Bitte um Hilfe! Küchenplanung Neubau

Alohagirl

Mitglied
Beiträge
8
Hallo zusammen!

Bisher war ich nur stille und begeisterte Mitleserin, nun "traue" ich mich auch mal, den Grundriss unseres EG (Neubau DHH) und meine bisherige Planung mit dem Alno -Online-Planer zu veröffentlichen und um Eure Hilfe/Anmerkungen zu bitten.

Wir waren bisher schon in zwei Küchenstudios und die dortigen Entwürfe überzeugen uns irgendwie noch nicht, so dass ich mich einfach mal selbst an der Planung versucht habe. Meine Planung ist nur als grober Entwurf zu verstehen, da wir sehen wollten, wo Spüle, Kochen etc. optisch und praktisch am besten positioniert werden.

Hier noch kurz die Varianten der Küchenstudios und was und dabei nicht zugesagt hat:

- Variante 1 eines Küchenstudios: an der langen Wand: Hochschränke mit Kühlschrank, Backofen, Dampfgarer, Mikrowelle hoch eingebaut (als Kombigeräte), Spülmaschine hoch eingebaut und die Spüle sowie Oberschränke. Kurze Wand gegenüber hinter der Speisekammer: Kochfeld (Bora ).
--> Hieran stört uns der weite Weg zwischen Kochfeld und Kühlschrank (4,5 m) und die "massive", klobig wirkende lange Seite und dass die Spüle direkt im Blick ist.

- Variante 2 eines Küchenstudios: kurze Wand hinter der Speisekammer: Kühlschrank, Backofen, Dampfgarer, Mikrowelle hoch eingebaut und in der Ecke zum Fenster ein Lamellen-Schrank. Spüle vor dem Fenster. An der langen Wand das Kochfeld mit Oberschränken.
--> Wir können uns mit der Optik des Lamellen-Schranks nicht anfreunden, zudem müsste dafür das Fenster etwas versetzt, was sich dann auch auf die Fenster im OG auswirkt (wäre grds möglich, wollen wir aber nicht unbedingt). Und die Spüle ist hier sehr präsent wenn man vom Esszimmer in die Küche guckt.

Ich freue mich auf Euch Anregungen und bedanke mich im Voraus!

Viele Grüße
Alohagirl

PS. Wir wissen, dass aufgrund des Größenunterschieds zwischen meinem Mann und mir unterschiedlich hohe Arbeitsplatten sinnvoll wären. Daher haben wir überlegt an der Wand der Speisekammer eine Art Theke anzusetzen, die höher ist und damit zum Arbeiten für meinen Mann geeignet ist und gleichzeitig auch als kleine Sitzgelegenheit dienen kann.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe ) in cm: 167 cm und 198 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 120
Fensterhöhe (in cm): 100
Raumhöhe in cm: 265
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80-90
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Küchenstil: Grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Zum Kaffee trinken, Brot schmieren, vorbereiten allgemein
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, viel backen
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Als Familie
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Viel Arbeitsfläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nobilia , Schüller
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

  • Screenshot 2017-02-06 15.15.31.png
    Screenshot 2017-02-06 15.15.31.png
    449,7 KB · Aufrufe: 424
  • Screenshot 2017-02-06 15.02.34.png
    Screenshot 2017-02-06 15.02.34.png
    742,6 KB · Aufrufe: 446
  • Screenshot 2017-02-06 15.03.35.png
    Screenshot 2017-02-06 15.03.35.png
    778,8 KB · Aufrufe: 493
  • 1487329143229-1399944265.jpg
    1487329143229-1399944265.jpg
    52,6 KB · Aufrufe: 329

Dieentebertram

Mitglied
Beiträge
1.274
hallo, schön das du schon mit dem alno planer arbeitest, aber damit es noch besser für uns ist stelle bitte auch die planungsdateien (.kpl und .pos) mit ein, dann müssen wir den grundriss nicht neu anlegen und können ohne fehler mit deiner planung arbeiten. die maße auf dem grundriss kann man nicht wirklich lesen, da du aber schon einen alno plan erstellt hast erübrigt sich das vermutlich. immer vorausgesetzt du hast den ganzen raum, also auch den essbereich, mit angelegt. bei einem "allraum" ist es immer wichtig alle möbel im direkten umfeld mit einzuplanen ;-)
 

Alohagirl

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Hallo Dieentebertram,
danke für die Rückmeldung. Leider kann ich die Planung nicht auf meinem (älteren) Laptop speichern, dh. speichern ist zwar möglich, aber nicht das öffnen der KPL Datei. Das kommt immer eine Fehlermeldung... Hab schon Verschiedenes probiert und auch nach dem Problem gegoogelt. Daher habe ich von der Planung lediglich die Screenshots. Ich hoffe, diese sind erkennbar?

Die lange Wand ist 4,30 m lang, die gegenüberliegende kurze Wand 1,95 mit und die Wand mit dem Fenster 3,06 m. Den Grundriss kann ich nochmal hochladen.

Hilft das weiter?
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Hallo und herzlich willkommen! :welcome:

Ein Grundriss mit den genauen Maßen ist immer sinnvoll als PDF (bessere Lesbarkeit) und als Bild (kann man schneller aufrufen und sich einen Überblick verschaffen). Denn auch mit dem Alno arbeiten nicht alle, außerdem verrutscht da auch mal was, so dass man sich auf die Maße dort nicht unbedingt verlassen kann.

Ich würde mal planen, was alles in die Speisekammer rein soll und wie und dann überlegen, ob nicht auch Hochschränke an der Stelle einfach in der Küchenzeile den gleichen Dienst verrichten.

LG Anke
 

Alohagirl

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Hallo Anke!

Ich habe den Grundriss nun als PDF hochgeladen.

Wir müssen uns bis Mitte März entscheiden, wo der Wasseranschluss hinkommt.

An der Stauraum-Planung arbeiten wir. Grundsätzlich sollen da nur Vorräte rein und zb Backformen oder anders, was nicht so oft in Benutzung ist. In unserer jetzigen Wohnung haben wir den Raum unter der Treppe als "Speisekammer/Abstellkammer" und sind immer wieder verblüfft, was da alles rein passt.
 

Anhänge

  • Grundriss 1_100.pdf
    304,6 KB · Aufrufe: 202

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.699
Wohnort
Perth, Australien
der Raum ist leider, wie in jedem thread, nicht komplett vermaßt, weil Maße abgeschnitten wurden. Es ist traurig, dass man solche Sachen ständig hinterfragen muss.
 

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
Ich würde planlinks 3 Hochschränke planen beginnend am Fenster:

Blende
60 HS Vorrat mit Innenauszügen
60 HS mit BO/DGC
60 HS mit Kühlschrank
Blende

Planrechts am Fenster beginnend:
Wange
60 erh. Geschirrspüler
Wange
90 US mit Spüle linksbündig
40 US mit MUPL oben
80 US
90 US mit Kochfeld
60 US
Wange
 

Alohagirl

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Danke russini. Das werde ich mal visualisieren. Du würdest dann gar keine Oberschränke machen? Wir hätten dann aber weniger Arbeitsfläche als bei der anderen Variante, glaube ich.
 

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
Oberschränke würde ich bis zur DAH machen. Am besten zwei Breite zum nach oben klappen oder falten. Über Geschirrspüler passt gut Kaffeemaschine, rechts der Spüle Wasserkocher, wobei bei Induktion du auch Wasserkessel kaufen kannst.

Du hast in meiner Planung 1,2 m Hauptarbeitsfläche, denn der Ablauf ist meist so: Gemüse waschen in der Spüle, links über MUPL ablegen, schnippeln, dann ab in Topf/Pfanne links.

Wenn ihr zu zweit kocht, dann würde ich nach dem MUPL einen 60 US wählen, dann 90 mit KF und dann 80 US als Arbeitsplatz für zweite Person. Dann hast du 1,0 m als Hauptarbeitsfläche, was auch gut ist.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.699
Wohnort
Perth, Australien
Russini's Vorschlag ist nicht so ideal, wie es erst erscheint, denn der Raum ist eigentlich zu breit und an der langen Wand gibt es keine Fenster.

Auch wenn die Zeile planunten 70cm tief ist, sind es bis zur HS Zeile 1. 75m Zeilenabstand. Da ist nichts in der Nähe, wo du was ablegen kannst (KS ein- und ausräumen, heisses Backblech usw)

Denn eigentlich ist die Küche ein Zweiteiler mit zuviel Abstand dazwischen. Wenn die HS in der Nische stehen bedeutet das Laufem Laufen Laufen. Und dann musst du noch in die Speise laufen, also das sind von der Arbeitszeile bis zum Speiseregal ca 2.50m zu laufen. Auch hat die Planung wenig Ablagefläche, wenn man die Raumgrösse bedenkt.

Ich würe mir ganz genau überlegen, ob ich soviel Leerraum in der Küche wollte. Stelle dir das mit Kartons nach.

Aloha1.JPG
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.699
Wohnort
Perth, Australien
Aloha0.JPG Aloha21.JPG

diese Planung ist besser, aber es passt kein hicgebauter GSP dazu. Die Lauferei ist etwas weniger.

Die andere Sache ist, dass man die komplette Küche umkreisen muss, wenn man mit Einkäufen kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.699
Wohnort
Perth, Australien
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
was meinst du damit? ich empfehle 1 x DGC, ! x BO mit Pyrolyse und Mikrowelle, beides 45cm hoch. Wenn BO 60cm hoch, dann eine Wärmeschublade unter den DGC. Letztere sind nicht billig.

meine Vorschlag wäre dieser. Da mir Raummaße fehlen, ist die Planung nicht 100%. Die Heissgeräte sind etwas zu hoch im Plan.

Aloha31.JPG Aloha311.jpg Aloha32.JPG Aloha33.JPG Aloha34.JPG Aloha35.JPG
.
 

Anhänge

  • Aloha_Evelin_PLAN3.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 151
  • Aloha_Evelin_PLAN3.POS
    11,8 KB · Aufrufe: 172

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
@Evelin ich hab die Küchenbreite nicht gekannt, nur die zwei Zeilenlängen. Aber mit der Breite hast du natürlich recht, der Abstand ist viel zu weit zwischen den Zeilen.
 

Alohagirl

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Wow, Evelin! Danke für die Mühe, die du dir gemacht hast! Echt klasse! Gefällt mir sehr gut.

Allerdings sind Grundriss-Änderung eher nicht mehr möglich bzw. so einfach möglich. Und der Preis für die Küche dürfte aufgrund der sehr vielen Schränke auch recht hoch sein, fürchte ich... Einkäufe etc. können wir durch die seitliche Tür zum Carport reinbringen (das "um die Küche herum laufen" hatte mich auch von Anfang beschäftigt).

Zu den Geräten: Was bedeutet die Abkürzung "DGC"? Was ist der Vorteil/Nachteil an der 45 Höhe? Die meisten Berater raten davon ab. man könnte da nicht so hohe Sachen (z.B Kuchen) drin backen.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.699
Wohnort
Perth, Australien
bitte beantworte mein Frage in #12 welche Heissgeräte du möchtest, es ist unklar.

Bitte stelle einen komplett vermassten Etagenplan als pdf ein, wonach ich auch schon gefragt habe.

DGC = Dampfgarer inkl Backofen
Ein reiner Dampfgarer ist Geldverschwendung, weil er zuwenig genutzt wird.

Ein Kuchen passt locker in einen 45er BO, eine Gans aber nicht. Es gibt keinen Vorteil ob 45 oder 60, es ist Geschmacksfrage und welchen Platz man hat.

Wenn die Wände bleiben sollen, gibt es noch diese Möglichkeit, die sehr praktisch ist.

Der Zeilenabstand ist gut mit 120cm, du kannst an einem Stück weiterarbeiten, der GSP ist hochgebaut und die Laufwege sind kurz. Ausserdem passt in die Fensterecke eine Sitzmöglichkeit, die Theke und US können höher sein als die Zeile planunten.

Auch passt es so vom Ablauf her, dh du fängst am Fenster an und das fertige Essen ist dann planunten rechts, also in Tischnähe.

Wenn du an dieser Planung interessiert bist, schreibe ich später noch was dazu.

Aloha21.JPG Aloha22.JPG Aloha24.JPG Aloha25.JPG
 

Anhänge

  • Aloha_Evelin_PLAN2.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 155
  • Aloha_Evelin_PLAN2.POS
    11,5 KB · Aufrufe: 171

Alohagirl

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Hallo Evelin, die Lösung finde ich sehr interessant und würde mich freuen, wenn du dazu noch etwas schreibst. Die Speisekammer würde dann aber komplett entfallen. Und ich muss mir nochmal überlegen bzw ausmessen, ob mit der Arbeitsplatz für mich reicht. Ich backe viel (Kuchen, Torten, Törtchen, Plätzchen, Pralinen) und brauche daher viel Platz um mich und die ganzen Sachen auszubreiten. Aktuell habe ich einmal 120 cm in einem Tresen und gegenüber nochmal 60 cm neben dem Herd.

Den Grundriss des EG muss ich noch basteln. Habe nur PDF mit unseren Daten drauf und bekomme die nicht weg... Sorry! :-(

Bzgl der Geräte habe ich gedacht: Dampf-Backofen (also Backofen und Dampfgarer in einem Gerät) und Backofen und Mikrowelle in einem Gerät.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.699
Wohnort
Perth, Australien
du scannst deinen Etagengrundriss, lädst das Bild im windows Paint Programm, entfernst alles, was wir nicht sehen sollen und speicherst das Ganze als pdf Datei.

Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
wenn du soviel backst, hast du keine Küchenmaschine?

In deiner jetztigen Küche hast du da eine Speise? Und die Küche selbst, wieviel Auszüge hast du im Moment (nicht Schubladen)? Es wird meist unterschätzt, wieviel in einen Auszug passt.

In die Speise, wie in meiner letzten Planung würden gut Getränkekisten passen, ein 2. Kühlschrank (wo bewahrst du die Torten auf, wenn ihr "nur" einen Einbau KS habt?) und Dinge, die du nur einmal im Jahr brauchst.

Backbleche, Pizzastein und Ähnliches willst du wie verstauen?

Hier ein etwas abgewandelter Plan vom Vorigen, nachdem du die Backthematik erwähnt hast.

Die HS Zeile
Wenn du soviel backst, wollte ich die BOs in Augenhöhe haben. Weil einer 60, der ander 45 hoch ist, kannst du unter dem 45er DGC eine passende Blende vorsehen und wenn wieder Geld in der Kasse ist, eine Wärmeschublade einbauen.

Unterhalb der BOs entweder Auszüge (im Plan ist nur ein Beispiel) oder Tür mit Innenauszügen oder Fachböden. Den 45er HS würde ich dem Backen widmen.

Die Insel
1 x 90, 1 x 30 + Blenden ergeben ca 125cm Breite und mit einem 30-35er Thekenbrett ist die AP dann 90-95cm tief. Das dürfte reichen um einen Strudelteig von 2 Seiten zu ziehen.

Die Arbeitszeile
von planlinks beginnend
Blende
60er GSP erhöht eingebaut
2.5cm Sichtseite (braucht man wegen dem GSP)
80er US 3-3 mit Spüle linksbündog eingebaut
40er US 3-3 mit MUPL oben, Öle unten
80er US
80er US mit Kochfeld
80er US
Blende

2 x 90er OS

wie du die US (ausser MUPL+Spülen US) einteilst, musst du anhand einer * Stauraumplanung * ermitteln. Wenn du möchtest, kann ich die später mehr dazu schreiben.

Aloha41.JPG Aloha42.JPG Aloha25.JPG
 

Anhänge

  • Aloha_Evelin_PLAN4.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 168
  • Aloha_Evelin_PLAN4.POS
    12,1 KB · Aufrufe: 153
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben