Gaskochfeld tiefergelegt?

Mary O

Mitglied
Beiträge
11
Wir suchen ein Gaskochfeld, das tiefer in der Arbeitsplatte sitzt. So möchten wir die Möglichkeit offen halten, bei Nichtbenutzung der Kochfeldes die Arbeitsfläche durch ein verschiebbares Backbrett zu erweitern. Über die normalen Gaskochfelder könnte man kein Brett schieben, weil die Brenner höher sind als die Arbeitsfläche daneben.
Hat jemand einen Tipp für ein tiefergelegtes Gaskochfeld?
Danke!
 

Kücheplanlos

Mitglied
Beiträge
1.698
Halte ich für gefährlich, da verbrennt man sich schnell wenn man sich zu den hinteren Kochstellen reckt von Kindern ganz zu schweigen.
Ich denke das gibt es aus gutem Grund so eigentlich nicht.
 

Mary O

Mitglied
Beiträge
11
Danke für die Antwort! Allerdings verstehe ich das Argument nicht.
Vielleicht Missverständnis? Das Kochfeld soll flächenbündig in die Arbeitsfläche (Edelstahl) eingelassen werden. Die Gefahr der offenen Flamme hat man doch immer. Wenn die Flamme tiefer sitzt vielleicht sogar weniger, oder?
Von Gaggenau gibt es soetwas. Aber für uns zu teuer, deshalb suchen wir eine günstigere Alternative.
 

Mary O

Mitglied
Beiträge
11
Vielleicht ist "tiefergelegt" nicht der richtige Ausdruck. Vermutlich meine ich flächenbündig und Knebel für die Bedienung vorne frontal am Gerät.
 
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.502
Ja, irgendwie hat man bei "tiefergelegt" immer so Assoziationen mit glänzenden Auspuffrohre, abartigen Felgen und Typen mit Goldkettchen... :rolleyes:

Ich kann mir darunter nichts vorstellen, obwohl ich in meinem Leben sehr viele Gaskochfelder gesehen habe - vielleicht habe ich nicht darauf geachtet. Kannst Du ein Foto, z.B. vom Gaggenau-Teil, verlinken?
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Hatte mich auch interessiert und ich habe mal gesucht ;-)
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Wobei da ein Brett zum Arbeiten auch auf die Gusshalter gelegt werden muss. Und ich frage mich, warum das nicht bei einem "normalem" Gaskochfeld möglich sein sollte? Evtl. sogar für die Person, die eigentlich eh eine höhere Arbeitshöhe bräuchte.

Und dann wäre ja evtl. noch ein Induktionskochfeld eine Variante. Fein regulierbar, Hitze weg etc. wie bei Gas, aber eben auf jeden Fall flächenbündig zu bekommen.
 
Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.218
Wohnort
Lipperland
Guck mal bei Barazza:

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Die Gaskochfelder sind bezahlbar und von sehr guter Qualität.
 
kloni

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Gas macht eigentlich nur noch Sinn wenn sich der Vermieter weigert Vernünftige Herdanschlüsse zu legen oder man viel und mit passion Kupferkessel für Bonbons und andere Leckereien benützt.
 

Mitglieder online

  • elnino
  • Ritterburg2.0
  • moebelprofis
  • TomiTom
  • Stoffl81
  • Snow
  • coja
  • Helmut Jäger
  • mozart
  • Michael
  • Elba

Neff Spezial

Blum Zonenplaner