Blanco Armatur Blanco Linus-S (neu) spritzt extrem wenn Wasser auf die Hand oder Teller etc. trifft alternative Armatur?

Beiträge
3
Hallo zusammen,

meine neue Armatur Blanco Linus-S (neu) ist nicht zu gebrauchen es spritzt extrem wenn Wasser auf die Hand oder einen Teller etc. trifft...

Die Probleme haben auch andere Kunden, laut Amazon Bewertungen, Blanco selber bietet hier keine Lösung an :-(.

Somit bin in ich nun auf der Suche nach einer funktionierenden Armatur die nicht spritzt.

Aktuelle Situation:
Wasseraustritt bis Spühlenboden = 42cm
Wasseraustritt bis Arbeitsplatte =25
Wasseraustritt auf Hand in einem Abstand von 25cm führt schon dazu das die ganze Arbeitsplatte voll gespritzt ist mit Wassertropfen

Könnt ihr mir eine funktionierende Amateur bzw. Hersteller nennen wo es funktioniert oder gibt es eventuell ein Hersteller der damit wirbt das er diese Probleme nicht hat?


Mir ist bewusst je höher der Wasseraustritt liegt um so eher wird man diese Probleme haben.
Aber der hier verbaute Perlator ist ein Witz und kann auch nicht gegen andere ersetzt werden da es sich um einen Wasserhahn handelt der einen integrierten Brausekopf hat der zwischen Strahlbrause und Perlator umgeschalten werden kann, diese führt dazu das der Perlator eine Sonderanfertigung von Blanco ist und somit viel kleiner ausgeführt ist und nicht einfach gegen Baumarktware getauscht erden kann.

Ich bin mal gespannt was ihr mir empfehlen könnt ?!

Gruß
Christian
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
10.834
Wohnort
Perth, Australien
ja, das Problem wurde auch hier schon diskutiert. Und ja, es gibt einen Hersteller oder Model, das mit Nichtspritzen beworben wird. Aber ob ich das finde, stand irgendwo im Forum.

ABER, da Blanco hier mitliest und ein eigenes Unterforum hat, richte deine Anfrage doch direkt an Blanco erst mal.

Ansonsten kannst du das Absperrventil etwas zurückdrehen und den Wasserdruck damit reduzieren. Bei manchen Armaturen kann man das auch in der Armatur selbst machen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.434
Blanco hat mindestens eine Armatur im Programm mit einem Perlator, der ein sog. “Designerstrahl” produziert, welcher kaum spritzt und auch noch auf Brause umgestellt werden kann: Die Panera-S (tolles Teil).
Vielleicht können die Blanco-Spezialisten verraten, ob man diesen Perlator auch für andere Armaturen bekommt oder in anderen Modellen verbaut ist.

Was sofort und für kleines Geld hilft ist die Blanco CapFlow-Aulaufabdeckung, die auch noch gut aussieht.
 

racer

Team
Beiträge
5.043
Wohnort
Münster
Ob das spritzt oder nicht hängt vom Perlator ab.. es ist am Ende die Frage, wieviel Luft dem Wassertrahl untergemischt wird und somit auch, wieviel Wasser pro Minute aus der Armatur herauskommt. Ich möchte wetten, dass die Blanco Armatur hier dann wohl sehr gute Werte erreicht.

Wenn der Perlator mehr Luft untermischt, ist der Wasserstrahl "weicher" und sollte am Ende auch nicht so spritzen.. was Du für den Anfang versuchen kannst: reduziere den Wasserdruck am Eckventil, wenn weniger Wasser in die Kartusche drückt, sollte auch der Wasserstrahl nicht mehr ganz soviel Druck haben...

es gibt sogenannte Wasserspar-Perlatoren, die baut Nivito z.B. im Standard ein.. aber auch Franke wirbt ja mit seinem neuen Laminarstrahl, was am Ende laut Nivito das gleiche ist... weniger Wasserdruck bei mehr untergemischter Luft...

mfg

Racer
 
Beiträge
3
Hallo zusammen,

danke für eure Antworten!
Aber wieso wurde mein Beitrag in den Blanco Bereich verschoben?
Blanco bietet hier keine Lösung an das hab ich doch schon geprüft....So wie zig Leute vor mir!
Auch will ich nicht über nur Blanco Produkteinformiert werden.

Statt dessen wir hier eine kaum "spritzende" :rofl: Armatur beworben für 500€, und dann noch folgendes geschrieben: " Was sofort und für kleines Geld hilft ist die Blanco CapFlow-Ablaufabdeckung, die auch noch gut aussieht." ----> naja, was soll da helfen?

Der Wasserdruck ist bei uns eh schon sehr niedrig 2,5-3bar aus diesem Grund liegt die Druckerhöhungsanlage schon in der Garage. Das Problem wird einzig und alleine am Perlator liegen der zu klein ist und keine Standard Größe hat um diesen durch eventuell verbesserte mal quertauschen zu können.

Den Druck muss ich nicht reduzieren ich habe ja einen Hebel den ich einfach nur zu10% öffnen kann dann spritzt nichts, aber dann kommt auch nicht viel Wasser raus.:2daumenhoch:


Hm Eventuell teste ich diese mal: Grohe Minta Einhand-Spültischbatterie mit herausziehbarer Spülbrause SpeedClean

Der Begriff Laminarstrahl: Aqua Cucina News - Flüsterleiser klarer Wasserstrahl ohne Spritzer

Wird die Lösung sein !:2daumenhoch:

Gruß
Christian
 

Michael

Admin
Beiträge
15.129
Wohnort
Lindhorst
Aber wieso wurde mein Beitrag in den Blanco Bereich verschoben?
Weil Blanco als Hersteller der Armatur ein berechtigtes Interesse an auftretenden Problemen hat um diese zukünftig lösen zu können.
Zudem wirst du nicht nur über Blanco Produkte informiert sondern hast ja schon andere Lösungen erhalten.

Bisher bietet Blanco nur den Capflow an, der den auftretenden Wasserstrahl lenken soll. Der hilft natürlich nicht wenn das Wasser vorher über die Hand pladdert.

Ich habe selbst eine Blanco-Linus und ja, die spritzt. Keine Frage.

Wenn das Problem mit dem richtigen Perlator zu lösen ist bin ich mir sicher, dass in der Richtung etwas getan wird.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.434
Ach, sorry, wenn ich versucht habe, Lösungen anzubieten. Leider (oder gsd) bin ich nicht vom Fach, daher kann ich nur auf das zurückgreifen, was ich auch kenne. Ich hätte es besser wissen sollen...
 
Beiträge
3
Hab mir jetzt mal einen Grohe mit angeblichen Laminarstrahl gekauft für ~160€ der zu 95% wie der Blanco aussieht... Ich werde berichten ob der was taugt ggf. zurückschicken...
 

racer

Team
Beiträge
5.043
Wohnort
Münster
es ist wichtig, ob die Armatur spritzt oder nicht spritzt, aber ob das Wasser dass durch den Armaturenkörper läuft, jedoch im Messingkörper wohlmöglich Blei mit ausspült, scheint dabei Nebensache zu sein...


seit Dezember 2013 gilt ein Grenzwert von von 0,010 mg/ Liter

Dabei haben die absolut meisten Armaturen auf dem deutschen Markt einen Messingkern, welcher verchromt wird und Messing ist eine Legierung, die auch Blei beinhaltet..

Edelstahl hingegen ist komplett bleifrei...

ich sage es an dieser Stelle nur nochmal..

auch Blanco und Franke haben Armaturen aus Edelstahl im Programm...

mfg

Racer
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.008
Wohnort
Barsinghausen
Reines Messing besteht ausschließlich aus Kupfer und Zink in unterschiedlicher prozentualer Zusammensetzung. Daneben gibt es sog. Sondermessingsorten, die auch weitere Metalle wie Blei, Eisen, Nickel, Mangan oder Aluminium enthalten.
 

racer

Team
Beiträge
5.043
Wohnort
Münster
Martin, Messing hat in den meisten Fällen einen geringen Bleianteil, was denkst Du, woher das Blei kommt, das unter anderem in dem Beitrag von Plusminus gemessen wurde und warum die Bundesregierung den Bleigrenzwert für deutsches Trinkwasser nochmals reduziert hat.. ?

Hier mal eine Unterlage über sogenannten Rotguss, eine Art Messing für den Armaturenbau..

das ganze aus 2011, bezugnehmend auf die Grenzwerte in 2013 und auch hier wird der Bleigehalt noch mit max. 3% angegeben.. dabei handelt es sich hier schon um das rötlichere Messing. Man kann vielfach lesen, dass der Messinganteil wächst, desto gelber das Messing ist und wer will das bei den ganzen importierten Armaturen denn schon sagen, welches Messing am Ende vergossen wurde ?!

bei Edelstahl kann man sich sicher sein..

Gruß

Racer
 

Anhänge

isabella

Mitglied

Beiträge
10.434
Zum Thema Blei, lieber @racer, sind wir uns immer noch uneinig - ich habe hier schon mehrfach vorgerechnet, dass das evtl. vorhandenen bleihaltige Wasser durch ein paar Sekunden Wasser laufen lassen schnell entsorgt ist. Damit Blei ins Wasser kommt, muss eine gewisse Kontaktzeit bestehen, das passiert also erst, wenn man stunden- oder tagelang das Wasser im Wasserhahn stehen lässt und nicht kontinuierlich (zumindest nicht in nennenswerten Mengen).
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.557
Wohnort
Wiesbaden
Einig sein kann man sich doch recht einfach darüber, daß sich Edelstahlarmaturen besser in heutige Küchen einfügen (wo findet man dort Chrom?) und kaum noch teurer sind. ´
 

Blanco Hilfe

Hersteller
Beiträge
4
Lieber User,

bei der BLANCO Linus-S Vario (mit verstellbarem Brausekopf) gibt es leider keinen anderen Strahlregler, damit das Wasser nicht spritzt.

Wenn Sie allerdings Ihren Brausekopf gegen einen Brausekopf ohne die Umstellung auf Brause tauschen würden, gäbe es die Möglichkeit einen Laminar-Strahlregler zu verbauen.
Dieser Laminar-Strahlregler macht das Wasser sanfter und dadurch spritzt es nicht so sehr.

Der Brausekopf ohne Umstellung hat die Artikelnummer 128689, der Laminar-Strahlregler hat die Artikelnummer 121232 und die dazugehörige Dichtung die Artikelnummer 117502.
Bestellen können Sie die Artikel in unserem BLANCO Shop: BLANCO Ersatzteilshop Deutschland

Gerne können Sie sich mit unserem Kundendienst in Verbindung setzen, dieser berät Sie gerne.
Sie erreichen unseren Kundendienst unter der kostenlosen Hotline: 0800 448 1002 oder über unser Kontaktformular: Kontaktformular | BLANCO

Vielen Dank für Ihr Interesse.
 

racer

Team
Beiträge
5.043
Wohnort
Münster
wir können festhalten, dass sich Blei im Körper absetzt, da es sich nicht abbaut..

wir wissen, dass wenige mg täglich reichen um chronische Erkrankungen auszulösen...

ja, man kann Wasser vorher laufen lassen, aber muss das sein, wenn es die Alternative gibt ?

Wasser sparen, ist der nächste heilige Gral, neben Strom und fossilen Brennstoffen... stellt sich zum Schluss die Frage, ob die Produktion der Edelstahlarmaturen, oder die Produktion von Messingkern-Armaturen mehr oder weniger Wasser verbraucht.. ? Das kann ich leider nauch nicht beantworten...

Für die Umwelt dürfte das Fräsen von Edelstahl aber weniger belastend sein, als die calvanischen Bäder, die zum verchromen nötig sind... würde ich jetzt mal so in den Raum stellen, zudem sind Messingkern-Armaturen natürlich am Ende immer Verbundstoffe, die Metalle müssen nach End of use auch wieder ausgelöst werden, dass dürfte bei einem reinen Edelstahlkern deutlich einfacher gelingen..

es gibt somit über die Frage des Bleigehalts noch einige wichtige Argumente mehr, meiner Meinung nach..

Gruß

Racer
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.008
Wohnort
Barsinghausen
Edelstahl ist auch eine Legierung aus mehreren Metallen: Eisen + Chrom + Nickel.

Das meiste Blei in unserem Trinkwasser dürfte nicht aus dem Metall der Armatur sondern aus gelöteten Kupferleitungen stammen. Im Lot war bis vor wenigen Jahren Blei erlaubt.
 

racer

Team
Beiträge
5.043
Wohnort
Münster
das ist soweit richtig, dass Edelstahl auch eine Legierung ist, man muss Edelstahl zur Weiterverwendung aber nicht erst in seine Einzelmetalle und Beschichtungen zerlegen sondern kann dies ungefiltert dem Ofen zufügen.. zu 100% wiederverwertbar... damit wären wir dann bei den ganzen verchromten Kunststoffteilen, die ja zusätzlich an vielen Armaturen sitzen..

kommt, werte Mitforisten, die Argumente liegen ganz klar auf meiner Seite.. ökologisch und gesundheitlich liegt man mit massiven Edelstahlarmaturen einfach besser...

Gruß

Racer
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.434
:rofl::rofl::rofl: Allerdings muss ich zugeben, dass meine Armatur (die ich oben zum großen Verdruss des werten TE erwähnt hatte) ist tatsächlich voll Edelstahl und wirklich überzeugend.
 

Krümele

Mitglied

Beiträge
135
Ist es - was den Kontakt von Wasser und Blei angeht - bei einer Armatur mit Ausziehbrause nicht pups, ob die Armatur aus Messing oder Edelstahl ist?
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben