Fragen zur Küchenfront (Nobilia)

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Fussel07, 17. Nov. 2015.

  1. Fussel07

    Fussel07 Mitglied

    Seit:
    17. Nov. 2015
    Beiträge:
    24

    Hi,
    wir hatten uns letzte Woche eine Küche planen lassen. Es wurde eine Nobilia Lux mit seidengrauen Hochglanzfronten und einer Nero assoluto Steinplatte. Da mir wegen Kleinen Kindern (0+10) und zwei Hunden (einer davon hat als Molosser ein starkes Sabberproblem) eine pflegeleichte Küche wichtig war, riet mit der Verkäufer zur Lack Hochglanzfront. Nun kamen diese Woche die Muster von der Front und der Arbeitsplatte... Unsere Küche ist ein abgeschlossener Raum mit nur einem Fenster und nicht wirklich hell. Ursprünglich wollten wir als Boden noch schieferfarbenen Designbelag legen lassen, nun erscheint mir das Ganze aber doch sehr dunkel. Das seidengrau wirkt bei uns auch deutlich dunkler als in der Ausstellung... Weiterhin bin ich wegen der Lacktüren nun auch noch stark verunsichert. Das Muster weist nämlich schon diverse kleine Kratzer auf und ich bin mir nun ziemlich unsicher, ob dieses Material bei uns auch längerfristig schön aussehen wird. Neue Kratzer bekommt man nämlich recht leicht rein und auch Fingerabdrücke sieht man doch sehr deutlich, wenn sich diese auch wirklich toll und leicht entfernen lassen. Ist das viele Gespiegele bei den Glanzfronten auf Dauer noch schön, oder eher nervig? Bei 15.000€ Ausgaben wäre ich mir dann schon ganz gerne sicherer...
    Bei uns wird "gelebt", d.h. z.B. daß ich auch zukünftig nicht in Ohnmacht fallen möchte, wenn mein Töchterchen mit Freundinnen mal etwas alleine in der Küche zubereiten möchte. Wenn ich jedesmal Panik haben muß, daß es neue Kratzer gibt, dann ist Hochglanz einfach nichts für mich. Andererseits haben die Kinder noch nie randaliert. Bei meiner alten, folienbezogenen Küche ist auch nach 10 Jahren kein Kratzer sichtbar. Auf meinem neuen Muster habe ich allerdings nun schon einige...
    1. Welche Front würdet ihr mir bei meinen Gegebenheiten empfehlen? Sie muß möglichst pflegeleicht sein, soll aber sehr sicher die nächsten 20 Jahre "gut" aussehen!
    2. Welchen Bodenbelag würdet ihr wählen (Raum recht dunkel)? Momentan haben wir helle, cremefarbene Fliesen, die zwar für sich gesehen nicht hässlich sind, aber auch nicht schick aussehen, da damals selbst verlegt mit zu tiefer Fuge und sie sind quadratisch... Designbelag wäre kurzfristig machbar - würdet ihr da eher zu heller (beige oder grauer) Natursteinoptik greifen oder zu dunkler Schieferoptik oder doch eher zu einem hellen Eichenimitat?
    3. Soll ich überhaupt bei seidengrau bleiben, oder "muß" die Front heller werden? Bei reinem weiß dachte ich zuerst an Krankenhauslook, aber Magnolie wirkte irgendwie so "dreckig". Die Wände sollen vor Kücheneinbau noch gestrichen werden. Die Farben sind noch nicht sicher, da kommt aber noch der Maler zur Beratung...
    Vielen Dank schonmal fürs Lesen
    Gruß
    Nadine
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Nadine

    Am robustesten wäre Schichtstoff; Lack zerkratzt, ist nicht 'Bobby-Car-tauglich' und neigt zu Abplatzern an den Kanten.

    Weiss muss garnicht nach Krankenhaus ansehen, dass kommt ja nur darauf an, wie Du es kombinierst; schau einfach mal durch die 'fertiggestellten Küchen' oder schau Dir Threads an mit dem Präfix 'fertig mit Bildern'

    Den Bodenbelag kann man nur zusammen mit den Fronten und der APL zusammen beurteilen.

    Eine schwarze APL würde ich bei eher dunklem Raum auf keinen Fall wählen, sondern ebenfalls eine hellere Platte und einen nicht zu dunklen Boden. Wobei der Boden dunkler als die APL sein darf.
     
  3. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    NRW
    Ich sehe die Lux als unproblematisch an. Bei Frontenmuster sind immer mehr Kratzer, da diese in die Hand genommen werden ( Ringe etc. die sonst nicht in der Intensität mit der Küche in Kontakt kommen ) Da in unsere Ausstellung immer wieder Einkaufswagen gegen die Fronten fahren und ich bisher an keiner Front Beschädigungen habe, halte ich diese für durchaus Robust.
     
  4. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.862
    Bei Weiß, Magnolie oder einer anderen Farbe hilft nur die Fronten bei unterschiedlichem Licht in der Küche zu betrachten. Hab die Erfahrung gemacht das ein Farbton der sich Kreidweiß nennt am meisten nach einem reinen Weiß bei mir in der zukünftigen Küche aussah.
    Farben sind eben nicht einfach, hast du mit der dunkler wirkenden grauen Front ja schon erfahren.
     
  5. J&P

    J&P Mitglied

    Seit:
    24. Okt. 2015
    Beiträge:
    39
    Huhu,

    uns wurde in einem Küchenstudio eine Nobilia Küche mit der Lack-Front Feel geplant. (Preisgruppe 4). Interessant für uns, da es die Feel als matte Variante gibt. Wie ich hier im Forum schon öfters gelesen habe, sind Lack-Fronten kratzanfällig. Empfohlen wird meistens eher Schichtstoff. Meine Frage hierzu, führt Nobilia Schichtstoffronten?
    Spricht man die KFH auf Schichtstoffronten an, haben wir immer nur Anworten und Verweise zu de Melaminharzfronten. Diese befinden sich aber fast alle in den unteren Preisgruppen.

    Ein anderes Küchenstudio bot uns dagegen noch Impressa als Hersteller an. Impressa ist, wie ich gelesen habe, eine Marke von Häcker. Der KFH meinte diese sind preislich ähnlich zu Nobilia nur qualitativ etwas hochwertiger. Als Alternative empfahl er eine Lacklaminat-Front, ich glaube die Flash, von Nobilia. (Preisgruppe 3)

    Gibt es Erfahrungen bezüglich der Nobilia Feel im Alltagsgebrauch bezüglich der Abnutzung, beziehungsweise wie ist das im Allgemeinen bei den Lackfronten?
     
  6. Fussel07

    Fussel07 Mitglied

    Seit:
    17. Nov. 2015
    Beiträge:
    24
    Zwischenzeitlich hatten wir unseren Maler zuhause und waren auch gestern nochmal Fronten schauen. Damit die Küche heller wird, wird beim Arbeitsbandbereich die Decke für 70 cm abgehangen und mit Strahlern bestückt. Der Boden wird nun Designbelag in Eiche-sägerauhoptik (hell). Die beleuchtete Wand bekommt einen weinroten Anstrich, die anderen Seiten werden ganz hell grau werden, Decke weiß. Nachdem ich mich nun eigentlich im Nachhinein wegen der besseren Robustheit für Schichtstoff entschieden hatte, musste ich gestern beim Frontenvergleich feststellen, daß mir das Material bei einfarbigen Türen nicht so gut gefällt. Die Entscheidung fiel dann letztendlich doch auf Lack, allerdings wurde es nun eine Schüller Gala (Kristallgrau) da dort bei der Theke auch die Rückseite in glänzend und vor allem in einem Stück gefertigt wird (statt wie bei Nobilia matter Kunststoff in 2 Teilen). Die dunkle matte Granitplatte ist nun hoffentlich kein Problem mehr.

    Nobilia hat keine Schichtstofffronten, deswegen hatten wir uns dann auch Nolte bzw Schüller näher angesehen. Ich bin jetzt froh, daß ich wegen der Schichtstofffronten zu Schüller kam. Die Lackfarbe gefällt mir besser als bei Nobilia und ich habe insgesamt irgendwie ein besseres Gefühl mit der nun geplanten Schüller Küche
     
  7. J&P

    J&P Mitglied

    Seit:
    24. Okt. 2015
    Beiträge:
    39
    Preislich bist du mit der Schüller bestimmt etwas höher oder?

    Gibt es bei Nobilia eig 6er Raster oder auch nicht? Wir nehmen eine APL-Höhe von 91cm. Geht da 6er Raster noch?
     
  8. Fussel07

    Fussel07 Mitglied

    Seit:
    17. Nov. 2015
    Beiträge:
    24
    Der Preis wurde nur minimal höher - zu den Rastern kann ich nix sagen...
     
  9. Julika

    Julika Mitglied

    Seit:
    16. Nov. 2011
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Bayern
    Nobilia ist normalerweise 5-raster. Aber es gibt Maxi-Korpus. Natürlich weiß ich nicht,ob damit 91 cm APL-Höhe zu realisieren ist.
     
  10. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.431
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Nein ist es nicht
    Maxi Korpus und niedrigster Sockel hat eine Gesamthöhe von Ca. 94 cm ohne Arbeitsplatte
     
  11. J&P

    J&P Mitglied

    Seit:
    24. Okt. 2015
    Beiträge:
    39
    Dann wäre man insgesamt bei etwa 98cm (APL 4cm). Das ist mit meinen 1,69cm wahrscheinlich gerade noch so drin. Gemessen hatte der KFH 91cm. Allerdings wenn ich es praktisch probiere dürften die 98cm passen.

    Bei dem Maxi-Korpus gibt es dann auch die 1-1-2-2 Raster?
     
  12. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.431
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Ja gibt es.
     
  13. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.862
    Die 98cm solltest du aber gut ausprobieren nicht das du dann am Ende tot unglücklich bist.
     
  14. J&P

    J&P Mitglied

    Seit:
    24. Okt. 2015
    Beiträge:
    39
    Wohl war. Das muss ich mir nochmal genau zu Gemüte führen. Alternative für mehr Stauraum wäre ja dann nur Herstellerwechsel. Was ist bei den anderen Herstellern anders? Andere Sockelhöhe oder sind bei denen dann die APL auch so hoch?
     
  15. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.862
    Nein die anderen 6-Rastrigen Hersteller haben ein niedrigeres Raster als Nobilia, das sind 91cm Arbeitsplattenhöhe ohne Probleme möglich. Der Korpus selbst ist da glaub ich meinstens 78cm, dann kommt da wie immer noch APL und Füße dazu.
     
  16. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.431
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Bei anderen Herstellern beträgt die Korpushöhe, beim 6 Raster, ca 78 - 80 cm. Dann der Sockel ab 8 cm zuzüglich Arbeitsplatte.
     
  17. J&P

    J&P Mitglied

    Seit:
    24. Okt. 2015
    Beiträge:
    39
    Heißt also eig, dass ich nicht mehr Stauraum gewinne, da die Korpushöhe dann kleiner ist, hat aber den Vorteil des 1-1-2-2 Rasters, also einer besseren Aufteilung des Stauraums? Wäre das für euch ein Grund den Hersteller zu wechseln? Mit der Hersteller- und Frontenwahl tue ich mich noch reichlich schwer.

    Bei Impressa habe ich gelesen, dass es zu den Häcker Küchen gehört. Allerdings finde ich zu Impressa direkt nichts im Internet. Auch kein Produktkatalog. Können die Fronten denn eins zu eins von den Häcker Küche übernommen werden oder gibt es da noch Unterschiede? Mich würde interessieren was es hier für Fronten gibt.
     
  18. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.862
    Doch gegenüber der 5er Raster Nobilia gewinnst du Stauraum, die Maxikorpuse von Nobilia sind bei den Aufteilungen unflexibler und das Schrankprogramm ist auch eingeschränkt. Außerdem wird sie dir wohl zu hoch sein (gibt da auch Ausnahmen siehe @Bodybiene ) und zu guter Letzt ist sie mindestens so teuer wie ein 6er Raster bei einem anderen Hersteller.
    An deiner Stelle würd ich jetzt als erstes auf Frontensuche gehen und wenn dir eine zusagt nachfragen ob die vom Material her okay ist und dann abchecken ob der Rest auch passt.
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Impressa ist nur eine Handelsmarke ... Informiere Dich auf der Häcker Seite.
     
  20. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Impressa ist nur eine Handelsmarke ... Informiere Dich auf der Häcker Seite.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Unterdruckwächter-Installation - Detailfragen Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 16. Nov. 2016
Bora Basic - Fragen zur AB- und Umluftvariante Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 30. Okt. 2016
Küchenplanung (IKEA), Halboffen, Insel, fast final, Fragen... Küchenplanung im Planungs-Board 10. Okt. 2016
Antwort von ALNO zu meinen Fragen bez V16d Feedback zum Forum 17. Sep. 2016
Ein paar Fragen zu einer Küchenplanung Teilaspekte zur Küchenplanung 21. Aug. 2016
Dunstabzugshaube Fragen. Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 31. Juli 2016
Deckenhaube und viele Fragen dazu Lüftung 15. Apr. 2016
Diverse Fragen zu Häcker systemat Küchen Küchenmöbel 2. Apr. 2016

Diese Seite empfehlen