Ikea sich absichern, falls dann doch etwas nicht passt. Aber Ikea hat aufgrund der Größe des Konzerns dann andere Service-Ideen, über die wir uns sehr gefreut haben.

    Bei der Bestellung haben wir dann auch erfahren, dass eine Lieferung zum Wunschtermin aus dem Zentrallager möglich ist - als wir vorher mal gefragt hatten, hieß es, entweder mitnehmen oder liefern lassen, was dann eine, vielleicht zwei, Wochen später wäre. Jetzt sagte die Mitarbeiterin, entweder mitnehmen oder aus dem Einrichtungshaus liefern lassen (was ein oder zwei Wochen später ankäme) oder aus dem Zentrallager liefern lassen zum Wunschtermin. Gut, preislich wäre das dann gleich gewesen mit dem Lagerraum, den wir extra gemietet haben, aber mein Mann hätte sich das Geschleppe erspart :trost:.

    Zur Wand: Es werden nur einfache glatte Wände, aber da hatte der Maler uns eine bestimmte Technik gezeigt, um die hinzukriegen.

    Vielen Dank auf jeden Fall für eure Ideen!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Benötige Hilfe zur Planung Küchenplanung im Planungs-Board 9. Nov. 2016
Hausbau, Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Unsere praktische Küche - Hilfe gesucht! Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016
Messeangebot XXXL abgeschlossen - Hilfe Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016
Planung neuer Elektrogeräte - Hilfe, Tipps Einbaugeräte 25. Okt. 2016
Entscheidungshilfe: Bora Basic oder Miele Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 19. Okt. 2016
Hilfe Planung Küche, Wohnzimmer, Esszimmer Küchenplanung im Planungs-Board 11. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen