Warten Extrem wenig Platz und kurz vor Verzweiflung

Beiträge
4.562
Wohnort
bei HH
Jaein, der Schrank aus der Ecke (die GSP) würde ja nur nach planoben *umgeklappt* und die Ecke tot gelassen. Viel Stauraum ist da auch nicht mehr raus zu holen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.528
Genau .. und dann der Preis .. die Zeile ist billiger, als wenn man da noch um die Ecke geht. Und es gäbe wirklich nur etwas mehr Arbeitsplatte.
 

Aten

Mitglied
Beiträge
39
@KerstinB
Wow! Vielen Dank für deine Mühen! So langsam fangen wir an uns mit dem Gedanken einer offenen Küche anzufreunden, auch wenn wir noch nicht zu 100% überzeugt sind. :-) Was uns noch stören würde sind z.B. die Laufwege. Sprich, wenn wir mit Einkäufen nach Hause kommen, müssten wir immer durch das Wohnzimmer. Aber das ist noch kein Ko-Kriterium.

Die Anordnung der Zeile gefällt uns hingegen sehr gut! Ich hatte mal einen etwas ähnlichen Entwurf, bin aber irgendwie damit nicht so recht zu Rande gekommen und habe ihn somit verworfen. :-) Die Idee den hohen Schrank am Ende der Zeile zur Balkontür hin durch einen Unter- und Hängeschrank zu ersetzen gefällt uns deutlich besser.

Einzig die Aufteilung in 50er Spülschrank und 30er MUPL spricht uns noch nicht so an. Da müssten wir uns eine Alternative überlegen. Umgründe würden uns drei Müllfächer reichen. Ein großer für Restmüll, ein kleiner Biomüll und ein kleiner für den gelben Sack. Den großen gelben Sack würden wir auf dem Balkon deponieren. :-)

An der Stelle würde ich gerne noch einmal auf die "geschlossene" Küche eingehen. Die Zeile würden wir in diesem Fall ebenfalls so belassen wie sie von KerstinB geplant wurde ( mit Ausnahme des Müll / MUPL Konzeptes ;-) ) und dann gegenüber z.B. mit mit einem schmalen Vorratsschrank arbeiten. Die Kühl- Gefrierkombination würden wir dort ebenfalls hinstellen, ABER die Tür durch eine Schiebetür ersetzten. Macht das Sinn? Die Idee der Schiebetür finden wir eigentlich ganz interessant.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.528
Das Problem dabei ist ein ordentlicher Sitzplatz:
aten_20150112_kb2-alt_grundriss-jpg.175003


Wenn du dir hier rechts die Wand denkst, dann müßte der Tisch mindestens 40 cm nach links rutschen, und dann wäre aber rechts nur eine Bank. Sobald dann links ein Stuhl besetzt ist, ist vor der Küchenzeile kein richtiger Platz mehr. Außerdem wäre eine Tischerweiterung, wenn man mal Gäste da sind, auch schwieriger.

Und, der Wischerschrank würde entfallen, da dann wg. Durchgang in die Küche nur Kühlschrank und 60er Schrank Platz hätten.

Zum MUPL:
Wenn ihr nur diese Aufteilung wollt, dann kann man in den 30er auch 3 Behälter stellen, Beispiel Ninka
full?d=1420190941


Dann kann man den Unterschrank unter der Spüle ebenfalls mit zwei 3rasterigen Auszügen wählen, im oberen hätten dann wg. dem Becken gerade noch die küchentypischen Putzmittel Platz, unten wäre ebenfalls, wie im MUPL -Schrank normaler Stauraum. Und, evtl. könnte man das sogar so machen, die bei däpäda, dass man für MUPL und Spülenschrank unten einen durchgehenden 3rasterigen 80er Auszug hat und oben eben in 50 Spüle und 30 MUPL getrennt wird.

Und MUPL ist ja nun eindeutig praktisch.
 

Aten

Mitglied
Beiträge
39
Wir waren heute mal spaßeshalber in einem Küchenstudio und haben uns ein Angebot anhand des von KerstinB entwickelten Vorschlags machen lassen, wobei der Küchenverkäufer selbst einige "Verbesserungen" vorgenommen hat. :rolleyes:

Um genau zu sein hat er mit dem Geschirrspüler links angefangen, weiter ging es mit einem 50er Spülschrank, dann mit einem 80er Auszugsschrank,gefolgt vom 60er Herd und zu guter letzt ein 80er Hängeschrank wegen der Tiefe. Oben hat er die Zeile bis auf den Herd mit Hängeschränken in gleicher Breite wie unten aufgefüllt. Als Arbeitsplatte hat er eine furnierte Spanplatte gewählt.Der Spülschrank hatte nur einen großen Auszug, der 80er hatte eine Schublade und zwei Auszüge

Auf der gegenüberliegenden Seite ging es weiter mit einen 212cm hohen 50er Besenschrank, dann ein Schrank für eine einbaut Kühl-Gefrierkombination und als Abschluss ein 50er Vorratsschrank mit Regalböden.

Bei den Möbeln handelte es sich um Nobilia Modell Focus (müsste die FOCUS 462 gewesen sein) mit Lackfronten, die an den Ecken allerdings nicht durchgängig lackiert waren. Die Dunstabzugshaube war eine Airfore Smart . Kosten sollten uns die Möbel mit Haube und Standardspüle 4000€, wobei wir für 200€ eine Villeroy und Boch Keramikspüle (ich glaube das war die Timeline 45 / 50 flat) bekommen könnten. Ist das ein realistisches Angebot? Mal abgesehen von den "Optimierungen" des Verkäufers meine ich! Die würden wir wenn es denn wirklich was werden sollte wieder rückgängig machen wollen und uns an dem Vorschlag von KerstinB orientieren, da dieser uns deutlich besser gefällt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.562
Wohnort
bei HH
Zum Preis kann ich dir nichts sagen, aber Nobilia bietet kein 6-er Raster, wenn man jeden cm Stauraum braucht, dann würde ich da schon Wert drauf legen.
Und an der Balkontüre reicht doch ein 60-er in Mindertiefe, oder? Also auch Platz verschenkt...
 

Aten

Mitglied
Beiträge
39
Das ist ein gutes Argument und das 6er Raster hat uns auch besser gefallen. Die Frage ist nur, welcher Hersteller dann für uns infrage kommen würde der ein 6er Raster anbietet. Häcker wäre eine Option die vermutlich auch in unser Budget passt. Gibt es sonst noch Alternativen? Wie bereits beschrieben müssen wir mit +-5000€ auskommen, allerdings ohne Geräte.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
16.203
Wohnort
München
Es gibt so einige 6-Raster-Hersteller. In der verlinkten Liste erkennst du sie an der Koprpushöhe 78cm oder höher. Ausnahme: Schüller next125 mit 75cm Korpus (125mm Raster, die anderen meistens 130mm).
Pronorm , Alno, Signia , Schüller, Häcker, Beckermann , Leicht; Leicht dürfte zu teuer werden, bei den anderen ein Studio suchen und nachfragen.
 
Beiträge
16
ich hab mal hier still mitgelesen und wollte eine kurze Zwischenfrage stellen:
Wo liegt denn der Unterschied zwischen einem Nobilia Maxikorpus und einem 6 Raster Schrank. Sorry, für die für Euch dumme Frage.
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.370
Wohnort
SchleswigHolstein
Der Nobilia Maxikorpus ist 86cm hoch und ergibt eine Arbeitshöhe von etwa 100cm. Bei einer dünnen APL entsprechend weniger.
 

Aten

Mitglied
Beiträge
39
Vielen Dank! Ich weiß nur nicht ob wir uns Schüller oder Alno und Konsorten leisen können. :(

Um noch einmal auf den Vorschlag von KerstinB zurück kommen. Wäre es sinnvoll den 30er Auszug genauso auszustatten wie den 80er daneben oder anstatt eines 30er, einen 40er bzw. zwei 60er Schränke zu nehmen und dann zu den Seiten hin schlanker zu werden? Dort könnten wir Pfannen, Gewürze, Tupper Schüsseln etc. unterbringen. Ich hatte es ja bereits mehrfach geschrieben, aber doppelt gut hält besser: Der Rest ist für unseren Geschmack bombastisch geplant. :-) An der Stelle also noch einmal vielen lieben Dank!

Wir überlegen lediglich vielleicht die Oberschränke durch etwas Milchglas aufzulockern und bei der Dunstabzugshaube sind wir uns noch nicht ganz sicher. Das sind allerdings Geschmacksfragen wie ich finde.

@KerstinB

Zwei Fragen fallen mir spontan doch noch ein. Gibt es einen bestimmten Grund wieso der Geschirrspüler vor dem Spülschrank ist und nicht umgekehrt? Und nochmal ganz blöd nachgefragt, wieso hast du den Herd samt Kochfeld rechts und nicht links positioniert?
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
16.203
Wohnort
München
@elfiÖmmel: Der Maxikorpus bei Nobilia entspricht auch einem 6er Raster. Da aber Nobilia eigentlich als 5er Raster ausgelegt ist, ist eine Rasterhöhe (= Schubladenhöhe) bei Nobilia 144mm, damit der normale Korpus 72cm Höhe erhält. Dadurch wird der 6er Raster Maxi-Korpus bei Nobilia so hoch (86,4cm), dass man damit nur auf eine recht selten benötigte Arbeitshöhe von circa 100cm kommt. Daher gibt es auch nur eine eingeschränkte Schrankauswahl, im Gegensatz zu einem normalen 6-Raster Hersteller (meistens 130mm Rasterhöhe, 78cm Korpushöhe), der die ganze Vielfalt an Schrankvarianten anbietet.
 

Aten

Mitglied
Beiträge
39
Hallo zusammen,

meine Frau und ich sind noch einmal in uns gegangen und haben uns zu Kerstins Entwurf ein paar eigene Gedanken gemacht, würden diese allerdings gerne noch einer finalen Abnahme durch die Experten unterziehen lassen.

Angefangen mit einem 60er Geschirrspüler, dann die 50er Spüle mit MUPL , anstatt des 30 MUPL ein 50er Schrank mit zwei Schubladen und zwei Auszügen, anstatt des 80er ein 60er Schrank mit zwei Schubladen und zwei Auszügen, danach ein 60er Kochfeld / Backofen und zum Abschluss der 50er Hängeschrank.

Oben dann ein 60er Hängeschrank, danach ein 100er Hängeschrank, dann wieder ein 60er, gefolgt von einer 60er Dunsthaube und zum Abschluss ein 50er Hängeschrank.

Für den 50er anstatt des 30er Schranks haben wir uns entschieden, da wir hier noch gut Babyutensilien, Krimskrams wie Tee usw. unterbringen könnten. Oben haben wir den 100er Schrank genommen um zwei 50er zu vermeiden. Wir haben je eine Variante mit und ohne Milchglas erstellt. Ein 60er Besteck / Topfschrank sollte uns eigentlich reichen. Wir kommen derzeit mit einem 40er für beides aus. :(

Wäre toll wenn ihr zu unseren Gedanken ein zwei Worte schreiben könntet. Sprich, ob das alles so sinnvoll durchdacht ist wie wir uns das vorstellen, oder ob wir uns eher an Kerstins Entwurf halten sollten. Mit den Daten würden wir uns dann entsprechend Angebote erstellen lassen, wobei Nobilia dann leider wegfällt. :(
 

Anhänge

Mela

Premium
Beiträge
7.770
Würdest du noch bitte die Alno-Dateien kpl.- und pos. deiner letzten Planung hochladen.

Gegen Glashänger spricht, dass du nur einfarbiges Geschirr dekorativ einräumen solltest. Ich glaube daher nicht, dass es für euch sinnvoll wäre. (Leider finde ich die Bilder nicht)

Bleibe beim MUPL , denn so hast du mehr Stauraum. 3er Auszug unter der Spüle in 50 cm Breite und 80er Auszüge bei Kerstins Planung, bei deiner: 50er und 60er Auszüge, wobei du jeweils pro Schrank ca. 8 cm an der Breite abziehen musst, wegen der Seitenwände.

Auch rate ich dir von einer Kopffreihaube ab, denn wie willst du die reinigen, wenn die OS press anschließen.

Bevor du aber Nägel mit Köpfen machst, sollte geklärt werden, ob die Wand zwischen Zimmer und Küche entfernt wird oder nicht.
 

Aten

Mitglied
Beiträge
39
Die Dateien reiche ich noch nach.

Danke dir für den Tipp mit dem Geschirr. Da müssen wir uns einfach noch ein paar Gedanken machen. Mit Glas sieht das halt etwas lockerer aus.

Was den MUPL angeht, jetzt hat es auch endlich bei mir *Klick* gemacht! Oh man ... wer lesen kann ist klar im Vorteil! Dann definitiv zurück zu Kerstins Entwurf mit der Option auf zwei Auszüge unter der Spüle.

Was die Wand angeht, da sind wir noch unschlüssig. Da wir die Kosten für den Durchbruch selbst tragen müssen, werden wir das vermutlich davon abhängig machen wie hoch diese ausfallen werden, wobei wir uns dazu entschlossen haben an den Möbeln in beiden Fällen nichts zu ändern. Falls der Durchbruch zu teuer wird, müssen wir den Sitzplatz halt irgendwie im Nachgang optimieren.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.770
Sollte der Durchgang nicht erfolgen, so funktioniert auch die planuntere Planung der HS in Kerstins Planung nicht. Du bekommst, da die Küchentür nicht versetzt wird, maximal einen 60er (kommt auf die Laibung der Türzarge an) Vorrats- oder Besenschrank zusätzlich zum Kühlschrank unter.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben